Freitag, 31. Januar 2014

Was ein Muslime darf, darf ein ungläubiger Deutscher noch lange nicht!

Die Deutschen dürfen keinen Mann verherrlichen, der Juden umgebracht hat.
Da steht sofort der Verfassungsschutz auf der Matte.
Die Muslime dürfen das.
Die Muslime dürfen Mohammed ganz frei und ohne jegliche Einschränkung mitten in Deutschland verherrlichen.
Mohammed, der Juden nur so reihenweise umgebracht hat.
Ein Deutscher darf auch nicht öffentlich eine Person verherrlichen, der Frauen und Kinder zu Sklaven macht, da gäbe es gewaltig etwas auf den Deckel.
Auch einen Mann zu verherrlichen, der Frauen als Kriegsbeute nimmt, da wäre aber was los in unseren Medien, wenn ein Deutscher sich das trauen würde.
Erst recht gäbe es einen Aufschrei, wenn ein Deutscher öffentlich einen Mann verherrlichen würde, der ein 9-Jähriges Mädchen entjungfert hat.
Da würde sich aber der Kinderschutzbund in Deutschland auf die Hinterfüße stellen.
Solche Männer werden in Deutschland vor Gericht gestellt.
Auch Männer, die andere ausrauben, erniedrigen, zusammenschlagen und unterdrücken.
Zumindest die meisten.
Nicht so, wenn man ein Muslime ist.
Muslime dürfen das.
Muslime dürfen ganz öffentlich einen Mann als Propheten verehren, der ein 9-Jähriges Mädchen entjungfert hat.
Sie dürfen für so einen Mann sogar Moscheen in Deutschland bauen.
Es ist anscheinend ein Unterschied, ob man ein ungläubiger Deutscher ist oder ein Muslime.
Anscheind gilt diese Tat nicht als verfassungswidrig, wenn sie nur schon lange genug zurückliegt.
Dann wird das Töten von Juden nicht mehr so als schlimm erachtet, nein noch besser, dann kann man solch einem Mann auch wieder einen Tempel errichten in Deutschland.
Es muss nur schon lange genug her sein.
Dann kann man es darauf schieben, dass es eben damals so "Kultur" war und "Tradition".
Dann muss Hitler nur noch 1400 Jahre warten, dann darf man ihn wieder in Deutschland anbeten und verherrlichen.
Es ist eben alles nur eine Frage der Zeit.



Stefan Raab macht nur für mich TV

Es ist schon etwas länger her, da hatte ich einen Traum.
Ich war in einem Gebäude, das mehrer Räume hatte.
Dort sah ich dann auch Stefan Raab, wie er gerade eine Show aufzeichnete.
Es waren zwei Räume, in dem einen Raum waren Zuschauer und Kameras mit allem drum und dran.
Im anderen Raum war niemand, aber auch Kameras mit allem drum und dran.
Ich ging in den Raum, in dem sonst niemand war.
Ich hörte von weitem, wie Stefan Raab zuerst noch im anderen Raum für die anderen seine Show machte, doch als er wahrnahm, dass ich in dem anderen Raum bin, ging er in den Raum zu mir und ließ die Zuschauer, die extra für ihn bezahlt hatten und in so einer großen Anzahl dort waren, einfach alleine.
Dann stellte er sich hin und machte nur für mich seine Show.
Als ich das sah, bekam ich glatt ein schlechtes Gewissen und sagte ihm, dass er doch lieber in den anderen Raum gehen sollte, damit er die vielen anderen nicht enttäuscht, doch er machte keinerlei Anzeichen.
Er spielte nur noch für mich.

Donnerstag, 30. Januar 2014

Noch ein Traum

Das habe ich mal nach einem Traum notiert - ist schon etwas länger her.


Liebst du mich wirklich so sehr?
Heute Nacht bin ich dir wieder einmal begegnet. 
Du warst so rein.
Ich habe dich gefragt, warum du so bist.
Ich konnte nicht verstehen, dass ein Mensch einfach so sein konnte.
Irgendetwas musste dich doch so geprägt haben.
Aber du sagtest zu mir: "Ich kam schon so auf die Welt".
Eigentlich wolltest du gar nicht, dass ich rede.
Es war dir schon zu viel.
Du wolltest einfach nur, dass ich dich berühre.
Jede meiner Berührungen, waren für dich wie eine Erlösung.
Als ich meine Hand auf dein Gesicht legte, war es für dich alles.
Du wolltest nicht mehr.
Es war wie eine Schmerzlinderung für dich.
Du warst so ausgetrocknet.
Ich war dein Wasser.
Am liebsten hättest du mich gleich ganz in dich eingesogen.    

Mittwoch, 29. Januar 2014

Wenn Gewalt normalisiert wird,...

...dann leiden die Kinder.
Es hat einen Grund, die meisten gespaltenen Männer von ihren Kindern fernzuhalten, denn dann kommt nicht selten so etwas dabei heraus.

http://www.spiegel.de/panorama/mixed-martial-arts-fuer-kinder-kaefigkaempfe-boomen-in-den-usa-a-938257.html#js-article-comments-box-pager

Kindern wird von Anfang an die Brutalität der gespaltenen Männer ins Hirn geprügelt, durch die Vorbildfunktion ihrer gewaltverherrlichenden Väter.
Männer, die sich nur über die Gewalt definieren können.
Die so wenig Geist besitzen, um zu erkennen, dass Gewalt immer nur eine Schwäche darstellt.
Gewalt ist die Ausdrucksform des schwachen Mannes, der sich noch nicht anders auszudrücken weiß.
Der noch nicht seinen Geist so weit geformt hat, dass er sich auch ohne Gewalt ausdrücken kann.
Ein hilfloser Ausdruck eines unterentwickelten Geistes.
Anstatt die Kinder vor so einer Unterentwicklung zu beschützen, in dem man solche Männer gar nicht erst die Verantwortung für deren gezeugten Kinder gibt, werden dem gespaltenen Mann immer mehr Rechte durch den Gesetzgeber am Kind gegeben und die natürliche Schutzfunktion der Mutter dadurch ausgehebelt.
Sie muss tatenlos mit ansehen, wie ihr Kind den Gewaltexzessen der männlichen Energie ausgeliefert ist.
Dafür verachtet sie den Mann.
Liebe ist in solchen Beziehungen nicht einmal im Mindesmaß zu finden, erst Recht nicht von den Vätern zu ihren Kindern.
Die dressierten Kinder äffen ihre gewaltverherrlichenden Väter nach und werden in kürzester Zeit genauso.
Der Schmerz hinsichtlich dieser Gewaltbehandlung, lässt gar nichts anderes zu.
Es wird Zeit, dass man die meisten Väter von ihren Kindern entfernt.
Nur so lässt sich endlich eine Gesellschaft aufbauen, für die Gewalt nicht etwas Normales darstellt, sondern immer nur der Ausdruck einer Geisteskrankheit ist.

Dienstag, 28. Januar 2014

An die NSA

Sehr geehrte NSA,

ich brauche ihnen dieses Schreiben gar nicht zu schicken, denn es kommt automatisch bei ihnen an.
Dafür haben sie gesorgt.
Alles was ich schreibe, wird von ihnen gesichtet oder kann von ihnen gesichtet werden. Von daher sind sie mir näher, als mein bester Freund.
Vor ihnen habe ich weniger Geheimnisse, als vor meinen engsten Familienmitgliedern.
Sie wissen, ob ich auf Pornoseiten gehe, was ich da bevorzuge oder recherchiere und sie wissen auch über jeden kleinsten Furz von mir bescheid, insbesondere, wenn sie den Abhörton bei meinem Laptop mitlaufen lassen.
Sie wissen wann ich furze, rülpse und wann ich schlafe.
Sie wissen einfach alles von mir.
Sie wissen eigentlich mehr von mir, als mir eigentlich lieb sein könnte, doch ich habe keine Intimsphäre mehr, die haben sie mir genommen.
Ich habe keine Persönlichkeitsrechte mehr und jeden Schritt den ich tue, können sie gegen mich verwenden, wenn es ihnen denn beliebt.
So haben sie auch alle Politiker in der Hand und alle, dessen Einfluss sie sich sicher sein wollen.
Sie können jeden und alle erpressen und wenn derjenige eine zu reine Weste hat, dann können sie ihm auch ein paar Informationen unterjubeln. Das ist für sie alles kein Problem.
Dadurch, dass sie von jedem Menschen in Deutschland mehr wissen, als jeder seiner engsten Familienmitglieder, haben sie die Macht und die Möglichkeit, dieses Wissen für sich zu nutzen, wenn derjenige nicht so mitspielt, wie sie es gerne wollen.
Sie können jederzeit seine intimsten Verhaltensweisen ausplaudern und wenn es demjenigen nicht gerade am Arsch vorbei geht und derjenige nicht schon längst alle Scham hinter sich gelassen hat, dann haben sie ihn dadurch auch in der Hand.
Sie haben so viel Macht über die Menschen, weil jeder seine Scheinwelt aufrecht erhalten will. Weil niemand mit seinen Schattenseiten konfrontiert werden will.
Jeder will wie ein Gott vor allen anderen dastehen und da stört nun mal so ein kleiner Furz.
Eng wird es für sie nur, wenn jemand zu seinen Schatten steht. Wenn jemand sich von dieser Scheinwelt nicht in ein Korsett zwängen lässt, das den Idealen der breiten Masse entspricht.
Wenn demjenigen bewusst ist, dass er momentan ein Mensch ist, der frisst, scheißt und furzt.
Der sich damit abgefunden hat, dass er sich in dieser materialisierten Form nicht im Olymp seiner Scheinwelt befindet.
Dann haben sie ganz schnell ihren letzten Furz getan.

Montag, 27. Januar 2014

Wohnt in ihrer Stadt auch ein Satanist?

https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner/satanismuss-als-anerkannte-religion

Als Erstes musste ich herzlich über diese Petition lachen, eher gesagt ich bekam erst einmal einen Lachanfall.

Satanismus als anerkannte Religion
https://www.openpetition.de/petition/online/satanismuss-als-anerkannte-religion

Da ich aber keinerlei Angst habe, auch vor Satan nicht, machte ich mich daran, diese Petition und das Geschriebene etwas genauer zu durchleuchten.
Selbstverständlich denkt man bei Satanismus erst einmal an geschlachtete Kinder und geschlachtete Jungfrauen, doch jetzt wollte ich es genauer wissen.
Zuerst las ich mir mal die Argumente der Befürworter durch um dann auf Wikipedia zu gehen, um mich dort noch etwas genauer über Satanismus zu informieren und siehe da, die anfängliche Prägung über diesen Begriff hat seinen Schrecken verloren.
Insbesondere dann, als ich diese Zeilen hier fand:


Satanistische Ideologien und Weltanschauungen
In den meisten „modernen“ satanistischen Ideologien stehen – im Gegensatz zum „traditionellen“ Satanismus – die Anbetung oder Anrufung des Teufels, Satans, Luzifers oder von Dämonen, sowie magische Praktiken nicht im Vordergrund, zentral ist stattdessen die Förderung der eigenen Göttlichkeit, die zum Beispiel im Ausleben der Sexualität zum Ausdruck gebracht wird; Satan wird zumeist als Symbol für den Widerstand gegen religiöse Dogmen verstanden. Der Mensch wird zum Maß der Dinge und ist sein eigener Gesetzgeber, was sich in weltanschaulichem Sozialdarwinismus ausdrücken kann. Die Individualität steht im Vordergrund. Okkultismus und Satanismus sind in den meisten Fällen als getrennt zu betrachten.
Während Religionen und Philosophien wie das Christentum, der Islam oder der Buddhismus dem Pfad der rechten Hand zugeordnet werden, bezeichnen sich satanistische Gruppierungen als dem Pfad zur linken Hand zugehörig. Man unterscheidet zwei Richtungen: Beim Pfad der rechten Hand werden religiöse Gebote befolgt mit Zielen wie Verschmelzung oder Einswerden. Der Pfad zur linken Hand widmet sich Vergöttlichung/Apotheose und betrachtet das Bewusstsein individueller Existenz als besonderes Geschenk und Chance für die Entwicklung des menschlichen Potenzials. Dennoch sind nicht alle Richtungen, die dem linkshändigen Pfad zugerechnet werden, als satanistisch zu verstehen (vgl. Tantra).


