Sonntag, 29. März 2015

Ich will keine 300.000 neue Asylanten in meinem Land

Ich will, dass die Asylanten aus meinem Land verschwinden, die hier nur da sind, um sich von meinen Landsleuten durchfüttern zu lassen.
Wir sind hier kein Wohlfahrtsverein, der alle auf diesem Planeten ernährt, sondern wir müssen selber sehen wo wir bleiben.
Es geht uns selbst total scheiße und über 500.000 von uns leben bereits auf der Straße, davon 30.000 Kinder.
Bevor hier nach Deutschland auch nur noch ein Asylant seinen Fuß setzt, will ich erst einmal, dass unser Geld für deren Verpflegung und kostenlose Logie und Verpflegung verwendet wird, doch so etwas gibt es in Deutschland nur für Ausländer.
Das ist Hochverrat meine Herren und Damen von der Politik, wenn man das Geld eines Landes nicht für deren Einwohner ausgibt sondern für alle anderen.
Damit haben sie ihre Aufgabe, nämlich das Geld der Deutschen vertrauensvoll zu verwenden, nicht erfüllt.
Sie werden hiermit gekündigt. Suchen sie sich einen neuen Job, wir wollen euch nicht mehr mit unserem Geld durchfüttern und dabei zusehen, wie ihr unser Geld gegen uns verwendet, indem ihr andere hier einlädt und unsere Leistung verschenkt.
Lieber wollen wir mal etwas weniger arbeiten und auch so ein schönes Leben haben wie die Asylanten in unserem Land, die Kost und Logie hier jahrzehntelang umsonst ohne Forderungen erhalten. Davon können wir als Deutsche in unserem Land nur träumen.
Wir haben keinen Bock mehr für andere Nationen mitzuarbeiten, wir wollen stattdessen lieber nur noch 20 Stunden die Woche arbeiten, wenn ihr das Geld nicht von uns einsammeln und an andere verteilen würdet. Lieber würden unsere Mütter mal lieber zuhause bleiben und sich anständig um ihre Kinder kümmern können, anstatt ständig in die Doppelbelastung getrieben zu werden, nur damit man andere Länder und Nationen mit durchfüttern kann.
Wir haben die Schnauze gestrichen voll von eurem scheinheiligen Fordern unseres Mitgefühls und unserer Mildtätigkeit, die  auf unserem volkskranken Rücken und der immer weiter in die Depression rutschenden Seele ausgetragen wird.
Wir haben genug geschuftet für andere. Jetzt sind wir mal dran.
Los ihr Asylanten und Migranten die hier nichts oder nur wenig geleistet haben. Geht zurück in eure Heimatländer und baut euer Land mit dem gleichen Fleiß, Können und Disziplin auf wie wir unser Land und dann, wenn ihr so weit seid, transferiert schön das Geld das ihr vorher von uns eingestrichen habt an uns zurück, damit wir hier auch mal so richtig ordentlich die Füße baumeln lassen können.
Wir haben es verdient.
So wir ihr all die ganzen Jahre.

Fast alle deutschen Politiker gehören wegen Hochverrates am deutschen Volk angeklagt

Der Islam ist eine Ideologie, in der menschenverachtende Gesetzgebungen aus dem sechsten Jahrhundert für göttlich gehalten werden.
Der komplette Islam mit seiner Gesetzgebung und der Verherrlichung eines zutiefst gewaltbesetzten Mannes als Prophet, verstößt klar gegen unsere rechtliche Grundordnung und deshalb stellt sich hier die Frage: Warum fand der Islam Einlass nach Deutschland und anderen demokratischen Ländern?
Wie konnte so etwas überhaupt geschehen, dass in demokratischen Ländern für einen Kinderentjungferer, Menschenschlächter, Frauenversklaver und Judenköpfer Moscheen gebaut werden dürfen und Männern, Frauen und Kindern erlaubt wird, so einen Mann auch noch als Propheten verherrlichen zu dürfen?
Der komplette Islam verstößt gegen unser Grundgesetz, gegen unsere demokratische Grundordnung, da der Islam eine Gesetzgebung für göttlicher hält, die sich gegen unser Grundgesetz richtet.
Dadurch wird jeder Moslem zur potenziellen Gefahr für unser Rechtssystem, da ihm die Gesetze von Allah und seinem Propheten bereits seit Kindheitstagen eingetrichtert wurden.
Für jeden Moslem bedeutet Mohammed alles und somit werden auch seine zutiefst frauen- und menschenverachtenden Handlungen und Gesetze aus der arabischen Wüste vor 1400 Jahren als göttlicher angesehen, als unsere demokratische Grundordnung.
Wie kann man nun aber als demokratisches Land, mit seiner freiheitlich demokratischen Grundordnung, dann überhaupt solche Menschen, die eine zutiefst frauen- und menschenverachtende Gesetzgebung für göttlicher ansehen, ins eigene Land lassen?
Jeder Moslem hat bereits Verrat an unseren demokratischen Werten begangen, indem er einem Frauenversklaver, Judenköpfer, Menschenschlächter und Kinderentjungferer als Propheten folgt.
Jeder Moslem erniedrigt damit die Opfer solcher Handlungen.
Fördert die Gewalttaten an Frauen, Juden, Kindern und Menschen weltweit, durch die Verherrlichung eines Mannes als Prophet, der Gewalt an diesen Menschen verübt hat.
Jeder Moslem der behauptet, dass ihm unsere demokratische Grundordnung etwas bedeutet, kann nicht gleichzeitig so einem Mann als Propheten folgen.
Die Frage die sich jetzt aber stellt ist, warum haben das unsere Verantwortlichen in Politik, Justiz und den Medien bis zum heutigen Tage nicht erkannt oder warum haben sie die breite Masse über diesen Umstand nicht aufgeklärt?
Selbst wenn sie es nicht vorsätzlich getan haben und ihnen dieser Umstand nicht bewusst war, dann gehören trotzdem alle Politiker die dafür verantwortlich sind, dass auch nur ein Moslem dieses Land betreten hat und diese menschenverachtende Ideologie hier ausleben konnte, wegen Hochverrates am deutschen Volk angeklagt.


Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

Warum wird die islamische Ehe in Deutschland nicht verboten?
http://petraraab.blogspot.de/2015/02/warum-wird-die-islamische-ehe-in.html

Scharia - Schuld ist immer die Frau
http://petraraab.blogspot.de/2014/05/eine-runde-krieg-bitte.html


Der Islam fördert den weltweiten Kindesmissbrauch
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-fordert-den-weltweiten.html?spref=tw 

Wollen sie Steinigungen in Europa?
http://petraraab.blogspot.de/2014/04/wollen-sie-steinigungen-in-europa.html



Samstag, 28. März 2015

Sind depressive oder aggressive Menschen eine Gefahr für die Allgemeinheit?

Ein depressiver Pilot soll ein Flugzeug gegen eine Felswand gesteuert haben, so zumindest der offizielle Bericht der Machthaber, der Menschen also, welche die Presse, unsere Politiker und unsere Justiz steuern.
Wie durch die Menschheitsgeschichte bekannt, bekommt das Volk durch diese Klientel die wenigsten wahrheitsgetreuen Berichte dazu geliefert, was wirklich auf diesem Erdball geschah oder in seinem Luftverkehrsraum.
Durch diese Geschichte nun aber, stehen alle depressiven Menschen unter Generalverdacht, Menschenschlächter zu sein, was natürlich nicht zutrifft.
Depressive Menschen sind friedvolle Menschen, die depressiv wurden, weil sie die Aggressivität der nichtdepressiven Menschen nicht mehr ertragen konnten.
Menschen die feinfühliger sind und merken, dass die Gewalt die Oberhand in unseren Regierungen, Medien, Gesundheitssystem und unserer Justiz übernommen hat.
So eine Kientel nun, stellt eine Gefahr für die Gewalttätigen dieser Welt dar, deshalb brandmarkt man jetzt mit dieser Geschichte diese friedfertige Klientel, von der die wenigste Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht, da depressive Menschen ihre Wut und ihren Zorn immer mehr gegen sich richten als gegen andere und deshalb nur für sich selbst eine Gefahr darstellen, im Gegensatz zu den aggressiven Menschen, die ihre Wut und ihren Zorn gegen andere richten und deshalb die wahre Gefahr für die Allglemeinheit bilden.
Diese Klientel jedoch wird von den Medien, unserer Justiz und unseren Politikern gehätschelt und gefördert.
Kein Wort darüber, dass aggressive Menschen geistig krank sind und in psychiatrische Kliniken gehören, insbesondere die Intensivtäter dieser Nation.
Diese werden unbeschwert weiterhin auf die friedfertige Bevölkerung losgelassen und auch eine Strafakte von 10 oder noch mehr Körperverletzungen, Beleidigungen, Nötigungen, Erpressungen gegen Friedfertige, interessiert unsere ganze intellektuelle Oberschicht nicht mal im Mindestmaß.
Aggressive Kinder und Jugendliche werden ignoriert und deren Gewalttaten an anderen massiv heruntergespielt.
Straßenüberfälle auf unschuldige Menschen, die nur darauf abzielen diese zu verletzen oder zu töten, werden als Bagatelldelikte behandelt und selbst wenn solche Menschen einen friedfertigen Deutschen zu Tode prügeln, können sie noch mit einer Bewährungsstrafe rechnen.
Über Hunderttausende von Deutschen sind schon dieser zutiefst menschenverachtenden Gewalt in unserem Land zum Opfer gefallen und es werden jährlich mehr.
Das interessiert hier aber keinen.
Interessant sind jetzt die depressiven Menschen, die diesen Zustand in unserem Land erkannt haben und mit dieser Aggression in ihrem Umfeld nicht mehr länger klarkommen.
Die gilt es jetzt als Täter hinzustellen, damit die wahren Täter hier ungehindert weiter leichtes Spiel haben.
Es wäre auch durchaus möglich, dass die Mächtigen diese Geschichte nutzen, um ihre Psychopharmaka an den depressiven Menschen durch Zwang zu bringen, auch um sie geistig damit besser kontrollieren zu können.
Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe
1. Großes Geschäft für die Pharmaindustrie
2. Betäubung der Allgemeinheit für die wahren Geschehnisse

die sogenannte "Antidepressivapille", damit man noch einen Job bei der Polizei, im Flugverkehr oder sonstwo bekommt, muss man die dann vorher schlucken.
Equilibrium lässt grüßen!

Andreas Lubitz: Pilot hatte eine “schwere depressive Episode” und war krankgeschrieben
http://www.petanews.de/news/andreas-lubitz-pilot-hatte-eine-schwere-depressive-episode-und-war-krankgeschrieben-15084/

Depressionen: Zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit

http://widge.de/news/depressionen-zweithaeufigste-ursache-fuer-arbeitsunfaehigkeit.htm

Weltweit leiden Schätzungen zufolge circa 350 Millionen an Depressionen. Speziell in Europa ist mittlerweile jeder Zehnte davon betroffen. Jeder Krankheitsschub verursache dabei hier Fehlzeiten von durschnittlich 36 Arbeitstagen. Aus Sicht der Experten würden die gravierenden Folgen psychischer Erkrankungen noch immer verkannt werden. Es sei dringend nötig, effektive und kostengünstige Strategien zu entwickeln, um die sich bereits abzeichnenden verheerenden ökonomischen Auswirkungen durch psychische Krankheiten zu mindern. Dazu gehöre auch eine ausreichende Behandlung der Betroffenen sowie die Entwicklung neuer Therapiemethoden.

Nachtrag:


Bayerns Innenminister erwägt Berufsverbot für Depressive
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-04/flugzeugabsturz-depression-berufsverbot-herrmann

Es ist dann durchaus möglich, dass niemand mehr wegen Depressionen zum Arzt geht, weil er seine Arbeitsstelle nicht verlieren will oder aber dass jeder, der in Deutschland arbeiten will, "Präventivpillen" schlucken muss.

Geert Wilders: Europas Bedrohung durch die Islamisierung



Meine lieben Freunde!
Servus Wien!

Ich bin sehr glücklich, mit mehr als tausend stolzen österreichischen Patrioten hier in der Hofburg zu sein.
Es ist mir eine Freude, Heinz-Christian und meine Freunde in der FPÖ hier zu besuchen.
Es ist mir eine Ehre, in dieser wunderschönen Stadt zu sein.

Wien ist weltweit ein Symbol des Widerstands gegen den Islam.
In Wien wurde die islamische Invasion des Westens im Jahr 1683 aufgehalten.
Der Islam wurde an den Toren Wiens besiegt.
Sie alle und ich befinden uns hier innerhalb dieser Tore.
In der Stadt, die der Islam nicht besiegen konnte.

Und wir haben eine deutliche Botschaft für den Islam:
Die gleiche Botschaft, die auch König Johann Sobieski hatte, als er 1683 nach Wien eilte, um die Stadt vor den Türken zu verteidigen: Sie werden Wien nicht besiegen. Weil wir es nicht erlauben werden.

