Freitag, 27. Februar 2015

Die unterschiedliche Behandlung von Asylanten und Deutschen in Deutschland


 


Deutschland hat die meisten Obdachlosen in der EU
http://petraraab.blogspot.de/2013/10/deutschland-hat-die-meisten-obdachlosen.html

Ein Herz für deutsche Obdachlose
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/ein-herz-fur-deutsche-obdachlose.html

Energiearmut: Im dunklen Deutschland

Mehr als 300.000 deutschen Haushalten wird jedes Jahr der Strom abgestellt. Kein Licht, kein warmes Wasser, kein Kühlschrank: Wie fühlt sich so ein Leben an? Sven Vogel erzählt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiearmut-reportage-ueber-menschen-ohne-stromversorgung-a-964258.html

Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter
„Der Großteil der Menschen ist dankbar für unsere Hilfe und zeigt uns das auch“, sagt Manfred Baasner. Seit einem halben Jahr jedoch habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert. „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt. Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben. Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen. Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“
Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“ Man habe zwar die Polizei gerufen, aber letztlich auf eine Anzeige verzichtet.

Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vorwuerfe-gegen-kunden-tafel-verliert-300-ehrenamtler-id10341318.html#plx1008584005
Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vorwuerfe-gegen-kunden-tafel-verliert-300-ehrenamtler-id10341318.html#plx63590868
Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vorwuerfe-gegen-kunden-tafel-verliert-300-ehrenamtler-id10341318.html#plx63590868

„Der Großteil der Menschen ist dankbar für unsere Hilfe und zeigt uns das auch“, sagt Manfred Baasner. Seit einem halben Jahr jedoch habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert. „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt. Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben. Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen. Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“
Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“ Man habe zwar die Polizei gerufen, aber letztlich auf eine Anzeige verzichtet.


http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vorwuerfe-gegen-kunden-tafel-verliert-300-ehrenamtler-id10341318.html


Asylbewerber - § 2 AsylblG
Die Hilfeempfänger sind leistungsrechtlich und verfahrensmäßig den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung gleichgestellt und verfügen über eine Krankenversichertenkarte (KVK) einer gesetzlichen Krankenkasse. Die KVK ist im O/W-Status mit „4“ gekennzeichnet. Muster 5, 6 und 19 sind möglich.


http://www.kv-thueringen.de/mitglieder/abr_hon/10_la/50_son_kostent/20_asylb_lg/index.html 

 180 000 Deutsche leben ohne Krankenversicherung

„Der Großteil der Menschen ist dankbar für unsere Hilfe und zeigt uns das auch“, sagt Manfred Baasner. Seit einem halben Jahr jedoch habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert. „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt. Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben. Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen. Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“
Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“ Man habe zwar die Polizei gerufen, aber letztlich auf eine Anzeige verzichtet.

Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vorwuerfe-gegen-kunden-tafel-verliert-300-ehrenamtler-id10341318.html#plx1008584005
 Dachten sie doch: Ihnen könne das nie passieren. Ein Irrtum. Der Bundesregierung zufolge verdoppelte sich in den vergangenen zehn Jahren die Zahl unversicherter Menschen auf 188 000. Die Dunkelziffer, schätzen Sozialverbände, liegt weit höher. Es gibt viele Gründe, warum Leute in den Vorsorgeabgrund fallen. Wer etwa auf Grund zu hohen Restvermögens kein Arbeitslosengeld II bekommt, ist seit Hartz IV unversichert. Wer als Privatversicherter zwei Monatsbeiträge säumig ist, ist unversichert. Wer als Familienversicherter geschieden wird und nicht daran denkt, sich innerhalb einer Frist von drei Monaten selbst zu versichern, ist unversichert. Wer beim Aufnahmeantrag in die Privatversicherung Krankheiten verschweigt oder falsch angibt, ist unversichert. Wer unversichert bleibt, bis er älter als 55 ist, der Altersgrenze für die Gesetzliche, bleibt unversichert. Lebenslang. 

http://www.wolfgang-bauer.info/pages/reportagen/krank_ohne_kasse/krank_ohne_kasse.html



Ein Dorf in Franken, 50 Einwohner und 50 Asylbewerber
Die Behörde hat mit dem „Neue Krone“-Wirt einen Mietvertrag abgeschlossen. 40 Euro pro Tag und Flüchtling bekommt er vom Staat für Unterkunft und Verpflegung. Das ergibt schnell um die 50.000 Euro im Monat. Er muss enorme Ausgaben davon bestreiten, aber es bleibt sicher mehr hängen als beim Betrieb eines abgelegenen Dorfgasthauses mit ein paar Pensionsgästen. Die Kotzenauracher aber fühlen sich vom Landratsamt völlig überrumpelt, ja ausgeschlossen, ganz so als wären sie nun selbst Fremde in der eigenen Heimat.

http://www.nordbayern.de/region/neustadt-aisch/ein-dorf-in-franken-50-einwohner-und-50-asylbewerber-1.3612962

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Platzmachen für Flüchtlinge: Osnabrücker Mieter müssen Wohnungen verlassen
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/platzmachen-fuer-fluechtlinge-osnabruecker-mieter-muessen-wohnungen-verlassen.html

Mittwoch, 25. Februar 2015

Menschliche Planungen - Voll für`n Arsch

Jeder kennt bestimmt Situationen die er in seinem Leben vor seinem geistigen Auge abspielt.
Wie sie sein sollen, was er am nächsten Tag sagt, was er sagen will, wie er es sagt.
Das Szenario geht er stundenlang durch, beschäftigt sich geistig mit nichts anderem, fühlt sich total wie der Chef und dann geht er am nächsten Tag in diese Situation und alles was er sagen wollte ist komplett hinfällig.
Die Begebenheiten auf die er sich beziehen wollte sind bereits aufgelöst oder doch nicht so schlimm wie er dachte. Nichts von dem was er vom Vortag ansprechen wollte ist noch vorhanden. Die komplette Zeit die er gedanklich mit dem Gestalten dieser Situation verbracht hat, war vollkommen für die Katz.
Da steht er nun da und muss sich schleunigst diesem neuen Szenario anpassen, erkennen, dass er seine Zeit eigentlich komplett verplempert hat.
Dass es eine Macht gibt die anscheinend immer wieder dem eigenen Willen dazwischenfunkt.
Diese Macht hat ganz andere Möglichkeiten.
Wenn sie etwas in die Wege leiten will, dann verändert sich wirklich was, aber nicht nur so kleine Pupsgeschichten.
Diese Macht führt Gespräche zwischen zwei Menschen, diese Macht weiß, was wirklich wichtig ist, um es auch wirklich auszudrücken.
Die gibt sich nicht mit Schund ab, der vollkommen unwichtig ist, sondern die bewegt wirklich etwas.
Weder kann man diese Macht bewusst beeinflussen, noch dazu zwingen zu wirken.
Sie wirkt wann sie will, wie sie will und bei wem sie will.
Sie ist der wahre Lehrmeister den ein Mensch hat.
Sie weiß mehr über den Menschen als er über sich selbst.
Sie ist es die ihm wirklich aufzeigt, warum bestimmte Menschen mit bestimmten Energien in bestimmten Lebenssituationen in seinem Leben auftauchen.
Sie ist es welche die Tiefe aller Verbindungen die der Mensch lebt aufzeigt. Warum er so lebt, warum er bestimmte Energien als Menschen in seinem Umfeld hat.Diese Macht kann dem Menschen alles über sich aufzeigen, wenn sie will.
Sie ist der wahre Lenker in unserem Leben für alles wirklich Wichtige.
Wir tun nur so, als ob irgendetwas was wir sagen oder tun von Bedeutung wäre oder wichtig für andere, doch was wir für Wichtig empfinden oder für bedeutungsvoll, ist einfach nur ein lächerlicher Versuch dieser Energie Konkurrenz zu machen.
In Wirklichkeit ist es nicht wichtig was wir denken und wie wir uns damit in unserem Umfeld äußern.
Es interessiert nicht wirklich jemanden, selbst wenn wir Bundeskanzler von Deutschland wären.
In Wirklichkeit scheißt jeder auf unsere Worte und auf unsere sogenannte Weisheit, weil jeder insgeheim einfach nur darauf wartet, dass diese Stimme zu ihm spricht.


Montag, 23. Februar 2015

Deutsche werden von Ausländern versklavt

Die Deutschen erarbeiten einen Exportüberschuss im Jahr von 200 Milliarden Euro und verschenken diese Mehrleistung ans Ausland.
Sie erarbeiten quasi 200 Milliarden Euro zu viel im Jahr.
Anstatt deshalb die Arbeitszeit zu reduzieren oder den Deutschen diese 200 Milliarden auf das Konto zu schreiben oder ihnen endlich das bedingungslose Grundeinkommen zu gönnen, wird diese Mehrleistung des Volkes an andere Länder einfach verschenkt.
So etwas nennt man auch Versklavung.




Selbstverständlich arbeiten die Deutschen auch für jeden Asylanten in Deutschland mit und für jeden Migranten oder Deutschen mit Migrationshintergrund der Hartz IV bezieht.
Den Asylanten wird die Existenz in Deutschland bedingungslos gesichert, den Deutschen nicht.
Somit geht es den Deutschen in Deutschland schlechter wie jedem Asylanten oder Migranten, dem das Existenzminimum nicht gekürzt oder sanktioniert wurde.
Würde die deutsche Regierung, Politik für die Deutschen machen, müssten die Deutschen nur noch max. 20 Stunden die Woche arbeiten.
Stattdessen lässt man lieber alles beim Alten und verschenkt den Überschuss ans Ausland oder an Ausländer in Deutschland.


Nopegida liebt es bunt

Es ist immer nur eine Frage der Definition was für Menschen "bunt" bedeutet und für Nopegida bedeutet "bunt", "schwarz".
Wer den Islam verteidigt, der fördert nicht die Buntheit in einem Land, sondern vernichtet alles Bunte aus dem Leben der Menschen.

Ein Beispiel:


Islam in Syrien: Todesurteil und Vollstreckung für Frau wegen roter Jacke auf Straße


Sonntag, 22. Februar 2015

Kriminalität in Deutschland explodiert

Deutsche werden immer mehr Opfer von Gewaltverbrechen.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_storyliste.htx?start=486

Warum Moslems sich in die Luft sprengen

Es sind einzig und alleine Moslems, die sich in die Luft sprengen in der Hoffnung, dabei so viele Ungläubige wie möglich zu töten, doch wie kommen sie darauf, dass dies gut sei?
Das liegt am Islam selbst, der durch seine Vorbildfigur Mohammed und dessen Buch, den Koran, dazu verführt.
Der Islam verspricht für die Tötung von Ungläubigen einen extra Platz im Paradies.
http://michael-mannheimer.net/2014/12/08/fuer-alle-zoegerlichen-wankelmuetigen-ahnungslosen-und-jene-die-immer-noch-meinen-der-islam-seine-eine-religion-des-friedens-koranverse-die-zu-hass-und-mord-gegen-unglaeubige-auffordern/#more-35510
Die größte Aufgabe die Allah seinen Gläubigern auferlegt hat ist, alle Ungläubigen zu töten.
Das ist die größte Aufgabe die ein Moslem von seinem Gott bekommen hat.
Dafür kämpft der Moslem.
Das ist seine Hauptaufgabe im Leben.
Die komplette muslimische Gemeinschaft kämpft für dieses Ziel, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln.
Dazu gehören Manipulation, Lüge, Mord und Totschlag genauso, wie das Erobern immer weiterer Länder.
Moslems können keinen Frieden geben, solange es noch einen einzigen Ungläubigen auf diesem Planeten gibt, denn dann fühlen sie ihren Auftrag von Allah nicht erfüllt.
Mohammed hat schließlich genauso, als absolute Vorbildfigur der Moslems, Ungläubige abgeschlachtet, Frauen versklavt, Juden geköpft und Ungläubige aus dem Land geschmissen.
Dies wollen ihm seine Gläubigen so gut es geht nachmachen, wenn sie in der Machtposition dafür sind.
Erst friedlich auftretend, um den Zugang zu einem Land zu erhalten und eine Grundfestigkeit zu erwirken, zeigen sie ihren wahren Glauben erst dann, wenn sie in der Überzahl im Land sind.
So haben sie schon über 57 Länder für sich erobert und die Ureinwohner und deren Glauben aus dem Land geschmissen.
Wer also die Gefahr des Islam als solche nicht erkennt, wird sein Land verlieren, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Das war bis jetzt in über 57 Ländern so der Fall und der Islam macht auch jetzt vor dem 58sten Land keinen Halt.
Europa ist die nächste Region die vom Islam erobert wird, dafür musste man nur die Grenzen von Europa abschaffen, was die Regierungen von Europa getan haben.
Es sind nicht extreme Islamisten, die sich mit Sprengstoffgürteln in die Luft sprengen, sondern streng gläubige Moslems, die so lange Terror und Angst verbreiten, bis die Gläubigen in Scharen aus dem Land fliehen.
Es gehört bereits zur Lüge des Islam, dass dieses Wissen vor den Ungläubigen geheim gehalten wird.

