Sonntag, 27. Oktober 2013

Ich bin mit dir verbunden wie....

...der Kili und Manjaro,
wie der
Hima und Laya
wie der
Zug und Spitze
wie der
Bam und Bus
wie der
Grand und Canyon
wie der
Niagara und Fälle
wie der
Eiffel und Turm
wie der
Buenos und Aires
wie der
1.FC und Köln



Dienstag, 22. Oktober 2013

Deutschland hat die meisten Obdachlosen in der EU

In der EU gibt es insgesamt 1,1 Millionen Obdachlose.
490 700 davon sind aus Deutschland.
Diese Zahlen sind von 1995.
Mittlerweile haben wir 860.000 Obdachlose.


In Deutschland lebt fast jeder zweite wohnungslose Europäer - Immer mehr jungen Leuten fehlt ein Dach über dem Kopf .
Während sich die Staaten Europas um ein gemeinsames "europäisches Haus" bemühen, haben immer mehr Menschen in diesen Ländern kein Dach über dem Kopf: Eine Bestandsaufnahme der Feantsa (Zusammenschluß nationaler Obdachlosen-Vereinigungen) im Auftrag der Europäischen Kommission ergab, daß in den EU-Mitgliedsländern insgesamt rund 1,1 Millionen Obdachlose leben.
Deutschland belegt dabei im europäischen Vergleich mit 490 700 Obdachlosen den einsamen Spitzenplatz; von 10 000 Deutschen haben somit 60 keine feste Bleibe. Auf Platz zwei folgt mit deutlichem Abstand Großbritannien: 283 000 Menschen sind hier obdachlos, das entspricht 49 je 10 000. In Frankreich sind immerhin noch eine Viertelmillion Menschen wohnungslos (das sind 44 von 10 000). Auf diese drei Länder entfallen somit 93 Prozent aller europäischen Obdachlosen. In Spanien hingegen, das mit seinen 39,2 Millionen Einwohnern knapp halb so groß ist wie Deutschland, wurden von der Feantsa nur 8000 Obdachlose ermittelt, das sind im Durchschnitt zwei von 10 000 Spaniern.
Die Erklärung für diese krassen Unterschiede dürfte in der Erfassungsmethode liegen: Als Obdachlose zählen alle, die entsprechende staatliche und private Hilfsangebote nutzen, in Suppenküchen essen und in Obdachlosenheimen übernachten. In den südlichen Ländern ist die Not derer, die kein festes Dach über dem Kopf haben, schon aus klimatischen Gründen nicht so groß, daß diese Menschen in die Arme der staatlichen Fürsorge getrieben werden. Sie fallen dann in eine andere Kategorie, die in der Feantsa-Schätzung zusätzlich auftaucht: In der EU leben etwa eine Million Menschen in Zelten und Wohnwagen.
Die Mehrheit der europäischen Obdachlosen ist unerwartet jung: Mehr als die Hälfte der Obdachlosen ist zwischen 20 und 39 Jahre alt. Seit Beginn der neunziger Jahre ist dabei die Zahl der 18- bis 25jährigen Obdachlosen am stärksten gewachsen. Aber auch Frauen sind immer öfter von Obdachlosigkeit betroffen: Lag ihr Anteil zwischen 1985 und 1990 nur bei zehn Prozent, ist er inzwischen auf 40 Prozent gestiegen. Besonders häufig betroffen sind dabei alleinerziehende Frauen. Bei den Männern sind 90 Prozent partnerlos.
In der EU haben nur Belgien, Portugal, Spanien und die Niederlande das Recht auf eine Unterkunft in der Verfassung festgeschrieben. Allerdings kann auch das die Obdachlosigkeit nicht völlig ausschließen: Belgien zählt 4000 Obdachlose, Portugal 3000, und in den Niederlanden sind 7000 Menschen ohne Unterkunft. 

Deutschland hat die meisten Obdachlosen
http://www.welt.de/print-welt/article663172/Deutschland-hat-die-meisten-Obdachlosen.html

Unser Land gönnt dem einheimischen Volk nicht mal eine Unterkunft.
Über 1 Million Menschen wird jährlich das Existenzminimum gekürzt oder gleich ganz
gestrichen.
Selbst das unter aller Würde liegende Existenzminimum für die unter 25-Jährigen von
290 Euro im Monat wird den jungen Menschen hier in Deutschland nicht gegönnt.
Diesen Menschen wird nicht einmal eine eigene Unterkunft gewährleistet.
Deshalb ist es auch kein Wunder, dass mehr als die Hälfte der Obdachlosen in
Deutschland zwischen 20 und 40 Jahre alt sind.
Seit Beginn der neunziger Jahre ist dabei die Zahl der 18- bis 25-Jährigen Obdachlosen am stärksten gewachsen.
Wir schmeißen unser eigenes Volk auf die Straße und gönnen ihm nicht einmal ein Dach
über dem Kopf. Asylanten gönnt man hier ein Dach über dem Kopf und drei Mahlzeiten
am Tag.
Von so einem Luxus können Millionen Deutscher nur noch träumen.