Interessant an dieser Betrachtungsweise ist, dass der männliche Teil, also die linke Gehirnhälfte, sich selbst und sein Wesen verteufelt.

http://www.satjanas.de/wirklichkeiten.html

Das Problem ist auf der linken Seite des Gehirns angesiedelt – bei der männlichen Komponente. Aufgrund der Natur der Ausrichtung des männlichen Gehirns – spiegelbildlich zum weiblichen – ist seine logische Komponente vorwärtsgerichtet (stärker dominant), während beim weiblichen die logische Komponente rückwärtsgerichtet ist (weniger dominant). Die linke Gehirnhälfte erfährt keine Einheit, wenn ihr euch die Wirklichkeit betrachtet; sie sieht nur Teilung und Trennung. Aus diesem Grund hat es der männliche Aspekt von uns hier auf der Erde recht schwer. Selbst unsere bedeutendsten heiligen Bücher, etwa der Koran, die hebräische Bibel und die christliche Bibel, haben alles in Gegensatzpaare eingeteilt. Die linke Gehirnhälfte erfährt, dass es Gott gibt, aber dann ist da auch noch der Teufel – vielleicht nicht ganz so stark wie Gott, aber dennoch von immensem Einfluss. Also wird selbst Gott dual gesehen, als ein Pol der gegensätzlichen Kräfte von Licht und Finsternis. (Das trifft nicht auf alle Untergruppen dieser Religionen zu. Ein paar davon sehen durchaus, dass es nur Gott gibt.)
Solange die linke Gehirnhälfte nicht die Einheit sehen kann, die alles durchzieht, solange sie nicht weiß, dass es wirklich nur einen Geist, eine Kraft, ein Bewusstsein gibt, das sich durch absolut alles bewegt, was existiert, wird der Geist von sich selbst, von seiner Ganzheit und von der Fülle seines Potentials getrennt bleiben. Selbst wenn da nur der leiseste Zweifel an der Einheit ist, wird uns diese in der linken Gehirnhälfte beheimatete Seite unserer selbst bremsen und wir schaffen es nicht mehr, über das Wasser zu gehen. Denkt daran, selbst der Apostel Thomas ging einen kurzen Moment lang über das Wasser, als Jesus ihn dazu aufforderte, aber dann sagte eine kleine Zelle in seinem großen Zeh: »Warte mal, das kann ich aber nicht«, und Thomas versank in den kalten Fluten der von Polarität geprägten Wirklichkeit.

Das Problem der männlichen Energie ist, sie spielt die rechte Hälfte nach, doch bleibt sie die linke Hälfte.
Über Gewalt, will sie die rechte Hälfte ersetzen und betet auch die rechte Hälfte an, verliert aber sich selbst dabei, da sie sich selbst dabei unterdrückt. Sie schämt sich, so zu sein wie sie ist. Sie verteufelt die eigene Individualität in der Hoffnung, so wieder die eigene Göttlichkeit zu erlangen. Durch Gebote und Rituale soll die eigene Individualität ausgemerzt werden und wird dabei jedoch zementiert.
Dabei unterdrückt sie die rechte Gehirnhälfte, die weibliche Energie, die sie eigentlich nacheifert.
Sie wird jedoch nie an die Stelle der rechten Gehirnhälfte treten können, egal ob sie sie mit ihren Ersatzgöttern anbetet oder auch nicht, weil sie es einfach nicht ist.
Sie werden diese Rolle nicht übernehmen können. Sie beten die rechte Hälfte an, in dem sie männliche Ersatzgötzen an die Stelle der weiblichen Energie setzen und unterdrücken dabei ihre wahre Natur.
Deshalb kommt es hier nicht zu einer Befriedung.
Die männliche Energie muss zu ihrer Individualität stehen und dieses Recht auf die weibliche Energie übertragen, damit diese sich dadurch selbst entfalten kann um beide so in ihrem tatsächlichen Sein in Eins aufzulösen.

Edward Snowden - Das Interview

 In english

https://archive.org/details/snowden_interview_en

http://www.dailymotion.com/video/x1aefb0_snowden-interview-in-english_news




Snowdens erstes Interview in der ARD: (07.43 Uhr)
Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Snowden ist davon überzeugt, dass auch deutsche Industriekonzerne ausspioniert werden. In seinem weltweit ersten Fernsehinterview sagte er einem ARD-Journalisten in Moskau, der Geheimdienst NSA sammle auch Informationen, bei denen es nicht um Sicherheits-, sondern um um Wirtschaftsinteressen gehe. Kathrin Drehkopf berichtet: Insgesamt sechs Stunden dauerte das Gespräch, in dem der 30-Jährige die Motivation für seine Enthüllungen über die Abhörmaßnahmen amerikanischer und britischer Geheimdienste darlegte. Darüberhinaus nannte Snowden neue Details zur Arbeit der NSA. Eine Rückkehr in die USA schließt Snowden erst einmal aus, sagte er im Interview. In seinem Heimatland ist er wegen Spionage angeklagt. Außerdem sagte Snowden, dass er noch nicht wisse, wohin er gehen könne, wenn im August seine Aufenthaltsgenehmigung in Russland ausläuft. Das Interview mit Edward Snowden wird heute Abend im Ersten zuerst in Ausschnitten bei "Günther Jauch" und anschließend in einer längeren Fassung gezeigt.


http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepage66832.html








Samstag, 25. Januar 2014

Wenn das Schlechte das Gute verschlingt

In einer Welt in der das Schlechte regiert,
werden die Guten zum Opfer

Ihre Friedfertigkeit reizt die Gewalttätigen zu Ausbrüchen,
weil sie darin ihre eigenen Verfehlungen erkennen

Das Gute muss zerstört werden,
damit es den eigenen Mangel nicht mehr sichtbar macht

Es sind die Friedfertigen, die in dieser Welt der Verdammten
am meisten leiden müssen

Sie sind es, die wie eine Herde von Lämmern umringt werden,
von reißenden Wölfen, die ihre Zähne fletschen

Die geschürte Angst der Lämmer ist die Nahrung der Wölfe

Sie werden dadurch jedoch nicht satt werden,
denn mit jedem Bissen wird ihr Hunger anwachsen

Bis sie das Erkennen ihrer eigenen Machtlosigkeit
verschlingt



Der Tod von Holger Z

Holger Z. war 20 Jahre alt, als er unter Psychopharmakaeinfluss einen LKW stahl und aufgrund der darauffolgenden Verfolgungsjagd durch die Polizei in seiner Panik einen LKW Fahrer bei einer Straßensperre dabei tötete.
Unser Land ist nicht dazu in der Lage, einen Menschen, der unter ganz normalen Ängsten, die gerade junge Menschen in diesem Alter öfter anheimfallen, auch nur annähernd adäquat, soll heißen, einfach nur menschlich, umzugehen.
Es gibt nichts in unserer Gesellschaft, die solche jungen Menschen auffängt. Es gibt deshalb nichts, weil wir kein System der Nächstenliebe, Menschlichkeit, Wärme, Gemeinschaft, Gesprächsrunden, Treffen, Hilfe, Gruppen, Organisationen etc. für solche Fälle gebildet haben. Solche Menschen werden mit eiskalten Kopfmenschen, Psychiatern konfrontiert, die gar nicht in der Lage, aufgrund ihrer Struktur sind, diesen Menschen wirklich zu helfen.
Das sind eiskalte Zombies, denen jegliche Wärme und Einfühlungsvermögen hinsichtlich anderer Menschen fehlt. Deshalb können diese Menschen auch nur eins: Pillen verschreiben.
Mit diesen Pillen dann soll das Gegenüber ruhig gestellt werden, damit dieses eiskalte System nicht entlarvt wird.
So werden junge Menschen, die besonders sensibel sind und besonders stark diesen Wahnsinn in ihrem Umfeld spüren, einfach weggeperrt.
Das ist die Folge dieser eiskalten kopfgesteuerten Gesellschaft. Die Gesellschaft kann mit solchen Spiegeln ihrer eigenen Geisteskrankheit nicht umgehen.
Dieser Mann hätte nicht viel gebraucht, damit er ein ganz normales Leben hätte führen können. Ein paar warmherzige Menschen in seinem Umfeld, welche ihm Hoffnung und Mut gemacht hätten, diesen Wahnsinn irgendwie so gut es geht zu überstehen.
Stattdessen hat man ihn vollkommen zerstört. Ihn gezwungen Medikamente zu schlucken, die ihn noch weiter von sich selbst fortgetrieben haben. Am Ende wurde er, nach 8 Jahren dieses Martyriums, Tod in seiner Isolationshaft gefunden. Sein Fall war bereits beim Bundesverfassungsgericht, das nach seinem Tod seinem Anwalt mitgeteilt hat, dass sie sich ja jetzt nicht mehr um diese Menschenrechtsverletzung kümmen müssen.