Der Koran
http://www.koransuren.de/

Was der Islam wirklich ist
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/was-der-islam-wirklich-ist.html

Warum Dualseelenmänner oftmals in einer Beziehung stecken

Wenn sich Dualseelen in der Materie begegnen, ist es oftmals der Mann, der in einer Beziehung dabei steckt.
Das hat seinen Grund.
Würden Dualseelen in der Materie zusammentreffen und die männliche Energie dabei nicht in einer Beziehung feststecken, würde die männliche Energie die weibliche Energie überrennen.
Die Intensität dieser Gefühle und Energien wären für die weibliche Energie nicht zu ertragen.
Sie würde flüchten.
Die Intensität dieser Begegnung wären von so einer außerordentlichen Tragweite, dass sie sich von diesem Schockzustand bis zum Ende ihrer Reinkarnation nicht mehr davon erholen würde.
Deshalb wird die männliche Energie, in ihrem Drang sich zu Vervollständigen, gezähmt.
Sie wird zurückgehalten, damit sie nur dosiert ihre Energie an die weibliche Energie abgeben kann und diese dadurch in der Lage ist, diese enormen Kräfte auch seelisch zu verarbeiten.
Das ist der Grund, warum Dualseelenmänner oftmals in einer Beziehung stecken, wenn sie ihrer weiblichen Dualseele begegnen.
Es ist ein Schutz für beide.
Die Kinder die während dieser Zeit gezeugt werden,  dienen zusätzlich als Energierückzieher von der weiblichen Energie.


Samstag, 21. Februar 2015

Die Qualität der Männer in diesem Land lässt nach

Wer die Infrastruktur eines Landes zerstören will, der flutet es ungehindert mit Millionen von Menschen aus dem Ausland, die selbst kein Geld zum Leben haben und aufgrund ihrer mangelnden Bildung auch nicht wirklich eine Konkurrenz zu der Millionenschar der arbeitslosen Einheimischen darstellen.
Was machen solche Menschen jetzt in Deutschland?
Richtig, sie werden von den Einheimischen ernährt.
Für diese Menschen hat Deutschland anscheinend genug Geld und Wohnungen übrig, im Gegensatz zu der Unterbringung und Verpflegung der eigenen Bevölkerung, denn dafür langt es nicht.
Ohne irgendeine Limitierung der Anzahl von Flüchtlingen,  dürfen alle Menschen aus dem Ausland nach Deutschland und die deutsche Regierung verlangt von der einheimischen Bevölkerung, für alle ein Dach über dem Kopf zu organisieren und für sie mitzuarbeiten.
Gleichzeitig sanktioniert diese Regierung millionenfach die Deutschen im Existenzbereich.
Das ist die Politik, die diese deutsche Regierung gegen das eigene Volk fährt, es lässt somit quasi das deutsche Volk erobern und ausrauben, bei gleichzeitiger Aushungerung des eigenen Volkes.
Bei so einer Politik gehört die komplette politische Führungsriege dieser Nation sofort ihres Amtes enthoben und vor Gericht gestellt, doch es passiert gar nichts.
Unsere komplette Justiz schläft oder anders ausgedrückt, macht bei diesem Volksverrat noch munter mit.
Jetzt könnte man denken, dass zumindest die Presse auf diese Umstände aufmerksam macht, aber Fehlanzeige.
Die komplette Führungsriege dieses Landes agiert gegen das eigene Volk und das lässt dies munter mit sich geschehen.
Die Deutschen die das bereits erkannt haben und gegen diese Eroberung und Ausplünderung ihres eigenes Volkes auf die Straße gehen, werden von vollkommen manipulierten einheimischen Massen noch an ihrer Selbstverteidigung gehindert.
Doch was genau passiert mit den Millionen überwiegend ausländischen jungen Männern, die es bis nach Deutschland geschafft haben?
Was machen die in Deutschland?
Ein Teil davon findet unqualifizierte unterbezahlte Arbeit und wird dadurch zur Konkurrenz für die einheimische Bevölkerung.
Der andere Teil findet nichts und fängt an sich kriminell zu engagieren, um auch etwas von dem großen Kuchen der da so vor ihm liegt zu erhalten.
Ist das wirklich was Deutschland will?
Organisierte Ausländerbanden die das deutsche Volk ausrauben, ihnen Drogen verschachern oder sie sonstwie betrügen, um an das erarbeitete Geld der Deutschen zu kommen oder Ausländer, welche den Arbeitsmarkt durch ihre Billigkraft immer unattraktiver für die Einheimische Bevölkerung werden lassen?
Will das deutsche Volk so etwas?
Selbstverständlich gibt es auch noch welche, die es in die Führungsriege der großen Konzerne schaffen, doch die bilden die Ausnahme.
Andere Frage.
Auch diese Männer haben einen Sexualtrieb.
Auch diese Männer wollen sich sexuell ausleben, doch an wem?
Es stehen ihnen ja nur die Frauen des Volkes zur Verfügung in dessen Land sie eingereist sind, also in dem Fall die deutschen Frauen.
Gefällt es deutschen Frauen, wenn immer mehr Männer aus dem Ausland ihr Land überfluten und in ihrem Verhalten ganz klar signalisieren, dass sie gerne ihren Sexualtrieb an deutschen Frauen ausleben wollen?
Insbesondere wenn diese Männer aus Kulturkreisen stammen, welche hinsichtlich dem Verhalten gegenüber Frauen noch einiges gegenüber dem deutschen Mann nachzuholen haben?
Hat die Mehrheit der deutschen Frauen auf so etwas Lust, wenn sie doch stattdessen einen deutschen Mann haben kann, der eine ganz andere Erziehung hinsichtlich dem Verhalten gegenüber Frauen genossen hat?
Warum sollten sich dann deutsche Frauen in der überwiegenden Mehrheit für diese Männer entscheiden, die in ihrem Agieren gegenüber der weiblichen Energie weit unter dem der einheimischen Männer rangieren? Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.
Was soll das Ganze, Ausländer als Bereicherung für Deutschland zu preisen, wenn sie es in der großen Mehrheit nicht sind?
Zu behaupten man benötigt Ausländer, weil die Deutschen immer weniger werden ist auch falsch.
Die Deutschen würden nicht weniger werden, wenn man Millionen von deutschen Männern nicht die Existenz sanktionieren oder gleich ganz streichen würde. Männer, die im besten heiratsfähigen Alter sind und gerne eine Familie gründen würden, wenn dieser Staat ihre Existenz genauso sichern würde, wie den Millionen von ausländischen Männern die immer mehr dieses Land fluten.
Die meisten deutschen Frauen würden lieber einen deutschen Mann als Vater ihrer Kinder vorziehen, weil diese in ihrem Gewaltpotenzial und ihrer Ansicht über die Frauen einen ganz anderen Status aufweisen als die meisten Asylanten die dieses Land fluten.
Warum also nun vermindert dieser Staat die Qualität und die Auswahl der deutschen Frau hinsichtlich ihrer Partnerwahl?
Warum denkt man nicht etwas mehr an die deutsche Frau, die gerne weiterhin einen Mann zur Auswahl hätte, der nicht einem Frauenversklaver als Propheten huldigt oder glaubt, dass Frauen auch eine gewisse Gewalt zur Erziehung benötigen?
Auf so etwas kann eine deutsche Frau gerne verzichten.
Gebt den deutschen Frauen wieder eine bessere Auswahl an Männern, denn was immer mehr in diesem Land als Begattungswahl zur Verfügung steht, ist keine Bereicherung, sondern eine Minderung der Qualität. 



Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern!
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html



Rotherham – Stadt der 1400 von islamischen Banden geschändeten Mädchen

Liebe wartet

Es ist unser Schmerz, der uns die Realität verzehren lässt, unsere Angst, der reinen wahren Liebe hilflos ausgeliefert zu sein.
Deshalb verzehren wir unseren Blick auf sie, spinnen drumherum wahre Lügengebäude, die wie ein Bollwerk zwischen ihr und uns stehen.
Dafür verwenden wir unseren brillianten Verstand.
Der erschafft immer neue Welten, in denen kein Platz für die wahre Liebe ist.
Vollkommen aufgefüllt mit vollkommen nutzlosen und nichtigen Dingen, hoffen wir nun so, durch diese Überflutung, keine Zeit mehr zu finden, um uns mit ihr beschäftigen zu müssen.
Lieber lassen wir uns demütigen, erniedrigen und unterdrücken uns selbst, bevor wir der Liebe auch nur einen winzigen Raum in unserem Universum zugestehen.
Kommt nun ein Mensch in unser Leben, der reine wahrhaftige Liebe für uns empfindet, dann können wir damit nichts mehr anfangen.
Wir sind übertüncht von unserer Angst, die keinen wahrhaftigen Blick auf die reine Liebe zulässt.
Es ist unser eigener Selbstschutz, der uns von ihr fernhält.
Dies alles geschieht aus dem vollkommenen Unterbewusstsein heraus und deshalb haben wir auch nicht so einfach die Möglichkeit, bewusst dagegen vorzugehen.
Es genügt auch nicht, sich Wissen darüber anzueignen, durch den profanen Weg der Materialisation, denn dieses Wissen ist nur ein schwacher Schleier, der sich auf unser Dasein legt, uns jedoch nicht durch und durch so tränkt, dass wir auch wirklich um dessen Essenz wissen.
Es ist die Liebe, die uns öffnet und uns innerlich auffüllt, mit wahrem Wissen.
Um das zu bewerkstelligen, müssen wir aber so offen und feinfühlig geworden sein, dass sie zu uns auch durchdringen kann.
Von der äußeren Welt belächelt, werden wir nun zu einem Erbauer jenseitiger Welten, dessen wahren Kern wir immer mehr wahrnehmen können.
Dafür müssen wir jedoch alle Illusionen der Lügenmaterie von uns abwerfen.
Dürfen ihren vergänglichen Raum nicht mehr als bare Münze nehmen.
Immer weiter dem wahren Sein zugewandt, können wir nun anfangen, uns ganz auf uns selbst zu konzentrieren.
Auf das, was wir wirklich sind.
Nur durch die wahre Liebe gelingt uns das, durch ihr unveränderliches Wesen.
Sie ist einfach und dabei unzerstörbar.
Mit nichts abzuhalten, mit nichts zu erniedrigen, mit nichts zu unterdrücken und mit nichts zu zerstören.
Wahre Liebe existiert vollkommen unabhängig von jeglicher Art der Selbstzerstörung. 
Sie ist vollkommen immun gegen negative Energien, die einfach wie ein Fremdkörper von ihr abprallen.
Sie lässt diesen Energien keinen Raum um wirken zu können. Der Kontakt mit ihr ist der unmittelbare Zerfall aller negativen Energien in Nichts.
Vollkommen rein, holt sich die Liebe so alles, was zu ihr gehört.
Sie ist wie ein Magnet, der in seiner Anziehungskraft alles um sich herum verschlingt wie ein schwarzes Loch.
Jegliche Gegenwehr gegen sie ist vollkommen sinnlos.
Nicht umsonst nennt man deshalb die Liebe auch die stärkste Himmelsmacht, die sie auch tatsächlich ist.
Ihre vollkommen reine und verurteilungslose Energie, zieht jeden zurück in ihr Energiefeld.
Begreifend, dass jegliche Form des Angriffs vollkommen nutzlos ist, gibt man sich ihr irgendwann hin.
In einem Akt der Selbsterkenntnis, der durch sie ausgelöst wurde, fühlt man irgendwann einmal nur noch absolute Demut und keine Bereitschaft mehr zu kämpfen, weil man ihre überlegene Macht erkannt hat.
Das ist der Moment, auf den sie gewartet hat. 