Obdachlose in Deutschland
 http://sowi.st-ursula-attendorn.de/ba/badoku01.htm

Obdachlosenheime kann ein Obdachloser in Deutschland nur für 30 Tage im Jahr beanspruchen
http://petraraab.blogspot.de/2013/03/obdachlosenheime-nur-30-tage-im-jahr.html

Junge Frau muss Flüchtlingen weichen
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Fluechtlingsprotest-Selbst-den-Betreuern-reicht-es-id28161292.html

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40282/1.html

http://www.pi-news.net/2014/03/asylbewerber-werfen-gastwirtin-rassismus-vor/#more-394342

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/mutter-ersticht-jaehrigen-der-letzte-streit-1.1142333

http://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/obdachlos/ich-lebe-gerne-auf-der-strasse-39127710,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

Freitag, 18. Oktober 2013

Immer mehr Gewaltbanden auf Deutschlands Straßen

Gewaltbanden sind Männer die organisiert und immer in einer größeren Personenanzahl Menschen die alleine unterwegs sind ausrauben und versuchen sie zu töten, indem sie das Opfer erst niederstrecken und dann mit dem Fuß gegen den Kopf treten.
In Deutschland geschieht das ca. 100 mal in der Woche und die Opfer müssen mit dem Tod oder mit bleibenden Hinrschäden rechnen.
Die Justiz und die Politiker lassen diese Gewaltbanden ohne jegliche Repressalien Woche für Woche auf die friedfertige Bevölkerung los indem sie nichts dagegen unternehmen. Würden sie ihre Pflicht hinsichtlich der friedfertigen Bevölkerung erfüllen, gebe es diese Vorfälle in so einer verherrenden Anzahl nicht in diesem Land. Solche Schläger dürfen bis zu 300 mal solche Überfälle an friedfertigen Bürgern begehen, ohne dass ihnen irgendetwas von Seiten unserer Justiz passiert.
Jeden friedfertigen Bürger kann es aufgrund so einer Politik jederzeit in der S-Bahn, U-Bahn oder an anderen öffentlichen Orten treffen und die Gefahr wird immer größer.

Schläge fürs Stoppen an roter Ampel
http://www.tagesspiegel.de/berlin/brutaler-angriff-in-berlin-wedding-schlaege-fuers-stoppen-an-roter-ampel/9063098.html

Sechs Männer verprügeln 20-Jährigen
http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Sechs-Maenner-verpruegeln-20-Jaehrigen

Heidelberg: 17-Jährige durch Faustschlag schwer verletzt - Polizei fahndet nach dem Schläger
http://www.rnz.de/ticker_regional/00_20131017112300_108075091_Heidelberg_17_Jaehrige_durch_Faustschlag_schwe.html


Versuchter Totschlag in S-Bahn – Polizei sucht dringend Zeugen
S-Bahn zwischen Schorndorf und Remshalden-Geradstetten
Sonntag, 22.09.2013, 02:25 Uhr – 02:33 Uhr
http://www.rnz.de/ticker_regional/00_20131017112300_108075091_Heidelberg_17_Jaehrige_durch_Faustschlag_schwe.html



Nachdem er von mehreren Unbekannten niedergeschlagen wurde, musste ein 20-Jähriger mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Samstag, kurz nach Mitternacht war der junge Mann zu Fuß in der Heilbronner Hafenstraße unterwegs. Er war zu dieser Zeit in Begleitung eines Arbeitskollegen. Dieser wurde von einer Personengruppe angesprochen und angerempelt. Um den entstehenden Streit zu schlichten ging der 20-Jährige dazwischen, worauf er von mehreren Personen aus der Gruppe angegriffen und niedergeschlagen wurde. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise geben können, die zur Klärung des Sachverhalts dienen, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 07131/104-2500 in Verbindung zu setzen.
 http://www.rnz.de/ticker_regional/00_20131017112300_108075091_Heidelberg_17_Jaehrige_durch_Faustschlag_schwe.html


15-jähriger Schüler überfallen
http://www.ksta.de/rodenkirchen/zeugen-gesucht-15-jaehriger-schueler-ueberfallen,15187572,24667150.html

Vier junge Männer überfallen
http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-Vier-junge-Maenner-ueberfallen-_arid,689612.html

Andernach: Mann angefahren und dann von Beifahrer zu Boden geschlagen
http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/mayen_artikel,-Andernach-Mann-angefahren-und-dann-von-Beifahrer-zu-Boden-geschlagen-_arid,1055205.html


Imbissbetreiber auf Heimweg ausgeraubt
http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/offenbach/ueberfall-offenbach-imbissbetreiber-heimweg-ausgeraubt-3175001.html

 Autofahrerin auf offener Straße ausgeraubt
 http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-tempelhof-autofahrerin-auf-offener-strasse-ausgeraubt/8952692.html


19-Jähriger am Leipziger Hauptbahnhof überfallen – Räuber droht mit Messer
http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/19-jaehriger-am-leipziger-hauptbahnhof-ueberfallen-raeuber-droht-mit-messer/r-polizeiticker-leipzig-a-211158.html


13-Jähriger brutal zusammengeschlagen
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/halloween-maske-gewalt-pfarrkirchen-100.html

14-Jähriger von Mitschülern zusammengeschlagen
http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/erkrath/14-jaehriger-von-mitschuelern-zusammengeschlagen-1.1454912


Unbekannte prügeln 60 Jahre alten Radfahrer fast zu Tode
http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/region/nordrheinwestfalen/Unbekannte-pruegeln-60-Jahre-alten-Radfahrer-fast-zu-Tode;art5192,2163089

22-Jähriger nach Kneipenbesuch zusammengeschlagen
http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/haan/22-jaehriger-nach-kneipenbesuch-zusammengeschlagen-1.1451138

Osnabrück: Familienvater nach Fest von mindestens 15 Personen zusammengeschlagen
http://www.shortnews.de/id/1055494/osnabrueck-familienvater-nach-fest-von-mindestens-15-personen-zusammengeschlagen


Frauen zusammengeschlagen, Zeugen gesucht
http://www.radioberg.de/berg/rb/1096576/news/bergisches


Fußgänger zusammengeschlagen
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2566956/pol-w-rs-fussgaenger-zusammengeschlagen

Mann wird in U-Bahnhof zusammengeschlagen
http://www.morgenpost.de/bezirke/spandau/article120487118/Mann-wird-in-U-Bahnhof-zusammengeschlagen.html

Mann in Fulda zusammengeschlagen
http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/osthessen/nId/33827/nItem/mann-in-fulda-zusammengeschlagen.html

25-Jähriger von Unbekannten zusammengeschlagen
http://www.regio-aktuell24.de/25-jaehriger-von-unbekannten-zusammengeschlagen-75537/


Mannheim – Überfallen, zusammengeschlagen und ausgeraubt – Bahnhofunterführung Rheinau
http://www.mrn-news.de/news/mannheim-berfallen-zusammengeschlagen-und-ausgeraubt-bahnhofunterfuehrung-rheinau-83728/

Mannheim – 67-Jähriger von Unbekannten zusammengeschlagen und schwer verletzt
http://www.mrn-news.de/news/mannheim-67-jaehriger-von-unbekannten-zusammengeschlagen-und-schwer-verletzt-82865/

Jugendlicher in Suhl zusammengeschlagen und schwer verletzt
http://www.focus.de/regional/thueringen/kriminalitaet-jugendlicher-in-suhl-zusammengeschlagen-und-schwer-verletzt_aid_1112850.html


Angreifer schlagen 19-Jährigen und rauben Zigaretten
http://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/kriminalitaet-angreifer-schlagen-19-jaehrigen-und-rauben-zigaretten_aid_1134961.html


20-Jährige überfallen und ausgeraubt
http://www.ksta.de/euskirchen/auf-euskirchener-mainstrasse-20-jaehrige-ueberfallen-und-ausgeraubt,15188884,24645416.html

Fünf mit Baseballschläger gegen Obdachlosen
http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/West/Hannover-Unbekannte-verpruegeln-Obdachlosen-mit-Baseballschlaeger

Angriff auf der Wilhelmsstraße: Trio prügelte vor Cocktailbar
http://www.hna.de/lokales/kassel/trio-pruegelte-cocktailbar-3172387.html

Zwei Männer verprügeln 24-Jährigen am Alex
http://www.bz-berlin.de/tatorte/zwei-maenner-verpruegeln-24-jaehrigen-am-alex-article1740058.html


Berliner wird wegen Pfandgeld verprügelt und verletzt
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article120858451/Berliner-wird-wegen-Pfandgeld-verpruegelt-und-verletzt.html

Unbekannter mit Messer raubt Frau aus
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/unbekannter-mit-messer-raubt-frau-aus-1.3752542
 
Quartett raubt Schüler aus
http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/offenbach/ueberfall-offenbach-quartett-raubt-schueler-3155516.html

Gruppe schubst 74-Jährigen und raubt Börse
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Gruppe-schubst-74-Jaehrigen-und-raubt-Boerse-in-Garbsen
 
Männer traten 21-Jährigen ins Gesicht - Polizei sucht Täter
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/sankt-augustin/Maenner-traten-21-Jaehrigen-ins-Gesicht-Polizei-sucht-Taeter-article1170025.html


Brutalo-Bubis (beide 16) jetzt in Haft
http://www.bild.de/regional/stuttgart/erpressung/brutale-jugendliche-in-haft-33196544.bild.html


Fünf Männer schlagen 20-Jährigen in Park zusammen
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/charlottenburg-nord-fuenf-maenner-schlagen-20-jaehrigen-in-park-zusammen/9087190.html

Junge Männer prügeln 16-Jährigen grundlos nieder
http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Bub-brutal-verpruegelt-id27888017.html

17-Jähriger wegen goldener Uhr mit Messer attackiert
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/ueberfall-in-kreuzberg-17-jaehriger-wegen-goldener-uhr-mit-messer-attackiert/9146026.html

So kriminell sind Bremens Kinder
http://www.bild.de/regional/bremen/jugendkriminalitaet/so-kriminell-sind-bremens-kinder-33607146.bild.html


Berlin: 23-Jährige brutal zusammengetreten

6 Messer-Opfer in 3 Stunden

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Atommüll.......frei Haus

Ich gebe zu, am Anfang hören sich diese Versprechungen des jungen Mannes aus Amerika ziemlich vielversprechend an, wer liebt nicht die Geschichten von Wunderkindern die in ihrer Garage das Energieproblem dieser Erde gelöst haben.

Taylor Wilson: Mein radikaler Plan für kleine Kernspaltungsreaktoren
http://www.ted.com/talks/taylor_wilson_my_radical_plan_for_small_nuclear_fission_reactors.html



Was mich nur stutzig an dieser Geschichte gemacht hat ist, dass Präsident Obama diesen Jungen bereits in das weiße Haus eingeladen hat und alles was Präsident Obama für gut empfindet ist mit Vorsicht zu genießen.



Gleichzeitig habe ich mich an die Bemühungen von Bill Gates erinnert, bei denen es auch um Minikernkraftwerke ging.

Atomstrom: Kernkraftbranche setzt auf Mini-Reaktoren
http://www.spiegel.de/spiegel/a-687022.html

Der strahlende Bill Gates
http://www.stern.de/wissen/technik/mini-atomkraftwerke-der-strahlende-bill-gates-1553305.html

An dieser Stelle sei an eine andere Investition von Bill Gates erinnert:

Der "Tresor des jüngsten Gerichts" in der Arktis
http://www.engdahl.oilgeopolitics.net/print/Saatgutbank%20des%20Bill%20Gates%20in%20der%20Arktis.htm

Wenn man nun der Geschichte einen neuen Anstrich verleiht, mit einem unschuldigen jungen Menschen dem es nur um die Menschheit an sich geht, dann kann man diese Dinger den Menschen vielleicht etwas besser verkaufen.
Der große Vorteil für die Atomindustrie ist, dass sie endlich ihren Atommüll loswerden und dabei noch ordentlich was verdienen.
So bleibt die Stromversorgung der Bevölkerung in Elitenhand.
Wichtig dabei ist nur, dass man der Menschheit plausibel erklärt, dass ein Atomkraftwerk unter dem Garten auch garantiert nicht gefährlich und umweltschädlich ist und auch in Zukunft keinerlei Gefahren für die Umwelt darstellt.
Diese Story kennen wir ja schon von den Großen.
Was steckt aber wirklich dahinter?
Bei dem Betreiben von Kernkraftwerken geht es nicht in erster Linie darum wirklich Strom für die Bevölkerung herzustellen, sondern darum ein Land angreifbar zu machen.
Wer Atomkraftwerke in seinem Land stehen hat der wird erpressbar.
Die Japaner können ein Lied davon singen.





Hier nochmal der Beweis, dass wir Kernkraftwerke in Deutschland nie benötigt hätten um unseren Energiebedarf zu decken:



Was könnte nun unsere amerikanische Klientel dazu treiben die Energiegewinnung durch Minikernkraftwerke noch mehr im Land zu verteilen?
Ganz einfach.
Dadurch, dass man die Mini-Kernkraftwerke schön an jede Industrie anschließen kann, kann man individuell bei Ungehorsam einfach deren neue Energiegewinnung mit einer Fernzündung in die Luft jagen.
So etwas nennt man auch ein "Trojanisches Pferd".



Sonntag, 6. Oktober 2013

Man liebt nur einmal

Ich weiß, diese Welt ist schlecht, sehr schlecht!
Das nützt aber nichts, da müssen sie durch. Sie sind nun mal gespalten und an der Tatsache hilft auch kein Jammern etwas!
Klar ist das Leben schwer, sauschwer! Um einen herum nur lauter geltungssüchtige Wesen die einem vorgaukeln, dass sie schon göttlich sind. Wir wissen es besser!
Geben sie aber nicht auf, wie schwer es ihnen auch gerade gehen mag! Geben sie für ihre Dualseele nicht auf, die braucht sie!
Die braucht sie ganz dringend um wieder leben zu können. Sie wartet auf sie und hofft, dass sie nicht die Kraft verlieren in dieser Hölle.
Ihre Dualseele kann nur mit ihnen leben.
Sie ist verzweifelt, alleine, so wie sie.
Geben sie sich keine Mühe sich selbst zu lieben, sie werden es nicht schaffen. Ohne ihre Dualseele haben sie nicht das Gegenüber, das sie zur Liebe aktiviert.
Sie können ihre Emotionen etwas in den Griff bekommen, ihren Schmerz etwas besser in den Griff, dafür dürfen sie sich austoben mit anderen, doch zum Lieben benötigen sie ihre andere Hälfte.
Sie kommt aber erst, wenn sie endlich aufhören ständig nur ihr eigenes Geschlecht anzuhimmeln.
Erst die Dualseele aktiviert die wahre Liebe in ihnen.
Erst durch sie erfahren sie wahre Heilung.
Sie lieben nur einmal, sie können nur einmal lieben. Alles was sie bis jetzt als Liebe verstanden haben waren nur Emotionen, mehr nicht.
Sie selbst, in ihrem gespaltenen Ausdruck, so alleine, können sich auch nicht lieben, das ist nur Show.
Wenn sie wie ein Hampelmann auf stark machen und auf selbstbewusst, ist das alles nur Show. Sie können dabei vielleicht sich selbst täuschen, doch nicht das wahre Sein.
Sie sind nicht stark, sie sind so nur schwach und erbärmlich.
Sie gaukeln sich vor ohne ihre Dualseele zurecht zu kommen, doch das ist nur ihr Schmerz, der sie so eine Show abziehen lässt.
In Wirklichkeit vermissen sie ihre Dualseele und machen nur auf Unabhängig von ihr, weil sie Angst haben, dass sie sie in diesem, ihrem erbärmlichen Zustand, nicht lieben könnte.
Also tun sie mal als Erstes so, dass SIE sie nicht benötigen, statt umgekehrt. So etwas nennt man auch Flucht nach vorne.
Hören sie auf weiter so anzugeben. Ihre Dualseele weiß bescheid.
Ihre Dualseele durchschaut ihre Show.
Sie weiß, dass sie ohne sie nichts sind.
Sie weiß, dass sie nur sie lieben und sonst niemanden.
Das ist auch die einzige Liebesenergie im ganzen Universum.
Die aktivierte Liebe von der einen Hälfte des Ganzen zur anderen.
Also kommen sie endlich runter von ihrem Schauspiel und hören sie um Himmelswillen auf sich selbst ständig einzureden, dass sie alleine so gespalten in der Lage wären auch nur im Ansatz lieben zu können.


Emotionen werden vom Ego produziert

Emotionen sind Schwingungen, die vom Ego produziert werden.
Das Ego ist die Ersatzpersönlichkeit des gespaltenen Menschen.
Dieses baut eine Illusion über sein Menschsein auf.
In seinen Illusionen ist der gespaltene Mensch ganz.
Es gibt zwei Arten von Emotionen, die "Guten" und die "Schlechten".
Die "Schlechten" steigen in uns hoch, wenn jemand im außen uns darauf aufmerksam macht, dass wir noch nicht göttlich sind.
Das kann auch vollkommen unbewusst ablaufen, indem das Gegenüber ein helleres Licht wie man selbst trägt.
Alleine das erinnert einen daran, dass man noch nicht Göttlich ist.
Das weckt in uns Emotionen von Minderwertigkeit die sich dann durch Gewalt Ausdruck verleihen, indem man versucht das Gegenüber klein zu machen um seinen Illusionen von sich selbst wieder gerecht zu werden.
Alle Emotionen auf dieser Basis werden aus der unbewussten Erinnerung der Spaltung gespeist.
Sie laufen unbewusst ab, da man die Spaltung verdrängt hat.
Dann gibt es noch die sogenannten "guten" Emotionen, das sind die Emotionen mit der man seine "Friede, Freude, Eierkuchenwelt" versucht aufrecht zu erhalten.
Dazu gehören alle bewusst ausgesuchten Freunde, Bekannten, Verwandten und Familienmitglieder die man mit Emotionen nur so zuschüttet und sie irrtümlich für Liebe hält, weil sie das Bild welches man von sich selbst als ganzer Mensch gemacht hat aufrecht erhalten und in die eigene Show bestens integriert wurden.
Mit Gleichgesinnten die alle das eigene Ego stärken und die alle selbst glauben nicht gespalten zu sein, lebt es sich doch gleich viel besser.
Man sucht sich Energien aus, die zum eigenen Ego passen, bewusst oder unbewusst.
Selbstverständlich hält das Ganze nicht für die Ewigkeit, da ja alles nur emotionale Show ist.
Halten werden sich diese Emotionen, die im Grunde beide gleich "Schlecht" sind ohnehin nicht, da Emotionen nicht für die Ewigkeit bestimmt sind.
Sie sind einfach nur ein Übel, das sich durch die Spaltung gebildet hat.
Energien die mit dem tatsächlichen Sein nichts gemein haben.
Das gilt auch für den Verstand, der auch durch die Spaltung entstanden ist und das zweite Machtwerkzeug des Egos ist. Der glaubt, wenn er sich komplett von seinen Gefühlen verabschiedet hat, die Meisterschaft erreicht zu haben.
Es ist jedoch ein himmelweiter Unterschied, ob man mit dem Verstand seine Gefühle kontrolliert und sie eigentlich noch vollkommen unaufgelöst in der Versenkung brodeln oder ob man sie durch Mut, Vertrauen und Kontrollverlust an die Oberfläche befördern hat lassen.




Freitag, 4. Oktober 2013

Ich bin schwach,.....

...weil ich nicht mehr zu dem werden kann,
was ich vor unserer Begegnung war.
Ich bin schwach, weil ich dich nicht mehr
aus mir herausbekomme.
Ich bin schwach, weil ich keine Kraft habe,
dich aus meinem Herzen zu reißen.
Ich bin ein Versager,
ich bin ein Loser vor dem Herrn.
SO will er mich bestimmt nicht,
so hingebungsvoll und ohne Gegenwehr.
SO reize ich ihn doch gar nicht.
Nein, so bin ich doch nur langweilig für ihn,
weil er genau weiß, dass er mich so hat.
Er kann mich SO doch gar nicht lieben,
so schwach.
Was ist wenn er merkt, dass er Katz und Maus
mit mir spielen kann?
Was ist wenn er merkt, dass ich ihm aus der
Hand fresse?
Was ist wenn er merkt, dass er für mich ein
Gott ist?
Er wird es schamlos ausnützen und mich zu
seinem Sklaven machen.
Ich werde wie so ein Hündchen hinter ihm
herdackeln.
Wahrscheinlich werde ich die ganze Zeit nur
grinsen.
Kann man diese Liebe irgendwie "cool" rüberbringen?
So dass man sich noch irgendwie das Gefühl geben kann,
die Situation noch unter Kontrolle zu haben?
Muss Liebe eigentlich immer so besitzergreifend sein?
Warum muss man eigentlich immer gleich alles von sich geben?
Geht das bei "Liebe" nicht auch eine Nummer kleiner?
So ein unverschämtes kleines Miststück! 

Donnerstag, 3. Oktober 2013

In allem ist das Göttliche

Wenn du jemanden schlecht behandelst, egal wen, dann
behandelst du das Göttliche selbst schlecht.
Wenn du ein Tier versklavst, dann versklavst du Gott.
Wenn du einen Menschen mit Gewalt zu etwas treiben
willst, dann treibst du Gott mit Gewalt zu etwas.
Wer das Göttliche wirklich erkennt und wen das Göttliche
gestreift hat oder noch besser, wer gleich das Göttliche
verkörpert, der ist zu keinerlei Gewalttat gegenüber dem Leben
mehr fähig, denn er weiß, dass er damit nur dem Göttlichen selbst
schadet.
Hierzu gehört auch den anderen ihre Ressourcen streitig zu machen
um sie nach seinem Willen tanzen zu lassen.
Man erniedrigt dabei nicht andere Menschen, sondern das Göttliche.
Alles was sich auch nur irgendwie gegen andere richtet,
erniedrigt das Göttliche.
Wenn wir Frauen auf den Strich schicken, indem wir ihnen vorher
die Ressourcen streitig gemacht haben, erniedrigen wir das Göttliche.
Wenn wir Frauen zur Zwangsheirat demütigen, erniedrigen wir das Göttliche.
Jegliche Form einem anderen Menschen unseren Willen aufzuzwingen,
erniedrigt das Göttliche.
Wenn wir unsere Kinder schlagen, erniedrigen wir das Göttliche.
Wenn wir unsere Kinder von klein auf nach unseren Traditionen,
Religionen und Vorstellungen prägen, erniedrigen wir das Göttliche.
Wenn wir ausnützen, dass Kinder sich noch nicht so gut äußern können
und uns körperlich noch unterlegen sind, erniedrigen wir das Göttliche.
In jedem Kind steckt ein alter Geist der schon zigmal reinkarniert ist.
Wir müssen ihn nicht mit unseren Vorstellungen wie ein Mensch zu sein
hat zubetonieren. Dieser Mensch gehört uns nicht.
Wir haben keinerlei Anrechte auf ihn.
Je eher wir das begreifen, je schneller werden wir damit aufhören das
Göttliche nach unseren Vorstellungen formen zu wollen.
Wir haben nur ein einzige Anrecht, nämlich uns selbst zu formen, dass
wir das endlich kapieren.

Ist es wirklich wichtig,.....