Der Tod von Holger Z - Rechtsanwalt David Schneider-Addae-Mensah klagt an
http://www.youtube.com/watch?v=YfxdpoMLUwg

Psychiatrie: Die endgültige Bankrotterklärung einer Pseudowissenschaft?
http://www.meinungsverbrechen.de/psychiatrie-die-endgueltige-bankrotterklaerung-einer-pseudowissenschaft/

Neue Psychiatrie-Diagnosen: Aus gesund wird geisteskrank
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/streit-um-psychiatrie-diagnosen-gesunde-werden-zu-psychisch-kranken-a-878763.html

Es tun sich Abgründe auf…
http://www.meinungsverbrechen.de/es-tun-sich-abgruende-auf/

Freitag, 24. Januar 2014

Warum die Eliten den Islam so lieben

Auf den ersten Blick scheint es so auszusehen, dass die Eliten etwas gegen den Islam haben, doch das ist eben nur der erste Blick. Beim zweiten Blick erkennt man, dass der Islam von den Eliten per Gesetz so gefördert wird, dass er sich in allen Nichtislamischen Ländern, aufgrund der massenhaften Zuwanderer durch Muslime, sehr schnell in diesen Ländern ausbreiten kann.
Das ist politisch auch so gewollt, sonst gäbe es nicht diesen Zustrom von Muslimen in diesen Regionen.
Nun werden die meisten sagen, wieso, das ist doch nicht schlimm, der Islam ist eine friedliche Religion und die meisten Muslime sind doch ganz nett und leben keine Gewalt in unseren Reihen aus. Das ist jedoch auch nur auf den ersten Blick so und wird auch genau so durch die Massenmedien und unsere Politik so verbreitet.
Fakt ist jedoch, dass die meisten Menschen in Deutschland und den anderen europäischen Ländern viel zu sehr ihren Politikern und den Eliten des Landes vertrauen, so dass sie gar nicht erst auf die Idee kommen, dass dem nicht so ist.
Sie können sich nicht vorstellen, dass die Politiker die an der Spitze der Macht in ihren Ländern sitzen, keine Politik für ihr Volk machen.
So eine Denkweise haben sie einfach nicht gelernt. Sie sind wie vollkommen naive kleine Kinder, die alles glauben was in den Zeitungen steht und was ihnen diese Politiker sagen.
Die Wahrheit ist jedoch eine ganz andere. Der Islam ist keine friedliebende Religion, was jeder Muslime runterbetet, wenn man ihn dazu befragt, sondern er fördert die Gewalt in großem Maße auf dieser Welt.
Dazu muss man jedoch erst einmal wissen, was der Islam überhaupt ist, wer ihn gegründet hat und wie die Regeln im Islam sind.
Den Islam hat ein Mann gegründet, der ganze Volksstämme niedergemetzelt, ganze Völker versklavt und Frauen als Kriegsbeute nahm. Der Konkubininnen hatte und ein kleines Mädchen im Alter von 9 Jahren entjungfert hat. Also ein Mann, der in vielen seiner Handlungsweisen gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verstoßen hat. Ein Mann, der sich über die Gewalt alles genommen hat, was ihm beliebte.
Dieser Mann nun, wird von den Muslimen als heilig verehrt. Keine seiner Handlungsweisen darf angezweifelt werden, sonst wäre man kein Muslime mehr. Das heißt, dass ALLE MUSLIME mit ihrer Gesinnung, diesen Mann und seine Gewalttaten zu verherrlichen, gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verstoßen.
Der Islam setzt sich aus dem Koran und den Erzählungen über das Leben von Mohammed zusammen. Mohammed und sein Leben gelten als absolutes Vorbild für seine Verehrer. Diese Gewalttaten gegenüber anderen gelten deshalb für seine Verehrer als heilig und nicht als menschenverachtend.
Sie werden keinen einzigen Muslimen finden, der sich ganz klar gegen Mohammed positioniert und sagt, dass er das Entjungfern dieses 9-Jährigen Mädchens als Gewalttat empfindet oder dessen Versklavung, Ermordung und Unterdrückung von Ungläubigen, denn dann wäre er kein Muslime mehr.
Durch Gewalt alles in seinem Umfeld zu unterdrücken ist die große Vorbildfunktion von Mohammed für alle Muslime. Genau so ist dann auch die Gesetzgebung geregelt. Die Religion bestimmt, wer mit wem und wie eine Beziehung führt. Die Religion bestimmt, wie das Leben der Gläubigen auszusehen hat, bis ins kleinste Detail. Persönliche Freiheit und Selbstbestimmung sind darin nicht vorgesehen. Es gibt keinen größeren Unterdrückungsapparat für ganze Völker, als den Islam mit allen seinen Gesetzen.
Wer glaubt, dass Steinigungen und das Abhacken von Händen nichts mit dieser angeblichen friedlichen Religion zu tun haben, der wurde getäuscht.
Alle zutiefst menschenverachtenden Handlungen gegen die individuelle Freiheit des einzelnen Menschen in islamischen Ländern, haben direkt mit dem Islam zu tun. Der Islam zementiert diese Menschenverachtung erst durch seine Gebote.
Hier nur mal ein kleines Beispiel davon:

 http://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung#Islam

Laut einigen Überlieferungen (Hadith) soll der Prophet Mohammed auf Anfrage die Steinigung bei Juden, die sich des Ehebruchs schuldig gemacht hatten, gemäß der Tora (Dtn 22,22) angeordnet, zudem in mehr als einem Fall die Ehebrecherin mit der Steinigung bestraft und den Ehebrecher auspeitschen und verbannen lassen haben. Mohammed ordnete auch die Steinigung eines Mannes wegen Ehebruchs an, der sich, ohne dass Zeugen ihn dieser Tat beschuldigt hätten, ihm gegenüber selber viermal des Ehebruchs bezichtigt hatte.
Auf dieser Basis gilt die Steinigung in der Schari’a als sogenannte Hadd-Strafe. Sie kann danach nur bei einvernehmlichem Geschlechtsverkehr von zwei Personen, die mit anderen verheiratet sind oder waren (siehe Zina) verhängt werden. Die Verurteilung kann auf Grund eines Geständnisses oder der Aussage von mindestens vier männlichen Zeugen erfolgen, wenn diese behaupten, dass sie beim Geschlechtsakt unmittelbar dabei waren. Da nach islamischem Recht Zeugenaussagen von Frauen weit weniger schwer wiegen als die von Männern und zudem von zwei Männern bestätigt werden müssen, werden Frauen weitaus häufiger wegen Ehebruchs angeklagt und zum Tod durch Steinigung verurteilt als Männer.


Wo wird gesteinigt?
Steinigungsurteile oder Steinigungen ohne Urteile sind in den vergangenen Jahren aus den Ländern Afghanistan, Nigeria, Iran, Irak, Jemen, Nigeria, Pakistan, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan und den Vereinigten Arabischen Emiraten bekannt geworden.

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
http://www.igfm.de/themen/steinigung/ueberblick/

Das sind keine Fanatiker, keine Extremisten, wie uns von unseren Politikern eingeredet wird, sondern Menschen, die, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen, einfach ihre Religion ausüben.
Nämlich ihr Leben so gut es geht nach dem Leben von Mohammed auszurichten.
Dieses Vorbild haben sie schon als Kleinkind in die Wiege gelegt bekommen und diese Prägung werden sie deshalb versuchen so gut es geht auch nachzuleben.
Damit identifizieren sie sich. Wer Mohammed hinterfragt, hinterfragt sie.

Es ist die Pflicht eines jeden Menschen, kein Stillschweigen über die Gewaltanwendung an anderen Menschen zu wahren, sondern jegliche Gewaltanwendung sichtbar zu machen.
Nur so, kann man Gewaltanwendungen auf diesem Planeten auf Dauer eindämmen und immer geringer werden lassen.

Mohammed
http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed

http://derprophet.info/inhalt/

Glauben sie deshalb nicht den Politikern und den Massenmedien ihres Landes, wenn sie Menschen, die sich wirklich noch für Menschenrechte einsetzen, als "Rechts" oder "Nazis" titulieren, wie zum Beispiel die Partei "Die Freiheit" , Pro NRW oder die NPD
http://npd.de/inhalte/daten/dateiablage br_2013_wahlprogramm_netz.pdf

Diese Organisationen und Parteien werden so derartig verteufelt in unserer Gesellschaft, dass sie wirklich gut sein müssen.
Leider werden die Menschen in Deutschland jedoch über die Wahlen nichts an den politischen Geschehnissen in Deutschland ändern können, da die Eliten es niemals erlauben würden, durch Wahlen ihren Kurs ändern zu müssen.
Deshalb tut Aufklärung Not.
Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung.

Muslime aus Norwegen werden im unteren Video gefragt, ob sie für die Steinigung sind.
Fast alle sind für die Steinigung.




Deutsche arbeiten für Scharialand
http://petraraab.blogspot.de/2014/01/deutsche-arbeiten-fur-scharialand.html

Deutsche arbeiten für Scharialand

Die Deutschen stört es nicht, ihr Know-How und ihre Arbeitskraft für ein Land einzusetzen, in dem die Scharia herrscht. Die Scharia, die Steinigen und Auspeitschen als Strafe anordnet.

Islam/Scharia
Auf Grundlage der Scharia wird heute in Ländern, wie dem Iran, Saudi-Arabien und Malaysia, die Auspeitschung als Strafmaß für eine Vielzahl von Vergehen, wie Seitensprünge und Diebstahl angewandt. Eine größere Anzahl von Schlägen wird zumeist in Etappen eingeteilt, da der Gepeinigte hunderte Peitschenhiebe sonst nicht überleben würde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Auspeitschung#Erziehung_und_Justiz


Saudi-arabisches Gericht lässt Autofahrerin auspeitschen
http://www.spiegel.de/politik/ausland/unterdrueckte-frauen-saudi-arabisches-gericht-laesst-autofahrerin-auspeitschen-a-788684.html

Waffenlieferungen: Bundesregierung verteidigt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-verteidigt-ruestungsexporte-nach-saudi-arabien-a-934734.html

40,000 Sudanesinnen erhielten 1,6 Millionen Peitschenhiebe
http://koptisch.wordpress.com/2010/12/31/40000-sudanesinnen-erhielten-16-millionen-peitschenhiebe/

Sudan: Völkermord mit deutschen Waffen in Darfur?
http://www.gfbv.de/pressemit.php?id=28&stayInsideTree=1

Die deutsche Bundesregierung habe dem Völkermord mit deutschen Waffen im Sudan Vorschub geleistet, weil dieser Waffendeal bereits seit zwölf Jahren bekannt sei, sie jedoch nichts unternommen habe, kritisierte die GfbV. Über den Rüstungsexport des Iran in den Sudan hatte die weltweit führende wehrtechnische Zeitschrift Jane´s Defence Weekly im Mai 1992 berichtet. Auch Entwicklungshelfer und Mitarbeiter internationaler Hilfsorganisationen hätten in den 90er Jahren während des Völkermordes im Südsudan durch die sudanesische Armee über den Einsatz von G 3-Gewehren informiert.
Zwischen 1961 und 1981 haben deutsche Bundesregierungen Lizenzen zur Herstellung von G 3-Gewehren an 15 Staaten verkauft. Persien unterzeichnete 1967 beim Erwerb der Lizenz eine Endverbleibsverpflichtung gemäß § 17 Absatz 2 der Außenwirtschaftsverordnung. Bei Verstößen kann die Ausfuhrgenehmigung nachträglich aufgehoben werden. Der Iran stellt auch heute noch G 3-Schnellfeuergewehre in der Waffenfabrik her, die von der bundeseigenen deutschen Fritz Werner-Industrie-Ausrüstungen errichtet wurde.

Das sudanesische Regime lässt planmäßig die schwarzafrikanische Bevölkerung in Darfur von mordend und brandschatzend durchs Land ziehenden arabischen Reitermilizen vertreiben. Die Milizen werden von der sudanesischen Armee und der Luftwaffe unterstützt, die Dörfer bombardiert, bevor sie überfallen und ausgeplündert werden. Diesem Völkermord fielen nach GfbV-Schätzungen bereits Zehntausende zum Opfer. 


http://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung#Islam


Laut einigen Überlieferungen (Hadith) soll der Prophet Mohammed auf Anfrage die Steinigung bei Juden, die sich des Ehebruchs schuldig gemacht hatten, gemäß der Tora (Dtn 22,22) angeordnet, zudem in mehr als einem Fall die Ehebrecherin mit der Steinigung bestraft und den Ehebrecher auspeitschen und verbannen lassen haben. Mohammed ordnete auch die Steinigung eines Mannes wegen Ehebruchs an, der sich, ohne dass Zeugen ihn dieser Tat beschuldigt hätten, ihm gegenüber selber viermal des Ehebruchs bezichtigt hatte.
Auf dieser Basis gilt die Steinigung in der Schari’a als sogenannte Hadd-Strafe. Sie kann danach nur bei einvernehmlichem Geschlechtsverkehr von zwei Personen, die mit anderen verheiratet sind oder waren (siehe Zina) verhängt werden. Die Verurteilung kann auf Grund eines Geständnisses oder der Aussage von mindestens vier männlichen Zeugen erfolgen, wenn diese behaupten, dass sie beim Geschlechtsakt unmittelbar dabei waren. Da nach islamischem Recht Zeugenaussagen von Frauen weit weniger schwer wiegen als die von Männern und zudem von zwei Männern bestätigt werden müssen, werden Frauen weitaus häufiger wegen Ehebruchs angeklagt und zum Tod durch Steinigung verurteilt als Männer.