Freitag, 20. Februar 2015

Warum der Mensch die Begegnung mit seiner Dualseele scheut

Einem Menschen zu begegnen der absolute Macht über einen hat, eine Macht der man sich nicht verwehren kann, macht Angst, unfassbare Angst.
Einem Menschen zu begegnen, bei dem man die Kontrolle verliert und der einen so tief verletzen kann, dass man kurz vor dem Wahnsinn steht, macht Angst, unfassbare Angst.
Dieser Kontrollverlust, den die wahre Liebe auslöst, ist die reinste Hölle.
Es ist verständlich, dass man deshalb diese Begegnung meidet so lange es geht.
Bei dieser Begegnung kommen Schmerzen hoch, die kaum zu ertragen sind.
Schmerzen, wie man sie nie zuvor auch nur im Ansatz durch andere Personen oder Begebenheiten erlebt hat.
Diese Schmerzen sind der Mittelpunkt der Hölle, sind die reine Essenz des Wahnsinns.
Wer seiner Dualseele begegnet, wird mit diesen Schmerzen konfrontiert.
Der Auslöser dieser Schmerzen ist der Zweifel, ist die Angst nicht geliebt zu werden, ist die Angst vor dem Verrat.
Dieses tiefe Gefühl, nicht wahrhaftig geliebt zu werden, ist der Ursprung allen Leides hier auf diesem Planeten.
Es ist diese Angst die uns steuert.
Diese Angst, die uns von der wahren Liebe fernhält.
Wir nehmen alles in Kauf, was unsere Ersatzhölle zu bieten hat, Hauptsache wir bleiben von der wahren Liebe verschont, die für uns noch eine größere Hölle darstellt.
Es ist diese Hilflosigkeit, dieses Ausgeliefertsein gegenüber einer Energie die wir nicht steuern können, was wir als Hölle interpretieren.
Dieser Nacktzustand, der keinerlei Schutz mehr bereit hält.
Sich dieser Energie hinzugeben bedeutet sich dem Tod hinzugeben.
Nur wer keine Angst mehr hat vor dem Tod und der Hölle, wird seiner Dualseele begegnen.

Donnerstag, 19. Februar 2015

Deutschland - Das Gallien des Abendlandes


Im Grunde lehnt sich Asterix und Obelix an die deutsche Geschichte an.
Deutschland ist in diesem Fall Gallien, das sich gegen die Machtinteressen der Römer, also den Eliten die ihr aufgebautes Reich vergrößern und beibehalten wollen, auflehnt.
Die Gallier, das sind Menschen die ihre Freiheit lieben, die einen hohen moralischen Anspruch besitzen und durch ihre Stärke, ihren Fleiß und ihre geistige und seelische Überlegenheit, immer zum Problem jener Gruppen werden, welche diese Charaktereigenschaften nicht in sich vereinen.
Diese andere Gruppe will den Rest der Menschheit beherrschen, unterjochen und versklaven und deshalb sind Menschen die nicht der gleichen Meinung sind, immer eine Gefahr für diese Gruppe.
Die Gallier, das sind Menschen die durch ihre Entwicklung in der Lage sind, auch 60 Jahre und darüber hinaus in Frieden miteinander zu leben, mit der wenigsten Gewaltauslebung untereinander und der daraus entstehenden höchstmöglichen Innovation, Kreativität und Leistung die ein Volk zu bieten hat.
Diese gebündelte Konzentration auf positive Energien sind eine Gefahr für all jene, die sich auf die Anbetung der negativen Energien auf diesem Planeten spezialisiert haben.
Deshalb wird Deutschland ständig und permanent angegriffen, zerstört und seine Leistung dem Erdboden gleich gemacht.
Das war beim ersten Weltkrieg der Fall, beim zweiten Weltkrieg und jetzt durch die Überflutung des Landes mit negativen Energien aus aller Welt zum dritten Mal.
Das alles ist kein Zufall, sondern diese Ereignisse wurden immer von den negativen Kräften dieses Planeten geplant und ausgeführt.
Immer wieder, trotz dieser massiven Angriffe auf ihr Dasein, konnte die positive Energie der Deutschen sich wie Phoenix aus der Asche emporschwingen und allen negativen Energien zum Trotz, ihr vollkommen zerstörtes Land wieder aufbauen.
Nun haben wir die dritte Angriffswelle die auf uns zurollt, durch das Öffnen der Grenzen und die unkontrollierte Einreise von negativen Energien in unser Land.
Das geschieht nicht durch Zufall, sondern ist die dritte Angriffswelle die seine Einwohner nun zu ertragen haben.
Es wird Zeit, dass die negativen Energien sich besinnen und irgendwann erkennen, dass sie durch das Niederringen der positiven Energien auf diesem Planeten, immer nur einen Feldzug gegen sich selbst führen.
Gewinnen werden sie dadurch niemals, denn der einzige Gewinn den negative Energien bei ihrer Eroberung erhalten sind negative Energien.




Deutschland wird verschenkt - An Ausländer

Wir haben 500.000 obdachlose Deutsche und über 1 Million Asylanten, die wir rundum versorgen.
Häuser werden zwangsenteignet und das deutsche Volk auf die Straße geschmissen.
Mit dem deutschen Geld wird nicht mehr die Existenz der Deutschen gesichert, sondern die Existenz von Ausländern in Deutschland.
So etwas nennt man Diebstahl, Versklavung, Raub und Eroberung eines Volkes, wenn man die Leistung der Menschen nicht erst ihnen zukommen lässt, sondern damit andere ernährt.
Warum werden deutsche Männer millionenfach in ihrer Existenz sanktioniert, gönnt ihnen nicht einmal das Nötigste zum Leben, geschweige denn ein Dach über dem Kopf und gleichzeitig wird Männern millionenfach aus dem Ausland in Deutschland alles gestellt?
Was diese Regierung mit dem Geld der Deutschen macht ist Hochverrat am eigenen Volk.
Wie lange will sich dieses Volk noch so etwas von der eigenen Regierung gefallen lassen?
Unsere Ahnen, die für Deutschland gearbeitet haben, würden sich im Grab umdrehen, wenn sie wüssten, dass ihre Kinder, Enkel und Urenkel von der eigenen Regierung auf die Straße geschmissen werden und gleichzeitig Ausländer millionenfach vom Geld der Deutschen ernährt würden.
Zuerst kommen die Deutschen dran, in der Existenzsicherung, wenn dann noch was übrig bleibt, kann man vielleicht noch andere Menschen aus dem Ausland mit dem Geld der Deutschen versorgen, was aber auch bedeutet, dass die Deutschen für die Ausländer mitarbeiten müssen.
Lieber arbeitet doch ein Deutscher für einen friedfertigen Landsmann, um ihm die Existenz zu sichern, als einem oftmals gewalttätigen Ausländer, der ihn auch noch ohne Achtung und Respekt behandelt.
Leider hat dieses Volk nicht die Wahl, was mit seinem Geld geschieht und deshalb finanzieren die Deutschen ihre eigenen Feinde mit ihrem erarbeiteten Geld, anstatt sich selbst die Existenz zu sichern.
So weit ist es in Deutschland gekommen.
Die Deutschen werden gezwungen die Existenz von den gewalttätigsten Energien auf diesem Planeten zu finanzieren und gleichzeitig wird ihnen dabei die eigene Existenz genommen.
So etwas hat es in der kompletten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben, dass ein ganzes Volk zu Gunsten von anderen Völkern versklavt und enteignet wird, doch das geschieht gerade mit Deutschland und den Deutschen.
Das deutsche Geld wird nicht mehr für Deutschland und die Deutschen verwendet, sondern für Menschen aus dem Ausland, denen dadurch die Möglichkeit gegeben wird, deutsches Land mit deutschem Geld zu erobern.

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Ein Herz für deutsche Obdachlose
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/ein-herz-fur-deutsche-obdachlose.html


