Donnerstag, 26. April 2012

CDU, CSU, FDP und SPD wollen weiter menschenverachtende Hartz 4 Sanktionen

Heute, am 26.04.2012 haben sich die Mitglieder der Parteien von CDU, CSU, FDP und SPD weiterhin für Sanktionen gegen Hartz 4 Empfänger eingesetzt.
Damit sind sie dafür, dass man über 6 Millionen Bundesbürger jederzeit sanktionieren kann, was bei jedem fünften Hartz 4 Empfänger auch der Fall ist, da 2011 fast 1 Million Menschen in Deutschland sanktioniert wurden, was heißt, man gönnt ihnen nicht einmal den läppischen Erniedrigungsbetrag von 364 Euro und den unter 25 Jährigen nicht einmal ihre 287 Euro.
Auch das ist ihnen noch zu viel für einige Bürger dieses Landes.
Selbst gönnt sich unsere Bundeskanzlerin für dieses Versagen in ihrem Job 15.832,79 Euro monatlich. Das ist 43 mal mehr als sie einer Mutter mit drei Kindern in diesem Land für ihre Arbeit zugesteht. Als ob die Bundeskanzlerin 43 mal mehr arbeitet als eine Mutter die ihre Kinder in diesem Land aufzieht. Unsere Bundekanzlerin gönnt sich also 43 x mehr Ressourcen als diese Mutter.
Wenn sie für diesen Betrag wenigstens irgendeine Leistung bringen würde, aber sie bringt nicht nur keine Leistung für dieses Land, sie setzt ihre Energie auch noch gegen dieses Land ein.
Von daher müsste sie noch 15.832,79 Euro als Entschädigung an dieses Land zahlen für das, was sie diesem Land mit ihrer Leistung antut.
Bei den restlichen Mitgliedern dieser Parteien sieht es nicht besser aus.
Eigentlich sollte man sie noch bezahlen lassen für den Schaden, den sie in ihrem Volk mit dieser Politik anrichten und sie nicht noch durch Gehaltszahlungen ermutigen weiterzumachen.
Es wird Zeit, dass die Mitglieder der Parteien von CDU, CSU, FDP und SPD eine Sanktionierung ihrer Bezüge erhalten und zwar auf Null, denn sie werden ihrer Mitwirkungspflicht in diesem Volk nicht gerecht.
Erst dann, wenn sie am eigenen Leib erfahren was es heißt, wenn einen die eigenen Politik einholt werden sie begreifen, was ihre Politik in diesem Land bewirkt.
Den Mitgliedern der Partei "Die Grünen", die sich zumindest ihrer Stimme diesbezüglich enthalten haben, kann man ihre 364 Euro lassen und die Linken für ihren Vorschlag, dass man die Hartz 4 Sanktionen abschaffen soll, bekommen eine Aufstockung.
So bekommt jeder in unserem Bundestag das, was er wirklich verdient.

Jeder Bundestagsabgeordnete der auf untenstehender Liste mit "Ja" gestimmt hat, ist für menschenverachtende Hartz4-Sanktionen und gönnt Millionen von Menschen in diesem Land nicht das bedingungslose Existenzminimum, obwohl sie sich selbst mehr als das 21fache der Ressourcen der Hartz 4 Empfänger für ihre menschenverachtende Leistung aus dem Volk nehmen.
http://www.grundeinkommen.de/content/uploads/2012/04/gesamt1-namabst26-04-12.pdf
 
175.Sitzung des Deutschen Bundestages vom 26.04.2012 
http://hoelderlin.blog.de/2012/04/29/175-sitzung-deutschen-bundestages-26-04-2012-top-4-sanktionen-hartz-iv-regelungen-13594608/

Hier die Gesichter zu obiger Liste
http://www.abgeordnetenwatch.de/dauerhafter_euro_rettungsschirm_esm-605-433---abstimmungsverhalten-abst_ja.html#abst_verhalten



http://de.wikipedia.org/wiki/Mitglied_des_Deutschen_Bundestages


Bundestag stimmt für Hartz 4 Sanktionen
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/bundestag-stimmt-fuer-hartz-iv-sanktionen-900812.php

Ergebnisse der namentlichen Abstimmung am 26.4.2012 
http://www.katja-kipping.de/article/560

Dossier zu Sanktionen und Leistungseinschränkungen
http://www.katja-kipping.de/article/553.dossier-zu-sanktionen-und-leistungseinschraenkungen.html 






Die Eurokrise ist bewusst gewollt,....