Bevor ich fortfahre, erzähle ich Ihnen ein wenig von meinem Leben als niederländischer Politiker. Ich bin kein Präsident, kein Kanzler, nicht einmal ein Mitglied des Kabinetts. Ich bin lediglich ein einfacher Abgeordneter.
Allerdings lebe ich bereits mehr als zehn Jahren unter 24-Stunden Polizeischutz. Bis zum heutigen Tag habe ich mit meiner Frau in Armeekasernen, Gefängniszellen und sogenannten „safe houses“, also sicheren Häusern gelebt, nur um sicher zu sein.
Wo immer ich auch hingehe, werde ich von bewaffneten Polizisten begleitet, um mich vor islamischen Dschihadisten zu schützen. Ich stehe auf der Todesliste der Al Kaida, weil ich die Wahrheit über den Islam sage und mich öffentlich über die Islamisierung der westlichen Gesellschaften äußere.
Aber ich werde trotz alledem auch weiterhin die Wahrheit sagen. Immer, überall und auch hier heute Abend.
In den Niederlanden, wie in anderen europäischen Ländern haben wir einen schrecklichen Fehler gemacht. Unsere Politiker haben törichterweise Millionen von islamischen Einwanderern erlaubt, sich innerhalb unserer Grenzen niederzulassen.
Überall wurde die islamische Kultur als eine Bereicherung willkommen geheißen.
Niemals wurde von diesen Einwanderern verlangt, sich zu assimilieren.
Kein einziger europäischer Staatsmann war mutig genug, das Offenkundige, die Wahrheit auszusprechen.
Die Wahrheit ist, daß unsere westliche Kultur auf dem Christentum, dem Judentum und dem Humanismus basiert.
Die Wahrheit ist, daß sie der islamischen Kultur weit überlegen ist.
Die Wahrheit ist, daß die Einwanderer unsere Werte annehmen müssen und nicht andersherum.

Und jetzt zahlen wir in Europa für diese Verrücktheit den Preis. Die islamische Kultur zerfrißt unsere eigene jüdisch-christliche und humanistische Zivilisation, um sie mit Intoleranz, Haß und Gewalt zu ersetzen.
Das Jahr hat erst angefangen, aber wir haben bereits mörderische Terrorattacken in Paris und Kopenhagen erlebt.
Wir haben Dschihadisten erlebt, die in Belgien mit Kalaschnikows auf Polizisten geschossen haben.
Wir haben erlebt, wie der Islamische Staat Menschen in Syrien, dem Irak, in Libyen und Nigeria abschlachtet.

Sollen wir das alles akzeptieren?
Oder sagen wir: Genug ist genug?!
Ich sage ihnen: Es reicht!
Im vergangenen Herbst gab es tödliche Attacken in Australien und Kanada.
Mit dem neuen terroristischen Verbrechen, mit jeder neuen Attacke, mit jeder weiteren Köpfung, wird immer mehr Menschen das wahre Wesen der Gefahr, der wir ausgesetzt sind, bewußt.

Wie Sie sehen können, ist der Islam wieder auf dem Vormarsch.
Und er konzentriert sich auch wieder auf Europa.
Die meisten unserer Politiker schauen weg.
Aber wir werden nicht tatenlos zusehen.

Wir werden unsere Meinung sagen.
Wir werden nicht schweigen.
Weil wir unser Land lieben.
Weil wir unsere Freiheit lieben.
Weill wir uns weigern, versklavt zu werden.
Weil wir der Meinung sind, ohne Freiheit ist das Leben nicht lebenswert.
Freiheit und Menschenwürde – dafür stehen wir.

Wir tragen die Fackel für die Freiheit.
Wir tragen die Fackel für die Demokratie.
Wir tragen die Fackel für eine Zivilisation, die jeder anderen Zivilisation weit überlegen ist.
Und wir sind stolz darauf!

Im vergangenen Sommer spielten sich in meiner Heimatstadt Den Haag Szenen ab, die an die dunkelsten Zeiten unserer Geschichte erinnerten, der Nazi-Zeit.
Sympathisanten des Islamischen Staates marschierten in unserer Stadt. Sie trugen Swastikas, sie trugen die schwarze Flagge der ISIS. Sie skandierten „Tod den Juden.“
Statt diese Haßprediger zu verhaften, taten die Behörden nichts.

Wenn wir vor dem Islam warnen, nennen die Behörden das Haßrede und zerren uns vor Gericht. Aber wenn die düsteren Kräfte des Hasses in den Straßen marschieren, dann sieht die Polizei zu und mischt sich nicht ein.
Das ist eine Schande. Das ist ein Skandal. Das ist nicht zu tolerieren.

Der Islamische Staat führt einen Krieg gegen den freien Westen. Das gleiche tun andere islamische Terroristen auch. Wir befinden uns tatsächlich im Krieg. Nur Dumme können das abstreiten. Sie haben uns den Krieg erklärt.

Die islamische Ideologie ist eine Ideologie des Krieges und des Hasses. Er ruft die Menschen zu Gewalt auf. Er ruft die Menschen dazu auf, Terroristen zu sein. Der Koran läßt darüber keinen Zweifel.
All jenen, die sagen, daß der Islam friedlich sei, sage ich: Lesen Sie, was der Koran zu sagen hat.
Es gibt viele Verse wie die Sure 4:89: „Ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet.”
Oder Sure 47:4: “Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.”
Ich könnte noch viele, viele Beispiele bringen.
Im Koran gibt es über 150 Verse, die zum Dschihad oder Heiligen Krieg aufrufen.

Der Islam kann nicht reformiert werden. Der einfache Grund dafür ist, daß wir den Islam nicht vom Koran trennen können, genauso wenig, wie wir Mohammed aus dem Islam herausnehmen können.
Auch wenn es unter den allerbesten Umständen möglich wäre, den Islam zu reformieren, so würde das nicht über Nacht passieren. Es wird Jahrzehnte dauern. Solange können wir nicht warten. Weil dies eben sicherlich nicht mehr in unserer Lebensspanne geschehen wird.
Aber es gibt natürlich viele moderate und nette Muslime. Diese Realität kenne ich von meinen eigenen Erfahrungen.
Ich habe die islamische Welt ausgiebig bereist, als ich dazu noch in der Lage war.
Ich habe die Türkei, Ägypten, Tunesien, Syrien, den Iran, Irak, Afghanistan, und Indonesien besucht.
Ich habe viele nette, freundliche Menschen kennengelernt.

Aber das macht mich der sehr wichtigen Realität gegenüber nicht blind, daß es viele moderate Muslime gibt, aber der Islam selbst nicht moderat ist.
Vor einigen Jahren rief ich die Muslime dazu auf, sich vom Joch des Islam zu befreien, sich für die Freiheit zu entscheiden. Ich unterstütze aus ganzem Herzen die Muslime, die die Freiheit lieben.
Daher sagte ich ihnen: „Befreit euch. Verlasst den Islam.“
Ich stehe zu diesem Aufruf. Aber das macht mich gleichermaßen einer weiteren Realität gegenüber nicht blind, daß zwar viele Muslime moderat sind, aber eine sehr große Anzahl es leider nicht ist.

Vor einigen Jahren führte die Universität von Amsterdam eine Studie über eine Million Muslime in meinem Land durch. Die Studie ergab, daß 11 Prozent bereit sind, für den Islam Gewalt einzusetzen. Das ist eine überwältigende Zahl von mehr als 100.000 Menschen in meinem Land, den Niederlanden!
Eine Umfrage unter türkischen Jugendlichen in meinem Land im vergangenen November fand heraus, daß 80 Prozent die Gewalt gegen Ungläubige, die von Gruppen wie der ISIS eingesetzt wird, nicht falsch ist.
Und 73 Prozent der Muslime in meinem Land sagen, daß holländische Muslime, die in Syrien kämpfen, Helden sind.
73 Prozent!
Einer Studie aus dem Dezember 2013 der Berliner Humboldt Universität zufolge, die Muslime in sechs europäischen Staaten befragte, sind fast zwei Drittel der Muslime in Österreich der Meinung, daß man Juden nicht vertrauen kann.
Zwei Drittel! Das ist entsetzlich. Das ist nicht zu tolerieren. Es darf in zivilisierten Staaten keinen Platz für Antisemitismus und ideologisch-motivierter Gewalt geben. Wir dürfen das, was nicht zu tolerieren ist, nicht tolerieren.

Für unsere eigene Sicherheit, für die Sicherheit unserer eigenen Kinder und ihrer Zukunft, müssen wir jede Einwanderung aus islamischen Staaten unterbinden. Und wir müssen dies jetzt tun!
Wir sollten ehrlich sein.
In den vergangenen vier Jahrzehnten haben wir Europäer törichterweise die islamische Masseneinwanderung nach Westeuropa zugelassen. Dies ist einer der größten Fehler, die wir in der Vergangenheit jemals gemacht haben.

Vor fünfzig Jahren gab es in den Niederlanden ein tausend Einwanderer aus islamischen Ländern. Heute gibt es eine Million. Mohammed ist landesweit bereits der zweitpopulärste Name bei den neugeborenen Buben und der populärste Name in Städten wie Amsterdam, Rotterdam und Den Haag.
Das gleiche gilt für die belgische Hauptstadt Brüssel, die norwegische Hauptstadt Oslo, die britische Hauptstadt London, tatsächlich gilt das für ganz Großbritannien.
Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Asylbewerber in die Europäische Union auf die Rekordmarke von 626.000. Eurostat zufolge ist das ein Anstieg um 44 Prozent. Fast zwei Drittel dieser Asylbewerber stammen aus islamischen Ländern.
Anfang März warnte Frontex, die Grenzschutzagentur der EU, davor, daß in diesem Augenblick bereits zwischen 500.000 und einer Million Migranten in Libyen darauf warten, das Mittelmeer nach Europa zu überqueren. Die ISIS droht damit, Terroristen mitzuschicken. Wir stehen vor einer Katastrophe.
Daher ist unsere Schlußfolgerung ganz klar:
Unsere Grenzen sind das, was uns definiert. Unsere Grenzen schützen uns. Aber die EU und Schengen haben unsere Innengrenzen abgeschafft, während die Außengrenzen löchrig wie ein Sieb sind.
Darum sage ich:
Wir sollten Schengen verlassen und unsere eigenen nationalen Grenzkontrollen wieder einführen.
Flüchtlinge aus Syrien und anderen kriegsgebeutelten Ländern sollen in Sicherheit sein, aber in ihrer eigenen Region untergebracht werden. Nicht hier. Nicht in Europa.

Die unermeßlich reichen Golfstaaten tun fast gar nichts für die syrischen Flüchtlinge. Katar hat lediglich 46 Flüchtlinge aufgenommen, während gleichzeitig über 122.000 im vergangenen Jahr in Europa um Asyl angesucht haben. Das ist natürlich komplett inakzeptabel.
Ich habe die Partei für die Freiheit gegründet, weil ich Politiker satt habe, die ihre Köpfe in den Sand stecken wie die Vogelstrauße und auf einen reformierten moderaten Islam hoffen, der sich plötzlich vor dem Ende des Jahres gründen wird.
Ich habe ihre schamlose Unverantwortlichkeit und ihre erbärmliche Feigheit satt.
Ich habe die Partei für die Freiheit gegründet, um Dinge zu sagen, die andere Parteien aus Angst nicht sagen: Keine weiteren Moscheen!
Nein zu den Mullahs und Imamen!
Nein zum kulturellen Relativismus!
Keine weitere Einwanderung aus islamischen Ländern!
Sie sollen unsere Werte annehmen oder gar nicht erst kommen!
Wenn sie hier leben und sich an unsere Gesetze halten, sind sie willkommen, wie jeder andere. Aber wer Verbrechen begeht, im Namen der Scharia handelt oder ein Dschihadist ist, den schicken wir zurück.

Ich kann Ihnen eines versichern: Die Menschen müssen die Wahrheit über den Islam erfahren. Und ich werde sie von den Dächern schreien. Auch wenn es den Dschihadisten nicht gefällt. Auch wenn sie mich ermorden wollen. Auch wenn es unseren beschwichtigenden Politikern nicht gefällt.
Vor fünf Jahren wurde ich wegen meiner Islamkritik vor Gericht gezerrt. Glücklicherweise wurde ich von allen Anklagepunkten freigesprochen. Sie haben vielleicht davon gehört, daß ich in Kürze wieder vor Gericht stehen werde.
Die holländischen Behörden sehen den Islam nicht als Problem; sie sehen mich als Problem. Sie wollen mich zum Schweigen bringen. Aber es wird ihnen niemals gelingen.

In den vergangenen Jahren habe ich die Welt bereist. Ich war in verschiedenen europäischen Ländern, in den Vereinigten Staaten, in Kanada und Australien, um die Menschen zu ermutigen, sich gegen den Islam zu erheben. Aber es muß noch mehr getan werden.
Und ich brauche auch Ihre Hilfe.
Der Kampf gegen Islamisierung, Masseneinwanderung, Lügenpresse und feindselige EU-Eliten darf nicht allein den Politikern überlassen werden. Jeder Bürger ist für die Bewahrung unserer Freiheiten verantwortlich.