....seinen Nächsten für irgendetwas zusammenzuscheißen?
Ist es wirklich wichtig, für einen Wunsch, ein Gefühl oder eine
Vorstellung über sich und sein Leben, einen anderen zu beschimpfen?
Man sollte sich keinen Impulsen hingeben die einen anderen verurteilen in seiner Tat.
Man kann sie erkennen und aussprechen, doch wenn man in Emotionen deshalb verfällt und
einer wirklichen Verurteilung, dann sprechen sie einen Punkt in einem an, der sich selbst dafür noch verurteilt.
Noch schlimmer allerdings wird es, wenn man den anderen durch Gewalt zu seinen
Vorstellungen prügeln will.
Dann ist man noch mehr von sich selbst entfernt.
Dann ist man noch so sehr in seinen Illusionen von sich selbst und seiner Welt gefangen,
dass man noch gar nichts realisiert.
Gewalt ist immer ein Ausdruck von Machtlosigkeit.
Von Machtlosigkeit die Welt so zu erkennen wie sie wirklich ist.

Deutsche in der Gosse

Deutschland gilt zwar als eines der reichsten Länder dieser Welt, doch das gilt nur für ein paar Wenige dieses Landes. Der überwiegenden Anzahl dieses Landes geht es schlecht, sehr schlecht.
Über 70 % der Bevölkerung lebt am Existenzminimum oder darunter.
Selbstverständlich werden sie diese Zahlen nie in der Öffentlichkeit lesen, weil dies das Bild der "Friede, Freude, Eierkuchenrepublik" zerstören würde.
Wenn sie hören, dass es Deutschland so gut wie nie geht, dann trifft das nur auf ein paar ganz wenige Menschen in diesem Land zu.
Deren Reichtum wird dann mal für einen kurzen Moment und nur für diese Schlagzeilen, auf alle im Land gelegt.
Fakt ist, Deutschland ist ein Armenhaus.
Der überwiegenden Mehrheit geht es immer schlechter in diesem Land. Von Monat zu Monat schrumpft die Kaufkraft der breiten Masse und über 70% müssen sich immer weiter in ihrem Leben einschränken.
Unter "Einschränken" ist gemeint, dass die Nahrungsmittel nicht mehr für das Überleben reichen und die Menschen in Deutschland deshalb immer öfters zu Bettlern werden müssen, sei es bei den Hartz IV Behörden oder bei den Tafeln.
Während früher ein Gehalt locker genügt hat um eine ganze Familie zu ernähren und sich dabei noch ein Häuschen kaufen zu können, reichen heutzutage gerade mal noch zwei Gehälter um sich überhaupt noch die Miete leisten zu können. Das Ganze kommt daher, dass durch das Zinssystem, die Spekulationen, die Gewinnmaximierung und die überhöhten Stundenlöhne die Preise in diesem Land kräftig für alle Güter ansteigen.
Diese Systeme entziehen der breiten Masse immer weiter ihre Kaufkraft.
Deshalb ist es auch kein Wunder, dass eine Verarmung der breiten Masse immer weiter stattfindet.
Das ist kein Naturgesetz, das sind lediglich die Folgen dieser von der Politik unterstützen und den Eliten gewollten Entwicklung.
Alles was das Volk sich in den letzten 65 Jahren durch schwere Arbeit aufgebaut hat, wird so von ein paar Eliten eingezogen.
Die breite Masse endet auf der Straße.
Das ist das Endergebnis so einer Politik.
In einem der reichsten Länder dieser Welt wird den Menschen nicht einmal ihr Existenzminimum gegönnt.
Die Hartz IV Behörden drangsalieren so lange mit vollkommen menschenverachtenden Maßnahmen, Tätigkeiten und irrwitzigen Forderungen von Bewerbungen, egal an wen und egal ob überhaupt sinnvoll, die Bevölkerung, so dass ein Großteil von ihnen irgendwann vollkommen gedemütigt und depressiv aufgibt.
Es geht bei den Hartz IV Behörden nicht darum den Menschen zu helfen, es geht darum, die Menschen durch gezielte Demütigungen so früh wie möglich aus dem Bezug zu schmeißen.
Die Eliten des Landes gönnen dem Rest nicht mal das Existenzminimum.
Sehen wir uns mal an, was sie den über 70 % des Volkes sonst noch nicht gönnen.
Den erwachsenen Menschen in Deutschland die unter 25 Jahren sind, gönnen sie nicht einmal einen Schlafplatz in diesem Land. Die sollten ihrer Meinung nach gleich ganz auf der Straße schlafen.
Diese Menschen speisen sie mit 306 Euro im Monat ab und verlangen von ihnen, dass sie in diesem Alter noch bei ihren Eltern wohnen sollen. Wer weiß, wie wichtig es ist für erwachsene Menschen sich von seinen Eltern abzunabeln der erkennt, wie wahnwitzig diese Forderung ist.
Kleinkindern wird von unseren Eliten empfohlen schon alleine den ganzen Tag ohne ihre Eltern zu verbringen, weil man so die Mutter in die Arbeit schicken kann und man somit dafür künstlich sorgt, dass Arbeitsplätze geschaffen werden, die den Wahnsinn dieser Systeme noch unterstützen sollen, doch die erwachsenen Menschen dann, die sollen wieder bei Mama und Papa wohnen, so wie es den Eliten in den Kram passt in ihrem Wahn. Eben mal das Ganze einfach herumgedreht und der Asozialität und der Gier der Eliten angepasst.
Der Menschenwürde und der natürlichen Entwicklung des Menschen wird dadurch keinerlei Rechnung mehr getragen.
Es sind Millionen von erwachsenen Menschen in diesem Land denen dadurch ihre Würde geraubt wird und Millionen von Kindern denen dadurch ihre Kindheit geraubt wird.
Es sind die Eliten des Landes, die an diesem Disaster schuld sind.
Die Eliten und ihre Gier.
Es gibt fast niemanden mehr in diesem Land der in Würde und Anstand leben kann. Das haben die Eliten der breiten Masse genommen.
Selbst diejenigen die ihr Leben lang hart geschuftet haben, allen voran die Mütter, haben am Ende nichts mehr. 
Menschen die sich irgendwann einmal etwas aufgebaut haben, werden von den Eliten und ihren Systemen auf die Straße gespült.
Nichts was die breite Masse sich erarbeitet hat bleibt in deren Händen. Alles, wirklich alles, kommt in die Hände der Eliten.
Häuser, Firmen, selbst die komplette Infrastruktur geht in deren Hände.
Der breiten Masse bleibt nichts mehr.
Sie wurde ausgeraubt.
Systematisch.
Es interessiert die Eliten nicht, dass die Mehrheit des Volkes immer weiter in der Gosse landet.
Wir haben hier immer mehr Menschen die von Hartz IV Behörden abhängig sind und wie die mit Menschen umgehen ist ja bekannt.
Es gibt mindestens 1 Million Hartz IV Sanktionen im Jahr für die Bevölkerung, wobei das nur die offizielle Zahl ist.
Wer die Eliten kennt der weiß, dass das Tricksen von Zahlen zu einem ihrer Standardoptionen gehört, wenn es darum geht der Nation eine "Friede, Freude, Eierkuchenrepublik" vorzuspielen.
Die Mehrheit weiß es besser. Die Mehrheit wächst von Jahr zu Jahr die auch mal mit den Hartz IV Behörden Kontakt hatten. Diese Menschen wissen was es heißt seiner Würde beraubt worden zu sein, weil sich einige hier erdreisten sich als Herren über die Ressourcen aufzuspielen.
Wir haben hier in diesem Land mindestens 1 Million Obdachlose, doch sehen unsere Gehsteige noch ziemlich aufgeräumt aus.
Darauf legt unsere Regierung wert.
Man soll nicht sehen, was man mit seiner Politik angerichtet hat.
Weg damit, wohin auch immer.
Dieses Land ist arm, sehr arm und wird von Jahr zu Jahr ärmer.
Noch verdrängt ein Großteil der Bevölkerung diese Umstände.
Noch tut er so, als ob diese Entwicklung ganz normal wäre, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
Der Großteil der Bevölkerung müsste sich damit auseinandersetzen, dass er unbewusst gelebt hat. Dass er sich selbst eingeredet hat, dass es nicht sein kann, dass er in so einem schlechten Land lebt, in dem die ReGIERenden gegen in aGIERen.
Er vertraut wirklich denjenigen die an der Spitze sitzen weil er glaubt, dass nur das Beste an die Spitze der Bevölkerung kommt.
Er glaubt, diese Menschen sind am weitesten entwickelt vom Volk und deshalb sitzen sie auch an der Spitze der Bevölkerung. Menschen die durch ihren Fleiß, Moral, ihre Strebsamkeit und ihre Intelligenz an Positionen gehoben wurden um über das Volk herrschen zu können.
Er kann sich einfach nicht vorstellen, dass alles um ihn herum auf Falschheit beruht.
Dass diejenigen denen er vertraut hat, seinen Eltern, Großeltern, Lehrern, Professoren, Medien, Wissenschaftlern, Wirtschaftswissenschaftlern, TV, Gebildeten, Freunden, Bekannten, Nachbarn, Studierten, Politikern, also alle, so einen Umstand überhaupt zugelassen haben.
SO schlecht kann diese Welt doch gar nicht sein.
Doch, sie kann.
Aufwachen aus seinen Illusionen hilft jedoch dabei diesen Ort der Verdammten, zu einem Ort der Wahrheit und Klarheit werden zu lassen.
RING, RING,RING!!!





Obdachlosenheime nur 30 Tage im Jahr
http://petraraab.blogspot.de/2013/03/obdachlosenheime-nur-30-tage-im-jahr.html


Hamburg: Neubauwohnungen für Asylanten

Kinderarmut in Deutschland
http://www.armut.de/armut-in-deutschland_kinderarmut-in-deutschland.php


Weil ihre Wohnung zwangsgeräumt werden sollte, hat eine 39-Jährige sich und ihren dreijährigen Sohn umgebracht.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/als-die-gerichtsvollzieherin-klingelt-mutter-toetet-ihren-sohn-und-springt-in-den-tod-1.754010