Mittwoch, 18. Februar 2015

Aggressiven Energien ihre Grenzen aufzeigen

Deutschland hat eine Gesetzgebung die auf die friedvollen Bürger der Deutschen abgestimmt ist, was auch immer gut funktioniert hat.
Da Deutschland aber nun schon zu einem Drittel aus Ausländern besteht, die durch ihren Erziehungsstil, ihren Umgang mit Gewalt und ihrem Wertmaßstab, wie oft man diese benutzt, oftmals ein ganz anderes Verhältnis zur Gewalt aufweisen, reicht die Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland zur Bekämpfung der Gewalt im Land nicht mehr aus, insbesondere nicht, wenn gerade diese Klientel vor Bestrafungen durch unsere Justiz noch geschützt wird.
Es sind aggressive Ausländer in diesem Land und die Ausländer die bereits einen deutschen Pass besitzen, die ihre Gewalt an den friedfertigen Deutschen so gut wie ungehindert ausleben dürfen, ohne dass sie mit Konsequenzen aus unserem Rechtssystem rechnen müssen.
Bereits der "Intensivtäter" ist eine Bankrotterklärung an unser Rechtssystem, den es 40 Jahre lang in Deutschland nicht geben hat.
Erst durch die Flutung unseres Landes mit Menschen aus gewalttätigen Regionen dieser Erde, schwappte die Flut der Gewalt in unser Land.
Das zeigt sich durch die Verherrlichung eines Gewaltmenschen als Propheten genauso, wie der Umgang dieser Menschen mit ihren Mitmenschen.
Die Gewalt haftet einem überwiegenden Teil dieser zugezogenen Neudeutschen in großem Maße an, unter der insbesondere die friedfertige ehemalige Bevölkerung des Landes viel zu leiden hat.
Leider ist unsere Justiz und der Staat nicht Willens, das deutsche Volk vor dieser Aggressivität zu beschützen, im Gegenteil.
Es wird geradezu durch die unkontrollierte Überflutung unseres Landes mit höchst aggressiven Energien fokusiert.
Derjenige der für Deutschland die Politik gestaltet, muss die Deutschen hassen bis auf`s Blut.
Leider sehen das viele Deutsche noch nicht und nur diejenigen die bereits Opfer dieser Gewalt wurden, wachen langsam auf und das werden von Jahr zu Jahr mehr.
Deshalb hat sich auch Pegida geformt.
Diese Organisation ist nicht aus dem Nichts entstanden, sondern ist lediglich der Ausdruck dieser Politik und beinhaltet den letzten Rest dieser friedfertigen Nation zur Notwehr.
Wir haben hier Ausländer, insbesondere aus dem arabischen Raum, die nicht in der Lage sind dieses Land zu bereichern, wie auch?
Wer sich die Umstände und die Gewalt in diesen Ländern ansieht der wird erkennen, dass diese Gruppierung niemals zu einer Bereicherung in unserem Land werden kann, weil die friedfertigen Deutschen und ihre Leistung weit über der Entwicklung der Menschen aus dem arabischen Raum steht.
Deshalb kommen diese Menschen auch zu uns und wir nicht zu ihnen.
Wenn wir unsere Grenzen schon für andere Menschen öffnen, damit wir sie zum Teil unserer Gemeinschaft werden lassen, dann geht das nur gut, wenn diese Menschen annähernd unserem friedfertigen Standard entsprechen und sich dementsprechend uns anpassen.
Tun sie das nicht, wird der innere Frieden gestört, was sich in Tausenden von Aggressionsentladungen gegen die Deutschen entlädt.
Diese Menschen sind nicht dankbar, sondern bei vielen von ihnen hat man noch den Eindruck, dass sie nur nach Deutschland gekommen sind, um die Deutschen zu erniedrigen, zu unterdrücken, auszurauben und sich ihnen gegenüber wie Herrenmenschen aufzuführen.
Wehrt sich einmal ein Deutscher gegen diese unterdrückende Behandlung, wird er von den Medien, der Politik und der Justiz als "Nazi" gebrandmarkt.
So eine zutiefst menschenverachtende Politik gegen eines der friedfertigsten Völker welches dieser Planet jemals hervorgebracht hat ist kein Zufall, er wird von den menschenverachtendsten Energien welche dieser Planet jemals hervorgebracht hat inszeniert.
Friedfertige Menschen zeigen den aggressiv besetzten Menschen immer ihre eigenen Grenzen auf, lässt sie im günstigen Fall an sich arbeiten. Sind diese Menschen jedoch noch zu primitiv, werden sie ihre ganze Aggression nutzen, um sie an der friedfertigen Bevölkerung auszulassen.
Steckt man deshalb zu einer friedfertigen Nation die aggressivsten Energien dieses Erdballs, arten diese Energien immer mehr zur Gewalt aus, da sie die Friedfertigkeit nicht ertragen.
Die Friedfertigkeit der Urbevölkerung verletzt sie zu sehr, da sie ihnen zu sehr das eigene Gewaltpotzenzial und die eigene Minderwertigkeit in dieser Auslebung aufzeigt.
Deshalb steigert sich im Laufe der Zeit die Wut und der Hass auf friedfertige Menschen immer mehr und deshalb liest man auch in den Massenmedien immer mehr Übergriffe, insbesondere mit Messern, gegen  friedfertige Deutsche.
Es formieren sich Gruppen, um auf friedfertige Deutsche Jagd zu machen, damit sie ihre Minderwertigkeitskomplexe gegenüber dem friedfertigen deutschen Volk irgendwie kompensieren können.
Eine andere Leistung, als ihre Aggression auszudrücken, haben diese Menschen auch in vielen Fällen nicht gelernt.
Deshalb gibt es immer mehr getarnte Raubüberfälle auf Deutsche, die jedoch nichts anderes sind als Vergeltungsschläge gegen das eigene Versagen.
Es ist vollkommen normal, wenn man aggressiven Energien nicht vorzeitig ihre Grenzen aufzeigt, dass sie immer weiter austicken.
Deshalb sind diese Energien in Ländern, in denen ihr aggressiver Grundtenor herrscht besser aufgehoben, weil sie sich da heimatlich verbunden fühlen, nicht wie ein Versager, weil dort alle so sind.
Das zügelt diese Energie, da sie sich selbst dadurch im Zaum hält, da ihr Ausleben ganz andere Konsequenzen beinhaltet wie in einem friedfertigen Land.
Dort wird es weitaus schwieriger seine Aggressionen so ohne jegliche Bestrafung an anderen auszuleben, da alle dort so aggressiv sind, auch das Gesetzsystem.
Deshalb ist es ein großer Fehler, aggressive Energien so ohne weitere Bedenken in ein friedvolles Land zu lassen, weil das friedfertige Volk dadurch immer nur zum Verlierer wird.


Dienstag, 17. Februar 2015

Der Islam ist keine Religion

Der Islam ist keine Religion, so wie er von sich behauptet, sondern der Islam hält von der Religion fern.
Die Religion beinhaltet, dass der Mensch zu sich selbst zurückkehrt, das ist Religion.
"Religion" leitet sich ab von dem lateinischem Wort "Religio", was übersetzt so viel bedeutet wie "Rückbindung".
Rückbindung bedeutet, wir gehen zurück zu einer Bindung, die schon einmal bestanden hat.
Das bedeutet, wir waren schon einmal in der Göttlichkeit und gehen dorthin wieder zurück.
Dies bedeutet, dass unser Leben bereits vor dieser Reinkarnation begonnen hat, da wir irgendwann einmal bereits göttlich waren.
Somit ist der Anfang unserer Existenz nicht die Reinkarnation in diesem jetzigen Leben.
Der Fall aus der Göttlichkeit begann mit der Spaltung der Einheit in Männlich und Weiblich.
Das hat den Fall in die Materie ausgelöst.
Erst wenn wir die Einheit wieder zusammenfügen, entsteht dadurch wieder Göttlichkeit.
Somit binden wir uns selbst an uns selbst zurück.
Rückbindung bedeutet also nichts anderes, als uns wieder zu vervollständigen.
Das ist die einzige wirkliche Religion die es gibt und diese Religion lebt jeder Mensch hier auf diesem Planeten automatisch.
Diese Religion ist das Fließband auf dem der Mensch steht und das ihn automatisch hin zu sich selbst zurück fährt, selbst wenn er in die andere Richtung rennt.
Durch die Spaltung von sich selbst wurde der Mensch zum Psychophaten, der ausschließlich von seinem Schmerz der Trennung geleitet wird.
Er selbst hat diese Spaltung verdrängt und versucht aus seinem Unterbewusstsein heraus, diese Spaltung durch Gewalt zu überbrücken, was natürlich nicht gelingt.
Die Einheit lässt sich nur wieder durch Liebe vervollständigen, nicht durch Gewalt.
Gewalt hält von der Einheit fern.
Deshalb ist es vollkommen sinnlos einer selbsternannten Religion zu frönen, die auf dieser Gewalt aufgebaut ist.
Mohammed verkörpert den gespaltenen männlichen Teil der Einheit der in seinem Schmerz glaubt, durch Gewalt die verlorene Einheit wieder herstellen zu können.
Alles was sich gegen diese Gewalt stellt wird als Feind betrachtet, der von der Göttlichkeit abhalten will.
Jegliche Form aus dieser Gewalt auszubrechen, wird mit Gewalt bestraft.
Mohammed machte seinen gespaltenen Geist zum Göttlichen. Für Mohammed war der gespaltene Wille des Männlichen der Ausdruck des Göttlichen. Die Wesensmerkmale von Allah entsprechen somit dem gespaltenen männlichen Ausdruck.
Damit jedoch kommt man nicht wirklich zum wahren Göttlichen, sondern wird davon ferngehalten, weil der gespaltene männliche Ausdruck sich alleine als Göttlich definiert.
Er stellt seinen gespaltenen männlichen Ausdruck über die Einheit, in der das Weibliche gleichberechtigt neben dem Männlichen existiert.
Aus Angst die Kontrolle über diese Einheit zu verlieren, die er jedoch bereits schon längst verloren hat, zwingt er nun durch Gewalt die weibliche Energie an seine Seite und bemerkt nicht, dass jede erzwungene weibliche Energie an der Seite einer Männlichen, keine Einheit bildet. 
Eine Einheit ergibt sich nur aus der absoluten freien, selbstbestimmten und gleichberechtigten Wahl der weiblichen Energie, die durch ihre Emphatie, ihr Einfühlungsvermögen und ihr Mitgefühl den wahren Teil ihrer Einheit erkennt.
Deshalb kann sich das Göttliche erst dann wieder zur Vollständigkeit bilden, wenn man der weiblichen Energie diesbezüglich auch jegliche Freiheiten, hinsichtlich ihres Lebens, lässt.
Dazu jedoch, muss die männliche Energie erst einmal ihre Angst verlieren und gleichzeitig dabei erkennen, dass sie in diesem gespaltenen Zustand machtlos ist und der eigene Wille hier nichts zählt.
Aus dieser Demut heraus, kann sich die weibliche Energie der Männlichen nähern, da sich die weibliche Energie nur dann nähert, wenn sie keine Gewalt mehr an der männlichen Energie wahrnimmt.
Nur so kann die Gespaltenheit überwunden werden.
Wenn man nun aber die gespaltene männliche Energie vergöttert, die sich alles durch Gewalt holt, dann unterbindet man diesen Fluß hin zum Göttlichen.
Dann hält man diese Energie, die eben nicht zum Göttlichen führt, aufrecht.
Unterstützt die Energie, die vom Göttlichen fern hält.
Deshalb ist der Islam keine Religion, sondern genau das Gegenteil davon.


Wer war Mohammed wirklich
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html







Montag, 16. Februar 2015

Sind sie ein Menschenköpfer?

Mohammed war ein Menschenschlächter, deshalb gibt es überhaupt ISIS.
Die Männer von ISIS leben lediglich das nach, was Mohammed ihnen vorgelebt hat.
Mohammed hat 800 Juden genauso grausam köpfen lassen, wie diese 21 Christen, nur weil sie Juden waren oder in aktuellem Fall, Christen.
Wir müssen nicht glauben, dass der Islam friedlich ist, denn das ist der Islam nie gewesen.
Der Islam ist ein Tötungskult, der sich gegen alle Menschen richtet die nicht dem Islam angehören, weil Mohammed das vorgelebt hat.
Das ist das, was jeder Moslem in der Moschee lernt, nämlich dass es vollkommen korrekt ist, Ungläubige abzuschlachten und man dafür auch noch eine extra Belohnung im Paradies bekommt und an der Seite von Mohammed sitzen darf.
Wer also ein wirklich guter Moslem ist, der schlachtet Ungläubige ab, so wie Mohammed.
Das sind die besten Moslems von allen.
Deshalb ist es vollkommen unbegreiflich, wie man als Nation von Nichtmoslems, überhaupt Moslems ins Land lassen kann.
So einen gelebten Masochismus hat es in der Geschichte der Menschheit überhaupt noch nicht gegeben, nämlich seinem Feind Türe und Tore aufzumachen und das Volk bis zu dessen Abschlachtung durch Lügenmärchen ruhig zu stellen.
Es kann ja wohl nicht angehen, dass wir einem Ungläubigenköpfer hier in unserem Land Moscheen bauen, wir pervers ist das eigentlich?
Es kann auch nicht angehen, dass wir einem Frauenversklaver hier in unserem Land Moscheen bauen, das ist ein Schlag ins Gesicht einer jeden Frau.
Gleichzeitig hat Mohammed auch noch ein 9-Jähriges Mädchen entjungfert. Wie können wir in aller Seelenruhe unseren Kindern ins Gesicht sehen und gleichzeitig den Islam ins Land lassen?
Es ist absolut abartig, was in diesem Land momentan vor sich geht.

Das Ganze ist kein Witz und wenn sie es für einen Witz halten, dann schauen sie sich doch dieses Video mit Chipstüte und Brausegetränk an und jubeln noch dazu, zumindest wenn sie jemand sind, der dem Islam angehört oder ihn verteidigt.
Sie sind derjenige, der diese Christen geköpft hat, mit ihrer Naivität, Ignoranz und ihrem blinden Glauben, dass der Islam doch ganz anders ist, als er tatsächlich ist.


Banu Quraiza

http://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza


Islam in Libyen: Köpfung von 21 Christen – “Wir kommen nach Rom!”