Jeder von Ihnen muß, wann immer es nur geht, das Bewußtsein Ihrer Mitbürger schärfen.
Österreich kann nicht genug vor dem Islam gewarnt werden.
Die Islamisierung drängt wieder zur Macht. Die Zeit wird knapp für den Westen. Wir dürfen uns nicht lähmen lassen, nichts zu tun. Wir müssen etwas tun.

Jeder von Ihnen muß für Österreich die Alarmglocken schlagen.
Wenn Sie Österreich lieben, dann schlagen Sie Alarm.
Wenn Sie die Freiheit lieben, dann schlagen Sie Alarm.
Wenn Sie Ihren Mann oder Ihre Frau lieben, dann schlagen Sie Alarm.
Wenn Sie Ihre Kinder lieben, dann schlagen Sie Alarm.

Warnen Sie Ihre Nachbarn, warnen Sie Ihre Kollegen, warnen Sie Ihre Freunde vor der Gefahr der Islamisierung, eine Gefahr für ihr Land, ihre Freiheit, ihre Partner, ihre Kinder.
Es gibt nach wie vor viele gute Menschen, die immer noch nicht begriffen haben, wie gefährlich die Situation ist.
Sie werden von den Medien und dem politischen und intellektuellen Establishment eingelullt.
Wir müssen sie aufwecken und ihre Augen öffnen, damit sie die Realität erkennen können.
Die Realität, daß sich die islamische Brutalität in unseren Ländern festgesetzt hat.
Diese Realität muss sich ändern!
Wir werden mit Halal-Speisen konfrontiert, mit Kopftüchern, mit Burkas, mit Ehrenmorden, mit weiblicher Genitalverstümmelung, mit Polygamie, mit Mega-Moscheen. Während in Saudi-Arabien die erste Kirche noch gebaut werden muss.

Teile unserer Städte sind nicht mehr europäisch. Sie sehen aus wie Vororte von Kairo, Rabat, Algier, Damaskus oder Mekka.
Wir erleben Frauen, die wie Minderwertige behandelt werden, weil laut dem Koran die Frau nur die Hälfte eines Mannes wert ist.
Wir erleben, wie Homosexuelle und Juden angegriffen werden, weil der Islam sagt, sie verdienen den Tod.
Wir erleben eine komplette Abwesenheit von Freiheit für die, die den Islam verlassen wollen. Sie werden als Abtrünnige abgestempelt. Die Strafe für Apostaten ist der Tod. Wir sollten diese Helden beschützen.

Wir erleben eine Steigerung der Terrorgefahr, während die Behörden sich weigern, den Menschen zu erzählen, dass der Grund für all dieses Leid der Islam ist.
Wir erleben, wie tausende von heimischen europäischen Dschihadisten im Nahen Osten Krieg führen.
Wir erleben, wie sie zurückkehren, weil unsere Grenzen offen und ungeschützt sind.
Wir erleben, wie sie neue Attacken auf europäischem Boden planen.

Wir erleben, daß je islamischer eine Gesellschaft wird, desto weniger frei ist sie.
In Österreich, den Niederlanden, ganz Europa, aber auch in westlichen Nationen wie Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien – sie alle werden mit den primitiven Brutalitäten wie Ehrenmorden konfrontiert. Seit den dunklen Zeiten des Heidentums vor vielen Jahrhunderten haben wir diese brutalen Bräuche in unseren Ländern nicht mehr erlebt. Nun sind sie wieder da. Der Islam hat sie zurückgebracht.
Schreckliche Grausamkeiten, wie weibliche Genitalverstümmelung, die wir noch nie zuvor in unserer gesamten europäischen Geschichte gesehen haben. Nun sind sie da. Der Islam hat sie gebracht.
Barbarei ist nach Europa zurückgekehrt.
Das können wir niemals akzeptieren.
Ich sage: Lasst uns unsere Freiheiten wieder zurückgewinnen.
Lasst uns unsere Freiheiten wie die Meinungsfreiheit wiederherstellen.
Lasst uns unsere Kultur verteidigen. Lasst uns unsere Mitbürger schützen.
Lasst uns unsere Nationen frei und sicher machen.
Wir müssen mutig sein.
Das ist das, was wir tun müssen. Es ist unsere Pflicht.

Ich frage Sie: Tun unsere Behörden das?
Sie tun es nicht.
Sie tun ihre Pflicht nicht.
Sie handeln nicht entsprechend.
Sie lügen uns sogar an.

Jeden Tag hören wir das widerliche Mantra, daß der Islam eine Religion des Friedens ist. Bei jeder Schreckenstat, die im Namen des Islam geschieht, stürmen Barack Obama, David Cameron, Angela Merkel, mein eigener Premierminister Mark Rutte zu den Fernsehkameras, um der Welt zu erklären, daß die Taten nichts mit dem Islam zu tun haben. Für wie dumm halten die uns?
Wie Sie erkennen können, stehen wir vor einer großen Herausforderung. Glücklicherweise sind wir nicht alleine.
Es gibt viele von uns. In jedem Land im Westen gibt es mutige Patrioten, die an unserer Seite stehen.

Deshalb bin ich optimistisch.
Wir in den Niederlanden, Sie in Österreich, die Patrioten in anderen Ländern, ziehen an einem Strang. Und wir unterstützen einander, so wie es ein polnischer König war, der Wien 1683 gerettet hat.
Es mag sein, daß unsere politischen Führer uns im Stich lassen. Aber wir, liebe Freunde, werden das nicht tun.

Es gibt einen Weg, den wir niemals wählen werden, und das ist der Weg der Unterwerfung.
Daher sagen wir: Ja zur Freiheit! Nein zur Tyrannei!

Wenn wir uns vor unserer Verantwortung drücken, werden unsere Kinder zugrunde gehen und wir werden den Rest unseres Lebens mit dieser Schande leben müssen.
Es reicht nicht, ISIS in Syrien und im Irak zu bekämpfen;
wir dürfen es nicht zulassen, daß der Islam sich hier ausbreitet, in unserem eigenen Land.
Je weniger Islam es gibt, desto besser. So einfach ist das.

Wir müssen auch Seite an Seite mit Israel stehen. Es ist Bollwerk unserer Zivilisation im Nahen Osten. Es ist ein Leuchtfeuer in einer sehr dunklen Gegend.
Israel kämpft unseren Kampf. Wir alle müssen Israel unterstützen, denn der sogenannte „Heilige Krieg“ gegen Israel ist ein Krieg gegen uns alle.
Kann Israel nicht in Frieden existieren, können wir es auch nicht.

Im Jahr 1683 scharrten sich mutige Männer zusammen, um Freiheit, Ehre und Würde zu verteidigen.
Heute müssen wir das Gleiche tun. Von Österreich bis zu den Niederlanden, von Israel bis Australien, von Kanada und den Vereinigten Staaten zu den europäischen Nationen, wir müssen zusammenhalten und Widerstand leisten.
Wir müssen die Tore Wiens schützen, die Tore Jerusalems, Amsterdams, Roms, Londons, Sydneys und die jeder freien Stadt dieser Welt. Damit sie für immer frei bleiben!
Die Politik, für die wir stehen, wird immer populärer.
Wir wollen die Einwanderung aus islamischen Staaten stoppen.
Wir wollen eine freiwillige Ausreise in islamische Länder stimulieren.

Wir wollen Kriminelle mit Doppelstaatsbürgerschaften ausweisen und ihnen unsere Staatsbürgerschaft entziehen.
Und alle Dschihadisten, die unsere Länder verlassen wollen, lasst sie gehen. Aber lasst sie niemals zurückkehren. Daher müssen wir Schengen verlassen und wieder Grenzkontrollen einführen.
Liebe Freunde, wir haben viel Arbeit vor uns. Wir, die Verteidiger der Freiheit und Sicherheit, haben eine historische Pflicht.
Unsere Generation wurde mit einer großen Aufgabe betraut: Dafür zu sorgen, daß die Flamme der Freiheit weiter brennt und sich der Islamisierung unserer Gesellschaften zu widersetzen.

Ich sage dies ohne Übertreibung: Die Zukunft unserer Zivilisation ist von uns abhängig. Die Zeit ist gekommen, daß jeder von uns im Westen seine Pflicht tut.
Wir schreiben hier Geschichte.

Also lasst uns unsere Pflicht tun.
Lasst uns mit großer Einigkeit hier stehen.
Gehen wir mit Mut und retten wir die Freiheit!

Ja, meine Freunde,
Johann Sobieski ist nicht tot.
Er lebt in uns. In Ihnen. In mir. In jedem von uns.
Wir fühlen sein Herz in unserer Brust schlagen.

Und mit ihm und den Helden von 1683 sagen wir:
Wir werden die Tore Wiens immer verteidigen.
Wir werden unsere Grenzen immer verteidigen.
Wir werden unsere Freiheit immer verteidigen.

Lang lebe Österreich!
Lang lebe die Niederlande!
Lang lebe der Westen!
Lang lebe die Freiheit!

Vielen Dank.
http://www.pi-news.net/2015/03/wilders-in-wien-johann-sobieski-lebt-in-uns/

Was für eine Politik betreibt diese Bundesregierung eigentlich?

Also eine Politik für Deutsche ist es definitiv nicht.
Diese Regierung lässt alle Menschen aus anderen Ländern nach Deutschland, die keinen Beruf hier nachweisen können oder sich durch das Gewerbe "Kesselflicker" hier als beruflich integriert präsentieren, obwohl niemand mehr einen "Kesselflicker" in Deutschland benötigt.
Bis zu 500.000 Menschen sollen ohne jegliche Probleme erst einmal nach Deutschland dürfen, um mit allem rundum versorgt zu werden, durch die Arbeitskraft der Deutschen, ohne jegliche Eigenleistung, was auf die systematische Versklavung der Deutschen hinausläuft.
Diese haben nicht das große Glück alles in diesem Land ohne jegliche Leistung finanziert zu bekommen.
Wer ein Deutscher in Deutschland ist, der muss sich vor den Hartz IV Behörden rechtfertigen, selbst wenn er hier auch schon vorher 30 Jahre für dieses Volk gearbeitet hat.
Passt den Behörden diesbezüglich nur eine Kleinigkeit nicht, wird er im Existenzbereich sanktioniert.
Das Ganze geschieht über 1 Million mal im Jahr.
Wirklich sorgenfrei kann man in Deutschland nur noch als Asylant oder vielleicht noch als Migrant leben, der so wenig beruflich, anpassungsmäßig und sprachlich vorzuweisen hat, dass eine Integration in den Arbeitsmarkt selbst für den hartgesottensten Hartz IV Mitarbeiter nicht wirklich in Betracht kommt.
Solchen Menschen wird ohne großes Murren die Existenz durch die Hartz IV Behörden gesichert, lebenslang, denn ausgewiesen werden solche Menschen nicht mehr aus Deutschland.
Je weniger man Deutscher in Deutschland ist, je mehr kann man davon ausgehen, dass einem die Existenz hier bedingungslos gesichert wird, durch das Geld der Deutschen.
Systematisch.
Zur Eroberung dieses Volkes.
Die Deutschen können sehen wo sie dabei bleiben.
Mit Sicherheit nicht in ihrem Land.

Asyl - Diese Regierung flutet Deutschland mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Freitag, 27. März 2015

Deutschland wird aufgelöst

Es ist absolut leichtes ein Land aufzulösen, man öffnet einfach seine Grenzen für jederman.
Dadurch gibt es dieses Land nicht mehr.
Man lässt alle in dieses Land die wollen und schiebt sie auch nicht mehr ab, dadurch vernichtet sich ein Volk selbst.
Es wird erobert und geplündert, indem man das Volk für die Eroberer mitarbeiten lässt, während man gleichzeitig die ehemalige Bevölkerung immer weiter im Existenzbereich sanktioniert und einschränkt. Genau das passiert gerade in Deutschland.

Es ist selbstverständlich, dass Menschen aus aller Welt in so ein Land einströmen wollen, das gerade zum Abschuss freigegeben wurde. Jeder versucht noch so viel wie möglich von der Leistung des deutschen Volkes abzugreifen, bevor es Deutschland nicht mehr gibt.
Genau das geschieht gerade mit Deutschland. Deutschland wird aufgelöst.
Während man über 50 Jahre lang noch Grenzen hatte und dieses Land durch eine kontrollierte Asyl- und Migrantenpolitik vor dieser Eroberung und Plünderung schützte, ist das heute nicht mehr der Fall.
Das Ganze läuft unter dem Deckmantel der Mildtätigkeit.


2015 sollen es 500.000 sein, welche die Deutschen in ihr Land lassen und miternähren müssen, während man den Deutschen immer mehr die Existenz nimmt.
Diese Regierung begeht Hochverrat am deutschen Volk, das es aufgrund dieses Hochverrates bald nicht mehr geben wird.
Noch ein paar Jahre, dann kann aufgrund dieser Politik die innere Sicherheit von Deutschland nicht mehr gewährleistet werden und es wird zum Bürgerkrieg zwischen den ehemaligen Deutschen kommen, die versuchen den Rest den sie noch haben zu verteidigen, während diejenigen die es nach Deutschland geschafft haben versuchen werden es ihnen durch Gewalt abzunehmen.
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche oder das Allahu Akbar in der Moschee.
Im Grunde kann die friedfertigen leistungsstarken Deutschen nur noch ein großflächiges Erleuchtungsszenario vor der Vernichtung ihres ehemals friedfertigen Landes durch gewalttätige Energien schützen und dass das nicht geschieht, dafür werden die Feinde Deutschlands schon sorgen.