...zwar nicht von der Mehrheit des Volkes, aber von ein paar Wenigen.
Wer glaubt, dass die Eurokrise und die Krisen weltweit nur aus Versehen entstanden sind und
nicht mit Absicht, der hat sich geirrt.
Wenn Menschen Systeme anlegen die in einem ungeheuerlichen Ausmaß das Geld der breiten Masse immer weiter auf ein paar Wenige transferiert, wie das Zinssystem, die Börsen, Gewinnmaximierung und viel zu überhöhte Stundenlöhne die jedem Niedriglöhner den Hohn ins Gesicht schlagen, dann kommt es unweigerlich zu einer Krise, weil das Volk dadurch nämlich kein Kapital mehr hat um überleben zu können.
Dies wurde aufgrund solcher Systeme aus dem Volk gezogen.
Wenn sich unsere Medien und unsere Politiker jetzt also scheinheilig darüber aussprechen, wie schrecklich das doch für die Menschen ist, dann tun sie das nur um die breite Masse zu täuschen und ihnen einzureden, dass diese Krise nicht systembedingt ist, sondern nur aus einem puren nicht von menschengemachten Zufall entstanden ist. Lassen sie sich nicht täuschen. Das stimmt nicht.
Diese Krise ist kein Zufall. Sie ist so von den Eliten gewollt, die einfach nicht genug bekommen können und in ihrem Machtwahn die breite Öffentlichkeit ausbeuten, versklaven, demütigen und verhungern lassen, um so immer weiter die Kontrolle über die breite Mehrheit zu erlangen um ihnen den eigenen Willen aufzwingen zu können.
Wenn unsere Politiker davon sprechen, dass alles wieder gut wird, wenn man das Geld der breiten Masse nimmt und den Banken gibt, damit die wieder Geld haben um der breiten Masse das Geld mit Zinsen zurückzugeben, dann ist das schlicht und ergreifend gelogen.
Lassen sie sich nicht weiter von unseren Politikern und den Massenmedien diesbezüglich hinter das Licht führen. Wachen sie auf.
An der Spitze unserer Gesellschaft sind Individuen die sich einen Dreck um sie und ihre Familie, Kinder, Bekannten, Verwandten, Freunde und Nachbarn scheren.
Diese Klientel will nur eins: Ihren Untergang.
Deshalb haben sie solche Systeme installiert, damit sie am Ende alles haben und sie nichts mehr.
Lassen sie so etwas nicht länger zu. Wehren sie sich gegen so ein Verhalten hinsichtlich ihrer Person und ihrem Umfeld, denn nur so können sie dieses Land noch retten.
Klären sie Freunde, Nachbarn, Verwandte, Bekannte darüber auf, dass sie nur einem Schwindel aufgesessen sind und von Menschen regiert werden, die sich um ihr Leben nicht nur nicht kümmern, sondern dafür sorgen, dass es zerstört wird.
Wenn ihnen ihr Land und die Menschen darin etwas wert sind, handeln sie.



Mittwoch, 25. April 2012

Warum dürfen Mütter in Deutschland....