Wer war Mohammed wirklich

http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html 

Sonntag, 15. Februar 2015

60 Jahre Wahlmanipulation in Deutschland

Es gibt immer noch Menschen in Deutschland die glauben, dass es bei den Wahlergebnissen in diesem Land mit rechten Dingen zugeht.
Menschen die so naiv sind und durch ihre Naivität die Grundlage für den Zusammenfall dieses Landes bilden.
Selbstverständlich stimmen die Wahlergebnisse nicht, denn das würde ja bedeuten, dass sich die Politik in den letzten 60 Jahren nicht zu Ungunsten der breiten Masse immer weiter verschlechtert hätte.
Hat sie aber.
Alleine das ist der Garant dafür, dass die Wahlergebnisse manipuliert werden.
Selbstverständlich versucht das Volk erst einmal über Wahlen, seinem Untergang entgegenzuwirken, doch wenn es in 60 Jahren mitbekommt, dass sich nichts, aber auch gar nichts hinsichtlich der selbstzerstörerischen Politik in diesesm Land ändert, egal wen man auch wählt, dann begreift die breite Masse des Volkes langsam, dass man durch Wahlen nichts verändern kann.
Deshalb wählt bereits die Hälfte des Volkes nicht mehr.
Die eine Hälfte des Volkes hat bereits begriffen, dass es vollkommen egal ist, ob sie SPD, CDU, FDP oder Grüne wählt, weil diese exakt die gleiche Politik in diesem Land machen, das erkennt man spätestens dann, wenn bei einem Wechsel dieser Parteien an der Spitze keine marginalen Veränderungen in der Politik in Deutschland zu spüren sind und die Politik genauso weitergeführt wird wie vorher.
Also hat das Volk versucht, über die Partei "Die Linke", die "NPD", die "Piraten" und jetzt über die "AfD" eine Änderung in der Politik zu bewirken, doch diese Parteien kommen nie in einen Prozentbereich, der sie an die Spitze der Politik setzen würde, da sich Eliten niemals durch Wahlen ihre vorbestimmte Politik für Deutschland kaputt machen lassen würden.
Eliten arbeiten mit Krieg, Mord und Totschlag, um ihre Ziele zu erreichen, von Wahlen würden sie sich da ganz bestimmt nicht von ihrem Kurs abbringen lassen.
Deshalb stehen die Wahlergebnisse bereits vor der Wahl fest.
Diese Ergebnisse werden dann an die Massenmedien weitergereicht und die drucken diese dann wie selbstverständlich für die breite Masse ab.
Das geht jetzt schon seit über 60 Jahren so.
Wahlen werden nur deshalb abgehalten, damit man dem Volk das Gefühl vermittelt, dass es in einer Demokratie lebt, in der jeder das gleiche Stimmrecht besitzt, was natürlich vollkommen naiv gedacht ist.
In einem Land in dem es möglich ist die Grenzen des Landes abzuschaffen, das erarbeitete Geld der Bewohner lieber an Fremde als an Einheimische zu verteilen und die öffentlichen Gebäude nicht den 500.000 deutschen Obdachlosen zur Verfügung zu stellen, sondern lieber den über 600.000 Asylanten die bereits abgewiesen wurden, hat kein Deutscher hinsichtlich der Politik in seinem Land wirklich eine freie Wahl.
Hätten die Deutschen wirklich die freie Wahl, sehe die Politik in diesem Land vollkommen anders aus, nämlich für die Deutschen, nicht gegen die Deutschen.


Wählen ist nutzlos
https://www.sein.de/news/2014/10/die-geheime-us-regierung-waehlen-ist-nutzlos/

Samstag, 14. Februar 2015

Stolpersteine für Juden - Rassismus pur

Gerade habe ich gelesen, dass es tatsächlich so etwas wie "Stolpersteine" für getötete Juden in Österreich gibt.
Selten habe ich so einen offen zur Schau gestellten Rassismus gesehen, einen Rassismus gegen alle anderen unschuldig getöteten Menschen auf dieser Welt.
Wer einer Partei Stolpersteine zu deren Gedenken verlegt und allen anderen Parteien nicht, der begeht Rassismus an allen anderen.
Das impliziert nämlich, dass es eine bestimmte Rasse oder Tötungsart gibt, die diese Gruppe über alle anderen hebt und erniedrigt somit den Rest.
Mit solchen Aktionen lebt man Rassismus.
Man will zwar eine Aktion gegen Rassismus starten, doch macht genau das Gegenteil davon.
Man lebt nämlich dabei Rassismus gegen alle anderen unschuldig Getöteten, wie zum Beispiel den über 6 Millionen unschuldig ermordeten Deutschen durch die Alliierten.
Wer Stolpersteine für unschuldig ermordete Menschen aufstellt, der darf dies nicht eingrenzen, sonst begeht er Rassismus.
Der muss Stolpersteine für alle Menschen aufstellen die Opfer von Gewalt wurden.
Auch und gerade von Menschen, die heutzutage Opfer von Gewalt werden durch Raubüberfälle, Messerattacken und Kopftretungsaktionen oder für immer bleibende Schäden dadurch erfahren haben.
Dadurch kann man nämlich zeigen, dass einem Opfer von Gewalttaten wirklich am Herzen liegen, wenn man auch die Gewalt der Gegenwart damit aufzeigt. Nicht zu vergessen die Milliarden von Opfern weltweit durch ungerechte Ressourcenverteilung.
Alles in allem kann man auf jeden freien Stein den man auch nur irgendwo findet einen Namen schreiben, nicht nur von Juden die vergast wurden, sondern von allen Menschen die Opfer von Gewalt wurden, aus der Vergangenheit und der Gegenwart.
Dann würde man sich wirklich gegen Rassismus und Gewalt einsetzen.
Nicht so wie jetzt, wo nur einer bestimmten Klientel diese Ehrerweisung gemacht wird und dabei gegen das verstößt, was man eigentlich damit anzuprangern versucht.

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4662644/GRAZ_Vandalismus-Weitere-Stolpersteine-beschaedigt

Freitag, 13. Februar 2015

Die Vernichtung von Deutschland

Um Deutschland zu vernichten, muss man lediglich seine Grenzen abschaffen.
Damit hat man das Land aufgelöst.
Es nennt sich vielleicht noch Deutschland, doch es ist nicht mehr Deutsch.
Deutschland war Deutschland, weil es von Deutschen bewohnt wurde, deshalb war es Deutschland.
Die Deutschen haben Deutschland zu Deutschland gemacht.
Keine Türken, keine Araber, keine Italiener, keine Franzosen und auch keine Russen.
Deutschland heißt so und wurde zu so einem Land, weil es überwiegend von Deutschen besiedelt war.
Wenn man nun zum Beispiel die Bewohner Deutschlands mit Menschen aus dem arabischen Raum auswechselt, dann wäre dieses Land nicht mehr Deutschland, sondern Arabien, weil dort überwiegend Araber wohnen, selbst wenn sie einen deutschen Pass besitzen.
Ein Deutscher wird man auch nicht aufgrund eines Passes, sondern aufgrund der Ähnlichkeit in seiner Moral, Einstellung und Entwicklung mit den Deutschen im Allgemeinen.
Wer Deutschland liebt, wer seine Kultur liebt, wer seine Menschen liebt, wer darauf achtet, dass niemand den Deutschen schadet oder Gewalt antut, der wird zu einem Teil von Deutschland. 
Vollkommen unabhängig davon, ob er einen deutschen Pass besitzt oder nicht.
Wer jedoch alles was Deutsch ist ablehnt, wer die Deutschen verachtet, ihre Kultur, ihre Gewohnheiten, ihre Lebenseinstellungen, ihr Wertesystem, ihre Gesetze, der wird niemals ein Deutscher sein, auch wenn er einen deutschen Pass besitzt. Solche Menschen wollen sich hier nicht integrieren und Deutschland aufrechterhalten, sondern solche Menschen wollen Deutschland erobern und zerstören.
Wenn diese Menschen dann noch Hilfe von der eigenen verräterischen deutschen Regierung bekommen, in dem sie das Geld der Deutschen für die Übersiedlung solcher Menschen nach Deutschland benutzen, während sie gleichzeitig den Deutschen ihr eigenes Geld für deren Existenzsicherung vorenthalten, dann befinden wir uns auf dem höchsten Grad des Volksverrats.
Es war und ist in der Geschichte der Menschheit immer normal gewesen, dass sich Gruppierungen, Volksgruppen oder Länder vor der Übernahme durch andere Kulturen beschützt haben, durch Grenzen und die damit zustande kommende kontrollierte Einreise von Menschen aus anderen Kulturkreisen.
Das ist ein vollkommen natürliches Verhalten, so wie das Absperren der Haustüre bei Nacht.
Damit drückt man keine Verachtung den Menschen gegenüber aus, die bei Nichteinhalten dieser Handlungsweisen diese Schwäche sofort für sich ausnutzen, sondern schützt lediglich damit seine durch eigene Leistung erbrachten Werte.
Jeder der diesen natürlichen Schutzmechanismus durch Propaganda, Politik, Justiz und Organisationen zu unterdrücken versucht, macht sich des Volksverrats schuldig.
Der öffnet die Tore für Gewaltenergien, die das ehemals blühende Land innerhalb kürzester Zeit in eine Wüste verwandeln.


Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern!
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

 


Donnerstag, 12. Februar 2015

Warum Deutschland solche Menschen von Pegida braucht und keine Moslems

Es sind solche Menschen wie Pegida, die dieses Land aufgebaut haben, keine Moslems.
Moslems haben rein gar nichts für dieses Land getan, geschweige denn es aufgebaut.
Das Einzige was Moslems hier machen ist, ihre zutiefst frauen- und menschenverachtende Religion mit nach Deutschland zu bringen und diese Gewaltideologie so gut es geht in Deutschland zu installieren.
Weder sind Moslems in unseren Schulen irgendeine Bereicherung, noch auf unseren Straßen und auch nicht in unserem Berufsleben.
Wir brauchen sie schlicht und ergreifend nicht nur nicht für unser Land, nein, sie sind eine absolute Belastung für unser Land, hinsichtlich ihrer Gewaltideologie.
Wenn hier schon groß in den Massenmedien schwadroniert wird, dass wir doch Moslems hier in diesem Land benötigen, dann wollen wir dieser "Meldung" in der deutschen Presse mal etwas genauer auf den Grund gehen.

Hier die dazugehörige Schlagzeile:

Weshalb Deutschland Muslime braucht und Pegida nicht
http://www.focus.de/finanzen/experten/gerhard_hain/zuwanderung-weshalb-deutschland-muslime-braucht-und-pegida-nicht_id_4468892.html

Zuerst wollen wir uns einmal von der Mär verabschieden, dass Moslems das Land hier mit aufgebaut haben.
Sehen wir uns dazu einige Zahlen an:

1980 waren 56.000 Muslime in Deutschland.
http://www.welt.de/politik/article96540/Immer-mehr-Moscheen-immer-weniger-Kirchen.html