Wo wird gesteinigt?
Steinigungsurteile oder Steinigungen ohne Urteile sind in den vergangenen Jahren aus den Ländern Afghanistan, Nigeria, Iran, Irak, Jemen, Nigeria, Pakistan, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan und den Vereinigten Arabischen Emiraten bekannt geworden.


Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
http://www.igfm.de/themen/steinigung/ueberblick/

Deutscher Rüstungsexport
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_R%C3%BCstungsexport

Der Anteil der Wehrausgaben Saudi-Arabiens liegt regelmäßig zwischen 10 und 14 Prozent des Bruttonationaleinkommens. Damit werden unter anderem auch deutsche Waffen beschafft. Das Land besitzt den Fuchs-Spürpanzer aus deutscher Produktion.
Am 2. Juli 2011 wurde bekannt, dass der Bundessicherheitsrat einem Export deutscher Leopard 2A7+ nach Saudi-Arabien zustimmt. Nach Presseinformationen des Magazins Der Spiegel ist ein Verkauf von 200 Einheiten geplant. Die Waffenlieferung stieß auf erhebliche Kritik, wobei auf schwere Menschenrechtsverstöße Saudi-Arabiens und auf die Niederschlagung der Demokratiebewegung im benachbarten Bahrain verwiesen wurde. Ende 2012 zeigte das Land Interesse am GTK Boxer. Im Dezember 2012 verteidigte Merkel Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien.

Die Türkei gehört zu den größten Abnehmern deutscher Waffen. Gleichzeitig ist die Bundesrepublik Deutschland Haupthandelspartner für die Beschaffung von Waffen durch das türkische Militär. Immer wieder standen verschiedene deutsche Bundesregierungen in der Kritik, weil die Türkei deutsche Waffen im Kurdenkonflikt für die Bekämpfung der PKK einsetzt. Für das Jahr 2011 stand den Türkischen Streitkräften ein Budget von etwa 25 Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Auch wenn das Land immer mehr auf heimische Entwicklung und Produktion setzt, wurden weiterhin teure deutsche Waffen beschafft.


An dieser Stelle kann man  nur hoffen, dass die türkische Regierung nicht die eingekauften Waffen an ihre Islamfreunde in anderen Ländern weitergibt.

Brunei führt Steinigung und Amputationen ein

Bandar Seri Begawan - In einem von Menschenrechtsorganisationen kritisierten Schritt hat das Sultanat Brunei am Dienstag das scharfe Strafrecht der islamischen Sharia eingeführt. Sultan Hassanal Bolkiah sagte in einer Rede, die neue Rechtsprechung trete in den kommenden sechs Monaten Schritt für Schritt in Kraft. Nach der Sharia, die in dem ostasiatischen Staat nur für Muslime gilt, sind demnach künftig auch Steinigungen möglich.
Für eine Reihe von Gesetzesverstößen, darunter Ehebruch, sieht das Sharia-Recht die Steinigung vor. Weitere schwere Strafen sind Amputationen von Gliedmaßen für Diebstahl und Peitschenhiebe für Vergehen wie Abtreibung und Alkoholkonsum. Alkoholkonsum war in dem Sultanat bisher schon strafbar. Verglichen mit seinen muslimischen Nachbarstaaten Indonesien und Malaysia wird der Islam in Brunei schon seit langem deutlich konservativer ausgelegt.
Machthaber Bolkiah, einer der reichsten Männer der Welt, pries in seiner Rede die Einführung der Sharia als "Pflichterfüllung gegenüber Allah". Gleichzeitig versuchte er Bedenken auszuräumen: Die Sharia werde "unsere Politik in keiner Weise ändern". Brunei bleibe ein "Mitglied der Familie der Nationen", sagte der 67-jährige absolutistisch herrschende Monarch, dessen Familie das rund 400.000 Bürger zählende Königreich seit sechs Jahrhunderten streng autoritär führt.

 http://derstandard.at/1381369478760/Brunei-fuehrt-Steinigung-und-Amputationen-ein

Deutsche Waffen für Brunei

Die schwarz-gelbe Koalition genehmigt Rüstungsexporte im Wert von 5,4 Milliarden Euro - der zweithöchste Wert in diesem Jahrtausend. Alleine der Golf-Staat Brunei kaufte 2011 Waffen für 300 Millionen Euro.
Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat im Jahr 2011 Rüstungsexporte im Wert von 5,4 Milliarden Euro genehmigt − das ist der zweithöchste Wert dieses Jahrtausends. Lediglich im Jahr 2008 waren mit 5,78 Milliarden Euro noch mehr Waffenverkäufe erlaubt worden.
Gleichzeitig ging der Anteil der Exporte in so genannte Drittländer deutlich nach oben. Fast ein Drittel der Rüstungsgüter wurde in Länder geliefert, die weder der Europäischen Union oder der Nato angehören beziehungsweise diesen Ländern gleichgestellt sind.
Anstieg um 660 Millionen Euro
Die Bundesregierung verteidigte den Anstieg um 660 Millionen Euro gegenüber den Ausfuhrgenehmigungen 2010. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, die Koalition fühle sich weiterhin an die strikten Exportrichtlinien der Bundesregierung aus dem Jahr 2001 gebunden. Kommerzielle Gründe wären kein Kriterium für die Genehmigung von Rüstungsexporten, sagte Seibert. Entscheidend seien ausschließlich sicherheits- und menschenrechts-politische Erwägungen.



Rüstungsexporte: Regierung fördert Deal mit Saudi-Arabien
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ruestungsexporte-regierung-foerdert-deal-mit-saudi-arabien-a-950648.html

Umstrittener Deal: Gabriel bewilligt Rüstungsexporte in Milliardenhöhe

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ruestungsexporte-in-umstrittene-empfaengerlaender-von-gabriel-vorbereitet-a-969983.html

Donnerstag, 23. Januar 2014

Die Angst der männlichen Energie

Die männliche Energie hat Angst, unfassbare Angst. Sie hat Angst, vor der weiblichen Energie und deren Selbstbestimmung. Deshalb kontrolliert die männliche Energie die Ressourcen dieser Welt und verweigert der weiblichen Energie für ihre wichtigste Arbeit auf diesem Planeten ebenjene.
Die weibliche Energie muss kontrolliert werden. Die weibliche Energie muss dressiert werden. Die weibliche Energie muss der männlichen Energie aus der Hand fressen, nur geht das nicht über die Anwendung von Gewalt.
Da haben die Herren der Schöpfung wohl etwas missverstanden.
Selbstverständlich kann man die weibliche Energie durch Gewalt an sich binden, durch Ressourcenkontrolle oder Zwangsheirat, nur macht das noch lange keinen ganzen Mann aus.
Das zeigt im Grunde nur die Ohnmacht der männlichen Energie.
Die männliche Energie weiß sich nicht anders zu helfen. Ihr fehlt das Einfühlungsvermögen, das Mitgefühl, alle menschlichen Eigenschaften. Wie ein kleines Kind stampft sie mit dem Fuß auf und schreit in die Welt, was sie haben will, nämlich die weibliche Energie.
Der Schmerz muss zugedröhnt werden, in dem man sich durch Gewalt eine weibliche Energie an die Seite setzt, die diesen Schmerz lindern soll.
Da so natürlich nichts gelindert wird, da der Mensch immer nur das erntet, was er sät, bleibt alles beim Alten.
Er bleibt alleine.
Sämtliche Machtanwendungen verpuffen ins Nichts. Der Schmerz der Trennung von sich selbst, drückt sich in den heutigen Gewaltanwendungen aus.
Vollkommen apathisch greift mann nach allem, was mann kriegen kann.


Warum Eva Herman aus der Öffentlichkeit aussondiert wurde

Wer sich die Geschichte etwas genauer ansieht der wird erkennen, dass in den 50-70 Jahren ein Gehalt noch genügt hat, um eine ganze Familie zu ernähren.
Da die Schlinge sich jedoch durch die Elitensysteme, Zinsen, Spekulation, Gewinnmaximierung und überhöhte Stundenlöhne sich automatisch immer mehr um die Hälse der Allgemeinheit legt, muss durch immer weiteres Anpassen der Allgemeinheit diese Auspressung noch etwas angepasst werden.
Dies geht nur, wenn man die Frauen von ihren Kindern trennt und zwei Menschen in die Arbeit schickt, statt nur einen.
Während früher nur die Männer in Tätigkeiten außerhalb der Familie geschickt wurden und das genügt hat, um ein ganzes Volk zu ernähren, werden jetzt auch die Frauen dazu genötigt.
Das heißt, die Eliten haben die Mehrheit des Volkes bereits so ausgepresst, dass ein Gehalt nicht mehr zur Ernährung der Familie genügt.
Damit das nicht so auffällt, dass sich ein ganzes Volk versklaven hat lassen, soll dieser Umstand nun als etwas Normales in die Köpfe der Menschen gepflanzt werden.
Die Abschiebehaft der Kinder, wird als etwas Positives dargestellt. Mütter gelten nur noch dann als gute Mütter, wenn sie ihre Kinder abschieben.
Das hat wunderbar funktioniert.
Die breite Mehrheit hat den Elitensprech übernommen. Nun kommt so jemand wie Eva Herman daher und sagt in aller Öffentlichkeit, dass es falsch ist, die Kinder von den Müttern in so einem frühen Alter zu trennen und somit widerspricht sie der allgemein eingepflanzten Meinung.
So ein Quertreiber muss deshalb so schnell wie möglich vernichtet werden.
Eine großangelegte Schmutzkampagne wird gestartet, damit die Ausbeutung der Mütter in diesem Land und ihre vollkommene Überforderung in die erzwungene Doppelbelastung nicht noch anderen auffällt.
Dass die kompletten Mütter in diesem Land erst durch die männlichen Energie in so einen Lebensumstand getrieben wurden, fällt nicht mehr auf.
Die männliche Energie bestimmt, wie die weibliche Energie ihr Leben gestaltet, und zwar ganz nach dem Sinne der männlichen Energie.
Die Hauptarbeit der Mütter wird ins Nichts degradiert, was man auch an dem mangelnden Lohn für diese wichtigste Arbeit auf diesem Planeten erkennt, nämlich gar keinen, und dieser abnormale Umstand wird dann als Errungenschaft in der Menschheit der Bundesrepublik Deutschland gefeiert.
Vollkommene Umregulierung des natürlichen Umstandes. Vollkommene Entmündigung der weiblichen Energie. Vollkommene Opferung der Kinder für die Machtinteressen der männlichen Energie.
In einem ganzen Volk werden Mütter zur Zwangsabgabe ihrer eigenen Kinder erpresst, durch Kontrolle der Ressourcen von den Eliten des Landes.
Alle Medien sind diesbezüglich GLEICHGESCHALTET und man liest in keinem dieser gleichgeschalteten Massenmedien auch nur den Ansatz dieser Wahrheit.
Wie ein Rudel Hyänen wird sich auf denjenigen gestürzt, der die eigene Manipulation offenlegt.
Eva Herman tat gut daran, sich aus dieser Gleichschaltung zu befreien.