Die Bundesländer rechnen zum Teil mit deutlich mehr Asylbewerbern als bisher offiziell angenommen. Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt sagte der "Welt am Sonntag": "Wenn wir unsere Zahlen hochrechnen, müssen wir 2015 in Deutschland mit 500.000 bis 550.000 neuen Asylbewerbern rechnen."
http://www.stern.de/politik/deutschland/zuwanderung-bundeslaender-rechnen-mit-500000-neuen-asylbewerbern-2181870.html

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern!
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Der Islam bringt den Tod
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-bringt-den-tod.html

Dienstag, 24. März 2015

Was führte zum Absturz von Flug 4U9525?

Technisches Versagen kann man so gut wie ausschließen, siehe diesen Bericht.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/flugzeugabsturz-mysterioeser-sinkflug-von-flug-u-1.2408602

Der Unglücksflieger war aber nach Angaben der Fluggesellschaft mit aktuellster Computertechnik ausgestattet. Ein Technikproblem wie bei der Lufthansa-Maschine sei daher nicht zu erwarten, sagte der Leiter des Flugbetriebs bei Germanwings, Stefan-Kenan Scheib, in Köln.

Trotz des Absturzes von Flug 4U9525 gilt der A320 als sicheres Flugzeug: Am Dienstag dürften ungefähr 3000 Maschinen des gleichen Typs sicher irgendwo auf der Welt gelandet sein. Der A320 ist ein Bestseller für den Luftfahrtkonzern Airbus: Fast 3900 Maschinen des Mittelstrecken-Flugzeugs, das meist mit 150 Sitzen bestückt wird, hat er seit 1988 ausgeliefert, annähernd die gleiche Anzahl von Maschinen haben Kunden bestellt. Auch für die Sicherheitsbilanz der Maschine dürfte Airbus sich nicht schämen. Er liegt nach verschiedenen, leicht unterschiedlichen Angaben im Internet etwa bei einem tödlichen Unfall pro zehn Millionen Flügen - der A320 gehört vermutlich zu den zehn sichersten Flugzeugtypen der Luftfahrt.

Einen Tag vorher wurde das Flugzeug noch einmal durchgecheckt.
http://www.heute.at/news/welt/art23661,1138816

Die Lufthansapiloten sind auf Fliegen ohne Computer trainiert, mindestens zweimal im Jahr.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-124276516.html

"Wenn man das nicht dauernd übt", sagt ein pensionierter Boeing 747-400-Kapitän der Lufthansa, "dann verliert man das Gefühl dafür." Lufthansa-Piloten trainieren daher regelmäßig das "raw data"-Fliegen ohne Computerhilfe - wenn auch selten: "zweimal jährlich im Simulator".


Nach Informationen von „Aviation Herald“ waren beim Start in Bilbao zwei Sensoren eingefroren, die den Anstellwinkel des Flugzeugs messen. Dadurch habe der Autopilot so reagiert, als ob dem Airbus ein so genannter Strömungsabriss drohe. Als Gegenmaßnahme wurde automatisch der Sinkflug eingeleitet. Die Piloten hätten diesen Zwischenfall aber „souverän“ gemeistert, berichtet das Fachmagazin weiter. Sie schalteten den Bordcomputer ab und brachten so den Airbus wieder unter Kontrolle.


Dieser Vorfall ereignete sich am 5. November, was heißt, jeder Pilot von Lufthansa weiß über diesen Vorfall bescheid, wird also nicht mehr auf dem kalten Fuß erwischt.
Es würde daher auch nicht weiter wundern, wenn die Lufthansapiloten diesen Fall erst recht durchgespielt hätten oder zumindest darüber informiert worden wären, was in diesem Fall zu machen ist, nämlich den Bordcomputer auszuschalten und per Hand weiterzufliegen.

http://www.merkur-online.de/lokales/erding/flughafen/computerpanne-lufthansa-airbus-nach-muenchen-sturzflug-4836737.html

Die größte Frage die sich jedoch in diesem Zusammenhang stellt ist, warum nahmen die Piloten nicht Kontakt mit dem Bodenpersonal auf, immerhin hatten sie dazu über 8 Minuten Zeit und normalerweise ist das das Zweite, was Piloten nach dem Sichern der Maschine machen und ein kontrollierter Sinkflug ist ja erstmal keine wirkliche Paniksituation, weiß man ja als Pilot, dass man auf Handbetrieb umschalten kann.
Was hat also dazu geführt, dass keiner von den beiden Piloten, trotz verzweifelter minutenlanger Versuche durch das Bodenpersonal, zu einer Antwort mehr fähig war?
Eigentlich lässt das nur einen Schluss zu, sie waren zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Das Schmuggeln von Waffen auf Linienflügen ist für Terroristen nicht das geringste Problem.
http://www.aerointernational.de/airlines-nachrichten/kriminelle-schmuggeln-waffen-an-bord-von-us-passagierjets-22793.html

Eine Schmugglerbande nutzte Linienflüge, um Waffen zu transportieren.
Geladene Waffen und Munition an Bord von US-Passagierjets: Die amerikanischen Behörden haben eine große Sicherheitslücke bei Linienflügen aufgedeckt. Eine Waffenschieberbande nutze Linienflüge von Atlanta in Texas nach New York, um ihre Waren zu transportieren. Wie der Sender CNN berichtete, hatte ein Angestellter der Gepäckabfertigung in Atlanta (Georgia) mit seinem Dienstausweis die Kontrollen am Flughafen umgangen, um einem Komplizen kurz vor Abflug in einer Toilette des Sicherheitsbereichs die Schusswaffen und Munition zu übergeben.
Nach Darstellung der Behörden wurden auf diese Weise mit mindestens 20 Flügen 153 Schusswaffen - Pistolen und auch Sturmgewehre - von Atlanta nach New York gebracht, wo sie unter anderem auf dem Schwarzmarkt verkauft wurden. 

Eine Bombe ist auch kein größeres Problem!


Al Kaida ruft zu Attacken auf
Das Magazin liefert interessierten Lesern auch noch eine Anleitung, wie man mit einer Wasserflasche eine Bombe bauen kann, die man unerkannt an Bord schmuggeln könnte. Eine solche Anleitung hatte die beiden jungen Attentäter inspiriert, welche die Anschläge auf den Boston Marathon verübt hatten. Der Artikel aus der ersten Inspire-Ausgabe überhaupt vor vier Jahren hieß «Baue eine Bombe in der Küche deiner Mutter». 

http://www.aerotelegraph.com/al-kaida-magazin-inspire-bombe-bau-flugzeug-american-airlines-british-airways-air-france


Anwohner hörten „lauten Knall“
Weitere Zeugen hörten laut Bild einen „lauten Knall“. Eine Anwohnerin berichtete der Tageszeitung „Le Parisienne“: „Ich habe plötzlich einen lauten Knall gehört.“ Das Flugzeug sei „tiefer geflogen als sonst üblich“, es sei aber „kein Rauch“ zu sehen gewesen.

„Das einzige, das uns auffiel, war der Überflug von drei Mirage-Kampfjets, die zum mutmaßlichen Zeitpunkt des Absturzes mindestens dreimal vorbeiflogen.“

http://www.epochtimes.de/Germanwings-Absturz-in-Frankreich-Anwohner-beobachteten-drei-Kampfjets-a1228831.html



Meldet sich niemand im Cockpit auf die Anfrage eines Crewmitglieds von außen, gibt es einen zusätzlichen Sicherheits-Code, der im Notfall benutzt werden soll. Die Lufthansa-Stewardess zu BILD: „30 Sekunden lang haben die Piloten dann Zeit, über das Öffnen der Tür zu entscheiden – reagieren die Kollegen nicht, wird die Tür nach Ablauf der halben Minute für fünf Sekunden geöffnet. Es ist immer der gleiche Code. Bei Stromausfall gehen die Türen auch immer auf.“
http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/germanwings-flug-4u9524-warum-war-die-crew-so-machtlos-40308982.bild.html

Die Besatzungsmitglieder im Cockpit sind aber auch in der Lage, den Sperrvorgang vorzeitig zu beenden, indem sie die Systemschaltung von „verschlossen“ auf „offen“ umlegen.
http://www.berliner-zeitung.de/panorama/absturz-der-germanwings-maschine-wie-man-im-ernstfall-ins-cockpit-kommen-kann,10808334,30224760.html

Laut einem Bekannten aus dem Segelflugklub LSC Westerwald e.V. war Lubitz ein „ruhiger, aber freundlicher Mann“ und habe keine Anzeichen einer Depression oder ähnliches gezeigt. „Er war glücklich mit seinem Job bei Germanwings, es ging ihm gut“, sagte Peter R. zu AP.
http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/co-pilot-germanwings-flug-4u9525-40313880.bild.html

Eines sollte man bei der ganzen Berichterstattung, gerade wenn es um die Meldungen über den Piloten und den angeblichen Selbstmord geht, wissen.
Diesbezüglich kann man der breiten Masse alles sagen. Man kreiert eine Geschichte die noch irgendwie glaubhaft wirken kann und präsentiert sie dann der breiten Öffentlichkeit, gerade wenn es sich um ein Attentat oder einen gezielten Beschuss handelt, um das Volk dadurch auch ja nicht aufzuwecken.
Lieber gibt man einem unschuldigen Piloten die Schuld an diesem Unglück. Es ist diesbezüglich einfach alles möglich.
Wer weiß, wie viel beim 11.9. gelogen wurde, der weiß, dass Behauptungen, was auf dem Flugschreiber zu hören ist oder auch nicht, ohne große Probleme behauptet werden können. Irgendwelche offiziellen Stellen behaupten etwas, die Medien verbreiten es und die breite Masse nimmt es als Wahrheit an.
Wenn wir ehrlich sind, wissen wir gar nichts. Wir müssen uns immer darauf verlassen, was die offiziellen Stellen behaupten, ob es stimmt oder nicht.
Wir können davon ausgehen, dass wenn es ein anderer Vorfall war, von dem die Machthaber nicht wollen, dass es die breite Öffentlichkeit erfährt, wir nie die Wahrheit darüber erfahren werden.
So war es in den letzten 60 Jahren und so ist es auch in diesem Fall.
Wie hier zu lesen ist, fehlte in der zweiten Black Box der Speicherchip.
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.liveticker-zum-airbus-absturz-in-frankreich-germanwings-drama-zweite-black-box-gefunden.f1fc2fe0-26be-4c74-8766-efc00f8517a0.html

Warum?

+++ Zweite Black Box gefunden +++
Wie Airlive.net berichtet, ist die zweite Black Box gefunden worden. Das Gerät soll stark beschädigt sein. Der Speicherchip fehlt offenbar!



Was Fakt ist, dass der Pilot Vater wird, alle anderen Geschichten, um sein angeblich verlierendes Augenlicht, kann schon wieder gefakt sein.
Ein Mann am Höhepunkt seines Lebens, mit einer Familie im Rücken, einer Freundin die ein Kind von ihm erwartet, macht zu diesem Zeitpunkt Selbstmord auf so eine Art und Weise?
Sehr unglaubwürdig.
http://www.stern.de/panorama/germanwings-absturz-der-pilot-drohte-zu-erblinden-2183585.html


Glauben Sie wirklich an die versperrte Cockpit-Türe?

Letzte Meldung:


Unter Vorbehalt der Echtheit dieses bei Liveleak verlinkten CBS-US-TV Videos
Co-Pilot der Germanwings 4U9252 Andreas Lubitz laut CBS tot im PKW in Barcelona aufgefunden
Der angebliche Todespilot und Selbstmörder Andreas Lubitz war nicht an Bord von Germanwings Flug 4U9252.
Der Co-Pilot wurde jetzt in Barcelona am Flughafen tot in einem PKW aufgefunden.
Das berichtet der US TV Sender CBS aktuell.
Der Mörder von Andreas Lubitz sei demnach derselbe, der den Flieger runtergeholt habe - was immer das auch heissen soll.
 http://www.liveleak.com/view?i=cd8_1427666034
 https://www.facebook.com/proputinpartei/posts/810671502359957


Wargame: Obama war über Nato-Abschuß der Germanwings 4U9252 angeblich sehr erbost 

http://internetz-zeitung.eu/index.php/3185-obama-war-%C3%BCber-nato-abschu%C3%9F-der-germanwings-4u9252-angeblich-sehr-erbost

US/NATO Laser Weapon Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Civilians: Obama angrily refuses to meet with the leaders of NATO
https://syrianfreepress.wordpress.com/2015/03/28/report-44141/



81 Tote: Das italienische Flugzeug war nicht verunglückt – wie 30 Jahre gelogen wurde! Es wurde von Nato-Kampfflugzeugen abgeschossen.