Bereits 1960 war dieses Land so unfassbar aufgebaut, dass es nur so vor Wirtschaftswachstum sprühte, da waren mal geschätzte 20.000 Moslems in Deutschland.
Als es tatsächlich zur Arbeit ging, nämlich in der Nachkriegszeit, waren überhaupt keine Moslems in Deutschland, sondern die Hauptarbeit in diesem Land wurde von deutschen Frauen erledigt.
So viel zu der Mär, dass die Deutschen auch nur Ansatzweise irgendeinen Moslem hier für ihren Aufbau benötigt hätten.
Sie kamen sehr gut ohne einen einzigen Moslem hier klar, nein, noch viel besser.
Ohne die Moslems hier, ging es den Deutschen wesentlich besser.
Das liegt daran, dass jeder Moslem einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer, Ungläubigenschlächter, Räuber und Volksvernichter als Propheten fröhnt und deshalb die Gewaltenergie auf diesem Planeten nicht nur hochhält, sondern auch in jedes Land importiert, auf das er seine Füße setzt.
Eigentlich hätte es keinem Moslem erlaubt werden dürfen, überhaupt einen einzigen Fuß nach Deutschland zu setzen, bevor er nicht Mohammed und seiner Ideologie abgeschworen hat, nämlich jeden Ungläubigen dem Islam durch Gewalt zu unterwerfen und aus dem Land zu schmeißen, so wie es die Vorbildfigur Mohammed zu Lebzeiten gemacht hat.
Alleine das war Volksverrat an unserer Nation.
Moslems leben gegen unserer Verfassung, mit ihrer Vergöttlichung von zutiefst demokratiefeindlichen Gesetzen und bilden somit eine potenzielle steigende Gefahr für unseren inneren Frieden und unsere Verfassung.
Das zeigen sie schon alleine mit ihrem Rassismus, dass keine muslimische Frau einen Christen oder Juden heiraten darf, was klar gegen die Menschenrechte verstößt.
Wie viele Moslems in Deutschland haben sich jedoch von dieser gewaltverherrlichenden Ideologie, obwohl sie bereits seit 4 Generationen hier angesiedelt sind, gelöst?
Stattdessen wächst die Anzahl ihre Verherrlichungstempel für einen Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Ungläubigenschlächter in einem Land der Ungläubigen immer weiter in die Höhe.
Ein jeder Moslem ist ein Schlag ins Gesicht für jede Frau hier in Deutschland, mit seinem Kult und seiner Verherrlichung um einen Frauenversklaver.
So etwas hätte sich die deutsche Frau von Anfang an nicht gefallen lassen sollen, dass sich hier so eine Ideologie in ihrem Land ausbreiten kann.
Von den Männern dieses Landes hätte sie schon größeren Respekt und Achtung verdient, dass es zu so einem Angriff auf ihre Menschenwürde gar nicht erst gekommen wäre.
Nun haben wir hier also den eingeschleusten Gewaltapparat der Moslems in diesem Land, der täglich Millionen von männlichen Moslems in ihre gewaltverherrlichenden Tempel zwingt, gegen jegliche Frauenrechte.
Nein, ihr Medien in Deutschland, auf Moslems hätte dieses Land lieber von vornherein verzichtet.
Dabei wird an dieser Stelle auch keine Statistik darüber verlangt, wie viele deutsche Frauen für Moslems hier bereits mitgearbeitet haben und immer noch tun, wie viele Sozialleistungen Moslems in ihrer Zeit in Deutschland eingestrichen haben im Vergleich zu ihren Steuereinzahlungen und ob die Sozialversicherung der Deutschen nicht besser dran gewesen wäre, wenn man nicht die Verwandten der Moslems in der Türkei mitversichert hätte.

Das Milliarden-Tabu: Seit 50 Jahren kommen deutsche Steuerzahlerfür medizinische Versorgung von Millionen Türken in der Türkei auf

Bei dieser Rechnung sind auch nicht die verbalen und körperlichen Attacken von Moslems an Deutschen mitgerechnet, die sich die Deutschen im Laufe der Jahre von Moslems gefallen lassen mussten.

Selbstverständlich wird hierüber keine Statistik angelegt, das könnte ja zu einer allgemeinen Erhellungsorgie führen, wer will das schon in diesem Land.

Auch auf die Aufrechnung für die finanziellen Kosten von Gewaltübergriffen, hinsichtlich medizinischer Versorgung und Justizbelastung wird verzichtet, gibt es darüber statistisch ohnehin keine Unterlagen.

Sind die Überfälle von Moslems auf Deutsche rassistischer Natur? 

http://petraraab.blogspot.de/2014/01/sind-die-uberfalle-von-muslime-auf.html

Von daher kann man viel in der deutschen Presse über die Bereicherung von Moslems in Deutschland schreiben, doch auf diese Bereicherung hätte, zumindest jede freie Frau in Deutschland, welche die Menschenrechte und die Demokratie zu schätzen weiß, gerne verzichtet.

 

 



 







Mittwoch, 11. Februar 2015

Pegidas trotteligen Gegendemonstranten oder Refugees are not welcome here

Jeder Ausländer der es irgendwie nach Deutschland schafft, bekommt von Deutschland alles.
Er bekommt von den Deutschen vollkommen leistungslos und ohne jegliche Forderungen seinen Lebensunterhalt bezahlt.
Er muss dafür nicht in irgendwelche Maßnahmen, muss dafür keine Berwerbungen nachweisen und muss dafür auch sonst keinerlei Leistungen erfüllen.
Er bekommt es einfach so.
Während man die Deutschen millionenfach im Jahr in ihrem Existenzbereich sanktioniert und es ihnen dadurch schlechter ergeht wie jedem Asylanten in diesem Land, behandelt man die Asylanten in Deutschland mit mehr Achtung und Würde wie das eigene Volk.
Es gibt keinen einzigen Asylanten dem man die Wohnung versagt, den Strom oder das Essen.
Es gibt aber 500.000 Wohnungslose Deutsche, die täglich irgendwie sehen müssen wo sie dahinvegetieren, davon 30.000 obdachlose Kinder.
Anstatt einmal für das eigene Volk auf die Straße zu gehen, damit diese würdelose Behandlung am eigenen Volk ein Ende hat, demonstrieren bestimmte Menschen in diesem Land lieber für alles, nur nicht für das Notwendigste, nämlich die bedingungslose Existenzsicherung der eigenen Landsleute.
Die sind den demonstrierenden Leuten vollkommen egal.
Lieber demonstrieren sie noch gegen diejenigen, die sich für diese entrechteten Deutschen einsetzen, in dem sie das Geld für Wirtschaftsflüchtlinge und abgeschobene Asylanten lieber erst mal dem eigenen Volk für dessen Existenzsicherung zur Verfügung stellen wollen.
Wie kann sich ein Volk nur selbst im Existenzbereich sanktionieren lassen, millionenfach und gleichzeitig alle anderen aus den anderen Ländern bedingungslos deren Existenz sichern die es nur irgendwie nach Deutschland schaffen?
So etwas Geisteskrankes hat es in der Geschichte der kompletten Menschheit noch nicht gegeben, nur noch getoppt von denjenigen, die eine Demonstration gegen Pegida starten.
Man kann ja gerne sein bis dahin vollkommen verblödetes und vertrotteldes "Refugge-Schild" in die Höhe halten und seine abgedroschenen "Refugee- Sätze" brüllen, doch solange nicht die Existenz des eigenen Volkes im Existenzbereich bedingungslos gesichert ist, man 500.000 der eigenen Landsleute auf die Straße wirft und gleichzeitig 600.000 abgewiesene Asylanten über Jahrzehnte weiter leistungslos durchfüttert, ist dieser vertrottelte Menschenrechtsversuch nichts anderes wie Volksverrat.

Ein Herz für deutsche Obdachlose
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/ein-herz-fur-deutsche-obdachlose.html

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Dienstag, 10. Februar 2015

Reden von Pegida in Dresden am 09.02.2015

Ab Minute 35


Die gelebte Dankbarkeit eines jeden Moslems gegenüber den Deutschen

Während man früher in Deutschland solche geistesgestörten Typen wie Haarmann, Ripper und Manson noch seltener in den deutschen Straßen vorfand, befinden sich solche geisteskranken Gewaltverbecher nun bereits in jeder größeren Stadt, und zwar zu Hunderttausenden.
Diese Typen verehren einen Kopfabschneider und Ungläubigenschlächter als Propheten, also ist es auch kein Wunder, dass sie es ihm gleichmachen wollen.
Deshalb ziehen sie zu Tausenden in Kriegsgebiete, um unschuldigen Menschen die Köpfe abzuschneiden, sie zu vergewaltigen und deren Kinder an Hauswänden zu zerschmettern, um exakt die gleiche Gewalt an Unschuldigen auszuleben, wie es bereits ihre Prophet getan hat.
Die Verherrlichung so einer zutiefst gewaltbeladenen Energie haben sie von klein auf in ihren Moscheen gelernt.
Die Verherrlichung von zutiefst menschenverachtenden Gesetzen als Göttlich, wird ihnen von klein auf eingepflanzt, als Willen Allahs.
In jeder Moschee in Deutschland wird den Menschen von klein auf ihre innewohnende natürliche Moral genommen, wird Gewalt als etwas gepredigt, das von Allah so gewollt ist, nicht zuletzt durch die Vorbildfigur Mohammed, der absolute Gewalt an anderen gelebt hat.
Deshalb muss sich hier auch niemand wundern, warum es plötzlich so viele geisteskranke Gewaltverbrecher in Deutschland gibt, die gerne in einen Krieg ziehen, um Unschuldigen die Köpfe abzuschneiden.
Sie eifern lediglich ihrem Propheten nach.
Das haben sie von klein auf so gelernt.
Ihnen wird, durch den Islam, jede innewohnende Scheu vor dem Töten genommen.
Der Islam stellt jeden Moslem über alle Ungläubigen und hetzt den Moslem dazu auf, alle Ungläubigen zu töten, wo immer er ihn findet.
Der Koran ist eine einzige Hetzschrift zum Ermorden aller Ungläubigen weltweit.
Diesen Willen und diese Energie lernt jeder Moslem von klein auf.
Jeder Moslem wird sozusagen mit dieser Energie getränkt und selbst wenn er nicht selbst Hand anlegt, an anderen, so unterstützt er doch unbewusst diese Gewaltenergie, indem er so einem blutrünstigen Propheten, dessen Lebenswerk es war alle Ungläubigen abzuschlachten und aus dem Land zu vertreiben, indem er ihn zum Propheten hochstilisiert.
Nun ist unser Land überfüllt von solchen Gewaltverherrlichern und der Beweis dessen ist die Gewaltbereitschaft von Tausenden von Moslems in Deutschland, die hier sogar geboren wurden und an denen nichts von unserer Kultur haften blieb, so dass sie niemals freiwillig zu einem Menschenschlächter werden würden.
So einen großen Einfluss hat der Islam auf seine Gläubigen, dass selbst das Aufwachsen in einem der friedvollsten Länder dieser Erde nichts daran ändern kann, dass der Islam dadurch entmachtet wird und keine Chance hat aus Menschen, Köpfeabschneider zu machen.
Diese Köpfeabschneider sitzen nun unter uns, getränkt mit der Gewalt von Mohammed, dessen auserkorene Feinde wir sind.
In jedem Supermarkt, bei jedem Bäcker kann einem jetzt ein ISIS-Kämpfer begegnen, der noch vor kurzem solchen Menschen wie einem selbst den Kopf abgeschnitten hat.
Dafür ist unsere Regierung verantwortlich, die so einen Menschenschlächterkult in unser Land gelassen hat.
Wir haben nun die abartigsten, widerwärtigsten Energien die dieser Planet zu bieten hat mitten in unseren Reihen sitzen und können nur jeden Tag hoffen, dass sich deren Gewalt nicht auch eines Tages gegen uns, als Ungläubige, richtet.
Der Wille dazu ist bereits vorhanden, was diese tausende von Menschen mit ihrer Ausreise und ihrem Kampf für Allah demonstriert haben und der Tatsache, dass sie so einem Menschenschlächter als Propheten folgen.
Wähnen wir uns hier in Deutschland also nicht in Sicherheit, denn so etwas wie Mitgefühl, Emphatie und Einfühlungsvermögen kennen diese Menschen nicht.
Sie sind voll und ganz auf`s Töten programmiert, denn ihre Mitmenschlichkeit wurde ihnen bereits als Kind genommen.
Bis jetzt ist es noch unsere ausgebildetet Polizei die sie in die Schranken verweist, doch wenn sie das Gefühl haben, dass sie uns körperlich überlegen sind, werden sie zuschlagen, so wie bereits in den über 57 islamisierten Ländern zuvor.
Warum sollte es uns auch besser ergehen, als allen anderen von Moslems dominierten Ländern?
Weil wir glauben, dass wir besser sind wie diese aus dem Land vertriebenen und getöteten Menschen?
Warum sollten die Moslems gerade bei uns Halt machen? Weil wir ihnen unser Land so großzügig zum Leben angeboten haben?
Das haben sich die ehemaligen Insassen der anderen 57 Länder auch gedacht.
Dass der Moslem so etwas wie "Dankbarkeit" kennt.
Diese "Dankbarkeit" gegenüber unserem Volk können wir tagtäglich in unseren Schulen, auf unseren Straßen und letztendlich auf den Kriegsgebieten dieser Welt beobachten, auf dem der Moslem alle Ungläubigen abschlachtet die er für unwürdig hält.
Solche Menschen also wie wir.
Das ist seine gelebte Dankbarkeit gegenüber den Ungläubigen.
Dass er sich in deren Land von einem Ungläubigenschlächter gelöst hat, weil er von den Ungläubigen mit offenen Armen empfangen wurde. Weil sie ihr Land mit ihm geteilt haben. Weil sie für ihn mitgearbeiten und alles dafür getan haben, dass er hier so sorgenfrei leben kann.
Das ist die gelebte Dankbarkeit eines jeden Moslems hier in diesem Land.
Gleich Null.

Sonntag, 8. Februar 2015

US-Regierung macht euch vom Acker!

Ihr habt uns schon einmal vor über 70 Jahren in einen vollkommen sinnlosen Krieg hineingezogen und jetzt versucht ihr es schon wieder.
Ihr sitzt schön in eurem kuscheligen beschaulichen Amerika und eure Expansionswünsche müssen dann wir ausbaden, darauf haben wir, als deutsches Volk, keinen Bock mehr.
Wir wollen hier in Frieden leben und unsere Kinder nicht wieder zum Schlachten für eure Machtvorstellungen freigeben.
Verpisst euch aus unserem Land, aus unserer Politik und aus unserer Kultur.
Ihr ward für dieses Volk genauso wenig eine Bereicherung wie diejenigen in unserem Land, die zu einem Judenköpfer, Frauenversklaver und Kinderentjungferer beten.
Nehmt die gleich mit.
Dann habt ihr wenigstens mal was zum "Feiern" in eurem Land.
Dann müsst ihr nicht immer nur Schlachtherde in anderen Ländern initiieren, sondern könnt mal, ohne so weite Strecken zu absolvieren, Bürgerkrieg in eurem Land abhalten.
Da kommen doch sicherlich einige Nostalgiegefühle hoch.
Wir als deutsches Volk jedoch haben keinen Zoff mit Putin und Russland und das soll auch so bleiben.
Bis jetzt war es die Nato die sich immer mehr Land um Russland herum angeeignet hat und nicht umgekehrt.
Putin hat kein Interesse daran den Frieden zu gefährden, weil er sein Volk liebt, weil er Achtung und Respekt vor Menschenleben hat.
Ihr jedoch habt nichts übrig für die Deutschen, das hattet ihr schon vor 70 Jahren nicht und das habt ihr heute auch nicht.
Die Deutschen sind für euch nur Mittel zum Zweck, nur Kanonenfutter für eure Expansionswünsche.
Freundschaft kann man so ein Verhalten nicht nennen.
Freundschaft haben wir da wohl eher mit Putin, der uns wenigstens in Ruhe gelassen hat, in all den Jahren und der unseren Frieden nicht gefährdet.
Ihr seid es die unseren Frieden gefährden, unsere angeblichen Freunde.
Für so eine Show haben wir aber keine Nerven mehr.
Sucht euch andere die ihr verhökern könnt.
Wenn wir weiter mit euch befreundet bleiben ist das unser sicherer Tod, denn ihr beschützt uns nicht, sondern treibt uns nur von einem Krieg in den anderen.
Wir haben die Schnauze voll, unser Volk für eure Widerwärtigkeit zu opfern.
Wir glauben weder den Schlagzeilen im Mainstream, noch eurer Propaganda.
Wir als deutsches Volk wissen wie der Hase läuft und der läuft nicht nach Russland, um sich dort als falscher Hase verspeisen zu lassen.
Ihr habt den Krieg in der Ukraine angezettelt, nicht Putin, wegen euch sind dort bereits so viele Menschen getötet worden.
Genauso wenig Mitgefühl habt ihr auch mit uns.
Euch sind Menschenleben vollkommen egal.
Ihr opfert ganze Völker für euren Expansionswahn.
Bleibt dort wo der Pfeffer wächst und nimmt die Ungläubigenschlächterverherrrlicher, Frauenversklaververherrlicher und Kinderentjungfererverherrlicher gleich mit.

Expansion der Nato:







Samstag, 7. Februar 2015

Warum wird die islamische Ehe in Deutschland nicht verboten?

Damit der frauenverachtende Islam es hier noch ein bisschen toller treiben kann, wurde 2009 die Pflicht, vor einer kirchlichen Heirat erst standesamtlich zu heiraten, gestrichen.
Somit müssen Moslems hier überhaupt nicht mehr standesamtlich heiraten, was ihnen bei einer Scheidung die Anwaltskosten erspart und ihnen sonst auch keine Integration in unsere Gesellschaft abverlangt.
Sie können dadurch ihre Ehen genauso führen wie in ihren Heimatländern, nämlich streng nach der Scharia.
Das heißt natürlich, dass durch diese Eheschließung die Gleichberechtigung von Mann und Frau aufgehoben wird.
Somit verstößt die islamische Ehe ganz klar gegen unser Grundgesetz.
Die islamische Ehe erlaubt es nämlich dem männlichen Moslem, eine Christin oder Jüdin zu heiraten, während es einer muslimischen Frau verboten ist, einen Christen oder Juden zu heiraten.

Ehen mit Nicht-Muslimen

Hinsichtlich der Eheschließung mit Muslimen herrscht im Islam traditionell ein System der asymmetrischen Endogamie: während muslimische Männer jüdische und christliche Frauen heiraten dürfen, ist muslimischen Frauen die Eheschließung mit nicht-muslimischen Männern nicht erlaubt.
Die Erlaubnis der Eheschließung mit jüdischen und christlichen Frauen stützt sich auf Sure 5:5: „Heute sind euch erlaubt [...] die ehrbaren gläubigen Frauen (al-muḥṣanāt min al-muʾmināt) und die ehrbaren Frauen derer, die vor euch die Schrift erhalten haben (al-muḥṣanāt min allaḏīna ūtū l-kitāb), wenn ihr ihnen ihren Lohn gegeben habt, ehrbar seid, keine Unzucht treibt und keine Liebschaften unterhaltet." Nur wenige muslimische Gelehrte haben die Auffassung vertreten, dass Muslime keine jüdische oder christliche Frauen ehelichen sollten. Einer von ihnen war der ägyptische Hadith-Gelehrte Ahmad Muhammad Schākir (1892-1958). Er riet von solchen Heiraten ab, weil die jüdischen und christlichen Frauen der Gegenwart bereits vor der Ehe Liebhaber hätten und ihre Jungfräulichkeit verlören und somit nicht mehr unter die Kategorie der "ehrbaren Frauen" (muḥṣanāt) fielen.[3]
Das Verbot, muslimische Frauen mit nicht-muslimischen Männern zu verehelichen, wird mit Sure 60:10 begründet: „O ihr, die ihr glaubt, wenn zu euch gläubige Frauen kommen, die ausgewandert sind, so prüfet sie. Gott kennt ihren Glauben sehr wohl. Wenn ihr sie als gläubige Frauen erkannt habt, so lasset sie nicht zu den Ungläubigen zurückkehren. Weder sind sie ihnen erlaubt, noch jene diesen Frauen“ (60:10). Auch Sure 2:221 wird zur Begründung dieses Verbots herangezogen: "Und gebt nicht (gläubige Frauen) an heidnische Männer in die Ehe, solange diese nicht gläubig werden!"

 http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Ehe

Gleichzeitig fällt ein Mindestalter bei der Verheiratung weg.

Ein Mindestalter für die Verheiratung gibt es im klassischen islamischen Recht nicht. Die Scharia erlaubt den Vollzug der Ehe bei Mädchen ab 9 Jahren oder ab dem Einsetzen der Pubertät, was für Mädchen das Einsetzen der Regelblutung bedeutet (siehe Kinderheirat). Heutiges Recht in den meisten muslimischen Ländern setzt ein Mindestalter fest.

Hätte man 2009 nicht erlaubt, auch ohne Standesamt in Deutschland religiös zu heiraten, würde es keine Mädchen geben die zu Tausenden in Deutschland nach islamischem Recht verheiratet würden.
Viel zu jung und gegen ihren Willen.
Diesen Schutz hat man den Mädchen mit dieser Gesetzesänderung in Deutschland genommen.

In der islamischen Ehe dürfen Frauen gegen ihren Willen vom Vater oder Großvater verheiratet werden.



Bei der Ehe ist nach klassischer Rechtslehre ein Ehevormund (wali) für die Frau notwendig. Im Islam ist es nur dem wali mudschbir erlaubt, Frauen gegen ihren Willen zu verheiraten. Außerdem wird ein Ehevertrag abgeschlossen. Bei Vertragsabschluss ist die Anwesenheit zweier männlicher Zeugen vorgeschrieben. Ist der Ehevormund der Vater oder Großvater väterlicherseits, kann er nach der hanafitischer, malikitischer[8] schafiitischer und hanbalitischer Lehre die Ehe als wali mudschbir auch gegen den ausgesprochenen Willen einer jungfräulichen Braut schließen, wobei sich seine Entscheidungen allerdings strikt an den Belangen der Frau zu orientieren haben. Nach hanafitischer Lehre, nach der alle Blutsverwandten das Recht haben, eine minderjährige Braut in die erste Ehe zu zwingen, kann die Braut bei Erreichung der Volljährigkeit die Auflösung der Ehe durch einen Qadi verlangen, wenn der Heiratsvormund nicht der Vater oder der Großvater väterlicherseits war.

 
Auch das verstößt gegen unser Grundgesetz.



Eine umstrittene Frage ist, wie viel der Mann von seiner Verlobten vor der Eheschließung sehen darf. Das Spektrum der verschiedenen Auffassungen reicht vom Verbot jeglichen Kontakts mit der Frau bis hin zu großer Freizügigkeit. Der zeitgenössische Gelehrte Yusuf al-Qaradawi empfiehlt einen Mittelweg: der Mann dürfe die Frau in der Kleidung sehen, in der sie gewöhnlich auch vor ihrem Vater und Bruder erscheine.


Auch das verstößt gegen unser Grundgesetz.

Auch die Scheidung ist nicht gleichberechtigt. Während der Mann nur dreimal die Scheidungsformel sagen muss, um geschieden zu sein, muss die Frau vor Gericht und benötigt jemanden der ihr glaubt, für sie redet und die Scheidung auch mit ihr durchzieht.
Sie ist also komplett von Fremden abhängig um sich scheiden zu lassen und wird somit zur Bittstellerin, hinsichtlich ihrer Scheidung.
Sie hat es also unweit schwerer als der Mann, eine Scheidung zu erwirken.
Theoretisch kann sie zwar das Scheidungsrecht von ihrem Mann verlangen, doch wenn ein Mann sich nicht scheiden lassen will, dann macht er folgendes:


In der Praxis nehmen einige Muslime die Sure 2.229 und 2.230 zum Anlass, der Frau das Scheidungsrecht zu verweigern. Denn im Koran ist die gültige Scheidung durch das dreimalige Aussprechen des Scheidungsspruches dem Mann vorbehalten.

Das Ganze verstößt auch gegen unser Grundgesetz.

Der Koran erlaubt die Ehelichung von bis zu vier Frauen sowie eine unbestimmte Zahl von Konkubinen. Eine Frau hingegen kann nur mit einem einzigen Mann verheiratet sein.

Auch das verstößt gegen unser Grundgesetz.





Freitag, 6. Februar 2015

Die Täuschung des Islam

Viele unaufgeklärte Menschen aus dem Westen wissen bis heute nicht, was der Islam wirklich ist.
Der Islam ist keine Glaubenslehre, welche das Edle, Gute und Friedfertige im Menschen fördern soll, sondern der Islam stachelt seine Gläubigen zum Krieg gegen Ungläubige auf.
Das ist der Islam.
Das macht der Islam durch die Vorbildfigur seines Propheten, der Krieg, keinen Seelischen oder Geistigen, sondern einen ganz profanen körperlichen Krieg gegen Ungläubige geführt hat.
Gleichzeitig wird das noch untermauert mit seinen Kampf- und Tötungsbefehlen für seine Gläubigen im Koran.
Der Koran, sowie die Vorbildfigur Mohammed stacheln alle gläubigen Moslems dazu auf, sich dem Vorbild Mohammeds anzuschließen.
Der ein oder andere Moslem mag sich dieser Kampfaufforderung versagen, weil er entweder eine Frau, ein Kind oder jemand ist, der gerade von den Bequemlichkeiten durch die Ungläubigen profitiert oder aber auch hinsichtlich seiner Moral nicht wirklich will, nur stellt sich dann die Frage, wenn die Moral dann schon so weit fortgeschritten ist, warum folgt er dann noch einem Judenköpfer, Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Kriegstreiber als Propheten?
Von daher gibt es keine Entschuldigung für einen Moslem.
Die Tatsache, dass er Moslem ist, macht ihn schuldig.
Macht ihn schuldig ein Teil der Glaubenslehre eines Gewaltmenschen zu sein der einen Teil der Menschheit auf den anderen Teil der Menschheit hetzt und sie dazu aufstachelt Gewalt an diesen zu verüben.
Mit seiner Mitgliedschaft in dieser Gruppierung stärkt er die Gewaltenergie dieser zutiefst gewaltbeladenen Ideologie.
Stärkt er die Energie eines Massenmörder, Räubers und Menschenschlächters und fördert somit die weltweite Gewalt an Unschuldigen, an Unschuldigen die bis heute unter dieser Gewaltenergie leiden müssen.
IS leben den wahren Islam. Das was IS gerade in absoluter Grausamkeit praktizieren ist der absolut reine Islam.
Ist das was Mohammed gelebt und gepredigt hat, die gewalttätige Eroberung aller nichtislamisierten Regionen.
Das ist die Aufgabe die Mohammed seinen Gläubigen gegeben hat.
Dabei sollen sie keine Gnade zeigen. Wer sich nicht dem Islam ergibt darf getötet werden und diejenigen die im Namen Allahs töten kommen als Dank von Allah dafür noch ins Paradies und werden dort dann noch besonders von ihm belohnt, dass sie seinem Auftrag gegen alle Ungläubigen so gut nachgekommen sind.
Das Töten von Ungläubigen ist für gläubige Moslems deshalb keine Sünde sondern ihre wahre Tugend und ein Garant dafür, Allah einen besonderen Dienst erwiesen zu haben.
Moslems die für Allah töten fühlen sich deshalb niemals schlecht dabei sondern fühlen sich noch in den Adelsstand dadurch erhoben.
Für sie bedeuten Ungläubige etwas, das man ausrotten und vernichten muss, damit sich der Geist von Allah ohne weitere Störungen hier ausbreiten kann. Das ist der Wille Allahs.
Moslems kämpfen dafür, ihrem Gott die ganze Erde untertan zu machen, das gibt ihnen das Gefühl ihrem Gott zu gefallen und ist für sie der Garant dafür ins Paradies zu kommen.
Sie haben kein Erbarmen mit Ungläubigen, kein Mitgefühl oder Mitleid, denn dann würden sie die Ungläubigen über ihren Gott und dessen Willen stellen und kämen somit in die Hölle.
Wer von klein auf so derartig auf Allah geprägt wurde der wird ihn auch nicht mehr los.
Bei jedem Moslem, bei dem Zweifel in seinem Leben auftreten, hängt sich die Armee von Allah gezielt dahinter, um niemand aus ihren Reihen zu verlieren.
Nicht umsonst wird das Austreten aus dem Islam deshalb mit dem Tode im Islam bestraft.
Jeder Gläubige oder Ungläubige der auf die absolute Gewalt hinsichtlich von Allah und seinem Willen oder hinsichtlich der Lebensweise von Mohammed hinweist, beleidigt in den Augen der Moslems ihren Gott und den Propheten und darf getötet werden.
Die Ideologie des Islam ist somit absolut gelebte Gewalt die sich hinter dem Synonym "Religion" versteckt.
Das lässt den Eindruck bei allen Ungläubigen erwecken, dass der Islam nichts Schlechtes im Schilde führt.
Das lässt ihn erstmal friedfertig erscheinen, so wie alle anderen Religionen tatsächlich sind.
Genau das nützt der Islam für sich aus.
Er nützt alle anderen Religionen für seinen Eroberungsfeldzug.
Wenn er es schafft den unaufgeklärten westlichen Menschen sich weiterhin als "Religion des Friedens" zu verkaufen, werden diese früh genug am eigenen Leib erfahren, dass dies nie der Fall war.

Islamisierung als reales Phänomen
http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-islamisierung-als-reales-phaenomen.html




Mittwoch, 4. Februar 2015

Wie der Koran die Verbrennung des jordanischen Piloten legitimierte

Hier einmal die Worte, welche die Moslems als Legitimation sahen, den jordanischen Piloten auf so grausame Weise zu töten.

Sure 3 Vers: http://www.koransuren.de/koran/sure3.html

http://ansar.de/deukuran/003.html

4 (schon) früher, als Rechtleitung für die Menschen. Und er hat die Unterscheidung (? al-furqaan) herabgesandt. Diejenigen, die an die Zeichen Allahs nicht glauben, haben (dereinst) eine schwere Strafe zu erwarten. Allah ist mächtig. Er läßt (die Sünder) seine Rache fühlen.

 10
Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.

 11 (Es wird ihnen ergehen) wie den Leuten Pharaos und denen, die vor ihnen lebten: sie erklärten unsere Zeichen für Lüge, und da kam Allah (mit einem Strafgericht) über sie (zur Vergeltung) für ihre Schuld. Allah verhängt schwere Strafen.

 12 Sag zu denen, die ungläubig sind: Ihr werdet besiegt und zur Hölle versammelt werden - ein schlimmes Lager!

 21 Denen, die nicht an die Zeichen Allahs glauben, unberechtigterweise die Propheten töten und (überhaupt) diejenigen Menschen töten, die zur Gerechtigkeit auffordern, denen verkünde (daß sie) eine schmerzhafte Strafe (zu erwarten haben)!

 106 "Am Tag (des Gerichts), da die einen Gesichter strahlend, die anderen finster sein werden! Diejenigen nun, deren Gesicht (dann) finster wird (zu denen wird gesagt): ""(Warum) seid ihr (denn) ungläubig geworden, nachdem ihr gläubig waret? Jetzt bekommt ihr die Strafe (der Hölle) zu fühlen dafür, daß ihr ungläubig waret."""

 151 Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen - ein schlimmes Quartier für die Frevler!

 183 "(Das sind dieselben) die sagten: ""Allah hat uns verpflichtet, an keinen Gesandten zu glauben, solange er uns nicht (zum Beweis seiner Wahrhaftigkeit) ein Opfer herbeibringt, das von Feuer verzehrt wird."" Sag: Schon vor mir sind Gesandte mit den klaren Beweisen (baiyinaat) und mit dem, was ihr (da) gesagt habt, zu euch gekommen. Warum habt ihr sie dann getötet, wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt?"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-muslime-protestieren-gegen-verbrennung-von-pilot-a-1016693.html

Zu obigem Bericht kann man nur so viel sagen: "Wir müssen die Ungläubigen etwas beruhigen, also sagen wir mal, dass das Ganze nichts mit dem Islam zu tun hat"


Der Gott der Moslems hat auch nichts gegen Raubzüge

 156 "Ihr Gläubigen! Seid nicht wie diejenigen, die ungläubig sind und hinsichtlich ihrer Brüder sagen, wenn diese im Land (draußen) unterwegs waren oder sich auf einem Raubzug befanden (und dabei umgekommen sind): ""Wenn sie bei uns (zu Hause) geblieben wären, wären sie nicht gestorben und nicht getötet worden."" Allah wollte, daß dies in ihrem Herzen Anlaß zu schmerzlichem) Bedauern sei. (Nein!) Allah (allein) macht lebendig und läßt sterben. Er durchschaut wohl, was ihr tut."


Freundschaft mit den Ungläubigen ist im Namen Allahs auch nicht erwünscht

 28 Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Allah. Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen wirklich fürchtet. (In diesem Fall seid ihr entschuldigt.) Allah warnt euch vor sich selber. Bei ihm wird es (schließlich alles) enden.

 118 Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht Leute zu Vertrauten (bitaana), die außerhalb eurer Gemeinschaft stehen! Sie werden nicht müde, euch zu verderben, und möchten gern, daß ihr in Bedrängnis kommt. Aus ihren Äußerungen ist (schon genug) Haß kundgeworden. Aber was sie (an Haß und Bosheit) insgeheim in ihrem Innern hegen, ist (noch) schlimmer. Wir haben euch die Verse klargemacht (damit ihr sie euch zu Herzen nehmt), wenn (anders) ihr verständig seid.

Gott der Moslems liebt beschränkt

32 Sag: Gehorchet Allah und dem Gesandten! Wenn sie sich abwenden (sind sie eben ungläubig). Allah liebt die Ungläubigen nicht.



Allah schickt seine Gläubigen in den Kampf gegen Ungläubige

Sure 9Vers 5 Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.

 Als Belohnung für den Kampf wartet das Paradies

Sure 3 157 Und wenn ihr um Allahs willen getötet werdet oder sterbet, so ist (jedenfalls) Vergebung und Barmherzigkeit von Allah (wie sie dereinst den Gläubigen gewährt wird) besser als (all) das, was man (im Diesseits an Geld und Gut) zusammenbringt.


Allah will nicht, dass die Sklavenhalter die Sklaven gleichberechtigt behandeln

28 Allah hat euch aus euren eigenen Lebensverhältnissen ein Gleichnis geprägt. Habt ihr (etwa) unter eurem Besitz (an Sklaven) welche, die an dem teilhaben, was wir euch (Freien an Gütern) beschert haben, so daß ihr im Besitzstand gleich wäret, indem ihr sie (auch noch) fürchten müßtet, so wie ihr euch (als Freie) selber (gegenseitig) zu fürchten habt? (Dies ist undenkbar. Ebenso widersinnig ist es, wenn ihr eure Götzen als angebliche Teilhaber dem einen Gott gleichstellt.) So setzen wir die Zeichen auseinander für Leute die Verstand haben.


Die inneliegende Moral des Tötens wird genommen

Sure 8 Vers 17 Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).


Allah erniedrigt die Frauen vor den Männern

Sure 4 Vers 34 Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

Das ist nur ein kleiner Auszug aus dem "göttlichen" Buch der Moslems.
Es lassen sich noch Hunderte von solchen Auszügen im Koran finden.

Wer den Koran gelesen hat der wird erkennen, dass der Koran eine einzige Hetzschrift gegen jeden Ungläubigen ist.
Allah fordert alle Moslems dazu auf gegen Ungläubige zu kämpfen, wann immer es geht.
Die Aufgabe von Allah für die Gläubigen ist, den kompletten Erdball zu islamisieren.
Das ist der Wille von Allah und deshalb die wichtigste Aufgabe für jeden Moslem weltweit.
Moslems die etwas anderes behaupten sind über ihre eigene Religion nicht informiert oder verheimlichen mit Absicht dieses Ziel, was auch nicht verwunderlich wäre.
Diejenigen die man erobern und aus dem Land jagen will, informiert man erst dann darüber, wenn
man die Gewissheit hat, dass man diesbezüglich die Oberhand im Land hat.
Siehe diesbezüglich die 57 islamisierten Länder, in denen es Moslems genau so gemacht haben.
Erst friedlich und still, ab dem Moment der Mehrheit die Ungläubigen aus dem Land jagend.
Europa erwartet das gleiche Schicksal wie die 57 islamisierten Länder.
Wir beliefern gerade islamische Länder mit unseren Waffen, die schon bald gegen uns gerichtet werden.
Die Einnahmen aus den Erdölverkäufen werden für unsere Eroberung benutzt.