.....nicht selbst entscheiden, ob sie ihr Kind selbst erziehen wollen oder jemand anderem ihr Kind zur Erziehung geben wollen?
Warum darf eine andere Energie in Deutschland für diese Mütter entscheiden?
Wer ist diese Energie die sich das Recht herausnimmt glauben zu müssen, für alle Mütter in Deutschland entscheiden zu dürfen?
Wer hat das Recht dazu, diese Mütter zu entmündigen und ihnen zu befehlen, was für sie und ihr Kind das Beste ist?
Warum kann man Mütter zwingen ihr Kind spätestens ab dem dritten Lebensjahr in einen Kindergarten zu geben, damit sie und ihr Kind in Deutschland überhaupt noch überleben können?
Warum gibt diese Gemeinschaft zwar über 500 Euro für einen Kindergartenplatz im Monat für das Kind aus, aber nicht für die Mutter, wenn diese ihr Kind selbst für diesen Betrag großziehen will?
Warum ist es in dieser Gemeinschaft erlaubt, dass Mütter von der Gesellschaft überhaupt keinen Lohn für ihre Leistungen bekommen und andere dürfen sich einen Stundenlohn von auch mal 100.000 Euro aus der Gemeinschaft nehmen für ihr Überleben.
Warum ist es in dieser Gemeinschaft erlaubt, dass Menschen ohne eigene geistige, seelische und körperliche Arbeit für die Gemeinschaft durch Zinsen, Spekulationen, Gewinnmaximierung und überhöhte Stundenlöhne so derartig viel Ressourcen aus der Gemeinschaft ziehen können, so dass Mütter ihre Kinder nur noch unter absolut unwürdigen Bedingungen in dieser Gemeinschaft großziehen können?
Warum wird diese Politik in Deutschland erlaubt?
Wie konnte sich so ein asoziales Frauen- und Mütterverachtendes System überhaupt in einer Gesellschaft durchsetzen, die sich "sozial", "gerecht" und "zivilisiert"nennt?
Um diese Attribute wirklich zu verdienen, muss sich noch einiges ändern in diesem Land, denn bis jetzt ist es nur einer Illusion geschuldet, dass diese Attribute für unser Land gelten.

Kindergarten
http://de.wikipedia.org/wiki/Kindergarten





Samstag, 21. April 2012

Durch die Gier der Eliten....

..starben heute wenn der Tag vorbei ist wieder 43.000 Kinder.
Damit diese Kinderverachtung auf diesem Planeten nicht so auffällt, wird ab und zu mal
ein Einzelschicksal herausgegriffen über das groß und breit in den Medien berichtet wird.


"Es ist ein Fall der die USA bewegt wie kein Zweiter"

Hallo, entschuldigung, ist es nicht die USA gewesen, wegen denen in Vietnam, Irak, Afghanistan etc. unzählige Kinder ihr Leben lassen mussten für die Gier von ein paar Wenigen?
Wie kann man eigentlich so schamlos die allgemeine Masse hinsichtlich dessen belügen, dass man sich um die Kinder dieser Erde auch nur einen Dreck schert?
Wie sieht es eigentlich mit den Kindern in den USA selbst aus?
Werden da die Ressourcen so gerecht verteilt, dass jedes Kind in den USA in Würde leben kann?
Wir brauchen hier in Deutschland gar nicht glauben, dass wir besser sind.
Unsere Medien berichten genauso vorbildlich und mitfühlend von diesem einen Kinderschicksal, während sie die hunderttausende von Kindern in diesem Land, dessen Eltern durch Hartz 4 sanktioniert wurden, komplett unter den Tisch fallen lassen.
Kinder die jetzt und hier das Mitgefühl und die Aufmerksamkeit der breiten Masse durch die Medien sehr gut gebrauchen könnten, damit deren Existenz und das ihrer Eltern ohne Wenn und Aber in einem der reichsten Ländern dieser Erde gesichert wäre.
Stattdessen wird in unseren Medien noch gegen sie geschrieben, siehe die Hetzkampagnen von so einigen großen Zeitungen in unserem Land gegen Hartz 4 Empfänger.
Es wird Zeit, dass sich die breite Masse nicht länger hinter das Licht führen lässt, mit großangelegten Berichten über Kinder um zu demonstrieren, wie wichtig sie uns doch alle sind, nur damit man sie hintenrum weiter ausbeuten, demütigen, zubomben und verhungern lassen kann.

 http://www.provegan.info/de/vegan/fuer-menschenrechte/

http://www.bild.de/news/ausland/vermisste-personen/etan-patz-1979-verschwunden-23783442.bild.html

Die Vereinigten Staaten sind völlig bankrott
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/04/die-vereinigten-staaten-sind-vollig.html