Sonntag, 22. März 2015

Der Tod bringt das Leben

Gerade bin ich über einen Zeitungsartikel gestolpert, bei dem es darum geht, dass ein Arzt sich niederkniet vor der Macht des Lebens.
Er hat gerade einen 19-Jährigen Patienten verloren.



http://www.bild.de/news/ausland/arzt/arzt-sinkt-zusammen-als-er-patienten-verliert-40253066.bild.html

Es sind diese Momente im Leben, in denen wir die ganze Allmacht der anderen Dimension wahrnehmen können und uns demütig vor ihr niederwerfen, weil wir in solchen Momenten erkennen, wie machtlos wir tatsächlich sind.
In solchen Momenten wird uns unsere eigene Illusion eines exakt durchgeplanten Lebens deutlich vor Augen geführt und wir können nicht mehr leugnen, dass unsere Illusionen in jedem Moment unseres Lebens einstürzen können.
In so einer absoluten Stille, die uns dabei umgibt, lernen wir immer mehr Demut und Loslassen unseres eigenen Egos.
Die Momente, die uns voller Demut in die Knie zwingen, bringen uns am weitesten im Leben.




Eine lasche Justiz schändet die Opfer

Es ist kein Geheimnis, dass Deutschland die lascheste Justiz hat, welche die Welt jemals gesehen hat.
In Deutschland werden keine Gewalttaten mehr bestraft, sondern noch gefördert. Dies geschieht dadurch, dass die wirklichen Gewalttäter in Deutschland geschont werden und dadurch die Möglichkeit haben ihre Gewalt erst mal so richtig am deutschen Volk auszulassen.
Gäbe es eine anständige Justiz in Deutschland, würde es den sogenannten "Intensivtäter" gar nicht geben.
Stattdessen geht die Justiz in Deutschland auf Unschuldige los und behandelt friedfertige Bürger anstatt der Gewaltverbrecher, wie ebenjene. Dadurch hat unsere Justiz wenigstens noch etwas zu tun.
Nur in den Fällen wo zu viel öffentlicher Druck dahinter steht, wird auch mal als Musterbeispiel härter durchgegriffen, aber nur um im Hintergrund alles so weiterlaufen zu lassen wie bisher.
Das spricht sich natürlich bei der Gewaltklientel herum, dass Deutschland zum Abschuss freigegeben wurde und deshalb ist es auch kein Wunder, dass sich hier immer mehr Berufsverbrecher in unserem Land breit machen.
Ein Land das keine Justiz mehr hat, ist ein Paradies für Verbrecher jeglicher Coleur. Das bekommt auch immer mehr das friedfertige deutsche Volk zu spüren, die als Opfer für diese neue Gruppierung in Deutschland herhalten muss.
Sei es Straßenraub, Körperverletzung, Wohnungseinbruch oder bereits die Unterdrückung unserer Kinder an deutschen Schulen, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Wo die Gewalt schalten und walten kann, da tut sie es auch.
Begehrt einmal ein friedfertiger Bürger dagegen auf, wird er als Intolerant beschimpft, da er aus seiner ihm zugeschriebenen Opferrolle auszubrechen versucht.
Niemandem der seine Augen und Ohren noch offen hat in Deutschand, wird die zunehmende Gewalt in diesem Land entgehen.
Das ist der Garant dafür, dass wir keine Justiz mehr haben, die ihre Aufgabe vom Volk ordentlich ausführt.
Sie ist nur noch eine Scheinjustiz die dafür eingesetzt wird, jeden der das erkennt zu verfogen und zu bestrafen.
Unsere Justiz arbeitet deshalb mit den gewalttätigsten Energien zusammen.
Jeder der sich gegen Gewalt einsetzt wird bestraft.
Das fängt bereits in der Schule an und setzt sich auf unseren deutschen Straßen fort.
Ein Deutscher hat sich nicht zu wehren, er hat sich seinem Schicksal zu fügen, nämlich Opfer für alle anderen zu sein.
Sei es in der Ausplünderung seines Landes oder durch die eigene Justiz, die nur Deutsche wirklich verfolgt. Die anderen haben hier in diesem Lande Narrenfreiheit, weil sie bei jeder Verfolgung ihrer eigenen Gewalt sofort mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde drohen, was immer mehr Polizeibeamte wegsehen lässt, um von der eigenen Justiz nicht noch dafür bestraft zu werden, dass sie ihren Beruf ordentlich ausführen.
Dadurch haben die Gewaltverbrecher einen Freifahrtsschein für ihre Gewaltexzesse gegen die einheimische Bevölkerung, was von unserer Justiz erst möglich gemacht wurde.
Wird gegen Gewaltverbrecher wirklich einmal durch einen mutigen Polizisten oder Richter vorgegangen, wird der schnellstens all seiner Ämter enthoben.
Jegliche Form der Gewaltbekämpfung wird dadurch verhindert. Gewalt wird in unserem Staate nicht bekämpft, weder medial noch durch unsere Justiz, sondern die Gegenwehr wird als Gewalt gebrandmarkt.
So ein Verhalten fördert selbstverständlich die Gewalt in einem Land und lässt immer mehr Gewaltenergien ins Land fließen. 
Opfer dieser Politik sind die friedfertigen Deutschen, die sich bis heute nicht dagegen wehren, weil ihnen eingetrichtert wurde, dass man mit Gewalt friedfertig umgehen muss, soll heißen, sie totschweigen oder zu Tode streicheln soll.
Alles andere wird als Gewalt bewertet.


Raucher hassen sich

Selbstverständlich hassen sich Raucher, abgrundtief.
Sie geben für die Zerstörung ihres Körpers Geld aus, um den Zerfallsprozess zu beschleunigen.
Raucher schätzen nicht den klaren reinen Sauerstoff, den ihr Blut zur gesunden Zirkulation ihres Organismuses benötigt, sondern geben sich den absoluten Dreck, damit ihre Lunge immer mehr verunreinigt wird und immer weniger in der Lage dazu ist, den Sauerstoff auch aufzunehmen und das Blut damit anzureichern.
Sie wollen, dass ihre Lunge verklebt, weil sie sich selbst nicht für wertvoll genug erachten, gesund zu sein.
Sie hassen sich und ihre Umwelt und das drücken sie mit dem Griff zum Glimmstengel auch aus.
Zu jeder Gelegenheit wollen sie ihre Lungenflügel weiter schädigen und verunreinigen, weil sie glauben nicht mehr wert zu sein.
Sie passen ihren Körper ihrer eigenen seelischen und geistigen Krankheit an.
Im Grund drücken sie damit aus, dass sie sich minderwertig fühlen und nicht das Recht dazu haben gesund zu sein, weil dies eine Diskrepanz zwischen ihrem Körper und ihrer tatsächlichen seelischen und geistigen Verfassung darstellt.
Deshalb versuchen sie das auszugleichen, versuchen zu manifestieren, was wirklich mit ihnen los ist, nämlich dass sie sich abgrundtief hassen und selbst verachten.
Nur ein geistig kranker Mensch zerstört seinen Körper selbst. Schenkt ihm, statt klarem reinen Sauerstoff ein Gemisch aus Nikotin und Teer, um damit immer weiter seine Lunge zu schädigen, damit diese nicht mehr in der Lage ist den Sauerstoff optimal aufzunehmen und dadurch den Organismus mit diesem lebensnotwendigen Element in optimaler Form zu versorgen.
So verdreckt der Körper innerlich immer mehr und zeigt damit den seelischen Zustand seines Benutzers, nämlich, dass er sich innerlich dreckig fühlt.
Das Schwarze ist seine Seele, die den Körper auch dahingehend präpariert.
So wird der Körper immer weiter dahingehend modeliert, wie sich der Raucher auch tatsächlich innerlich fühlt.
Kein klar denkender Mensch der einen gesunden Geist besitzt, würde freiwillig auch nur eine Zigarette rauchen und seine Lungen, statt mit Sauerstoff, lieber mit so einem Dreck füllen.
Die Leichtigkeit des Sauerstoffs wird ersetzt mit der Schwere des eigenen Daseins, der das freie Atmen immer schwerer macht.
Im Außen mag der Raucher mit seinem hohen geistigen Intellekt glänzen, doch tief in seinem Inneren sieht es ganz anders aus.


Donnerstag, 19. März 2015

Frauen hassen Gewalt

Um es mal auf den Punkt zu bringen: Frauen hassen jegliche Form von Gewalt.
Nun ist es aber so, dass die männliche Energie in großer Anzahl auf diesem Planeten ausschließlich Gewalt gegenüber der Frau lebt.
Das fängt bei der Ressourcenkontrolle an, geht über die Prostitution und hört bei der Zwangsheirat noch lange nicht auf.
Die weibliche Energie ist der männlichen Gewaltenergie auf diesem Planeten auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
Sie hat keinerlei Einflussnahme auf die Gewaltexzesse der männlichen Energie.
Viele Männer sind der Annahme, dass Frauen gerne den Macho bevorzugen, doch das stimmt nicht.
Keine Frau will einen Macho der nur vorspielt ein Mann zu sein, sondern einen Mann, der zu sich selbst steht und seine Kraft aus seiner inneren Ruhe und Intuition zieht.
Das sind Männer die keinerlei Gewalt mehr leben. Genau auf so einen Typus Mann steht jede Frau, auch wenn sie es selbst vielleicht noch nicht weiß.
Der Begriff "Softie" trifft es eigentlich schon sehr gut, nur sind damit nicht die Männer gemeint die erstmal "soft" auftreten und dann ihr wahres Gesicht zeigen, wenn es nicht nach ihren Wünschen läuft und auch nicht diejenigen, die wie ein Hofhund hinter der Frau hinterherdackeln, weil sie Angst haben, sonst alleine dazustehen, sondern es sind die Männer gemeint, die Sanftmut und Stärke gleichermaßen in sich vereinen.
Männer, die weder manipulativ sind noch sich manipulieren lassen.
Also quasi Männer, die nicht "Mann" spielen, sondern wirklich und wahrhaftig "Mann" sind.
Diese Art von Männern, von denen es jedoch nicht allzu viele auf diesem Planeten gibt, können jede Frau um den Finger wickeln und auch jede haben, wenn sie wollen, doch in diesem Stadium ihrer Entwicklung haben sie es meistens nur auf eine abgesehen und zwar auf diejenige, die ihren momentanen Zustand erkennt.
Die etwas mit dieser innewohnenden Energie anfangen kann.
Selbstverständlich gibt es auch davon nicht allzu viele auf diesem Planeten.
Die meisten Frauen haben schlicht und ergreifend Angst, wenn ihnen dann mal tatsächlich so ein Mann begegnet und ergreifen lieber die Flucht, um sich so derartig vereinnehmen zu lassen, dass nicht mehr viel von ihrer Persönlichkeit übrig bleibt.
Es ist jedoch ein himmelweiter Unterschied, ob sie vor der Gewalt eines Mannes flüchtet oder vor der Liebe, die er für sie bereithält. Das ist widerum die Aufgabe der Frau, um diesen Unterschied zu erkennen.
Dahingehend hat der Mann keine Macht über sie und sie alleine hat die Entscheidungsgewalt darüber, was im Mann wirklich für sie steckt.
Hier endet die sprichwörtliche Macht der Männer oder sie fängt hier erstmals so richtig an.