Das Eva-Prinzip
http://www.amazon.de/Das-Eva-Prinzip-eine-neue-Weiblichkeit/dp/3866121059

Warum die Mutter für ein Kind so wichtig ist!
http://petraraab.blogspot.de/2011/12/warum-die-mutter-fur-ein-kind-so.html

Ein Kitaplatz kostet den Staat pro Jahr 10 000 Euro
http://petraraab.blogspot.de/2012/11/ein-kitaplatz-kostet-den-staat-pro-jahr.html




Eliten lassen sich nicht abwählen

Wie naiv muss man eigentlich sein, um zu glauben, dass sich Eliten abwählen lassen?
Da geht man mal eben zu einem Wahllokal und ganz ehrlich und korrekt würden die Eliten es in kauf nehmen, einfach alles, was sie über die Jahrhunderte der breiten Masse ausgepresst haben, durch Tricks die sie direkt vor den Augen der Ausgebeuteten angewandt haben, diese das aber gar nicht als solche wahrnahmen, aufgrund eines kleinen Kreuzchens auf einem Zettel sagen, OK, wir hatten unseren Spaß. Wahlen sind selbstveständlich Wahlen und wir beugen uns dem Willen derjenigen, deren Willen uns nicht nur nicht in den letzten Jahrhunderten interessiert haben, nein, die wir systematisch ausgebeutet haben.
Wie durch ein Wunder, machen diese skrupellosen Eliten, deren ganzes Streben und deren ganze Gedanken sich den ganzen Tag nur darum drehen, wie sie den Rest so gut es geht übervorteilen können, bei den Wahlen eine Ausnahme. Dann könnten sie ihre ganzen Anstrengungen gleich ganz bleiben lassen. Eliten wüssten dann gar nicht mehr, wie sie eigentlich denken sollten. Ihr ganzes Lebenselixier wäre von Heute auf Morgen vernichtet. In so einer Welt, in der die Menschen durch Wahlen, Eliten einfach absetzen könnten, wären sie vollkommen machtlos. Man könnte die ganzen Gemeindienste auflösen, die nur für die Machtinteressen der Eliten arbeiten. Die ganze Politikerriege müsste ausgetauscht werden. Die meisten Unternehmer hinter Schloss und Riegel gebracht werden, hinsichtlich ihrer Umweltverschmutzung und Ausbeutung an allen anderen. Die Richter, Staatsanwälte und Wissenschaflter könnten ihre Roben packen. Alle Machtpositionen im Land müssten neu besetzt werden oder noch besser, gleich ganz anders positioniert werden. Jeder hätte die gleichen Rechte und die gleiche Stimme. Niemand mehr der Macht über einen anderen ausüben könnte, bei einem Ressourcenanrecht der die Existenz für jeden einzelnen sichert.
Keine Spielchen mehr mit den Ressourcen, damit man ganze Völker nach seiner Nase tanzen lassen kann.
Da kann das Leben dann auch schon mal ganz schnell langweilig werden, wenn man dafür keine sinnvolle Ersatzbeschäftigung findet. Deshalb sind die Einzigen die bis jetzt ein Kreuz machen durften diejenigen, bei denen dieser Kelch bis jetzt an ihnen vorübergegangen ist.



Nothing's Real But Love


Sonntag, 19. Januar 2014

Eine Männerwelt

Dieser Planet wird vollkommen beherrscht von der männlichen Energie. Damit dies gewährleistet ist, hat man den Müttern gleich einmal das Anrecht auf Ressourcen gestrichen. Die Arbeit der Mütter gilt nicht als Arbeit. Somit wird dafür auch kein Lohn bezahlt. Das war der erste große Schlag, den die männliche Energie der weiblichen Energie verabreicht hat. Der zweite große Schlag war, nur Religionen zuzulassen, die eine männliche Person als Vorbild haben. Eine Religion zuzulassen, in der von "Gott" als höchstes Wesen gesprochen wird und nicht von Gott und Göttin. Den weiblichen Part hat mann mal gleich aus dem Olymp verbannt. Der dritte große Schlag war, sämtliche Attribute der gespaltenen männlichen Energie als erachtenswert hinzustellen, wie da wären: Immerwährender Kampf, Ausbeutung, Erniedrigung, Unterdrückung und ungerechte Ressourcenverteilung, was sich in unserer ganzen Gesellschaft, Wirtschaft, Sport, TV, Freizeitgestaltung und Kultur widerspiegelt. Die Frau wurde dahingehend verbannt, nur noch für die Umsetzung dieser Ziele der gespaltenen männlichen Energie da zu sein, ihm so gut es geht den Rücken frei zu halten, damit er sich in seiner Wertevorstellung so gut es geht austoben konnte, auf Kosten aller Frauen und Kinder weltweit.
Nein, die Argumentation zählt nicht, dass diese Männer ja alle von Müttern erzogen wurden, denn dann wären alle Töchter genauso. Sind sie aber nicht.
Den Frauen geht es weltweit am Allerwertesten vorbei, dass sie für die Aufzucht der Kinder nur dann Ressourcen erhalten, wenn sie in das Machtrefugium eines Mannes geraten. Es geht ihnen am Allerwertesten vorbei, dass sie mit Männern Sex haben müssen, damit sie Ressourcen erhalten und es geht ihnen am Allerwerstesten vorbei, dass sie nackter wie die Männer in der Öffentlichkeit dargestellt werden oder sich gleich ganz verhüllen müssen.
Den Frauen geht die weltweite Gewalt der Männer tierisch auf die Nüsse und solange die gespaltene männliche Energie weiterhin nur sich selbst auf diesem Planeten feiert, mit sämtlichen haarsträubenden Auswüchsen die das hier mit sich bringt, wird aus diesem Kampfsportverein auch keine wirkliche Menschheit erwachsen. 

Glauben sie gar nichts!

Glauben sie nichts, was in der Zeitung steht oder von Massenmedien im TV verbreitet wird. Das ist alles gelogen. Weder die Wahlergebnisse stimmen, noch die Popularität von Politikern, noch sonst irgendetwas.
Glauben sie auch nicht, dass das Volk hinter diesen Politikern steht. Glauben sie auch nicht, dass das Volk diese Politik will. Glauben sie einfach gar nichts. Dann kommen sie der Wahrheit schon ein großes Stück näher. Glauben sie nicht, was ihnen von der Wissenschaft als Wahrheit aufgetischt wird und glauben sie nicht, was sie in der Schule und der Universität lernen. Glauben sie nicht, was ihnen über das Ausland aufgetischt wird und glauben sie nicht, dass die Geschichten über die Politiker stimmen. Glauben sie der gelehrten Geschichte im Allgemeinen nicht. Glauben sie einfach gar nichts. Insbesondere nicht unseren Medizinern, der Pharmaindustrie und allen Großindustrien. Glauben sie niemanden, der reich ist, der die Interessen der Reichen vertritt und schalten sie am besten den TV aus, wenn es darum geht, sie in die Familie der Superreichen integrieren zu wollen. Glauben sie nichts, was über Menschen in den Medien berichtet wird und glauben sie auf keinen Fall den Schilderungen über Terrorakte von mutmaßlichen Terroristen. Glauben sie nichts, was sie jemals über den ersten Weltkrieg gehört, gesehen und gelesen haben und vor alledem, glauben sie erst recht nichts über den zweiten Weltkrieg. Glauben sie überhaupt nichts, was ihnen über die Geschichte der Menschheit aufgetischt wird. Wenn sie genau an das Gegenteil glauben, was sie jetzt gerade glauben zu wissen, dann sind sie der Wahrheit viel näher als sie glauben.

Lass los!


In Familien werden wir nicht hineingeboren, weil wir sie lieben, sondern aus karmatischen Gründen. Irgendwie haben wir, aus welchem Grund auch immer, Schuldgefühle hinsichtlich dieser Menschen und versuchen nun, dies wieder an ihnen gut zu machen.
Deshalb begibt man sich in deren Machtbereich, man liefert sich ihnen vollkommen aus. Diese Energie verbindet uns mit karmatischen Personen. Unsere Schuldgefühle klammern uns an sie. Wir haben das Gefühl, irgendetwas an ihnen gut machen zu müssen. Dabei erniedrigen wir uns nur selbst. Wir haben uns abhängig von solchen Personen gemacht und fordern von ihnen die Absolution. Darauf arbeiten wir ein Leben lang hin. Irgendwann von diesen Personen zu hören, dass sie uns in unserem wahren Sein erkennen und so annehmen, wir wir sind. Dass sie uns unsere eigenen Schuldgefühle verzeihen, was natürlich nicht geht. Wir werden von diesen Menschen keine Absolution erhalten. Wir können uns die Absolution nur irgendwann, wenn wir nach Jahren sinnlosen Bettelns nach dieser Absolution erkennen, dass wir uns dabei nur selbst schwächen und uns selbst erniedrigen, weil wir aufgrund unserer Schuldgefühle, Macht über uns ausüben haben lassen, selbst diese Absolution erteilen. Das Gegenüber wird diese Macht, die wir ihm über uns gegeben haben, ausnützen.
Erst wenn wir uns selbst so lange gedemütigt und erniedrigt haben und wir uns selbst das Gefühl geben, nun alles an dem anderen abgearbeitet zu haben, wir also so am Boden liegen, dass wir langsam erkennen, dass wir auf diesem Weg nicht weiterkommen, können wir diese Person loslassen.


Samstag, 18. Januar 2014

Petition für ein europaweites bedingungsloses Grundeinkommen

https://secure.avaaz.org/en/petition/our_chance_to_end_poverty/?wpzpCbb



Monsanto - Der Wahnsinn breitet sich aus!

Stellen sie sich einfach mal vor sie haben einen Bio-Acker und pflanzen dort mit gutem Gewissen Bio-Nahrung an. Nun kommt jemand und streut, bewusst oder unbewusst, Genpollen auf ihr Feld.
In einer normalen Welt könnten sie diesen "Jemand" verklagen, dass er ihren Acker und ihr Biogetreide verunreinigt hat und Schadensersatz beantragen.
Nicht so bei Monsanto.
Monsanto verklagt die Biobauern, dass er deren Felder mit seinem Genmist verunreinigt hat!
Ja, tatsächlich.
Das ist so, wie wenn ein Mörder sein Mordopfer verklagt, weil es sich ermorden hat lassen. Das beste daran ist, das die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika so wahnsinnig funktioniert. Monsanto verklagt deshalb reihenweise die anständigen Bauern und macht ihnen dadurch ihre Existenz zunichte. Einmal mit einem schön vollbeladenen Flugzeug über die naturbelassenen Felder geflogen und so sämtlichen Grund und Boden zu seinem eigenen gemacht.
Dann die Bauern auf Diebstahl hin verklagen.
Genau so läuft das mit Monsanto in Amerika.

Oberster Gerichtshof der USA verschafft Monsanto einen bizarren Sieg
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/f-william-engdahl/oberster-gerichtshof-der-usa-verschafft-monsanto-einen-bizarren-sieg.html

USA: Monsanto verklagt Bauern
http://www.genfoodneindanke.de/wp/2013/02/usa-monsanto-verklagt-bauern/

Wie sie ihr Kind am besten erziehen!

Nämlich gar nicht. Die meisten Menschen wollen Kinder, weil sie ihrer Einsamkeit damit entfliehen wollen. Außerdem geben Kinder ihnen ein gewisses Machtgefühl. Dort können sie mal so richtig ordentlich den Erwachsenen raushängen lassen. Das sind die wahren Gründe, warum Menschen überhaupt Kinder wollen.
Kinder zu bekommen ist deshalb immer nur eine Egosache. Es geht nicht darum zu sagen: "Ich gebe einem anderen die Chance, sich hier weiterzuentwickeln", so weit denken die wenigsten Eltern.
Den wenigsten Eltern ist klar, dass sie keinerlei Anrechte auf dieses Kind haben und dass dieses Kind auch nicht im Mindestmaß nach ihrer Pfeife tanzen muss. Die Pflicht und Aufgabe von Eltern ist es, dem Kind so gut es geht seine körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen und ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn das Kind einen Rat will. Es ist aber nicht Aufgabe der Eltern, die eigenen Minderwertigkeitkomplexe am Kind auszulassen. Die eigenen Schmerzen aus der Kindheit und den Willen, hier Macht über einen anderen ausüben zu wollen. Die Kinder die hierhergeboren werden, haben ca. 1000 Reinkarnationen zu bewältigen, das sind, wenn alles gut läuft, so an die 100.000 Jahre. So lange braucht eine Seele, mindestens, um sich wieder zu sich selbst zurückzuentwickeln. Was glauben sie, wie wichtig sie dabei für diese Menschen sind? Glauben sie wirklich, sie sind das "Non-Plus-Ultra" für dieses Kind? Sie sind lediglich ein Hauch einer Bekanntschaft, den der Mensch spätestens nach seinem Tod so gut wie wieder vergessen hat.
Nehmen sie sich also nicht zu wichtig bei ihren Kindern. Ihre Aufgabe ist es lediglich, ihnen einen guten Start zu gewährleisten, mehr nicht. Ihre ganzen Vorstellungen, wie das Kind zu sein hat, wie es die Welt sehen soll und wie es leben soll, können sie schön stecken lassen.
Sie erkennen daran, was für ein guter Elternteil sie sind, wenn ihr Kind ihnen nicht bis ins Erwachsenenalter versucht alles Recht zu machen. Wenn es sich von ihnen und ihrer "Friede,Freude, Eierkuchenstruktur" weitgehendst abgenabelt hat. Wenn sie so wenig Macht wie möglich über dieses Kind haben. Dann wissen sie, dass sie alles richtig gemacht haben.

Sind die Überfälle von Muslime auf Deutsche rassistischer Natur?

Wenn Muslime in Deutschland, Deutsche ausrauben und überfallen und es dabei nicht selten zu einer wahren Gewaltorgie gegen die Deutschen oder anderer Ungläubige anderer Nationen kommt, ist das dann nur ein normales Verbrechen oder ist dieser Überfall rassistischer Natur?
Dabei muss man wissen, dass die Muslime einen Mann als Propheten verherrlichen, der Ungläubige überfallen, ausgeraubt und getötet hat. Mohammed hat über die Gewalt alle Ungläubigen unterjocht und falls sie nicht spurten, also sich seinem Willen nicht unterwarfen, auch mal die Köpfe abgeschlagen. Desweiteren machte er Sklaven, hatte Konkubinninen und nahm sich Frauen als Kriegsbeute mit nach Hause. Wer den Koran einmal etwas genauer durchliest wird erkennen, dass dort sehr stark gegen Ungläubige gehetzt wird.

http://www.koransuren.de/

Die Affen und Schweine des Mohammed Mursi
http://www.welt.de/kultur/article113283968/Die-Affen-und-Schweine-des-Mohammed-Mursi.html

Nun könnte man das leicht feststellen, wenn man eine ehrliche, nicht politisch korrekt gemachte, Statistik darüber führen würde, wie viele Muslime in Deutschland nur Ungläubige ausrauben und körperlich attackieren. Damit sind keine Stammesfehden gemeint und Beziehungstaten, sondern die reinen Überfälle auf den Straßen Deutschlands. Wie viele Muslime haben da auf den Straßen von Deutschland, Muslime überfallen und zum Teil schwer verletzt?
Nicht selten geht es bei solchen Überfällen nicht darum etwas zu bekommen, sondern nur darum, dem Gegenüber schwere körperliche Verletzungen zuzufügen.
Sind die gezielten Tötungsversuche gegen Ungläubige, wozu das Kopftreten zählt und die Messerattacken, Beweistaten, dass man ein guter Muslime ist, weil man für das Ermorden eines Ungläubigen einen extra Platz im Paradies bekommt, so der Koran und so seinem großen Vorbild Mohammed folgt, der ebenfalls Ungläubige überfallen, ausgeraubt und ermordet hat?
Wenn man bedenkt, dass die Muslime Mohammed als Vorbild betrachten, der genau dies getan hat und der Islam vorschreibt, das Leben von Mohammed so gut es geht nachzuleben und nicht Infrage zu stellen, dann muss man sehr wohl davon ausgehen, dass alle diese Überfälle von Muslimen auf Deutsche und andere Ungläubige, rein rassistischer Natur sind.
Deshalb müsste normalerweise, bei jedem Übefall von Muslimen auf Deutsche und andere Ungläube in diesem Land, der Verfassungsschutz ermitteln und die Strafen für solche Überfälle müssten dementsprechend hoch ausfallen, nämlich Lebenslänglich mit anschließender Sicherungsverwahrung, weil diese Menschen immer eine Gefahr für die Deutschen darstellen, wurden sie bereits seit ihrer Kindheit auf das Töten von Ungläubigen eingeschworen.
Es ist jedoch genau das Gegenteil der Fall und gerade Muslime dürfen sich auch schon mal 30 Gewaltübergriffe auf Ungläubige leisten, bis sie dann wirklich mal von der Justiz für ein paar Monate oder Jahre, zum Schutz der Bevölkerung, was man in dem Fall jedoch nur noch als Verhöhnung der Opfer solcher Gewaltexzesse betrachten kann, weggesperrt werden.
Wären die Deutschen nicht so extrem lasch bei dem Umgang mit Muslimen und dem Islam im Allgemeinen und würden sie sich nicht blenden lassen von den Aussagen, dass der Islam doch eine friedliche Religion sei, was infolge der Gewaltexzesse seines Gründers und seiner Vorbildfunktion nur ein Hohn ist, dann hätte man den ein oder anderen in Deutschland vor solchen rassistischen Übergriffen noch retten können.
Es sind wöchentlich hunderte von solchen Überfällen in Deutschland von Moslems an Deutschen zu finden, dazu muss man sich nur die ganzen Polizeiberichte ansehen, die Dunkelziffer, also von nichtgemeldeten Fällen, dürfte noch um Einiges höher sein.
Hier nur mal ein winziger Teil dieser Gewaltorgien von Moslems an Deutschen.
Die Gewalt fängt bereits in der Schule an, wo tausende von friedfertigen deutschen Kindern von Moslems in der Schule schikaniert, gedemütigt und erniedrigt werden und setzt sich dann auf deutschen Straßen fort.


Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 mißhandelt.

 

In Deutschland hohes Risiko, Opfer einer Messerattacke seitens Muslimen zu werden

 


Ausländergewalt an deutschen Schulen
http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/tabuthema-auslaendergewalt-an-deutschen-schulen/http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/tabuthema-auslaendergewalt-an-deutschen-schulen/


10./11.02.2014 Kriminalität in Deutschland an einem Tag
http://petraraab.blogspot.de/2014/02/1011022014-kriminalitat-in-deutschland.html

Hamburg-Langenhorn: Ein Blick reichte, um dem Lehrling Robin die Kehle durchzuschneiden

Wer war Mohammed wirklich
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-jugendliche-wollten-azubi-schlachten/

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2643233/pol-hh-140119-2-versuchtes-toetungsdelikt-in-hamburg-langenhorn-zeugenaufruf

Fünf Männer schlagen sich im McDonald's
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/bahnhof-friedrichstrasse-fuenf-maenner-schlagen-sich-im-mcdonalds/9349836.html

Seit der Wiedervereinigung wurden 7500 Deutsche von Ausländern ermordet




Unsere Massenmedien versuchen aus solchen Übefällen immer gegenseitige Schlägereien zu kreieren, damit so wenig Menschen wie möglich in Deutschland aufwachen.
 http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/potsdam-brutale-schlaegerei-zwischen-vier-maedchen-am-hauptbahnhof/9358864.html
  POL-BN: Jugendliche versuchten 21-jährigen Mann zu berauben und schlugen ihm ins Gesicht http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2644688/pol-bn-jugendliche-versuchten-21-jaehrigen-mann-zu-berauben-und-schlugen-ihm-ins-gesicht
 http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2630734/pol-hh-140101-5-zeugenaufruf-nach-gefaehrlicher-koerperverletzung
 Überfall mit Schlagstock auf junge Diskobesucher in Moers
 http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/ueberfall-mit-schlagstock-auf-junge-diskobesucher-in-moers-id8889634.html 
 Bochum: 20-Jähriger von Südländern überfallen
Aldingen: Ausländer verprügeln Fastnachtsnarren
http://www.pi-news.net/2014/02/aldingen-auslaender-verpruegeln-fastnachtsnarren/#more-385191 Alex-Schläger verhöhnen ihr Opfer im Internet
 http://www.bild.de/regional/berlin/totschlag/alex-schlaeger-verhoehnen-ihr-opfer-im-internet-34553730.bild.html Schon wieder Prügel für Jecken
 http://www.pi-news.net/2014/02/schon-wieder-pruegel-fuer-jecken/#more-385535 In der Schweiz sieht es nicht besser aus http://www.20min.ch/schweiz/romandie/story/14741493 Junger Schläger attackiert Behinderten im Zug http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/24660365 Große Gruppe prügelt auf zwei 20-Jährige ein http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/roedermark/ueberfall-roedermark-ober-roden-gruppe-pruegelt-schlagstock-zwei-maenner-3317431.html   Unbekannte prügeln auf 28-Jährigen ein
 http://www.rundschau-online.de/wipperfuerth-und-lindlar/angriff-unbekannte-pruegeln-auf-28-jaehrigen-ein,19081524,26107892.html
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110978/2632571/pol-tut-22-jaehriger-auf-offener-strasse-zusammengeschlagen
 http://www.neues-deutschland.de/artikel/838039.mann-auf-offener-strasse-zusammengeschlagen.html http://www.berliner-zeitung.de/berlin/autofahrer-auf-strasse-zusammengeschlagen,10809148,25010772.html Mindestens zwei Männer wurden in der vergangenen Nacht in Neukölln von Unbekannten verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen war ein 21-Jähriger in der Hermannstraße aus einer etwa 20-köpfigen Personengruppe heraus mit Baseballschlägern und Stichwerkzeugen angegriffen worden, als er eigenen Angaben zufolge einen Streit schlichten wollte. Es gelang ihm, leicht verletzt in eine Gaststätte zu flüchten. Im Zuge der Ermittlungen trafen die Polizisten in der Nähe auf einen 22-jährigen Verletzten, den sie mit einer oberflächlichen Schnittverletzung am Bein zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Die Ermittlungen zu Hintergründen und Beteiligten dauern an.
  http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/394241/index.html 19-jähriger Münchner beim Zigarettenholen von “südländischem” Schlägertrio “bereichert”
 http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/2661491/pol-ki-140211-2-kiel-17-jaehriger-in-gaarden-beraubt
Verurteilte Schläger verhöhnen ihr Opfer
 http://www.stern.de/tv/sterntv/der-fall-jonny-k-verurteilte-schlaeger-verhoehnen-ihr-opfer-2089105.html Jugendliche von Gang attackiert
 http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-tiergarten-jugendliche-von-gang-attackiert/9523990.html#commentInput
  http://www.pi-news.net/2014/03/augsburg-polizei-vertuscht-brutalen-ueberfall-von-tuerken-auf-dreizehnjaehrigen/
 http://www.pi-news.net/2014/03/muenchen-islam-aufklaererin-maria-am-stachus-von-12-jungen-moslems-niedergepruegelt/
 http://www.pi-news.net/2014/03/koeln-suedlaender-mob-pruegelt-mann-bewusstlos/
 http://www.pi-news.net/2014/04/grundlose-messerbereicherung-in-kaufungen/
 http://www.welt.de/vermischtes/article7655571/19-Jaehriger-wollte-in-Todesangst-noch-fliehen.html  http://www.pi-news.net/2014/05/marburg-suedlaender-pruegelt-28-jaehrigen-grundlos/
 http://www.pi-news.net/2014/05/hamburg-suedlaendische-komabereicherung/
 http://www.sz-online.de/sachsen/messerstecherei-in-zwickau-38-jaehriger-in-lebensgefahr--2843741.html http://www.bild.de/regional/hamburg/raubueberfall/fuer-handys-in-klinik-gepruegelt-36234172.bild.html http://www.pi-news.net/2014/06/messer-bereicherung-in-schwaebisch-gmuend/
http://www.spiegel.de/panorama/gladbecker-wachkomapatient-kevin-schwandt-wie-viel-ist-ein-leben-wert-a-840124.html 
http://www.bild.de/regional/berlin/bahnhof-zoologischer-garten/messer-stecherei-am-bahnhof-zoo-36437430.bild.html
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=882541098426518&set=pcb.882541131759848&type=1&theater
http://www.lokalkompass.de/dinslaken/ratgeber/zeugen-gesucht-22-jaehriger-dinslakener-bei-grossveranstaltung-brutal-zusammengeschlagen-d445840.html
http://www.pi-news.net/2014/06/lynchjustiz-in-baden-wuerttemberg/#comments http://www.pi-news.net/2014/06/19-jaehriger-nach-messerattacke-in-lebensgefahr/
Tödliche Prügelei nach Diskobesuch: Gezielt auf Kopf eingetreten
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Toedliche-Pruegelei-nach-Diskobesuch-Gezielt-auf-Kopf-eingetreten-id30379972.html 
http://www.focus.de/regional/bremen/kriminalitaet-mann-bei-public-viewing-in-bremen-erstochen_id_3987976.html
Dresden: Drei Südländer überfallen Mann
http://www.pi-news.net/2014/07/hildesheim-suedlaender-kopftritte-gegen-19-jaehrigen/
Schläger „reisten“ an Junggesellenfest: Bande machte Jagd auf Gäste   Bonn/Bornheim –  
Was ging da im beschaulichen Bornheim-Walberberg ab? Während im Festzelt an der Hauptstraße drei Tage lang das Junggesellenfest tobte, machte offenbar eine Prügel-Gang Jagd gezielt auf Festgäste. Die Schläger waren extra „angereist“! Sechs junge Männer, aggressiv, zirka 20. Sie sollen Gäste, die auf dem Weg nach Hause waren, erst provoziert, dann verprügelt haben. Insgesamt gab es vier Opfer – alle erlitten Kopfverletzungen!
„Das war eine türkischstämmige Gruppe. Ich habe die vorher hier noch nie gesehen“, erzählt Dennis (17) aus Walberberg (rund 4800 Einwohner). Er war selbst auf dem bestens besuchten Fest. Dort lungerten die sechs zunächst vor dem Zelt rum – und dann in den Straßen und im Bereich der Bahnhaltestelle. Offensichtlich, um Opfer zu suchen.
Im Bereich der Bahnhaltestelle wurde Ben (17) von der sechsköpfigen Bande krankenhausreif geschlagen.
Eins fanden sie im Bereich der Bahnhaltestelle, wo die Linie 18 hält: den 17-jährigenBen (Name geändert) aus Wesseling. Er war nach der Junggesellen-Veranstaltung mit einer Begleiterin (16) unterwegs.
Dennis kennt Ben. „Er hat die nur kurz angeguckt – dadurch haben sie sich sofort provoziert gefühlt“, erzählt Dennis. „Sie sollen dann sogar, als er schon auf dem Boden lag, immer wieder auf seinen Kopf eingetreten haben.“
Die Täter flüchteten. Ben kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Wie auch zwei Opfer (beide 20), die Samstag früh gegen 1.30 Uhr auf dem Heinrich-von-Berg-Weg ebenfalls brutal zusammengetreten wurden. Sowie ein 22-Jähriger, den die Unbekannten Sonntag gegen 3.55 Uhr vor dem Festzelt zu Boden schlugen.
„Von der Brutalität geht das über eine Schlägerei auf einem Fest weit hinaus“, erklärt Polizeisprecher Robert Scholten. Die Ermittler prüfen jetzt, ob zwischen den Prügel-Attacken Zusammenhänge bestehen. Zu allen vier Taten gibt es Zeugen.
Besonders im Fall Ben liegen der Polizei bereits gute Hinweise vor! „Wir setzen alles dran, die Täter schnell dingfest zu machen“, so Scholten. Die Fahnder bitten Zeugen, sich unter 0228/150 zu melden.
http://www.express.de/bonn/schlaeger--reisten--an-junggesellenfest--bande-machte-jagd-auf-gaeste,2860,28044170.html
Berlin - Eine Gruppe von vier Unbekannten hat in der Nacht zum Sonntag im Wedding zwei Männer angegriffen und verprügelt. Die Polizei teilte am Sonntag mit, die Angreifer hätten die beiden 22 und 44 Jahre alten Männer auf dem Leopoldplatz angesprochen und dann ohne erkennbaren Grund auf sie eingeschlagen. Während die Opfer bereits am Boden lagen, traten die Schläger ihnen gegen die Köpfe. Als Passanten einschritten, sich bemerkbar machten und die Polizei riefen, flohen die Täter. Die beiden verletzten Männer wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.
http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article131079156/Passanten-greifen-ein.html  Moers (ots) - Am Samstag, gegen 23.35 Uhr, soll es im Bereich der Steinstraße (Fußgängerzone) zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 22-jährigen Krefelder und zwei Unbekannten gekommen sein. Im Verlauf des Streits schlug einer der Unbekannten dem Krefelder eine Bierflasche über den Kopf. Hiernach flüchteten die Unbekannten in unbekannte Richtung. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen in ein örtliches Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die weiteren Ermittlungen dauern an.  http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/2804219/pol-wes-moers-krefelder-erlitt-verletzungen-zeugen-gesucht/st
http://journalistenwatch.com/cms/2014/08/11/der-abgeordnete-arif-uenal-bewirkt-verfassungsaenderung-in-nrw/
http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/artikel/ueberfall-im-morgengrauen-in-regensburg/1108626/ueberfall-im-morgengrauen-in-regensburg.html 
 Aachen. Gleich mehrere Raubüberfällen sind am Wochenende in der Aachener Innenstadt verübt worden. Dabei gingen die Täter zum Teil äußerst brutal vor. Drei Opfer mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.
Vor einem Internetcafé in der Kurhausstraße bedrohten vier unbekannte Täter am Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr einen Mann mit einem Messer. Sie verlangten die Herausgabe seines Handys. Weil der Bedrohte dieser Forderung nicht nachkam, schlug ein Täter ihm mit der Faust gegen den Kopf und zog anschließend dessen Handy aus der Hosentasche. Serie von brutalen Raubüberfällen in Aachen - Lesen Sie mehr auf: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/serie-von-brutalen-raubueberfaellen-in-aachen-1.905853#plx310453294
Anschließend flüchteten die vier Täter in Richtung Blondelstraße. Das Opfer verfolgte die Tätergruppe zunächst, verlor sie dann jedoch aus den Augen. Die Polizei sucht nach vier jugendlichen Tätern südländischer Herkunft, wie es im Polizeibericht heißt. Das Opfer beschrieb die Täter mit dunklen Haaren und dunkler Kleidung. Laut Polizei sollen sich die Täter während der Tat in arabisch klingender Sprache unterhalten haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Gegen 7 Uhr überfielen dann drei unbekannte Täter einen 28-jährigen Mann im Bereich der Antoniusstraße und raubten sein Bargeld. Wie die Polizei mitteilt, hatten sie den Mann offenbar vorher um Geld für einen Döner angebettelt und dabei beobachtet, wo der 28-jährige sein Geld aufbewahrt. Der Geschädigte wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er beschreibt die Täter als etwa 30 Jahre alte Personen, die 1,60 Meter, 1, 70 Meter und 1,80 Meter groß waren. Die Polizei spricht in diesem Zusammenhang von Tätern mit „vermutlich türkischer Herkunft“. Gegen 7.35 Uhr überfielen vier Täter in der Straße Bädersteig eine männlichen Person. Nach Aussage des Geschädigten wurde er von der Personengruppe angegangen und verprügelt. Dabei entwendeten ihm die Täter etwa 400 Euro Bargeld. Der Geschädigte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Mit brutaler Vorgehensweise gingen am Samstagabend ebenfalls zwei unbekannte Täter vor, die gegen 22 Uhr auf der Lütticher Straße einen 28-Jährigen zur Herausgabe seines Handys aufforderten. Dabei wurde der Mann ebenfalls mit Schlägen bedroht. Das Opfer blieb unverletzt. Gegen 23.30 Uhr wurde zudem einem 15-Jährigen am Bushof sein Handy von einem unbekannten Täter aus der Hand gerissen. Das jugendliche Opfer verfolgte den Täter und versuchte ihn zu stellen. Dabei wurde er von einem Faustschlag getroffen, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Der Täter konnte entkommen. Am frühen Sonntagmorgen ist ein 23-jähriger Aachener in der Junkerstraße Opfer eines Überfalls geworden. Nach seinen Angaben wurde er gegen 4.20 Uhr von drei männlichen Personen von hinten festgehalten, gewürgt und geschlagen. Anschließend raubten die Täter seine Geldbörse und sein Handy und flüchteten. Das Opfer erlitt eine blutende Wunde über dem rechten Auge und am Kopf. Ein vorbeikommender Passant kümmerte sich um ihn und verständigte die Polizei. Da der Geschädigte über akute Schwindelgefühle klagte, wurde er ins Krankenhaus transportiert. Wie das Opfer mitteilt, sollen sich die Täter in ausländischer Sprache unterhalten haben. Ein Täter soll etwa 1,90 Meter groß gewesen sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Nur wenig später überfielen zwei Täter gegen 6 Uhr eine männliche Person in der Wilhelmstraße und erbeuteten eine Geldbörse. Der Geschädigte beschreibt die geflüchteten Täter als dunkelhäutig. Von gleich mehreren Tatverdächtigen wurde eine männliche Person am Sonntagmorgen gegen 6.05 Uhr in der Monheimsallee in der Nähe des Quellenhofs überfallen. Die Täter hatten das Opfer zunächst nach einer Zigarette gefragt, ihn dann zusammen geschlagen und sein Bargeld geraubt. Anschließend flüchteten sie. Serie von brutalen Raubüberfällen in Aachen - Lesen Sie mehr auf: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/serie-von-brutalen-raubueberfaellen-in-aachen-1.905853#plx689125551
Tiefer Schock nach tödlicher Messerattacke in Heidenheim
http://www.swp.de/heidenheim/lokales/heidenheim/Tiefer-Schock-nach-toedlicher-Messerattacke-in-Heidenheim;art1168893,1617035

Gelsenkirchen: Türken-Faustschläge gegen 19-Jährige

http://www.pi-news.net/2014/11/hamburg-19-jaehrigen-auf-gleise-gestossen-fotos-erst-nach-halbem-jahr-veroeffentlicht/ 

Bande prügelt Punk fast tot
http://www.bild.de/regional/hannover/ueberfall/bande-pruegelt-punk-fast-tot-38660024.bild.html Staatsanwalt: Mann in U-Bahnhof wegen "absoluter Belanglosigkeit" erstochen
http://www.pi-news.net/2015/02/fuerther-u-bahn-blutbad-wirft-fragen-auf/
Messerstecherei mitten am Tag
http://m.bild.de/regional/berlin/angriff/messerstecherei-moabit-39673788,variante=L.bildMobile.html
Frau (22) von drei Männern brutal niedergeschlagen
http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/steinheim/steinheim/20335265_Frau-22-von-drei-Maennern-brutal-niedergeschlagen.html
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/sued/u-bahnhof-obergiesing-mann-attackiert-drei-frauen-4764705.html
Offiziell: Schlägerei in der Innenstadt - Frau verletzt
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/schlaegerei-in-der-innenstadt-frau-verletzt-id10365221.html Inoffiziell: Nach Dortmunder Karnevalszug: Mutter + Tochter von Ausländermob zusammengeschlagen! http://www.dortmundecho.org/2015/02/nach-dortmunder-karnevalszug-mutter-tochter-von-auslaendermob-zusammengeschlagen/  
Auf der Straße angegriffen
Polizeimeldung vom 29.03.2015
Mitte
Nr.0773 Bei einer Schlägerei wurden heute früh zwei Männer in Wedding zum Teil schwer verletzt. Kurz vor 4 Uhr bemerkten Rettungssanitäter, die mit ihrem Einsatzwagen in der Schulstraße unterwegs waren, dass dort auf dem Gehweg zwei Männer lagen, auf die ca. sechs bis acht andere Männer einschlugen und traten. Als die Rettungskräfte den beiden 24 und 42 Jahre alten Opfern zu Hilfe kamen und sie erstversorgten, flüchteten die Angreifer in verschiedene Richtungen. Alarmierten Polizisten gelang es im Anschluss, zwei der Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Während der Jüngere der beiden Angegriffenen Hämatome und Platzwunden davontrug, wurde der Ältere mit einer Schädelfraktur zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden 36 und 40 Jahre alten Verdächtigen, gegen die jetzt wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird, wurden nach erfolgten erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt und Teil der Ermittlungen, die durch die Kriminalpolizei der Direktion 3 geführt werden.
http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.287911.php
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.DO/posts/928879287132682
Das Schweigen der Schulen über Deutschenfeindlichkeit
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/rassismus-das-schweigen-der-schulen-ueber-deutschenfeindlichkeit-11056390.html
Schwer verletzter Mann in U-Bahn-Tunnel gefunden
http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article140474940/Schwer-verletzter-Mann-in-U-Bahn-Tunnel-gefunden.html
Mann (25) niedergestochen und auf Gleise gestoßen
http://www.bild.de/regional/berlin/u-bahn-schlaeger/wieder-messerstecherei-am-alex-40886810.bild.html Zwei Verdächtige nach rassistischem "Exzess" festgenommen
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/messerattacke-in-berlin-mitte-zwei-verdaechtige-nach-rassistischem-exzess-festgenommen/11776748.html
Aalen: Südländer schlagen Männer zusammen
Tourist in Berlin-Kreuzberg angegriffen und schwer verletzt
Mann schlägt 31-Jähriger in der U-Bahn Flasche gegen den Kopf
http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Mann-am-Bahnhof-schwer-verletzt-_arid,1126395.html

15 Männer schlagen auf 41-Jährigen ein

Gewalttat am E-Damm: Ein 41-jähriger Mann wurde am Montagabend vor einem Café von etwa 15 Männer angegriffen, geschlagen und getreten. Der 41-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen am Kopf. Die Täter flüchteten in verschiedene Richtungen, die Polizei sucht Zeugen.
Hannover. Eine Anwohnerin und eine Passantin hatten beobachtet, wie das Opfer gegen 20.30 Uhr vor einem Café am Engelbosteler Damm von etwa 15 Personen angegriffen und zu Boden gebracht wurde. Anschließend schlugen und traten die Angreifer massiv auf den 41-Jährigen ein. Unmittelbar danach flüchteten sie in verschiedene Richtungen. Eine Fahndung der Polizei verlief erfolglos.
Ein Rettungswagen brachte den 41-Jährigen mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.
http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/15-Maenner-schlagen-auf-41-Jaehrigen-vor-Cafe-am-E-Damm-in-Hannover-ein
41-Jähriger in der Disco totgeprügelt
http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/schlaegerei/hier-wird-ein-gibson-schlaeger-abgefuehrt-41099858,var=b,view=conversionToLogin.bild.html
http://www.pi-news.net/2015/07/opfer-war-zur-falschen-zeit-am-falschen-ort/ 

Mannheim: Rentner-Mörder noch nicht gefasst

 

Mettmann (ots) - Am Donnerstag, dem 20.08.2015, kam es gegen 14:15 Uhr, zu einer gefährlichen Körperverletzung in Hilden. Zur Tatzeit befand sich ein 14-jähriger Junge aus Hilden zu Fuß auf der Straße "An der Gabelung", als ihn ein unbekannter Junge ansprach. Unter einem Vorwand lockte dieser ihn in eine kleine Gasse. Hier standen plötzlich zwei weitere unbekannte junge Männer vor dem Hildener und schlugen mit Fäusten auf den Oberkörper und den Kopf des Jungen ein. Der Schüler prallte daraufhin gegen eine Wand und stürzte zu Boden. Die Angreifer ließen auch hier nicht von ihrem Opfer ab, schlugen und traten weiter auf den jungen Mann ein. Erst als der 14- Jährige laut um Hilfe schrie, entfernten sich die jungen Unbekannten. Bei ihrer Flucht spuckte einer der Täter dem am Boden liegenden Jungen noch ins Gesicht. Durch den Angriff wurde der Junge leicht verletzt und musste sich zu einer Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Der Geschädigte kann einen der Täter wie folgt beschrieben:
- ca. 15 Jahre alt, ca. 180 cm groß 
- schwarze, kurze Haare 
- Südländer 
- dunklere Hautfarbe 
- komplett schwarz gekleidet 

 

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3102536

ISIS Morde mitten in Berlin 

Muslimische Security verprügelt Christ in Flüchtlingsheim

Mann (28) stößt Frau (20) vor einfahrende U-Bahn – tot!

Mann und Baby bei Messerüberfall schwer verletzt

17-Jähriger zu Tode geprügelt
http://www.focus.de/regional/bonn/polizei-bonn-bittet-um-hinweise-17-jaehriger-an-bushaltestelle-brutal-zusammengeschlagen-er-schwebt-in-lebensgefahr_id_5508320.html
 http://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/mord/nik-einfach-aus-dem-leben-gepruegelt-45718840,var=a,view=conversionToLogin.bild.html 2 brutale Überfälle in KÖln
Mehrere Überfälle auf Jugendliche in Deutz beschäftigen seit dem Wochenende die Polizei. In der Nacht auf Sonntag wurden im Rheinpark zwei 16-Jährige von drei Tätern, die sie kurz zuvor kennengelernt hatten, schwer verletzt. Im Bereich des leer stehenden Restaurants wurde zunächst einer der 16-Jährigen mit einem Elektroschocker und Pfefferspray angegriffen.





Als das Opfer zu Boden ging, schlugen und traten die Täter weiter auf ihn ein. Schließlich rissen sie ihm das Handy aus der Hand. Sein Freund wurde schwer am Bein verletzt, auch ihm war das Handy gestohlen worden. Rettungskräfte brachten den jungen Mann aus Gemmingen in ein Krankenhaus. Die männlichen  Täter sind etwa 17 Jahre alt und südländisch aussehend. Einer von ihnen hatte eine auffällige kräftige Statur und trug schwarze Oberbekleidung. Sein Komplize war mit einem beigen Oberteil bekleidet.

Bis auf die Socken ausgezogen

In der Nacht zu Samstag wurde zudem ein 17-Jähriger in Deutz brutal überfallen. Die Polizei sucht ebenfalls nach drei Jugendlichen, die für die Tat verantwortlich sein sollen. Der Jugendliche hatte zunächst mit Freunden am Deutzer Rheinufer gefeiert. Als er sich gegen 3.15 Uhr allein am Kennedy-Ufer befand, schlugen die Täter auf ihn ein. Erst als sich die Angreifer entfernt hatten, bemerkte der 17-Jährige, dass sie ihn bis auf die Socken entkleidet hatten, zudem hatten sie sein Handy mitgenommen.  Laut Polizei waren die Täter etwa 17 Jahre alt, einer trug ein Basecap. Hinweise unter der Rufnummer 0221/229-0. (cht)

1 Toter, 3 Verletzte

Täter rief "Allahu Akbar" und "Ungläubiger du musst jetzt sterben"

Familienvater stirbt nach Prügelattacke http://www.express.de/koeln/waldbroel-familienvater--40--stirbt-nach-feiger-pruegelattacke---taeter-gesucht--24749764 12-Jähriger schwebt in Lebensgefahr 
16-Jähriger getötet
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/linke-aktivisten-stoeren-trauerfeier-fuer-ermordeten-hamburger/ Hierzu auch:

16-Jähriger an Hamburger Alster erstochen

http://www.pi-news.net/2016/10/hamburg-suedlaender-ersticht-16-jaehrigen/ ISIS bekennt sich zu Mord an 16-Jährigem 

IS ruft "totalen Krieg" gegen alle Europäer aus

Ein Blick genügte, um einem 18-Jährigen Lehrling die Kehle aufzuschneiden
http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/ 24-Jähriger fast zu Tode geprügelt 
Araber droht deutschem Rentnerpaar mit dem Tod 
Familie von zwei Afghanen attackiert 
12-Jähriger schlägt 11-Jährigen im Bus bewusstlos
http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/kriminalitaet-zwoelfjaehriger-schlaegt-elfjaehrigen-in-bus-zusammen_id_6189224.html
17-Jähriger niedergestochen
http://www.bild.de/bildlive/2016/10-messerstecherei-49473400.bild.html
19-Jähriger niedergestochen
http://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-presseportal-blaulicht-messerstich-in-nordstadt-am-heiligabend_id_6403981.html

Jugendliche zünden Obdachlosen an 

http://www.bild.de/regional/berlin/mordversuch/zuendler-haben-sich-nach-fahndung-gestellt-49492976.bild.html

Verprügelt weil sie Deutsche ist

Familienvater (40) stirbt nach feiger Prügelattacke – Täter gesucht! – Quelle: http://www.express.de/24749764 ©2016