Obamas Amerika: Tyrannei und Dauerkrieg


Freitag, 20. April 2012

Was die Rechten und Linken gemeinsam haben

Zuerst die schlechte Nachricht, es gibt sie noch und jetzt die gute, nicht mehr lange.
Wie jedem hier in diesem Land bereits aufgefallen ist, gibt es hier sogenannte linke und rechte Gruppen.
Diese verlieren sich in einem immerwährenden Kampf gegeneinander ohne zu erahnen, dass sie ein- und dasselbe Ziel verfolgen, nämlich: Weniger Gewalt im Land.
Die einen von Oben und die anderen von Unten.
Statt sich jedoch auf dieses gemeinsame Ziel zu konzentrieren, das hier jeder Bürger dieses Landes will, außer ein paar Eliten, die durch Gewalt ihren eigenen Status aufrecht erhalten wollen, da eine ungerechte Verteilung der Ressourcen auf Dauer eben nur durch Gewaltanwendungen aufrecht erhalten werden kann, lassen sich diese Parteien von diesen Eliten aufeinanderhetzen und verlieren sich in absoluten Grabenkämpfen, anstatt ihre Energie zu bündeln und gegen die wirlichen Gewaltverbrecher ihres Landes vorzugehen, die durch ihre Politik die Gewalt erst so richtig etablieren konnten.
Wie schon erwähnt haben die Eliten die Gewalt aus dem Grund installiert, weil sie erstens selbst ein starker Träger dieser Gewaltenergien sind und zweitens dadurch das Volk verwirren können, da es aufgrund so einer massiven Gewalteinwirkung von allen Seiten nicht mehr genau feststellen kann, woher die Gewalt denn nun tatsächlich aus dem Volk kommt und wer diese unaufhörlich so speist, dass auch keine Verbesserung im Volk wahrnehmbar wird, sondern im Gegenteil, sich diese immer noch weiter steigert.
Es muss dem Volk klar werden, dass es sich nicht länger weiter aufeinanderhetzen lassen darf, denn nur so kann man dem wahren Übeltäter im Volk Herr werden, nämlich denjenigen, welche die Gesetze im Land beschließen.
Diese laufen im Moment immer entgegengesetzt gegen jegliche Gewaltanwendungen. Das sieht man daran, dass über 1 Million Menschen im Land das Existenzminimum verweigert wird. Was für eine massivere Gewaltanwendung gegen ein Volk braucht das Volk noch als Beweis?
Genauso wird bei Gewaltanwendungen auf der Straße gegen Bürger dieses Landes oft ein milderes Strafmaß angesetzt als bei Schwarzfahrern.
Dies alles ist eine Politik die Gewalt in diesem Land fördert.
Ungerechte Ressourcenverteilung und ein Strafgesetz das Kapitalverbrechen noch höher bewertet als ein Gewaltverbrechen.
Diese Politik muss schleunigst geändert werden.
Wir müssen die Befürworter von Gewalt aus unseren Regierungen entfernen, so dass wir irgendwann in Frieden und Ruhe in unserem Volk leben können.
Zum Wohle aller.





Es ist....

Es ist deine Weichheit die mich zerbricht
die frei macht auf längst vergangene Sicht
die in ihrer Wärme lodernden Kammer
erwärmt den immerwährenden Jammer
so aufbricht die verkrusteten Schalen
und neu macht mich ganz ohne Wahlen
um zu sein der ich immer schon war
eine sprudelnde Quelle so klar
 