Wie die männliche Energie die Weibliche unterdrückt

Im Grund ist es egal wo man hinschaut und wann man damit anfängt, Fakt ist, dass die Frau hier auf diesem Planeten nichts zu sagen hat.
Sämtliche Entscheidungen trifft der Mann, selbst in Deutschland, mit seiner Vorzeigefrau "Angela Merkel".
Jeder der etwas Geist besitzt wird wissen, dass auch diese Frau nur die Politik von Männern vertritt.
Wie diese Politik dann aussieht, kann man weltweit sehr gut sehen.
Krieg, Mord und Totschlag, so weit das Auge reicht.
Das Ganze garniert mit Versklavung, Ausplünderung, Übervorteilung und Hungersnöten.
Das ist das Endergebnis der Vormachtstellung der Männer auf diesem Planeten.
Ja, diese Männer wurden von Frauen großgezogen, obwohl nein, denn diese Frauen waren immer unter der Gewalt von Männern, die sich auf die Brut abgefärbt hat.
Doch sogar in diesem Fall, konnten sich die Töchter daraus weitgehendst gewaltlos entwickeln.
Die Männer jedoch saugen diese negative Energie auf wie Muttermilch.
Ihre Gier nach "Männlichkeit" wird ihnen dabei zum Verhängnis.
Sie erkennen nicht das Negativbeispiel, das ihre männliche Vorbildfigur abgibt, sondern übernehmen es.
Wo man auch hinsieht, überall hat sich der Mann gegenüber der Frau erhöht.
In der prägenden Literatur der Menschheit wird der Mann immer als das Schöne, Reine, Edle dargestellt, einschließlich den Religionsbüchern.
Wer sich die Märchen von "Aschenputtel", "Dornröschen", "Schneewittchen" etc. ansieht der wird erkennen, dass es immer die weibliche Energie ist, die dreckig, verschlafen und verloren daherkommt, bis sie vom wunderbaren Prinzen, der keinerlei Makel besitzt, erlöst wird.
Einzige Ausnahme bildet "Die Schneekönigin", wo Gerda ihren Kai aus den Fängen der bösen Schneekönigin befreit, die keinerlei Herz besitzt und eiskalt ist.
OK, vergessen wir es.
Ist in einem Märchen von vornherein die Frau die Prinzessin, dann nur weil sie eitel ist und deshalb einen gutherzigen armen Schweinehirten oder einen Frosch zur Erlösung braucht.
Wie man sehen kann, konnte es sich die männliche Energie nicht nehmen, immer als Held für die weibliche Energie aufzutreten.
Die Frau ist das kranke, arme Wesen, das immer die Erlösung durch den Mann erhält.
Das Gleiche gilt auch für die Weltreligionen.
Die Frau benötigt Jesus als Erlöser, Buddha als Vorbild oder Mohammed als Prophet.
Will sie gar nichts von alledem, hat sie immer noch die geldgierigen Männer im Nacken, die sich die Ressourcen der Menschheit untereinander aufteilen, so dass sie sich immer bücken muss, um an die nötigen Ressourcen zum Überleben zu kommen.
Am besten lässt sich diese ganze Perversion an dem Umstand erkennen, dass es bis heute noch nicht für den wichtigsten Beruf aller Zeiten, nämlich den der "Mutter", einen Lohn gibt.
Während es sich die Männer für teilweise hahnebüchene Berufe oder gleich ganz ohne Arbeit durch Zinsen, Spekulationen, Gewinnmaximierung und überhöhte Stundenlöhne am Futtertrog der Geschichte gemütlich eingerichtet haben, schuftet die weibliche Energie komplett ohne Lohn und kann sich nur über Wasser halten, indem sie die Brotkrümel aufliest, die vom großen Fressen der männlichen Energie heruntergefallen sind.





Dienstag, 17. März 2015

Beltracchi - Ein Künstler so gut wie alle genialen Maler zusammen

Beltracchi, das ist der Maler der die Handschrift von den genialsten Malern aller Zeiten so gut nachmachen kann, dass alle seine Gemälde für echt empfunden wurden.
Durch sämtliche Kunstexperten weltweit.
Selbstverständlich war es gegen das Gesetz, diese Bilder dann auch unter dem Namen von anderen Künstlern zu verkaufen, aber darum geht es hier in diesem Beitrag nicht.
Bis jetzt hat die Kunstwelt nicht erkannt, dass Beltracchi der genialste Maler aller Zeiten ist, wenn es ihm gelingt so gut wie alle genialen Maler zusammen zu malen.
Genau das schafft nämlich Beltracchi.
Von daher müssten seine Bilder, aufgrund seiner Genialität und seines Könnens, das Tausendfache mehr wert sein als die Bilder der Maler, die er kopiert hat.
Das erkennt nur niemand in der Kunstszene oder will es nicht erkennen, weil die Kunstszene eben auch nur Menschen enthält die nur bis zu einem gewissen Punkt, Genialität überhaupt erst einmal erkennen.
Im Grunde zeigt Beltracchi damit der Kunstszene ihre eigenen Grenzen auf.
Galeristen, Kunstliebhaber und Kunstexperten sehen in einfachen Malern wie Picasso, Monet oder Van Gogh schon das Maß aller Dinge, doch wie genial muss ein Maler erst sein, wenn er die Handschrift aller Maler so genial nachmachen kann, dass kein Experte der Welt den Unterschied vom Original unterscheiden kann?
Das bedeutet nämlich, dass dieser Mensch so gut wie Picasso, Monet und Van Gogh zusammen ist.
Somit wird er zum größten Maler aller Zeiten.
Da dies dann aber den Wert der einfachen Maler schmälern würde, tut die Kunstszene lieber so, als ob sie das nicht sieht oder sieht es tatsächlich nicht.
So kann man schön weiterhin mit den Bildern von einfachen Malern Milliardengewinne erzielen, insbesondere weil sie schon tot sind, bevor man einem lebenden Künstler seinen wohlverdienten Lohn für seine Genialität honoriert.
Beltracchi ist es nämlich, der die genialen Maler ziemlich alt aussehen lässt, wenn er es als einziger Mensch schafft, die Genialität all dieser Maler in einer Person zu vereinen.
Würde das die Kunstszene auch so aussprechen, könnte man die hohen Preise der einfachen Maler nicht mehr rechtfertigen.
Deshalb wird Beltracchi in der Kunstszene nicht als das anerkannt, was er tatsächlich ist.
Damit würde man dann selbst zwar nicht mehr so viel Gewinn in der Kunstszene erwirtschaften, sondern der Hauptgewinn würde an den genialsten Maler aller Zeiten gehen, doch man würde damit aufzeigen, dass man von Kunst wirklich Ahnung hat.
Dadurch kann man dann auch wirklich sicher gehen, dass dort wo "Kunst" draufsteht, auch wirklich "Kunst" drin ist.

Montag, 16. März 2015

Deutsche Großstädte immer mehr mit Versagern gefüllt

In unseren deutschen Großstädten gibt es immer mehr schulische und berufliche Versager, die jedoch kein Problem haben, unsere Innenstädte zu besiedeln.
Menschen die gewalttätig sind, keinen guten Schulabschluss haben und im Beruf nichts bringen.
Die Frage ist jetzt jedoch, woher haben so viele von solchen Menschen das Geld, dass sie trotzdem die deutschen Innenstädte immer mehr besiedeln können, ja, dass sie ganze Straßenzüge und Viertel füllen, obwohl sie geringe oder gleich gar keine Leistung für dieses Volk erbringen sondern im Gegenteil, durch ihr gewalttätiges Verhalten noch zusätzlich dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegen, indem die Opfer solcher Menschen durch unser Sozialsystem wieder gesundgepflegt werden müssen oder sie unseren Justizapparat überstrapazieren.
Wie ist es möglich, dass diese Menschen immer mehr Raum in deutschen Innenstädten erlangen und die hart arbeitende Bevölkerung immer mehr an den Rand der Städte gedrängt werden?
Woher nehme diese schulischen und beruflichen Versager ihr Geld, um trotzdem so lange, über Generationen hinweg, deutsche Städte besiedeln zu können?
Die wenigsten dieser Menschen arbeiten ordentlich in Deutschland, soll heißen regelmäßig, legal und nicht am Fiskus vorbei.
Insbesondere an der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in der Früh und am Abend erkennt man, dass diese Klientel zu den Stoßzeiten darin fehlt.
Man kann sie in vermehrte Zahl in öffentlichen Verkehrsmitteln antreffen, wenn der Großteil von Deutschland arbeitet oder schläft.
Das Gleiche gilt auch für das Straßenbild.
Die brave deutsche hart arbeitende Dummschicht malocht sich zu Tode und diese Klientel besiedelt gleichzeitig die deutschen Innenstädte.
Wie geht so etwas?
Eigentlich müssten die hart arbeitenden Deutschen darin wohnen, doch die sind an den Rand der Städte gedrängt.
Müssen weitreichende Strecken absolvieren, um an ihren Arbeitsplatz zu kommen, weil diese Klientel sich die besten Plätze in diesem Land gesichert hat.
Mit was auch immer.

Samstag, 14. März 2015

Kinderentjungfererverherrlicher als Lehrer an deutschen Schulen

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
Auf deutschen Schulen dürfen Menschen Lehrer werden, die einem Kinderentjungferer als Propheten folgen.
Das ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Kindes und Schülers in diesem Land.
Mohammed hat mit 50 Jahren ein 6-Jähriges Mädchen geheiratet und dann entjungfert, als sie 9 Jahre alt war.
Menschen die so einem Mann als Propheten folgen, werden ernsthaft in unserem Land auf unsere Kinder losgelassen.
Gleichzeitig hat er auch noch Völker überfallen, ausgeraubt und die Frauen und Kinder zu Sklaven gemacht.
Menschen die so einem Mann als Propheten huldigen, dürfen ernsthaft unsere Kinder an deutschen Schulen unterrichten.
Kann es so etwas überhaupt geben?
Ja, in Deutschland, im Jahre 2015.


Der Islam fördert den weltweiten Kindesmissbrauch
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-fordert-den-weltweiten.html?spref=tw

Kopftuchverbot oder der zunehmende dunkle Schleier über Deutschland

1400 Jahre hat es diese Region geschafft den barbarischen und zutiefst frauen- und menschenverachtenden Islam aus seinen Reihen fern zu halten, zum Glück.
Unsere Vorfahren haben noch erkannt, dass diese Religion auf der Ideologie eines Menschenschlächters, Frauenversklavers, Judenköpfers und Kinderentjungferers aufgebaut ist.
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html
Genau aus diesem Grunde wurde dafür gesorgt, dass wir von so einer Ideologie befreit blieben.
Leider ist dem nicht mehr so.
Die barbarischte und menschenverachtendste Ideologie aller Zeiten, bricht sich Bahn nach Europa.
Gesetzgebungen die jeder Menschlichkeit abschwören werden von seinen Anhängern als göttlich gehalten.
Somit wird Europa mit dieser Menschenzerstörenden Gewalt geflutet.
Was vorher nur in den barbarischten Ländern möglich war, nämlich einem ganzen Volk eine Kleiderordnung aufzudrücken und sie zu einem Frauenversklaver, Judenköpfer und Kinderentjungferer beten zu lassen, verschafft sich auch in den Reihen Europas immer mehr Raum.
Zutiefst frauen- und menschenverachtende Handlungen und Anweisungen eines Menschenköpfers werden über die demokratischen Gesetze eines freiheitlichen demokratischen Landes gestellt.
Mohammed zählt zu den gewalttätigsten Energien in der Menschheitsgeschichte, dennoch wird es in Deutschland erlaubt diesem Mann ganz offiziell zu huldigen und ihm hier auch noch Moscheen zu bauen.
Alleine das ist Verrat am deutschen Volk, vor alledem wenn man weiß, dass Mohammed alle Ungläubigen abgeschlachtet oder aus dem Land vertrieben hat.
Somit hat sich Deutschland und ganz Europa seine eigenen Feinde ins Land geholt.
Die breite Masse wird angelogen, damit diese Flutung von seinen Anhängern mit seiner zutiefst menschenverachtenden Ideologie, nämlich sein Umfeld durch Gewalt zu dominieren, sich auch hier ausbreiten kann.
Es hat nichts mit Religion zu tun, einem Gewaltmenschen und seiner Gewaltideologie zu folgen, sondern es ist ein Verrat an der Religion an sich.
Der Islam ist aufgrund seiner Vorbildfunktion Mohammeds nicht friedlich, sondern fördert die Gewalt, wo immer er auch Einlass findet.
In den Moscheen beten Männer zu einem der gewalttätigsten Energien welche jemals diesen Erdball bewohnt hat und reden sich ein, dass alle seine gewalttätigen Handlungen durch einen Gott legitimiert wurden.
Jegliche innewohnende Moral wird somit in frühester Kindheit genommen.
Wer die Menschen liebt, der setzt sich nicht für den Islam ein, sondern gegen den Islam.
Der klärt in jeder freien Minute über seine Gewaltstruktur auf.
Leider ist das jedoch von den Gewaltenergien die unser Land beherrschen nicht vorgesehen.
Stattdessen tun die Schergen und Diener der abartigsten Energien auf diesem Planeten alles, damit sich diese Gewaltideologie hier ungehindert ausbreiten kann.
Sei es, indem sie Gesetze hierfür ändern oder unaufhörlich davon reden, dass der Islam doch eine Religion des Friedens sei.
Durch diese Gehirnwäsche schafft es der Islam sich immer weiter hier anzusiedeln.
Die Menschen die man nicht mehr täuschen kann, werden durch Gewalt, Drohungen oder dem Existenzverlust gefügig gemacht, so wie es Mohammed bereits getan hat.
Es ist also kein Wunder, dass seine Anhänger zu großen Teilen genauso agieren, alleine schon wenn sie den Frauen dieser Welt vorschreiben, wen sie heiraten sollen oder was sie anzuziehen haben.
Diese Frauen ziehen das Kopftuch und die Burka nicht freiwillig an, sondern ihnen wurde so lange der Kopf gewaschen, bis sie es für göttlich hielten das Kopftuch zu tragen.
Keine freie Frau würde jemals ein Kopftuch tragen um damit zu zeigen, dass sie die Ideologie eines Frauenversklavers, Kinderentjungferers, Judenköpfers und Menschenschlächters vertritt.
Keine Einzige.