Sonntag, 15. April 2012

Unser neues Wirtschaftssystem

Wir lassen alles so wie es ist.
Wir schaffen nur Systeme ab, in denen man ohne jegliche eigene
Leistung Kapital erwerben kann, wie durch Zinsen, Spekulation etc.
Dann setzen wir einfach eine Unter- und Obergrenze für den Stundenlohn fest, der nicht allzusehr differenzieren sollte, sagen wir mal höchstens das Zwanzigfache, das heißt nämlich dann, dass derjenige der den niedrigen Stundenlohn bekommt, zwanzigmal mehr arbeiten muss als derjenige der den höchsten Stundenlohn hat, das genügt, denn man sollte die Lebenszeit eines Menschen der arbeitet nicht zu sehr differenzieren lassen, auch ein Mensch der weniger verdient möchte etwas von seinem Leben haben und die Zeit nicht nur für Arbeit verschleudern.
Gewinne dürfen das Zwanzigfache des niedrigsten Stundenlohnes im Land betragen, mehr benötigt im übrigen ein Mensch nicht an Ressourcen zum Überleben, er gönnt sich immerhin dann schon das Zwanzigfache eines Niedriglöhners. Es kann nicht sein, dass wir mit den Ressourcen unserer Erde so verantwortungslos umgehen, dass wir Menschen aus der Gemeinschaft erlauben so viel Ressourcen zu ergattern wie ihnen möglich ist, das ist asozial.
Das bedingungslose Exisenzminimum wird eingeführt.
Kredite vergibt das Volk an sich selbst, dazu braucht man keine Dritten wie die Banken im System dazwischenschalten, die dafür Zinsen verlangen und somit das Geld aus der Masse ziehen, hin zu ein paar Wenigen. Warum sollte man auch als Bürger der ein Haus baut einem Dritten im Volk nochmal den gleichen Betrag bezahlen den das Haus kostet, durch Zinsen?
Wenn wir so vorgehen, dann haben wir ein stabiles Wirtschaftssystem, ohne Inflation und Krisen, da das Geld immer annähernd gleich im Volk auf alle verteilt bleibt und so ständig für einen gesunden Fluß sorgt.

 http://www.litia.de/mit-kindergeld-und-kinderzuschlag-das-eigene-haus-finanzieren

Geld ohne Zinsen und Inflation
 http://userpage.fu-berlin.de/roehrigw/kennedy/

Warum die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden
http://www.guenthermoewes.de/pdf/93-moewes-warum-die-reichen-immer-reicher-werden.pdf

Jeden Tag findet in unserem Land und weltweit eine gigantische Umverteilung von gesellschaftlich erarbeitetem Reichtum statt.
http://www.humanwirtschaftspartei.de/start.php?seitenid=11000000&langid=1

Revolution des Systems für eine tatsächliche Neuordnung
http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b





Samstag, 14. April 2012

Wenn der Mensch mitfühlender ist....

....dann wird es keine Metzgereien mehr geben. Dann wird es kein Hirn, Leber, Niere, Herz, Fleisch vom Rücken, vom Schenkel, vom Bauch etc. mehr zu kaufen geben.
Dann darf kein Geschäft mehr mit Leichenteilen von anderen mitfühlenden Mitgeschöpfen aus unserer Natur betrieben werden.
Dann darf man diesen Mitgeschöpfe nicht mehr versklaven, ausbeuten, erniedrigen, entwürdigen, ihnen ihre Freiheit rauben, sondern man muss sie akzeptieren als Mitlebewesen mit den gleichen Rechten wie es jede andere Rasse oder Art hier auf diesem Planeten verdient hat.
Dann wird es in einem Supermarkt keine Milchprodukte mehr geben, da die Kuhmilch nur für das Kalb bestimmt ist und nicht für einen erwachsenen Menschen, der selbst nicht mehr an der Mutterbrust hängt und sich davon abgenabelt hat, um dann weiter als Erwachsener an der Brust einer Kuh zu saugen.
So ein Verhalten ist krank, äußerst krank.
Er wird diesem liebenswerten Geschöpf nicht mehr sein Junges von der Zitze reißen, nur damit er selbst daran saugen kann.
Er wird es nicht mehr seiner naturgegebenen Freiheiten berauben, die da wären
1. Selbstbestimmte Partnerwahl
2. Aufzucht der eigenen Jungen
3. Freie Wahl seiner Umgebung
Er wird auch nicht mehr einer Vogelart ständig und regelmäßig ihre Eier stehlen, so dass diese ständig und immerwiederkehrend versucht diesen Diebstahl auszugleichen, indem sie gezwungen wird daraufhin täglich ein Ei zu legen, statt nur einmal im Jahr ihre 10-20 Eier, die sie dann in Ruhe ausbrüten darf, um sich dann für den Rest des Jahres eine Pause zu gönnen, um dann im Frühjahr neue Eier zu legen.
Solche Hühner würden in der Regel bis zu 50 Jahre alt werden, während man ihnen als Nutztier nicht einmal ein halbes Jahr von ihrem Leben gönnt.
Jährlich werden in Deutschland 45 Millionen männliche Küken direkt nach der Geburt getötet, weil sie keinen Nutzen für die Eier- und Fleischproduktion haben, nur weil der Mensch glaubt auf sein Ei nicht verzichten zu können. Jeder Mensch der ein Ei isst, macht sich an diesem Verbrechen mitschuldig, das gilt auch für Bio-Eier, denn auch dort werden die männlichen Küken gleich nach der Geburt getötet.
So geht man nicht mit dem Leben um. Damit zeigt man keinerlei Achtung und Respekt vor der Natur anderer Rassen und Spezien.
Das ist kein Verhalten, dass einen Menschen ausmacht. Das ist barbarisch und dämonisch und selbst Tiere bestreiten anderen Tieren nicht diese von der Natur gegebenen Rechte.
Wenn Tiere töten, dann tun sie es nur aus Zwang um nicht selbst zu sterben, das ist jedoch beim Menschen nicht der Fall. Er tötet und quält aus Spaß. Aus Genuss. Aus gespaltenem Egoismus, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse anderer Lebewesen. Seine barbarische Verhaltensweise unterliegt nicht dem Zwang der eigenen Selbsterhaltung, er hat die Wahl.
Er muss seine Mitgeschöpfe auf diesem Planeten nicht so behandeln, er tut es aber.
Das zeigt, wie gespalten und geisteskrank die menschliche Spezies ist und wie sehr sie sich selbst von der Natur entfernt hat.
Es wird Zeit, dass sich der Mensch dessen bewusst wird.

Legehenne als Wegwerfware
http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/04/19/Themen/Konsum/Legehennen-als-Wegwerfware

"Um eines kleinen Bissens Fleisches willen..."
http://www.vegetarismus.ch/heft/98-2/schlacht.htm

Modernes Kuhleben
http://www.milchlos.de/milos_0600.htm





Mittwoch, 11. April 2012

Der ewige Fake mit den Parteien

Zuerst die gute Nachricht es sind meistens nur zwei Parteien und jetzt die Schlechte, die eine sind.
Ist ihnen eigentlich noch nicht aufgefallen, dass ihre Politiker ein absolutes Schmierentheater aufführen  um ihnen das Gefühl zu geben, dass sie die Wahl haben?
Ist ihnen eigentlich gar nicht aufgefallen, dass Deutschland in den letzten 65 Jahren nur von zwei Parteien regiert wurde die alle nur eine einzige Politik betrieben haben, nämlich dafür zu sorgen, dass sich das Kapital immer weiter von Vielen auf Wenige verteilt.
Was, das ist ihnen entgangen? Sie hatten das Gefühl sie durften eine Entscheidung treffen ob sie das noch weiter wollen oder nicht?
Da wurden sie aber ganz schön an der Nase herumgeführt!
Fakt ist, dass sich in den letzten 65 Jahren überhaupt nichts an der Politik dieses Landes geändert hat, sonst hätten wir schon eine freie Energieversorgung in unserem Land, ein bedingungsloses Grundeinkommen und keinerlei Schulden, da wir uns unser Geld selber stellen und nicht einen Dritten dazwischen einschalten würden, dem wir bereitwillig für unser eigenes Geld auch noch Zinsen zahlen.
Das alles wurde aber durch die Politik dieses Landes verhindert, weil die Regierung dieses Landes nicht Politik für das Volk macht, sondern nur für ein paar ganz Wenige, die sich immer weiter am Volk bereichern.
Man muss wirklich komplett in der Politik versagt haben, wenn man es nicht schafft in über 65 Jahren für ein Volk eine autarke Energieversorgung aufzubauen durch Solaranlagen auf jedem Dach in Deutschland und den dazugehörigen Elektroautos, so dass wir uns nicht mehr über die ständig wachsenden Benzinpreise ärgern müssten, weil wir uns von der Habgier einiger Weniger befreit haben.
Stattdessen haben wir nun eine Energieversorgung in unserem Land durch Atomkraftwerke, die einen Giftmüll für unsere Nachkommen produziert, so dass diese über Jahrmillionen verseucht sind, von der Gefahr die von diesen Atomkraftwerken in der Gegenwart für die Bevölkerung ausgeht und die jederzeit dieses Land für Jahrmillionen Jahre unbewohnbar macht ganz zu schweigen, siehe Tschernobyl oder Fukushima, die auch vor dem Gau fest davon überzeugt waren, dass dies nicht passieren würde. Dies alles nur, weil man durch die Energiegewinnung durch Atomkraftwerke nur ein paar an dem Gewinn teilhaben lassen muss.
Die Eliten haben es geschafft das Kapital der Bevölkerung erst auf sich zu bündeln, durch Gewinn etc. um dann mit diesem Kapital, das sie vorher aus der Masse gezogen haben dem Volk so ein Verbrechen an der Menschheit vor die Nase zu setzen um damit dann noch mehr Kapital aus der Masse zu ziehen.
Mit der richtigen Politik hätte man so einen Wahnsinn aufhalten können.
Das gilt für fast alle Bereiche in unserem Leben. Wir könnten hier alle ohne jegliche Sorgen und in Würde leben, mit weitaus weniger Arbeit für jeden und mit einer Sicherheit in unserer Grundversorgung, von der wir uns immer weiter entfernen und die wir so noch nie hatten.
Das alles haben wir den Eliten unseres Landes zu verdanken, den Menschen die den Schlund einfach nicht vollbekommen können. Die ungezügelt ihren Wahnsinn ausleben dürfen, zu Lasten der großen Mehrheit und die dafür auch noch von den Medien die ebenfalls ihnen gehören auch noch in großen Tönen gelobt werden.
Eine menschliche Zivilisation sieht anders aus.

Montag, 9. April 2012

Eliten wollen Krieg, nie das Volk

Zuerst die gute Nachricht, es gibt das Internet und jetzt die Schlechte, wer weiß wie lange noch.
Es gibt hier ein paar Energien auf diesem Planeten die sind so voller Minderwertigkeitskomplexe, dass sie sich mit allen Mitteln gegenüber dem Rest erhöhen wollen. Dies tun sie durch die Ressourcenkontrolle.
Das ist deren einziger Gedankengang, wie man noch mehr Ressourcen aus der Bevölkerung ziehen kann um noch mehr Macht über den Rest aufzubauen. Dadurch beuten sie ganze Völker aus und versklaven sie.
Das Volk selbst will nie einen Krieg, es will immer in Frieden leben, es sind die Eliten die einen Krieg initiieren um somit ihre Macht weiter auszubauen. Dies machen sie geschickt, in dem sie durch falsche Propaganda die Völker aufeinanderhetzen. Sie bedienen sich dabei von Emotionen die sie im Volk hochschürren, so dass dieses dadurch sehr einfach gelenkt werden kann. Dem Verstand geben sie falsche Informationen, somit haben sie auch ihn unter Kontrolle.
Die breite Masse glaubt diesen Manipulationen, müssten sie sich doch damit auseinandersetzen, dass sie sich nicht im Paradies befinden und der gespaltene Mensch von Grund auf schlecht ist.
Das passt nicht in das eigene Weltbild, deshalb lässt man sich lieber noch in einen Krieg treiben.
Lieber schlachtet man sich gegenseitig ab, bevor man der Wahrheit ins Gesicht sieht.
Somit erntet man seine eigene Ignoration mit Bildern die einem da vor Augen gehalten werden, die man zwar versucht zu ignorieren, die einen aber immer wieder einholen.
Somit wird langsam die eigene Ignoration aufgeweicht, damit die Wahrheit über das eigene Sein durchdringen kann.