Donnerstag, 12. März 2015

Pegida in Berlin - 10. Abendspaziergang - Rede von Michael Mannheimer


Europa wird systematisch zerstört

Es ist absolut einfach zu erkennen wie Europa zerstört wird, doch die Europäer sind zu friedfertig um sich dagegen zu wehren.
Ihnen wird alles genommen was sie sich hier über Jahrtausende aufgebaut haben.
Ihre Demokratie, ihre Menschenrechte und ihre sichere Heimat.
Europa ist den Mächtigen ein Dorn im Auge, weil von Europa zu viel Frieden ausgeht.
Dabei sind nicht die Kriege gemeint, welche die Feinde Europas regelmäßig für Europa planen und ausführen lassen, sondern die friedfertige Seele eines jeden Europäers.
Friedfertige Menschen bringen keinen Gewinn, weil sie zu viel Moral in sich vereinen.
Friedfertige Menschen kann man weder auf Dauer zur Ausbeutung von Menschen gebrauchen, noch sie für Gewalt an anderen nutzen, außer natürlich man schafft Kriegszustände.
Dafür werden in regelmäßigen Abständen den Europäern die Ressourcen entzogen.
Momentan geschieht das durch die Flutung Europas mit Euros.
Dadurch wird Europa verarmt.
Die Länder um Europa können nun günstig alles, was die Europäer aufgebaut haben, kaufen.
Die Europäer bleiben geplündert und verarmt zurück.
Es ist kein Wunder, dass der Euro immer weniger Wert wird, wenn man die Währung flutet.
Je mehr etwas da ist, je weniger wird es wert.
Das gilt auch für den Euro.
EZB flutet Märkte mit 60 Milliarden Euro pro Monat
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/europaeische-zentralbank-ezb-rat-beschliesst-kauf-von-staatsanleihen-a-1014387.html 
Es steckt System dahinter die Europäer auszurauben und ihnen die Lebensgrundlage zu entziehen.
Gewalttätige wollen Gewalt, das liegt in ihrer Natur.
Friedfertige Nationen sind ihnen ein Dorn im Auge.
Das schafft nicht das Umfeld, das ihrem Naturell entspricht.
Gewalttätige wollen unterdrücken, dominieren und vor alledem Sklaven, die für sie die Drecksarbeit erledigen.
Je friedfertiger ein Volk ist, je weniger gelingt ihnen das.
Um eine Basis für die absolute Gewalt in Europa zu schaffen, werden nun die Europäer von den eigenen Regierungen hängen gelassen.
Man entzieht ihnen das Existenzminimum, während man gleichzeitig Europa mit Menschen flutet, die eine zutiefst menschenverachtende Gesetzgebung jeder Demokratie vorziehen.
Das Ganze unter dem Deckmantel der Religion.
Die Demokratie Europas soll ausgehebelt, die Menschenrechte vernichtet werden.
Das ist die Basis die Gewalttätige für ihr Leben bevorzugen.
So ist es möglich andere Menschen zu unterdrücken, sie zu prostituieren und sich über sie zu erhöhen.
Aus dieser Selbsterhöhung ziehen Gewalttätige ihr Selbstwertgefühl.
Es bleibt nicht mehr viel Zeit für Europa, denn durch die zutiefst menschenverachtende Politik der europäischen Regierungen, sitzen bereits über 50 Millionen Menschen in Europa in den Startlöchern, um ihre für göttlich gehaltene barbarische Gesetzgebung gegen die ehemaligen Menschenrechte und Demokratie der Europäer einzutauschen.
Die Masse bestimmt das Gesetz.
Noch verhalten sie sich weitgehendst unauffällig, doch ihre Bestrebungen diesbezüglich sind schon für den ein oder anderen, der sich nicht mehr durch die Rassismuskeule davon ablenken lässt, sichtbar.
Menschen die auf diese Demokratiezerstörenden Kräfte hinweisen werden mundtot gemacht.
Durch das Geld der Europäer werden immer mehr solcher zerstörerischen Kräfte nach Europa geschleust, unter dem Deckmantel von Asyl und Multikulti.
Eine ganze Industrie hat sich gebildet um die breite Masse diesbezüglich zu manipulieren und zu blenden.
Vereine, Organisationen und früheste Indoktrination ab dem Kindesalter sorgen dafür, dass die Wenigsten diese demokratiefeindliche Entwicklung in ihren Reihen überhaupt noch wahrnehmen.
Nach außen hin wird ein Klima der Toleranz und des Miteinanders propagiert und die zunehmende Aggression gegen die Deutschen und deren Kultur als Ausnahmen dargestellt oder wenn möglich gleich ganz ignoriert.
Dem Deutschen und dem Europäer im Allgemeinen soll nicht auffallen, wie sich die Gewalt in seinem Land immer mehr Raum verschafft.
Fängt er an dies zu erkennen und sich diesbezüglich zu äußern, gilt er als Nazi und Ausländerfeind.
Durch diese manipulierende Gewalt schafft sich die Gewalt in Europa immer mehr Freiräume.
Finanziert, organisiert und geplant durch die Feinde Europas, die in Europa nur eine Konkurrenz für ihre gewalttätige Energie sehen, mit recht.
Durch ihre Bemühungen und ihre installierte Politik jedoch, sind sie auf dem besten Wege diesen Mangel, in ihren Augen, weitgehendst zu beseitigen.


Samstag, 7. März 2015

Die EU-Regierung in Brüssel hebt die Souveränität der EU-Länder auf

Nehmen wir als einfaches Beispiel einmal 20 Häuserbesitzer die alle in ihrem Haus das Sagen haben.
Nun kommt jemand daher und behauptet, dass es für die 20 Häuserbesitzer besser ist, wenn sie sich zusammentun und er, als neue Instanz, nun die Gebote für die 20 Häuser macht.
Das bedeutet nichts anderes, als dass niemand von den 20 Häuserbesitzern mehr der Herr im eigenen Hause ist.
Genau das macht die EU-Regierung in Brüssel.
Sie hebt die Souveränität der Häuserbesitzer auf und beherrscht damit alle 20 Häuser.
Das Problem dabei ist, dass durch die Ausrede, dass es doch besser für alle 20 Häuser sei, nun eine Politik für alle zu machen, die jeweiligen Bewohner der Häuser nicht mehr direkt zum Häuserbesitzer gehen können, um ihr Leben in dem Haus nach ihren Wünschen zu gestalten.
Die Individualität der jeweiligen Häuser und ihrer Bewohner wurde abgeschafft, durch das Zusammenfügen aller Häuser unter ein Kommando.
Somit herrscht durch die EU-Regierung in Brüssel weniger Freiheit und Individualität in den jeweiligen Häusern und die Selbstbestimmung darin wurde ganz abgeschafft.
Es gibt jetzt nur noch eine Politik für alle europäischen Staaten.
Kein Land das in der EU ist hat mehr das Recht, selbstbestimmt und souverän seine eigenen Gesetze zu machen.
Damit gibt es keine Regierungen mehr in den jeweiligen Ländern, weil sie keine Entscheidungsgewalt mehr in wichtigen Fragen hinsichtlich ihrer Politik haben.
Es ist im Grunde egal was die Bürger der EU auch immer wählen, weil sich die Regierungen der jeweiligen Länder ohnehin dem Diktat der EU-Regierung anpassen müssen.
Die Länder in Europa sind erst dann wieder frei, wenn die EU-Regierung abgeschafft wird.
Dann erst bekommt jedes Land wieder seine individuelle Freiheit zurück, die Gesetze machen zu dürfen die es will.
Solange es die Eu-Regierung in Brüssel gibt, der das Recht eingeräumt wurde, über alle EU Länder zu herrschen, gibt es kein freiheitliches selbstbestimmtes Land mehr in der EU.
Durch die EU-Regierung wurden die Länder in der EU abgeschafft.
Haben die Länder sich selbst abgeschafft.
Ihre Freiheit, ihre Selbstbestimmung und ihre Souveränität.


Donnerstag, 5. März 2015

Der energetische Fluss

Alles was wir in der Materie leben ist ein billiger minderwertiger Abklatsch von dem, was wir im großen Ganzen leben.
Es ist das erschwerte Wissen dessen, was in uns allen steckt.
Wenn sich eine Frau und ein Mann hier körperlich vereinen, um neues Leben zu erzeugen, dann spiegelt das die Wahrheit des großen Ganzen wider.
Es ist ein billiger Abklatsch dessen, was wirklich ist.
Diese Zurschaustellung des großen Ganzen soll den Menschen daran erinnern, wer er wirklich ist.
Deshalb wird Sex hier auch so groß geschrieben, weil er die Quintessenz allen Seins repräsentiert.
Im Sex spiegelt sich der energetische Fluss wieder, durch den wir alle zum Leben erweckt werden.
Es ist der Sex der uns daran erinnert, wer wir wirklich sind.
In einem verzweifelten Akt nun versuchen wir, durch ihn, unseren wahren Zustand wieder herzustellen, doch so einfach geht das nicht.
Alleine durch unser einfaches unbewusstes agieren auf diesem Betätigungsfeld, kommen wir nicht dahin, wo wir eigentlich dadurch wieder hinkommen wollen, nämlich zur immerwährenden Glückseligkeit mit uns selbst.
Im Sex spiegelt sich unser ganzes Drama wieder.
Unsere Unfähigkeit diesen Zustand bewusst für alle Ewigkeiten wieder herzustellen.
Jedes Mal wenn wir sexuell agiert haben, fallen wir wieder in uns zusammen, sind das kleine Häufchen Elend, was wir vor diesem Akt waren.
Er bringt uns keinen dauerhaften Frieden.
Ständig und permanent werden wir zur Unruhe, hinsichtlich unserer Nichterfüllung, getrieben und versuchen es ständig, mit den unterschiedlichsten Partnern und Mitteln auf´s Neue.
Jedesmal jedoch ist es ein glatter Reinfall.
So bewusst wir uns auch anstrengen mögen diese energetische Lücke in uns zu schließen, es gelingt uns einfach nicht.
Jedesmal bleiben wir alleine und ausgepowert zurück und hoffen, dass beim nächsten Mal etwas mehr hängen bleibt.
Ab und zu wird auch mal ein Kind dabei gezeugt, was uns das Gefühl geben soll, dass nicht alles umsonst war.
Für einen kurzen Augenblick vergessen wir dabei unser Versagen auf ganzer Linie.
Doch nach nicht allzulanger Zeit, wenn unser Erfolgsgefühl diesbezüglich so langsam wieder abgeklungen ist, holt uns unser Versagerstatus wieder ein.
Wir haben erkannt, dass auch das Zeugen von Kindern nicht zu einem dauerhaften Glücksgefühl führt.
Nun stehen wir wieder am Anfang.
Auf der Suche nach uns selbst und immer noch nicht fündig.
Also geht das ganze Schauspiel von vorne los, so lange, bis der Körper nicht mehr mitmacht und wir zu alt dafür geworden sind.
Glücklich sind wir dabei jedoch immer noch nicht geworden.
Das liegt einzig und alleine daran, dass wir uns energetisch noch nicht auffüllen konnten.
Dass in uns diese Lücke ständig und permanent weiterhin vorhanden ist, egal wie sehr wir auch versuchen mögen sie zu füllen.
Wir sind mit unserem Latein am Ende.
Nichts von all dem, was wir auch bewusst versucht haben, hat uns zu einem dauerhaften Glückszustand verholfen.
Immer nur waren die Glücksmomente für einen kurzen Augenblick oder auch mal ein bisschen länger, aber nie für immer.
Wir haben nicht geschafft, was wir eigentlich schaffen wollten.
Das liegt an unserer Machtlosigkeit.
Wir haben nicht die Macht, uns bewusst aus diesem Zustand des energetischen Stillstandes zu befreien.
Doch wie nun kommt man wieder in diesen energetischen Fluss?
Um in den energetischen Fluss zu kommen benötigt man eine Energie die uns anregt, die uns anstößt, die uns aus unserer Lethargie befreit.
Diese Energie können wir nicht selbst in uns erzeugen, sondern diese Energie wird uns zugeführt.
Alleine das zeigt uns schon unsere eigene Machtlosigkeit auf.
Wir sind nicht im Stande uns bewusst selbst anzuregen, sondern wir werden zu gegebenem Zeitpunkt, wenn wir energetisch wieder dazu in der Lage sind, angeregt.
Dafür müssen wir selbstverständlich eine gewisse Grundvoraussetzung mitbringen, nämlich so demütig und emotional gereinigt wie möglich zu sein, um diesen Fluss auch wieder in Gang setzen zu können.
Lassen wir uns noch zu sehr von unserem kontrollierenden Verstand und unseren angstbesetzten Emotionen lenken, haben wir keine Möglichkeit uns wieder innerlich vollständig zu klären.
Erst dieser Umstand sorgt dafür, dass wir die Energie zugeführt bekommen, die uns wieder voll und ganz zu dem macht, was wir eigentlich sind.
Diesen Zeitpunkt jedoch, können wir nicht bewusst steuern.
Dafür fehlt uns das Bewusstsein.
Wenn der Zeitpunkt gekommen ist werden wir es merken, denn dann fällt unsere selbstgebildete Welt in sich zusammen wie ein Kartenhaus.
Nichts mehr von dem, was wir dachten zu wissen, hat noch Bestand.
Alles löst sich auf ins Nichts.
Wir können nur dabeistehen und machtlos mit zusehen, wie unser eigenes Lügengebilde in sich zusammenfällt. Wie es von diesen Energien, die immer mehr in Fluss geraten, weggespült wird.
Deshalb nehmen wir diese Energie auch erst einmal als Bedrohung für unsere Existenz war.
Die Liebe die sich dahinter verbirgt erkennen wir erstmal noch nicht.
Dafür sind wir noch zu blind.
Erst im Laufe der Zeit erkennen wir, was sich wirklich hinter dem Ganzen verbirgt.
Lassen den Fluss immer weiter in uns zu.
Lassen die Energien in uns immer weiter Fahrt aufnehmen.
Bis wir wieder voll und ganz zu dem geworden sind, was wir eigentlich schon immer waren.












Mittwoch, 4. März 2015

Hundebesitzer und ihre Ausreden

Hundebesitzer haben immer die gleichen Ausreden, wenn es um ihren Hund geht.
Hunde beißen nur, wenn sie nicht richtig erzogen sind.
Fragen sie mal einen Hundebesitzer ob er seinen Hund nicht richtig erzogen hat, bevor er zugebissen hat.
Jeder dieser Hundebesitzer wird sagen, dass sein Hund vor dem Biss zu 100% gut erzogen war.
Da es also nicht an der Erziehung liegt, lassen sich die Hundebesitzer dann Dinge einfallen, die das Beißen ihres Hundes rechtfertigen sollen, wie zum Beispiel, dass sich der Gebissene nicht ordentlich verhalten hat.
Wer ist dann aber in so einem Fall hier schuld?
Der liebe, gut erzogene Hund ist Zuhause und beißt plötzlich ein 7-Jähriges Kind, das gerade ruhig TV schaut.
Wer ist jetzt schuld?
Natürlich die Großmutter, denn die hätte wissen müssen, dass jeder Hund sein Revier verteidigt, so der Experte.
Das heißt also, eigentlich dürften Hundebesitzer gar keinen Besuch zu sich in die Wohnung lassen, da der liebe gut erzogene Hund jederzeit zubeißen könnte, oder wie?


Stafford biss zu, als das Kind fernsah
http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/stafford-biss-zu-als-das-kind-fernsah

Die Wahrheit ist, dass dieser Hund zubiss, weil sein Jagdinstinkt, hinsichtlich des Kindes, geweckt wurde.
Das war ein kleiner fleischiger Körper den man erlegen kann, so einfach ist das.
Er hat das Kind als Beute angesehen und wollte es erlegen, was auch vollkommen normal für einen Hund ist, da er ein fleischfressendes Raubtier ist.
Diese Instinkte unterdrückt er nur, weil er nicht mehr auf Beute gehen muss, doch ab und zu kommt sein natürlicher Instinkt wieder durch. Da erinnert er sich daran, dass er ein fleischfressendes Raubtier ist, das eigentlich auf Beutefeldzug geht.
Deshalb hat der Hund zugebissen und deshalb sind die meisten Beißvorfälle, gerade wenn Kinder mit ihm Spiel sind, genau aus diesem Grund.
Dann gibt es noch den Grund das Revier zu verteidigen, was aber meistens beim direkten Eintreten passiert und nicht dann, wenn der Eindringling und noch andere, bereits friedlich auf dem Sofa sitzen.
Hunde finden eigentlich immer einen Grund zuzubeißen, gerade weil ihr Jagdtrieb so stark ist und weil beißen nun mal zum Ausdruck des Hundes dazugehört.
Sei es der Jogger, der Radfahrer oder jemand der am Gartenzaun vorbei geht.
Hunde sind in ihrer Grundtendenz einfach unglaublich aggressive Geschöpfe und Bellen bei jeder Gelegenheit.
Sie sind einfach Raubtiere, die in ihrem ganzen Verhalten so agieren. Ihre Grundtendenz ist aggressiv.
Der Mensch hätte sich Pflanzenfresser zum Haustier nehmen sollen, aber kein fleischfressendes Raubtier, das jederzeit zu einer lebensbedrohenden Gefahr für sein Umfeld werden kann.
Dann lieber noch eine Katze, die zwar auch ein fleischfressendes Raubtier ist, aber so klein, dass sie keinen größeren Schaden an Leib und Leben hinterlässt.
Wer also ein fleischfressendes Raubtier zu Hause haben will, der sollte mit einer Katze vorlieb nehmen und sich endlich von seiner Manie befreien, ein Raubtier zähmen zu wollen.


 Selbst gut erzogene Hunde von Hundeführern beißen!

Nur Geldstrafe für Kölner Hundeführer

http://www.ksta.de/koeln/nachbarn-gebissen-nur-geldstrafe-fuer-koelner-hundefuehrer,15187530,30024966.html

An die Eliten in Deutschland und Europa

Ihr könnt euch entscheiden in was für einem Umfeld ihr leben wollt.
So viel sei euch jedoch gesagt, wenn diese Regierung diese Politik weiter fortsetzt,
ist eure Sicherheit nicht mehr gewährleistet.
Das müsst ihr wissen.
Alles was ihr jemals aufgebaut habt wird euch genommen werden.
Den Luxus den ihr jetzt noch unbeschwert leben könnt, weil ihr euch in einem
Kreis von friedfertigen Menschen bewegt, könnt ihr euch dann abschminken.
Gewaltmenschen kennen keine Grenzen.
Die haben keine Moral euch zu überfallen und euch alles wieder wegzunehmen, so
wie ihr es der breiten Masse einmal durch Zinsen, Spekulationen, Gewinnmaximierung und
überhöhten Stundenlöhnen weggenommen habt.
Diese Klientel jedoch, die euch dann beraubt, wird noch mehr wie ihr euren Reichtum dafür nutzen, um aus dieser Region eine Wüste zu machen.
Ihr werdet euch dort nicht mehr aufhalten können, weil es in eurem Umfeld keine friedfertigen Menschen mehr geben wird.
Ihr könnt dann nicht mehr unbeschwert eurem Reichtum frönen, denn noch nie gab es einen Reichen in einem von Gewalttätigen bewohnten Land der sicher gewesen wäre.
Reiche können nur dort sicher leben und noch unbeschwert die Gegend genießen, wo die breite Masse des Volkes friedfertig ist und vor alledem wo ein gewisser Lebensstandard herrscht.
Ihr braucht gar nicht erst zu glauben, dass ihr euch in ein bestimmtes Land zurückziehen könnt, denn die Gewalttätigen finden euch in jedem Winkel auf diesem Planeten.
Das ist ihr größter Lebensantrieb, euch zu suchen, zu finden und zu töten.
Es ist euch zu verdanken, dass es so weit gekommen ist.
Ihr habt die Friedfertigkeit bestimmter Völker nicht geschätzt und bekommt nun den Lohn dafür.
Anstatt die Friedfertigkeit um euch herum zu unterstützen und euch somit ein Ruhepolster zu schaffen, geschützt durch Millionen von friedfertigen Menschen um euch herum, habt ihr einen Korridor geschaffen, durch den die Gewalttätigsten auf diesem Planeten ungehindert euren friedfertigen Platz fluten und aufweichen können.
Ihr habt euch selbst den Raum zum Leben genommen.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ihr es selbst am eigenen Leibe zu spüren bekommt.

Dienstag, 3. März 2015

Pegida - Die zwei unterschiedlichen Arten von Ausländern in Deutschland

Selbstverständlich ist Pegida nicht gegen Ausländer, das war Pegida noch nie.
Mit diesem Wissen jedoch kann man Pegida nicht mehr als "Nazi" diffamieren oder in die rechte Ecke stecken oder mit der NSDAP gleichsetzen, deshalb wird dieses Wissen in den Medien und von unseren Politikern nicht öffentlich ausgesprochen.
Pegida, das ist eine Organisation die sich für die Menschenrechte in unserem Land stark macht und so etwas ist nicht gerne gesehen.
Wer sich gegen Gewalt in diesem Land stark macht wird sie bald zu spüren bekommen.
Zu spüren bekommen von den Medien, den Politikern und den ganzen Pegida Gegnern, insbesondere der Antifa.
Diese Menschen die sich gegen Pegida einsetzen sind nicht für Frieden und Gewaltlosigkeit, sondern fördern massiv den Bürgerkrieg in unserem Land.
Jeder der gegen Pegida ist, ist ein Gewaltverbrecher.
Die Ursachen hierfür liegen klar auf der Hand.
Wie schon erwähnt ist Pegida nicht gegen Ausländer, sondern gegen die Gewalt von zunehmenden Gruppen von Ausländern, die sie ungehemmt in Deutschland leben.
Für Pegida sind die Ausländer, die hier in Deutschland keine Gewalt gegen die einheimische Bevölkerung leben, nicht das Problem. Ausländer die hier integriert leben, einem geregelten Beruf nachgehen und sich nicht von den Deutschen abgrenzen und versuchen ihre Gesetze über die Gesetze der Deutschen zu stellen.
Das sind nicht die Ausländer die Pegida kritisiert, im Gegenteil. Diese Menschen sind eine wahre Bereicherung für unser Volk und gehören zum deutschen Volk dazu wie jeder Deutsche auch.
Menschen die ohne Gewalt hier leben und ihren Beitrag für dieses Land leisten. Die sich nicht als etwas Besseres fühlen wie die Deutschen und dies auch dementsprechend gar nicht erst an der deutschen Bevölkerung ausleben.
Menschen also, die frei sind von Rassismus und jeglicher Form von Gewalt, die dem deutschen Volk schaden.
Solche Menschen, die den gleichen moralischen Wertemaßstab leben wie die Deutschen, durch den dieses Land erst zu dem wurde was es jetzt ist, sind ein Teil von diesem Land geworden.
Es gibt aber Ausländer, für die gelten oben genannte Tugenden nicht.
Das sind Ausländer, die durch ihre massive Gewalt auffallen.
Ausländer, die bereits in der Schule unsere Kinder verbal und körperlich unterdrücken und ungehemmt ihre Gewalt an unseren Kindern ausleben dürfen.
Ausländer die zu unseren Kindern in der Schule "Hurensohn" sagen, ohne dass der Staat oder die Justiz dementsprechend eingreift und Ausländer, die ohne jegliche Konsequenzen in aller Öffentlichkeit zu den Deutschen "Fick deine Mutter" sagen dürfen.
Alleine das wäre ein Grund diese Menschen sofort aus Deutschland zu verbannen.
So eine frauenverachtende Sprache hat es vor dem Zuzug solcher Menschen in Deutschland nicht gegeben.
Hier wurde die Mutter und die Frau, vor dem Zuzug solcher Menschen, geachtet.
So eine herabwürdigende Sprache, die sich fast in jedem zweiten Satz solcher Menschen befindet, hat es in Deutschland vorher nicht gegeben.
Diese Diffamierung der weiblichen Energie muss sich dieses Land, insbesondere die Frauen darin, nicht bieten lassen.
Selbstverständlich ist das nicht alles, was man dieser Klientel ankreiden kann.
Bestimmte Ausländer in Deutschland lernen bereits von klein auf, dass sie besser sind wie jeder Deutsche.
Auch so einen Rassismus gegen unser Volk müssen wir nicht tolerieren.
Menschen die von klein auf lernen, dass ihre aufdiktierten Verhaltensweisen sie über die Deutschen erhöhen, haben hier nichts zu suchen, denn diese einprogrammierte Überheblichkeit schlägt sich im Verhalten dieser Menschen gegenüber dem deutschen Volk nieder und grenzt sie vom deutschen Volk ab, noch dazu wenn den Frauen dieser Gruppierungen verboten wird, sich mit deutschen Männern überhaupt erst einzulassen.
Dementsprechend entstanden auch die Worte "Hurensohn" und "Fick deine Mutter".
Wenn dann noch hinzukommt, dass diese Menschen einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer, Judenköpfer und Menschenschlächter als Propheten folgen, dann haben sie in unserem Land keinen Platz verdient.
Sie haben weder unser erarbeitetes Geld verdient, um ihnen hier ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen, noch haben sie einen Anspruch auf die Niederlassung hier in unserem Land.
Solche Menschen will Deutschland nicht.
Menschen die massiv einem Gewaltverbrecher als Propheten huldigen und dessen zutiefst frauen- und menschenverachtenden Gesetze auch noch für göttlicher halten als unser Grundgesetz.
Eigentlich hätte unsere Regierung zum Schutze des deutschen Volkes darauf achten müssen, dass solche Menschen nicht unser Land betreten dürfen, doch das hat unsere Regierung nicht getan.
Stattdessen wird die Verbreitung solcher Menschen in unserem Land noch gefördert.
Sie dürfen sich ungehemmt hier ausleben und jeder dem diese importierte Gewalt auffällt, so wie jetzt Pegida, wird massiv durch die Massenmedien, die Politik und die Justiz angegriffen und bekämpft.
Man kann aber nicht auf Dauer aus Schwarz, Weiß machen, das ist ein Naturgesetz.
Irgendwann einmal tritt die alte Farbe wieder hervor.
Der weiße Anstrich verliert seine deckende Wirkung, durch Mut und der daraus resultierenden Aufklärung.
Das war schon immer so in der Geschichte der Menschheit oder mit anderen Worten ausgedrückt:
"Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht"