Sonntag, 31. Mai 2015

Europäer wacht auf!

Europäer wacht auf, es geht um eure Existenz und um eure Heimat!
Eure Regierungen fluten eure Länder mit vollkommen unfähigen leistungsschwachen gewalttätigen Männern aus allen Herren Länder, die früher oder später eine Gefahr für eure eigene Bevölkerung werden, nämlich wenn sie in der Überzahl sind.

http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Eure Grenzen wurden genau für diesen Zweck geöffnet. Schaut euch um, ihr selbst werdet von euren Regierungen auf die Straße geschmissen, euch wird das Existenzminimum verwehrt, während eure Regierungen das Geld für gewalttätige leistungsschwache Männer mit den Händen rauswirft.
Für diese Klientel ist ihnen jedes Mittel recht. Plötzlich haben alle Regierungen in Europa Geld wie Heu und können Araber, Afrikaner und junge Männer aus den Balkanstaaten, die so gut wie alle Moslems sind, rundumversorgen.
Während man die ehemalige einheimische Bevölkerung ausbremst, kommen diese Menschen momentan in unseren Gefilden so richtig in Fahrt.
Asyl ist eine Lüge. Diese gewalttätigen jungen Männer kommen nicht hierher weil es ihnen schlechter erging als ihren Eltern in ihrem Land, denn in diesen Ländern war es nie besser, sondern diese Männer kommen hierher, um Europa zu erobern und ihm ihren Stempel aufzudrücken. Wer gewalttätige junge Männer die sich nur über die Gewalt artikulieren können und die nie wirkliche Leistung gelernt haben millionenfach in eine Region lässt, der wird sie nicht nur nie mehr los, sondern der sorgt auch dafür, dass sich diese Energie Millionenfach in dieser Region ausbreiten kann. So gut wie jeder dieser Asylanten und sehr viele muslimische Migranten sind Träger dieser Energie die sie gleichmäßig in der europäischen Union verteilen.
Flutet man Länder mit diesen Energien, bleibt die Schwächung der Wirtschaft und die Gewalt gegen das friedfertige ehemalige Volk und das Chaos in diesen Ländern nicht aus.
Umsonst haben es deren Heimatländer ja zu nichts gebracht.
Irgendwann wird die Polizei von Europa dieser Flut von gewalttätigen Energien nicht mehr Herr werden können, was erst zu einem Bürgerkrieg führen wird, in dem die einheimische Bevölkerung den Kürzeren zieht, weil sie die Friedfertigeren von beiden Gruppierungen sein wird und dann gibt es schlicht und ergreifend Europa so wie wir es jahrtausendelang gekannt haben nicht mehr.
Dann herrschen muslimische Araber, Männer aus dem Balkan und Afrikaner über diese Region und dann will dort kein ehemaliger Europäer mehr wohnen und darf das dann auch nicht mehr, außer er ist noch schnell vorher zum Islam konvertiert und passt sich dessen Regeln und Gesetzen an.
Wer eine friedvolle Region mit Millionen von Männern flutet, die keinerlei Moral innewohnen haben um anderen Menschen ihre Leistung zu stehlen und die alles und jeden in ihrer Umgebung mit Gewalt unterdrücken, weil es deren Prophet auch schon so gemacht hat, der darf sich nicht wundern, wenn er plötzlich mit Nichts dasteht.
Die ehemalige Leistung der Europäer und deren Kultur wird nicht mehr durch Grenzen geschützt sondern es darf jeder ins Land der will. Es ist deshalb nur zu verständlich, dass sich exakt diese Klientel aufmacht und sich das nicht zweimal sagen lässt. Die anderen Menschen auf diesem Planeten brauchen nicht zu kommen, die haben mit ihrer Leistung und ihrer Friedfertigkeit selbst dafür gesorgt, dass es ihnen so gut geht wie den Europäern. Es kommen deshalb nur die Gewalttätigen und die Versager. Die Männer die auf diesem Planeten durch ihre Gewalt und Leistungslosigkeit selbst in ihren Heimatländern nichts auf die Reihe bekommen.
Alle Menschen die jetzt nach Europa als Asylanten und Migranten flüchten, gab es in der gleichen Verfassung schon immer, trotzdem ließ man sie nicht als Asylant oder Migrant in eine Region die sich nur wirtschaftlich und sozial so aufbauen und halten konnte, weil sie sich durch Grenzen vor Plünderungen von Menschen aus diesen Regionen sichern konnte, deren Einwohner zum Aufbau ihres Landes und zum Wachsen einer gesunden Volkswirtschaft nicht in der Lage waren.
Die durch ihre Leistungslosigkeit und ihre Gewalt jeden Wohlstand in ihrem Land zunichte machten.
Nun gibt man dieser Klientel millionenfach die Möglichkeit, sich die Leistung der leistungsstarken und friedfertigen Europäer unter den Nagel zu reißen und genau das macht diese Klientel jetzt auch.
Sie setzt sich zu Hunderttausenden in Boote und kommt Millionenfach über das Land und nimmt dieses Geschenk das ihnen unserer Regierungen machen nicht mal dankbar an, wie man vielleicht noch meinen könnte, sondern in einer absoluten Selbstverständlichkeit.
Man braucht kein großer Hellseher zu sein, um zu wissen, was aus dieser Region werden wird.
Es werden nach einiger Zeit exakt die gleichen Umstände in Europa herrschen wie in den Ländern, aus denen die sogenannten Flüchtlinge hergekommen sind.
Denn wer es massenhaft im eigenen Lande zu nichts bringt, der bringt es auch in einem anderen Lande zu nichts. Wie auch, man nimmt sich ja selbst in diese neue Region mit und sorgt nur dafür, dass die alte friedfertige leistungsstarke ehemalige Bevölkerung dadurch ausstirbt.
Wer als Europäer seinen Kindern und Enkeln eine soziale sichere Gegend als Heimat zugestehen will, der muss sich auf seine Wurzeln berufen, auf das, was seine ganzen Vorfahren in über 1400 Jahren geleistet haben. Nämlich dem Islam und all den leistungsschwachen und gewalttätigen Energien weltweit keine Chance zum Einlass nach Europa zu geben, denn nur so haben unsere Kinder und unsere Enkelkinder eine Chance, hier in Frieden und Freiheit, so wie wir, aufwachsen zu können.
Ansonsten, wenn wir diese Politik nicht sofort stoppen und wieder rückgängig machen, haben wir ihnen ihre friedvolle und sozial verträgliche Heimat für immer und unwiderruflich genommen.
Wir haben uns durch unsere Tatenlosigkeit und Ignoranz hinsichtlich der momentanen Politik in Europa schuldig gemacht, an den friedfertigen jungen Menschen in ganz Europa.
Wir haben ihnen ihre Heimat genommen und sie zum Schlachten freigegeben.

 


Samstag, 30. Mai 2015

Die Homoehe, der Islam und die Schizophrenie

Ja mei, was wird in diesem Lande noch herumdiskutiert, ob man die Homoehe erlauben soll oder nicht.
Da wird auf Toleranz gemacht und wehe jemand äußert sich nicht Homogerecht.
Da geht aber ein Shitstorm los, der sich in unserem Lande nur so gewaschen hat.
Die Deutschen, diejenigen die vornerum auf supertolerant machen und hinterum hinterfotzig sind bis zum Anschlag.
Da wiegen sie die Homosexuellen in diesem Lande in der Mainstreamsicherheit um gleichzeitig dieses Land mit Moslems aufzufüllen, deren Gesetze gegen die Homosexualität wie folgt lauten:

Die konservative Auffassung des islamischen Rechts betrachtet, weniger auf den Koran als vielmehr auf verschiedene Überlieferungen Hadithe gestützt, homosexuellen Geschlechtsverkehr (liwāṭ, siḥāq) als zu bestrafendes Vergehen, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. Die Frage nach der Art der Bestrafung hat in den islamischen Rechtsschulen (Madhāhib) zu einem Dissens geführt.[7] Während die Ḥanafiten als größte Rechtsschule des Islam die Entscheidung über die Bestrafung einer Person, der liwāṭ nachgewiesen wurde, in das Ermessen des einzelnen Richters stellen und eher auf Züchtigung (taʿzīr, durch Auspeitschung) plädieren, sehen andere Rechtsschulen wie die Mālikiten und die Ḥanbaliten, analog zu zinā (Ehebruch) für einen verheirateten Täter die Steinigung als Todesstrafe vor (nicht unbedingt jedoch für einen unverheirateten). Mögliche Strafen sind Auspeitschung (als Züchtigung) und Verbannung für eine gewisse Zeit. Die Wahhābiyya genannte Richtung des sunnitischen Islams ḥanbalitischer Richtung sieht als Bestrafung dessen, der liwāṭ begeht, ebenfalls die Todesstrafe vor.[8] In sieben islamischen Ländern kann homosexueller Geschlechtsverkehr bei Männern mit dem Tode bestraft werden: im Jemen, Iran, Sudan, Saudi-Arabien, Nigeria (nördliche Landesgebiete), Mauretanien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.[9] In vielen anderen islamisch geprägten Staaten werden Haftstrafen verhängt, während nur in wenigen islamisch geprägten Staaten wie in Albanien, in der Türkei, in Indonesien und in Jordanien homosexuelle Akte nicht kriminalisiert werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

Das ist schon ziemlich unverschämt, was sich unsere Gesetzgeber hier erdreisten, auf Homosexuellenfreundlich zu machen und gleichzeitig dieses Land mit Moslems zu fluten.
Man könnte auch sagen, sie gewähren den Homosexuellen in Deutschland und nicht nur diesen, mit ihren politisch korrekten Toleranzgesetzen eine letzte Henkersmahlzeit, bevor der Islam in einer Nacht und Nebelaktion allen deutschen Politikkaspern und den Gruppierungen die sich bis dahin in Sicherheit wiegten, ein für allemal den Garaus macht.


Der Turmbau zu Babel oder Multikulti bringt`s nicht

Die Bibel erzählt von einem Volk aus dem Osten, das die eine (heilige) Sprache spricht und sich in der Ebene in einem Land namens Schinar ansiedelt. Dort will es eine Stadt und einen Turm mit einer Spitze bis zum Himmel bauen. Da stieg der Herr herab, um sich Stadt und Turm anzusehen, die die Menschenkinder bauten. Nun befürchtet er, dass ihnen nichts mehr unerreichbar sein [wird], was sie sich auch vornehmen, das heißt, dass das Volk übermütig werden könnte und vor nichts zurückschreckt, was ihm in den Sinn kommt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Turmbau_zu_Babel

Da wir ja wissen, dass sich die amerikanische Regierung und die Eliten für Gott halten, ist die Entwicklung in unserem Lande deshalb auch nicht mehr weiter verwunderlich.
Anscheinend haben sie sich bei der Gewaltung unseres Landes in der Bibel bedient und hoffen so, indem sie Gott nachahmen, dass sie das deutsche Volk von zu viel Leistung abhalten können.
Deshalb bringen sie uns ganz viele unterschiedliche Sprachen und Kulturen ins Land.

Die Weiterarbeit am Turm endet gezwungenermaßen, weil die durch ein Wunder Gottes aufgetretene Sprachverwirrung die notwendige Verständigung der am Turm bauenden Menschen untereinander so gut wie unmöglich macht.

Im Übertragenen Sinne heißt das, der Turm einstürzen gar nicht erst gebaut werden kann. Zu viele unterschiedliche Kulturen auf einem Haufen die alle in einer komplett unterschiedlichen Sprache sprechen und in einer komplett unterschiedlichen Entwicklung stecken und komplette unterschiedliche Vorstellunge haben wie der Turm auszusehen hat, wie man ihn am besten baut und in was für einer Geschwindigkeit und mit was für einem Material und wie er überhaupt auszusehen hat und wie man ihn beschriftet und das alles dann auch noch mit komplett unterschiedlichen Sprachen, das kann einfach nichts werden.
Wenn die eine Kultur nach ihren Vorstellungen am Turm rumbaut und die andere Kultur auf der anderen Seite  und noch eine andere mittendrin, ohne dass diese Gruppierungen auf einen gemeinsamen Nenner kommen können, aufgrund ihrer unterschiedlichen Sprache,  dann kann daraus kein Turm erwachsen, der bis in den Himmel reicht. Irgendwann lässt die Statik an diesem Turm zu wünschen übrig und da es bei dem Turmbau dann nicht mehr darum geht einen Turm zu bauen sondern nur seine Ideen darin mehr verwirklicht zu sehen als derjenige den man ohnehin nicht versteht.
Das unterschiedliche Arbeitstempo kommt dann auch noch hinzu.
Während die eine Seite bereits in die Höhe baut, denkt die andere noch über das Fundament nach.
Klar, dass dann von der Seite die noch nicht mal mit dem Bauen angefangen hat, kein Halt kommt.
Alles in allem ist klar, dass nur was gemeinsam erwachsen kann, wenn eine gemeinsame Grundlage vorhanden ist, in der Entwicklung, im Wertesystem, in der kompletten Weltanschauung.
Sind die Kulturen zu weit voneinander entfernt, in ihrer Moral, ihrer Gewaltausübung und ihrer Leistungsbereitschaft, dann stürzt ein Land in dem dieses Kulturen aufeinanderprallen unweigerlich in ein Chaos.
Die Geschichte hat es uns gelehrt.

An die deutsche Bundesregierung

Sehr geehrte Damen und Herren,


wir wollen keine gewalttätigen Asylanten und Migranten in unserem Land.
Dadurch tun sie ihrem friedfertigen Volk keinen Gefallen, sondern richten sich mit ihrer Politik gegen das eigene Volk.
Sie werden somit zu Volksverrätern, wenn sie nicht vorwiegend das Interesse der deutschen Bevölkerung vertreten.
Diesen ist es nicht daran gelegen von Ausländern reihenweise in diesem Lande überfallen, ausgeraubt und getötet zu werden.
Wir haben ihnen unser Vertrauen ausgesprochen, dass sie uns in diesem Lande davor beschützen sollen, doch stattdessen wird es hier in diesem Lande von Jahr zu Jahr schlimmer.
Die Gewalttaten an Deutschen nehmen unaufhörlich in diesem Lande zu, durch Ausländer.
Das könnten sie eigentlich auch wissen, wenn sie sich die Polizeiberichte durchlesen würden, auf unsere Polizei hören würden, welche ihnen genau sagen kann von wem die Gewalt in diesem Volke ausgeht oder wenn sie sich einfach bei den Richtern im Lande umhören, wer in diesem Lande die meisten Gewalttaten gegen die einheimische Bevölkerung verübt.
Sie könnten aber einfach nur in die deutschen Städte gehen und ihr Volk befragen, ob sie schon einmal Opfer von Straßengewalt wurden und von wem.
Sie würden sich wundern wie friedfertig ihr ehemaliges Volk ist und wie wenig Friedfertigkeit die Menschen in dieses Land mitbringen, die sie als Bereicherer darstellen.
Wenn Bereicherung so aussieht, dass bestimmte Religionsgruppen oder Menschen aus bestimmten Regionen dieser Erde weder den nötigen Respekt noch den nötigen Anstand in den Schulen und auf den Straßen gegenüber ihrem Volk entgegenbringen, dann kann das deutsche Volk gerne darauf verzichten.
Wir wollen keine Menschen in Deutschland die uns nicht mit der gleichen Friedfertigkeit begegnen wie wir ihnen.
Wir wollen nicht der ganzen Welt unser Land zum Plündern freigeben, sondern dieses Land lieber mit leistungsstarken, friedfertigen Menschen füllen. Das sichert uns die Zukunft.
Diese Menschen dürfen auch gerne aus dem Ausland kommen, doch dafür sollten sie zumindest einige Kriterien erfüllen.
Sie sollten keine gewalttätige Brut sein, die sich nur über die Gewalt artikulieren kann. Sollten die Deutschen nicht nur als ihre Sklaven sehen, die für sie mitarbeiten und sollten auch keiner Religion angehören, dessen Prophet die Deutschen aus ihrem Land geschmissen hätte.
Eigentlich wäre es ihre Aufgabe von vornherein gewesen das Deutsche Volk vor so einer Gesinnung zu beschützen. Immerhin ist das ihren Vorgängern auch 1400 Jahre lang geglückt.
Diese waren keine Nazis, sondern intelligente, vorausschauende Menschen die genau wussten was der Islam ist. Nämliche eine Ideologie die es sich zur Aufgabe gemacht hat den Islam mit allen Mitteln, auch und insbesondere durch die Gewalt, auf diesem Planeten zu verteilen.
Als Regierung eines Landes wäre es ihre vorrangige Aufgabe gewesen, noch vor allem anderen, dem Islam den Eintritt in unser Land zu verweigern, da man keine Menschen freiwillig in ein demokratisches Land lässt, die eine zutiefst frauen-und menschenverachtende Gesetzgebung jeder Demokratie als Göttlich vorziehen.
Dadurch holt man sich den größten Feind für die Demokratie eines Landes ins Land. Den größten Feind für die Menschenrechte, die Freiheit und den Frieden.
Dazu hätten sie einfach nur sehen müssen was aus den 57 Ländern geworden ist, welche die Moslems islamisiert haben.
Dort herrscht keine Demokratie mehr, keine Menschenrechte und kein Frieden und keine Freiheit.

Der Islam ist nicht moderat, war nie moderat und wird auch nie moderat sein, weil dessen Prophet den Islam durch Gewalt verbreitet hat und diese Aufgabe auch allen seinen Anhängern gestellt hat.
Als absolute Vorbildfigur, der Frauen versklavt, Kinder entjungfert und Menschen geköpft hat, handeln Moslems genau nach seinem Vorbild, wenn sich ihnen die Gelegenheit dazu ergibt.
ISIS ist kein abartiger Ableger des Islam sondern ISIS verkörpert auf absolute Weise den Islam, denn diese Männer leben genau das, was Mohammed gelebt hat.
Auch das müssten sie eigentlich als Regierung eines Landes wissen.
Es war nicht nur ein Fehler den Islam ins Land zu lassen, es war der Beginn der Vernichtung der Deutschen und dessen jahrtausende gewachsener Kultur.
Moslems übernehmen nämlich nicht die jeweilige Kultur in den Ländern in die sie siedeln, sondern leben dort exakt so weiter wie in ihren islamisierten Ländern.
Sie integrieren sich nicht und passen sich den demokratischen Gesetzen an, sondern sind die stellvertretende Verkörperung des Islam in dem jeweiligen Land, der sich durch die Moslems gezielt dort ausbreiten und etablieren kann.
Wie könnten sich auch Menschen in ein demokratisches Land integrieren, die einem Frauenversklaver, Menschenschlächter und Judenköpfer als Propheten folgen?
Moslems bestehen darauf ihre muslimischen Gesetze in den jeweiligen Ländern zu leben, das fängt bei der muslimischen Zubereitung ihrer Speisen an, geht über das Tragen bestimmter Kleidungen in der Öffentlichkeit weiter und hört bei der islamischen Ehe in Deutschland auf.
Während alle anderen Ausländer die nicht dem Islam angehören keine Gefahr für die Demokratie dieses Landes darstellen, ist der Islam der Garant dafür, dass bei einer Überzahl der Moslems im Lande keine Demokratie mehr gelebt werden wird, eben weil Moslems ihre Gesetze für göttlicher halten.
Somit hebeln Moslems, egal wo sie auch immer hinkommen, früher oder später immer die Demokratie aus und leben die Gesetze, die ihnen von Allah befohlen wurden.
Das lässt sich auf vielerlei Weise in Deutschland beobachten und während früher geschächtetes Fleisch in Deutschland verboten war, gibt es heute in unseren Kindergärten kein Schweinefleisch mehr, sondern geschächtetes Fleisch.
So haben sich Moslems nicht den deutschen Gesetzen angepasst, sondern haben die Deutschen in Deutschland den muslimischen Gesetzen angepasst.
Somit verliert sich unsere Gesetzgebung und unsere Demokratie immer weiter an die islamische Gesetzgebung.
Das steigert sich so weit, bis es keine demokratische Gesetzgebung in Deutschland mehr geben wird.
An den 57 Ländern die islamisiert wurden hätten sie das Verhalten der Moslems darin eigentlich sehen und begreifen müssen.
Das wäre ihre Pflicht und Aufgabe gewesen, als Oberhäupter einer Nation.
Wenn ihnen unsere Demokratie und unsere Menschenrechte wirklich etwas bedeutet hätten, wäre es nie so weit gekommen.
So haben sie unter dem Deckmantel der Toleranz und der Religionsfreiheit eine Gesinnung in unser Land gelassen, die den Fortbestand des deutschen Volkes mitsamt seiner Kultur und seinen demokratischen Gesetzen für immer vernichten wird.

"Mit freundlichen Grüßen" bringe ich deshalb nicht über meine Lippen.

Eine verratene deutsche Seele




 



Freitag, 29. Mai 2015

Asylanten in der 1. Klasse

Als ich heute früh mit der Bahn zur Arbeit fuhr waren alle Abteile übefüllt, außer in der 1. Klasse, da saß niemand.
Ein schwarzafrikanischer männlicher junger Asylant ging an mir vorbei und setzte sich mitten in die erste Klasse.
Niemand sonst außer ihm saß dort.
Ich stand am Flur, war noch müde und wollte mich eigentlich auch hinsetzen, nur leider war da kein Platz mehr.
Ich stand da also und schaute immer wieder zu dem Asylanten, wie er da saß als King Louie gegenüber der arbeitenden deutschen Bevölkerung, die sich mit den zweiten Plätzen begnügen mussten während sie zur Arbeit fuhren und für ihn mitarbeiteten.
Ich dachte mir nur, dass dieses Bild wirklich bezeichnend ist für den momentanen Zustand in unserem Land.
Den Asylanten wird hinten und vorne alles in den Allerwertesten geschoben, gerade dass deren Helfer keinen Orgasmus bekommen, wenn sie einen Aslyanten sehen und mit einer übertriebenen Affektiertheit und einer zur Schau gestellten Toleranz wird dem Asylanten jeder Wunsch von den Augen abgelesen.
Sie kommen hierher, haben sich selbst in ihrem Land bis zum heutigen Tage nichts aufgebaut, sind die absoluten Verlierer, denn nur solche Menschen kommen, die anderen bleiben da, stellen sich mitten in Deutschland hin und verlangen, dass sie ab hier und heute vom deutschen Volk rundumversorgt werden.
Das muss man sich mal reinziehen, mit was für einer Dreistigkeit und Unverschämtheit diese Menschen die Geisteskrankheit unserer Regierung ausnützen.
Da haben sich zwei gefunden.
Selbst zu nichts fähig, gehe ich einfach mitten in ein Land, in dem die Einwohner schuften bis zum Umfallen, stelle mich mitten rein und sage: "So, jetzt versorgt mich mal richtig ordentlich mit".
Kein Wunder, dass unsere Politiker zu solchen Menschen eine Affinität haben.
Die Asylanten scheinen das zu spüren.
Dieses Land wird ihnen von unseren Politikern auf dem Silbertablett serviert.
Wenn ihnen der zugeteilte Wohnraum nicht gefällt oder das Essen nicht schmeckt, wird sich sofort darüber aufgeregt und die Asylantenindustrie springt sofort.
In aller Kürze wurden unzählige Organisationen nur für die herrschaftliche Behandlung der Asylanten aus dem Boden gestampft. 
Die Deutschen wären froh, wenn sie auch nur einmal halbwegs so gut in ihrem Land von der eigenen Regierung behandelt worden wären.
Was für ein Deutscher bekommt von diesem Staat schon einen täglichen dreimaligen Lieferservice?
Was für ein Deutscher bekommt von diesem Staat schon eine Putzfrau spendiert und was für ein Deutscher muss sich hier um nichts kümmern und bekommt von einer ganzen Helferindustrie sofort ein Dach über dem Kopf zugewiesen, den nötigen Strom und wird in ausgesuchten Pensionen in Deutschland durch die Pensionswirte gehätschelt und getätschelt.
In Deutschland müsste kein einziger Deutscher mehr Not leiden, wenn er nur ansatzweise so behandelt werden würde wie die Asylanten in diesem Land.
Was für ein Deutscher würde sich nicht gerne einfach mitten auf den Marktplatz seines Ortes stellen und schreien, dass er ab jetzt nicht mehr arbeitet und die Gemeinde ihm ein adäquates Haus zur Verfügung stellen soll, in welchem er mit allem drum und dran so lange dort leben kann wie er will, ohne auch nur einen einzigen Finger mehr krumm zu machen.
Als Leckerbissen bekommt er noch eine Putzfrau gestellt, damit er sich in seinen Räumen so richtig wohl fühlt.

Möchten nicht alle Deutschen in Deutschland so leben?
Wäre das nicht ein Leben wie Gott in Deutschland?
Keine Existenzsorgen mehr, immer ein Dach über dem Kopf und dreimal am Tag Essen das einem gebracht wird, bei gleichzeitigem Wegräumen des eigenen Drecks durch einen Putzdienst.
Alles was man irgendwie zu einem Wohnraum umfunktionieren kann, wie Turnhallen, Kasernen, sämtliche leerstehende öffentliche Gebäude, alle Pensionen dieser Nation, Hotels, Häuser, Wohnungen, werden einfach vom deutschen Staat gekauft oder angemietet und dann dürfen dort alle Deutschen kostenfrei wohnen. Selbstverständlich mit so viel Strom wie jeder will, einem ordentlichen Taschengeld von mindestens 400 Euro im Monat zusätzlich für die privaten Wünsche und fehlt einem Deutschen noch ein Fahrrad oder ein Handy, kein Problem, der deutsche Staat zahlt.
Bedingungslos und ohne auch nur eine einzige Leistung zu fordern.
Wäre das nicht mal ein wirklich schönes Leben in Deutschland?
Davon kann jeder Deutsche jedoch nur träumen. 
So ein Leben ist nur den Asylanten in Deutschland beschieden.
Die dürfen sogar kostenlos in allen öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren, sogar 1. Klasse.
Natürlich nicht offiziell, doch egal ob im Bus oder in der Bahn, erkennt der Busfahrer, Schaffner oder die Kontrolleure einen Asylanten, schauen sie einfach weg, so wie heute in der Bahn.

Ich konnte mich nämlich dann nach einiger Zeit doch durchringen mich auch in die 1. Klasse zu setzen, weil ich mich sonst einfach zu gedemütigt gefüllt hätte durch diesen Aslyanten, für den in Deutschland andere Gesetze gelten.
Also setze ich mich ein Abteil über ihn und dachte mir, wenn jetzt der Schaffner kommt, dann verweise ich auf den Asylanten.
Mich hat noch nie in all den Jahren ein einziger Schaffner in diesem Doppeldeckerzug kontrolliert, doch anscheinend müssen sie irgendwo Kameras haben, denn von weitem sah ich ihn das erste Mal Tickets kontrollieren. Normalerweise kontrollieren sie bei einem R-Zug die letzte Station nicht mehr.
Ich hatte das Gefühl, er machte sich nur wegen mir auf diesen Kontrollgang.
Ich verließ aber noch rechtzeitig die 1. Klasse und stand dann ganz unschuldig im Gang, als er mich kontrollierte. Nun wartete ich darauf, dass es dem Asylanten an den Kragen ging. Doch wie schon gesagt, er kontrollierte einfach nicht in dem Abteil, sondern ging oben weiter.
Normalerweise wäre doch die 1. Klasse am Interessantesten um dort zu kontrollieren, aber er ließ das untere 1. Klasse Abteil einfach ausfallen.
Mir ist das auch schon öfters bei Busfahrer aufgefallen. Jeder Deutsche zeigt seinen Fahrschein, doch wenn Ausländer einsteigen die männlich und jünger sind, fragt weder der Busfahrer nach der Karte, noch zeigen sie einen Fahrschein.
Es ist erstaunlich wie viele Sonderrechte Ausländer in Deutschland gegenüber Deutschen genießen.
Es ist deshalb auch kein Wunder, dass sie sich sofort wie Herrenmenschen gegenüber den Deutschen aufführen und mit Gewalt und Drohungen kommen, wenn es nicht nach ihrem Willen geht.
Diese Menschen haben keine Demut und Bescheidenheit innewohnen, sondern einfach nur absolute Forderungen und Respektlosigkeit gegenüber dem deutschen Volk. Das ist aber auch kein Wunder, wenn man gewaltbeladene primitive Menschen wie Könige behandelt, dann flippen sie vollends aus und kennen keine Grenzen mehr.
Wenn ich auf jeden Fall in einem fremden Land wäre, in dem alle Einheimischen um mich herum sich nicht in die 1. Klasse setzen, dann würde ich mich nicht als Ausländer, der von ihnen alles bezahlt bekommt und wegen dem sie gerade in die Arbeit fahren, noch demonstrativ vor ihnen in die erste Klasse setzen und so auf King Louie machen. So viel Demut, Anstand und Moral hätte ich.


Bayern: Moslem-Asylanten randalieren, da sie zwei Mal täglich warm essen wollen

Donnerstag, 28. Mai 2015

Die negative Energie auf diesem Planeten

Es ist im Grunde ganz einfach und nicht so kompliziert, wie sich das einige hier vielleicht vorstellen. Im Grunde ist diese Welt ganz einfach zu durchschauen und das ganze Durcheinander das hier entsteht dient nur dem Zweck, dass sich hinter diesem ganzen Chaos das Negative besser verstecken kann.
Es gibt auf diesem Planeten aber im Grund nur eine negative Energie und das ist die Energie die entsteht, wenn der Mensch gespalten wird. Dadurch wird der Mensch aus seiner Göttlichkeit geschmissen. Da das aber zu traumatisch ist, tut er so, als ob das nie passiert wäre. Verdrängt diesen Spaltungsprozess und baut mit aller Gewalt um seine Existenz eine Illusion der Ganzheit auf. Sich selbst einredend so göttlich zu sein, baut er mit aller Macht ein Szenario auf, dass ihm das zu jeder Tages- und Nachtzeit bescheinigen soll.
Jeder Mensch in seinem Umfeld wird gedrillt und muss sich diesem Schauspiel anpassen und je mehr Menschen man dazu bringt, die eigene Groteske mitzuspielen, je mehr glaubt man tatsächlich selbst, nie aus seiner Göttlichkeit geschmissen worden zu sein.
Aus diesem Grunde wollen hier so viele Menschen auf diesem Planeten Macht über die Aussagekraft anderer Menschen, weil sie durch das Sammeln von Zustimmstimmen ihrer Illusion Festigkeit verleihen wollen.
Am liebsten wäre dem Menschen, wenn 7 Milliarden Menschen ihn vergöttern würden.
Dafür ist dem gespaltenen Individuum jedes Mittel recht. Gerade und insbesondere durch Gewalt kann man Menschen dazu bringen das zu sagen, was man gerne selbst hören will. Man kann sie zu Handlungen zwingen welche die eigene Göttlichkeit bestätigen sollen und so kommt es, dass diese Gewaltenergie diesen kompletten Erdball durch den gespaltenen Menschen dominiert.
Insbesondere die gespaltene männliche Energie versucht sich über die Gewalt ihre Illusion der Ganzheit zu bestätigen.
Dazu benutzt sie die Ressourcen. Sie bringt die Ressourcen unter ihre Kontrolle und schafft es so, dass sich andere Menschen für sie Prostituieren müssen, um hier noch überleben zu können.
Sie erzwingt so quasi Handlungsweisen von Menschen, die ansonsten nie so handeln würden.
Dadurch kann sie sich zum Beispiel immer eine weibliche Energie für den Sexualakt rekrutieren und sich so einreden, dass ihm nichts zu seiner Göttlichkeit fehlt.
Das Gleiche macht er über die Zwangsheirat. Insbesondere der gespaltenen männlichen Energie geht es auf diesem Planeten darum, durch Gewalt die weibliche Energie an sich zu binden, um so der eigenen Illusion der Ganzheit gerecht zu werden.
Das ist der Grund warum auf diesem Planeten so derartig viel Gewalt gelebt wird, weil man durch Gewalt Menschen zu Handlungen treiben kann, die sie ansonsten nicht tun würden.
Weil sie die Illusion von einem selbst bestätigen sollen. Diese Gewaltenergie wird aus diesem Grunde vom gespaltenen Menschen als etwas Göttliches angesehen oder eher gesagt er betitelt sie als etwas Göttliches, damit er damit seine Gewaltenergie legitimiert und nicht mehr hinterfragen muss.
So bestätigen sich die gespaltenen männlichen Energien auf diesem Planeten ständig und permanent selbst, durch die Unterdrückung der weiblichen Energie, die ansonsten bei freier Wahl in den wenigsten Fällen auf Dauer seine Göttlichkeit bestätigen würde.
Diese gespaltene männliche Energie hält auf diesem Planeten zusammen wie Pech und Schwefel. Sie wird in Nordkorea genauso gelebt wie in Saudi Arabien, den Moslems im Allgemeinen mit ihrem Gewaltmenschen als Propheten, der amerikanischen Regierung mit ihrer ständigen Kriegstreiberei die auch der Islam innewohnen hat, die katholische Kirche die ein absoluter Männerverein ist, die Bankengründer, die Afrikaner mit ihren Beschneidungen, die Inder mit ihrer Frauenunterdrückung, diese Energie wird weltweit überall dort gelebt, wo Menschen mit Gewalt andere unterdrücken, ausbeuten, übervorteilen, schlagen, ihnen Gewalt antun. Es gibt also nicht einen bestimmten Übeltäter auf diesem Planeten, sondern das Übel steckt so gut wie überall. So gut wie in jeder Regierung, in all den Eliten weltweit, in allen Männern die zu Prostituierten gehen, in allen Menschen welche die Notlage anderer für sich ausnützen, in allen Menschen die sich über die Gewalt die Ressourcen zueigen machen.
Deshalb tun diese Energien auch, als ob sie sich bekämpfen würden doch in Wahrheit halten sie alle zusammen wie Pech und Schwefel. Die negativen Energien von der amerikanischen Regierung stützen den Islam, die Banker machen noch mit, die Eliten wiederum freuen sich, dass sie durch die Legalisierung der islamischen Gesetze günstig an Kinder kommen, die ganze gespaltene männliche Sippschaft, unterstützt sich so gegenseitig auf diesem Planeten. Gewaltverbrecher sorgen für Drogennachschub, Kindernachschub und Prostituierte am laufenden Band.
Niemand dieser Energien die alle in den obersten Regierungskreisen und wichtigsten Ämtern sitzen, denen die wichtigsten Firmen auf dieser Welt gehören und die ganze Armeen befehligen können, ist wirklich an Frieden und Freiheit auf diesem Planeten interessiert.
Das würde sie ja allesamt wieder zurückfallen lassen. Dann hätten sie nicht mehr so viel Macht über andere Menschen, über Frauen, Kinder und Männer.
Es ist vollkommener Schwachsinn, die Verantwortlichen für diese leidvollen Umstände auf diesem Planeten nur bei bestimmten Gruppierungen suchen zu wollen, denn diese Energie versteckt sich so gut wie in jeder Gruppierung auf diesem Planeten. Man kann höchsten schauen, wo sie sich am schnellsten ausbreitet und am meisten für Gewaltakte gegen andere Menschen sorgt. Man kann offenlegen, dass sie sich eine ganze Religion zunutze macht, um ihr Machtpotenzial gegenüber anderen Menschen zu erweitern. Man kann offenlegen, dass sie an der Spitze einer jeden Regierung sitzt und man kann offenlegen, dass sie in jedem einzelnen Menschen verankert ist, mal mehr und mal weniger.
Es geht nicht nur darum, eine einzelne Regierung oder Religion oder Organisation zu bekämpfen, es geht darum der Menschheit begreiflich zu machen, dass sie im gespaltenen Zustand ein Teil von ihr ist die sie nur dann wirklich entmachtet, wenn sie sich ihrer Gespaltenheit bewusst wird.

An alle Menschen die sich einsam fühlen

Jedes Mal wenn ich Menschen vor mir stehen sehe, kann ich ihr Verlorenheitsgefühl wahrnehmen. Die einen versuchen es über ihren Verstand unter Kontrolle zu bringen, die anderen versuchen es gar nicht mehr zu spüren, andere wiederum flüchten sich in Alkohol und Süchte und wieder andere sind besonders harsch. Am meisten kann ich diesen Schmerz bei jungen westlich geprägten Männern wahrnehmen. Je weniger Gewalt diese dabei innehaben, je mehr wird dieser Schmerz greifbar. Diese jungen Männer sind ehrlicher, überspielen ihre diesbezüglichen Empfindungen weniger und sind deshalb schon mehr bei sich. Sie leiden mehr, spüren ihre Einsamkeit mehr und ihr Verlorenheitsgefühl. Sie wirken nach außen hin schwach, doch in Wirklichkeit leben diese Menschen schon ehrlich mit sich selbst wie die meisten anderen.
Eigentlich habe ich das Bedürfnis, immer wenn mir so ein junger Mann begegnet, ihm mitzuteilen, dass alles gut wird.
Dass er sich nicht verloren vorkommen soll und unsicher und dass 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten nicht besser sind wie er. Dass er nicht an sich zweifeln soll und sich nicht als Verlierer sehen soll und vor alledem, sich nicht schuldig fühlen soll, dass er jetzt hier so alleine ist.
Dass sich alle Menschen hier so fühlen, die einen durch Gewalt diesem Gefühl entkommen wollen und die Friedfertigeren sich ihm bereits mehr stellen.
Dass er nicht traurig sein soll, wenn er lauter Monster auf der Straße begegnet, die ständig und permanent versuchen ihn klein zu machen.
Dass er es nicht auf sich beziehen soll, wenn er nur bösartige Menschen trifft, die nicht in der Lage sind auch nur ein Mindestmaß an Wärme und Freundlichkeit leben zu können.
Dass er nicht verzweifelt sein soll, wenn er hier so ganz alleine herumläuft und nichts Anständiges mehr findet und es nur noch Kampf und eine schnelllebige Ellenbogengesellschaft gibt, in der keinerlei Menschlichkeit mehr zählt, sondern nur der weiterkommt, der besonders bösartig und eiskalt ist.
Dass er sich nicht klein und mickrig fühlen soll, wenn die Hartz IV Behörden ihn wie den letzten Dreck behandeln und auf seine Menschenwürde keine Rücksicht mehr nehmen.
Dass er begreifen soll, dass die Gewalttätigen im Land die Schwächeren sind.
Dass er sich ihnen nicht anschließen soll, nur aus lauter Angst. Dass er sich nicht von ihnen verführen lassen soll durch ihre Versprechungen ins Paradies zu kommen, wenn er Gewalt an sich und anderen lebt.
Dass er nicht verzweifelt sein soll, dass die Gesellschaft ihn so im Stich gelassen hat und nur noch Menschen hochhebt, die besonders viel Gewalt leben.
Dass er nicht aufhören soll inmitten dieser Hölle und diesen täglich immer weiter anwachsenden gewalttätigen Energien in seinem Land, an das Gute zu glauben, auch wenn das immer schwerer wird.
Dass er wissen soll, dass es auch noch eine bessere Welt gibt, die das wahre Leben beinhaltet und in der diejenigen die hier jetzt besonders das Sagen haben ganz klein sind. Dass er dort als Held zurückkehren wird, weil er sich nicht verführen hat lassen von der Gewalt die hier auf diesem Planeten herrscht.
Dass er der positiven Energie treu geblieben ist, auch wenn ihn das zu einem Verlierer machte in dieser abartigen Welt. Dass es wichtiger ist diese Energie nie zu verraten, selbst wenn der Teufel ihm die schönsten Versprechungen macht.
Dass man hier nicht belohnt wird, wenn man menschlich bleibt, doch dass ihn seine Treue hinsichtlich dieser positiven Energie gegenüber denjenigen erhöhen wird, die sich ihm hier momentan noch durch ihre Gewalt erhöhen.
Er mag zwar hier keine Anerkennung erhalten für seine Friedfertigkeit, doch es gibt eine andere Welt, in der nur das Friedfertige zählt. In der er mehr der Held ist als alle Gewalttätigen auf dieser Erde zusammen. Dass ihn diese Welt beobachtet, sich freut, wenn er sich nicht verbiegen lässt, sich nicht verführen lässt. Dass er in Wirklichkeit nicht einsam ist, sondern die Hände dieser positiven Energie in jeder Sekunde seines Lebens auf seinen Schultern liegen, auch wenn er sie momentan nicht fühlen kann.
Dass er noch mehr geliebt wird, als er es sich in seinen kühnsten Träumen vorstellen kann.
Dass es wirklich Liebe gibt und sie nicht nur ein erfundenes Märchen ist. Dass er, wenn er stark ist und es geschafft hat seine Last hier zu tragen, dafür wieder ein stückweit näher auf dem Weg zu ihr ist. Dass er wissen muss, dass von allem Leid und allem Elend das er hier sieht und spürt nichts übrig bleibt. Dass das was ihm momentane Schmerzen bereitet nicht für immer ist. Dass es eine Zeit geben wird, in der er nicht einmal mehr die Erinnerung daran hat. Dass es im Universum eine Liebe gibt die nur für ihn da ist und die sich genauso nach ihm sehnt wie er sich nach ihr. Dass diese Liebe immer da war, immer da ist und immer da sein wird. Nur für ihn. Dass er für sie stark sein soll. Dass er in den schlimmsten Stunden seines Lebens weiß, dass er nicht alleine ist, es nie war und nie sein wird.
Dass er durchhalten soll, nur für sie und dass als Belohnung, egal was er hier auch immer gemacht und erlebt hat, das Paradies auf ihn wartet.
Das soll er wissen. Bis ans Ende seiner Tage.


Mittwoch, 27. Mai 2015

Die Gefährlichkeit des Islam

Dass man den Islam nicht mit dem Christentum vergleichen kann, zeigt sich an folgendem Beispiel.
Wir Deutschen haben hier 60 Jahre friedlich gelebt in Deutschland, bis der Islam ins Land kam.
Wie viele Deutsche haben sich für das Christentum in den letzten 60 Jahren in die Luft gesprengt?
Beide Religionen fielen auf die gleiche Menschenmasse, doch der Islam macht aus dieser Menschenmasse Bombenattentäter und Köpfeabschneider, während das Christentum zur gleichen Zeit in der gleichen Menschenmasse keinerlei Gewaltakte hervorruft.
Hier in Europa stehen sich diese beiden Religionen exakt gegenüber und können exakt gleichermaßen Einfluss nehmen auf die gleichen Menschen.
Wenn sie sich ähnlich wären, würden hier genauso viele Menschen für das Christentum töten wie für den Islam. Deutsche junge Männer würden für das Christentum sterben wollen, doch es ist ausschließlich der Islam der aus Menschen, Menschenschlächter macht.
Hier und jetzt treffen das Christentum und der Islam zusammen und es ist der Islam von beiden Religionen, der Menschen zum Töten verführt, nicht das Christentum.
Der Islam ist so derartig gefährlich, dass er sogar Deutsche deren Eltern keine Moslems waren dazu bringt, sich in die Luft zu jagen.
Das zeigt die ganze Manipulation und Grausamkeit des Islam auf. Es wird tatsächlich im Islam versprochen ins Paradies zu kommen, wenn man Ungläubige tötet und nur das ist der einzige Grund dafür, warum Moslems Ungläubige töten.
Sie wollen einen Platz im Paradies, der ihnen dadurch versprochen wird. Wie sonst könnten Moslems deutsche ehemalige friedfertige junge Männer aus einem ganz anderen Kulturkreis dazu bringen, ihr Leben einfach so wegzuwerfen und sich selbst durch Bomben umzubringen und andere dabei noch mit in den Tod zu reißen?
http://www.pi-news.net/2015/05/von-den-salafisten-ueber-den-koran-in-den-dschihad-und-in-den-tod/
http://nr.news-republic.com/Web/ArticleWeb.aspx?regionid=9&articleid=42422123
Genau das zeigt, was für eine zutiefst menschenverachtende Energie der Islam hat, wenn er Menschen zu solchen Taten bringen kann.
Das Christentum schafft es heutzutage bei den gleichen Menschen nicht.
Die Tatsache, dass in einem kultivierten ehemaligen christlichen Land mit lauter friedfertigen Menschen plötzlich lauter Menschenschlächter sitzen die für den Islam kämpfen zeigt die wahre Macht und Einflussnahme des Islam.
Es würde niemals so viele Kämpfer für Allah geben, wenn das nicht der Kern des Islam wäre, nämlich die Menschen zum Kampf gegen Ungläubige zu treiben.
Wäre der Islam so friedlich wie er immer von sich behauptet, würde kein einziger Moslem sich für Allah in die Luft sprengen, warum auch? Er hätte ja keinen Grund dafür.
Wäre der Islam so friedliebend wie das Christentum, würde er aus der gleichen Menschenmasse in der gleichen geschichtlichen Zeit nicht Hunderttausende zum Krieg gegen Ungläubige rekrutieren können, während das Christentum und alle anderen Religionen keinen einzigen Gläubigen im selben Zeitraum und vom gleichen Ort dazu treiben können.
Moslems sind in den gleichen Ländern aufgewachsen, zur gleichen Zeit wie alle anderen, haben die gleiche Einflussnahme, die gleichen Prägungen. Was diese Menschen zum Töten treibt, ist ausschließlich der Islam.
Nicht das Christentum und auch keine andere Religion.
Hunderttausende junge Deutsche die hier geboren wurden, werden vom Christentum nicht verführt andere Menschen abzuschlachten, zur gleichen Zeit schafft es aber der Islam bei exakt dieser Masse, sie zu Mördern und Totschlägern werden zu lassen. Zu Bombenlegern, Vergewaltigern, Menschenschlächtern.
Exakt die gleiche Menschenmasse zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Diejenigen die sich dem Islam verschrieben haben fangen zum Töten und Morden an und alle anderen bleiben friedlich, obwohl sie zur gleichen Zeit und am gleichen Ort geboren wurden.
Das zeigt, dass es einzig und alleine der Islam ist, der aus diesen Menschen Totschläger macht, die alles und jeden abschlachten der nicht dem Islam angehört.
Die größte Botschaft des Islam ist, den Islam über die ganze Welt zu verteilen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Jeder der sich dem in den Weg stellt wird abgeschlachtet. Ungläubige werden nicht toleriert sondern aus dem Land geschmissen oder sie müssen konvertieren. Bei Todesstrafe ist ihnen der Austritt vom Islam untersagt. Wen der Islam erst einmal in seinen Klauen hatten, den gibt er nicht mehr so schnell wieder frei.

Das Christentum konnte unsere Kinder nicht dazu verführen sich in die Luft zu sprengen und unschuldige Menschen dabei mit in den Tod zu reißen, auch nicht das Judentum und auch nicht der Hinduismus, geschweige denn der Buddhismus. Der Islam kann es. JETZT und HIER mitten in Deutschland. Er hat die Macht und die Kraft durch seine Versprechungen Hunderttausende freiwillig in den Tod zu schicken. Wer immer noch behauptet, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, der verschließt seine Augen vor so viel Wahnsinn in unseren eigenen Reihen. Der will einfach nicht sehen was der Islam aus seinen Gläubigen macht.


Der neue Islamofaschismus ist viel bedrohlicher als ein paar alte Nazis
http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/3858115/Der-neue-Islamofaschismus-ist-viel-bedrohlicher-als-ein-paar-alte

Das Straßenfest gegen Rassismus

Meine Heimatstadt hält demnächst ein Straßenfest gegen Rassismus ab und als ich das auf einem Schild gelesen habe, wurde mir der offensichtliche Wahnsinn meiner Mitbürger dadurch umso deutlicher.
Dieses Straßenfest impliziert, dass die Ausländer in Deutschland vor den Deutschen geschützt werden müssten.
Es suggeriert, dass die Gewalt hier in diesem Land von Deutschen an Ausländern gelebt wird und diese hier ein Fest benötigen, um die gewalttätigen Deutschen davon zu überzeugen, dass man keine Gewalt gegen friedliebende Ausländer lebt.
Als ich dieses Schild sah wusste ich, dass der Wahnsinn in diesem Lande so gut wie nicht mehr aufzuhalten ist.
Dafür muss man sich eigentlich nur ansehen, mit was für einem Ton und einem Gewaltpotenzial, insbesondere muslimische Kinder und Jugendliche unsere deutschen Kinder demütigen, unterdrücken und wie Menschen zweiter Klasse behandeln.
Während sie sich in ihren Gruppen verschanzen, leben sie ihre Aggressionen offen, gezielt und massiv gegen deutsche Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Es sind nicht die Deutschen die Rassismus und Gewalt gegen Ausländer leben, es ist genau umgekehrt.
Es sind die Ausländer in Deutschland, die massiv Gewalt gegen die Deutschen leben und es sind davon überwiegend die Muslime, welche die Deutschen wie Abschaum behandeln und sich einreden, dass sie etwas besseres sind wie die Deutschen, weil sie es durch ihre Religion so gelernt haben.
Gewalt leben Muslime in Deutschland in der Schule und auf der Straße fast ausschließlich gegen die Deutschen, außer es geht um etwas Persönliches in ihrem Umfeld, dann stechen sie sich auch mal gegenseitig ab. Sie überfallen aber niemals als Rudel andere Moslems und treten ihnen die Köpfe ein, sonderen suchen sich dazu immer Ungläubige aus.
Diese Überfälle finden täglich in Deutschland statt.
http://petraraab.blogspot.de/2014/01/sind-die-uberfalle-von-muslime-auf.html
Damit dieser gelebte Rassismus der Muslime gegen die Deutschen nicht auffällt, wird der Mantel des Schweigens darüber ausgebreitet.
Wenn auffällt, dass diese gezielten Mordversuche an Deutschen fast ausschließlich von Moslems begangen werden, dann würde das die breite Masse stutzig machen.
Diese Handlungsweise ist extrem gelebter Rassismus an anderen Religionsgruppen, wenn man diese wie Menschen zweiter Klasse behandelt und ihnen aufgrund ihrer anderen Religionsdazugehörigkeit den Schädel eintritt.
Bei Hitler wurde das verstanden, bei den Muslimen wird dieses Verhalten in Deutschland ignoriert und toleriert, obwohl deren Prophet exakt so gehandelt hat.

Es sind fast ausschließlich Muslime die millionenfach Gewalt gegen friedliebende Deutsche leben, nicht umgekehrt.
Da hilft auch kein NSU-Vorfall, der die breite Masse vom Gegenteil überzeugen sollte.
Hier werden die Friedliebenden zu Rassisten gemacht und die Rassisten zu den Friedliebenden.
Dieses Straßenfest ist das Gleiche, wie wenn Hitler ein Straßenfest gegen den Rassismus der Juden gegeben hätte.
Ein Straßenfest, das den ganzen Wahnsinn unseres Landes widerspiegelt.

Sind die Überfälle von Muslime an Deutschen rassistischer Natur?
http://petraraab.blogspot.de/2014/01/sind-die-uberfalle-von-muslime-auf.html

Warum Pädophile den Islam fördern


Diese Justiz fördert die Gewalt in diesem Lande massiv, weil sie nicht ihrer Sorgfaltspflicht nachkommt.

Die Polizei wird für Bagatellverbrechen bereitgestellt, während man bei den wirklichen Gewaltverbrechern im Lande wegschaut.
Drogendealer, Zuhälter, Berufsverbrecherclans, Menschenschlächter, Tottreter, Messerstecher, alle wirklichen Gewalttäter in diesem Lande werden juristisch nicht verfolgt, erst recht nicht, wenn es sich dabei um Ausländer handelt.
Menschen die hier massiv die Rechte und Freiheiten von friedliebenden Bürgern beschneiden, indem sie offen ihre Gewalt gegen die friedliebenden Bürger dieses Landes leben dürfen.
Bereits in der Schule wird bei solchen Menschen massiv weggesehen.

Unsere Kinder sind solchen Gewaltverbrechern deshalb schutzlos ausgeliefert.

Wir haben hier in Deutschland hunderte von Scheinorganisationen, die sich angeblich für die Menschen in diesem Lande einsetzen, doch in Wahrheit wächst die Gewalt in diesem Lande von Jahr zu Jahr, weil sich diese Organisationen zwar fordergründig um Menschenrechte kümmern, hintenherum jedoch bei den wirklichen Menschenrechtsverletzungen in diesem Lande wegsehen, sie beschönigen oder die wahren Gründe für die massive Gewaltzunahme in diesem Lande aus politischer Korrektheit verschweigen, weil dies nicht zu ihrem anerzogenen Weltbild vom guten Ausländer und dem bösen Deutschen passt.

Weder wird sich um das Gedankengut dieser Ausländer gekümmert, noch sie anständig hinsichtlich ihrer Wertevorstellungen und Verhaltensweisen durch die Deutschen aufgeklärt und zurechtgewiesen.

Es gibt keine Aufklärungskampagnen über Mohammed in diesem Land, keine Aufklärung über die Scharia, keine öffentlichen Diskussionen darüber, wie man seine Frauen richtig behandelt und keine Kurse in der Schule, wie sich Ausländer in Deutschland richtig gegenüber den Einheimischen zu verhalten haben.


Unterrichtsfächer in denen gelehrt wird, dass die Scharia menschenverachtend und die Demokratie zu bevorzugen ist, gibt es gleich zweimal nicht.

Stattdessen konnte sich ein neuer Sprachkurs in unser Schulsystem etablieren, der unseren Kindern solche Wörte wie "Hurensohn" und Sätze wie "Ich fick deine Mutter" beibringt.
Den deutschen Kindern wird so allmählich der richtige Umgang mit der deutschen Sprache aberzogen.

Je asozialer und primitiver die Verwendung der deutschen Sprache dabei ist, je mehr bekommt man die Note 1 von den zugereisten Verantwortlichen.

Aufklärung darüber, dass hier gar nicht erst ein Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Menschenschlächter als Prophet verherrlicht werden sollte, findet man gleich gar nicht.

Den Migranten ist sogar die Verherrlichung so eines Menschen in Deutschland erlaubt, während man die Deutschen dafür verurteilt, dass sie so einem Mann wie Hitler als Führer gefolgt sind. Während man die Deutschen tagtäglich darüber aufklärt, dass es nicht gut war einem Mann als Führer zu folgen der andere Religionsgruppen ausgemerzt hat, wird den Moslems das in unserem Lande erlaubt. Deren Religionsgründer hat genau das Gleiche gemacht wie Hitler, nämlich andere Religionsgruppen verfolgt und sie reihenweise umgebracht. 270 Millionen Opfer hat der Islam deshalb schon zu verantworten.


In 57 Ländern wurden die ehemaligen Einheimischen aus ihrem Land vertrieben.


Hitler hat das in einem Land gemacht, der Islam schaffte das bereits in 57 Ländern, weil sich dessen Faschismus hinter der Behauptung, eine Religion zu sein, versteckt.

Deshalb ist dieser Faschismus so derartig erfolgreich und wird bis heute von den Wenigsten als solcher erkannt. Außer denjenigen, die darunter leiden mussten.

Fordergründig macht dieser Staat und alle seine vor Rassismusverächtung triefenden Indoktrinierten zwar auf Beschützer gegen den Faschismus, hintergründig hält er jedoch die Türe für den größten Faschismus den die Menschheitsgeschichte jemals gesehen hat auf und lässt deren Verfechter ungehindert nach Deutschland einwandern.

Lässt sie vollkommen frei hier gewähren, sich organisieren und macht jeden juristisch und gesellschaftlich fertig, der diesen Wahnsinn aufdecken will.

Vollkommen geschützt durch die Presse, die Politik, Organisationen und unsere komplette Justiz, konnte er sich so ungehindert etablieren, einen Faschismus gegen den Hitler und seine NSDAP noch Waisenknaben waren.

Der eine Gesetzgebung innewohnen hat, die in ihrer Menschenverachtung ihresgleichen sucht.

Die Anhänger dieser Ideologie sind so geschickt in ihrer Verbreitung der menschenverachtendsten Gesinnung die jemals diesen Erdboden berührt hat, dass sie diesen bis zum Schluss vor der einheimischen Bevölkerung verschleiern können.

1400 Jahre lange Übung macht hier den Meister.


Bis zum Schluss erkennen die jeweiligen Einwohner der Länder nicht, dass es ihnen an den Kragen gehen wird.
Erst wenn sie um ihre Überlegenheit wissen, schlagen die Moslems in den jeweiligen Ländern zu.
Bis dahin sieht und hört man nicht viel von ihnen.
Unter dem Deckmantel einer Religion konnten sie so ungehindert unsere Grenzen passieren und eine zutiefst menschenverachtende Gesetzgebung weiterhin in ihren Hinterzimmern als göttlich verherrlichen. Durften für einen Menschenschlächter, der unzählige Volksstämme für seine Ideologie abgeschlachtet hat, hier Moscheen bauen.

Jede Moschee in Deutschland ist ein Zeichen für die Eroberung der Deutschen, die Deutschen wissen es nur nicht. Die halten diese Inbesitznahme ihres Landes durch Moslems für eine harmlose Ausbreitung einer anderen Religion in ihrem Lande. Setzen den Islam mit dem Christentum gleich.

Wissen nicht, dass Mohammed in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen friedvolle Ungläubige abhielt und sich alles in seinem Umfeld durch Gewalt untertan machte. Dass dessen größter Befehl an seine Anhänger die Auslöschung von allen Ungläubigen ist. Während man jeden Deutschen der sich öffentlich zu Hitler bekennt wegsperrt, lässt man den Moslems für die Verherrlichung ihres Propheten gleich noch Moscheen bauen.

Dieser Mann hat ein 9-Jähriges kleines Mädchen entjungfert. Jeder Mensch mit Menschenverstand müsste eigentlich wissen, dass man so einem Mann niemals als Propheten folgen darf, weil dadurch der Kinderschutz wegfällt.

Eigentlich müssten das unsere Psychologen, Therapeuten, Geisteswissenschaftler, Professoren, Politiker, Justiz, Menschenrechtsorganisationen, Lehrer und Intellektuelle die sich doch angeblich tagtäglich für die Menschenrechte in unserem Lande einzusetzen wissen, doch so etwas komplett


Offensichtliches und Eindeutiges wird einfach ignoriert.


Vollkommen scheinheilig wird auf jegliche Verteidigung der Menschenrechte in unserem Lande gemacht, doch der offensichtliche Auslöschungsbefehl Mohammeds für alle Nichtmoslems wird ignoriert. Die Verbreitung des Islam wird ignoriert.

Hätte Hitler ein 9-Jähriges Mädchen entjungfert und sie dafür noch vorher geheiratet als sie 6 Jahre alt war, würde man diese zutiefst kinderverachtende Tat tagtäglich als Mahnung in unseren Medien lesen können.

Hier würde man sofort verstehen, warum man so einem Mann nicht mehr als Führer folgen sollte, weil man damit den Kindesmissbrauch legalisiert.


Der Islam fördert den weltweiten Kindesmissbrauch

http://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-fordert-den-weltweiten.html


Vielleicht ist es aber auch das, was viele Politiker und vollkommen degenerierte Menschen in unserem Lande wollen. Vielleicht wollen sie es nur nicht so an die große Glocke hängen. Deshalb lassen sie so ungehindert diese Ideologie ins Land, die einen Kinderentjungferer, Judenköpfer und Ungläubigenschlächter als Propheten verherrlicht, um so zu gegebenem Zeitpunkt den Kindesmissbrauch und die Frauenunterdrückung in unserem Lande als etwas vollkommen Legales installieren zu können.

Dies wird umso mehr verständlich wenn man begreift, was in den Regierungen von Europa und den elitären Kreisen diesbezüglich alles so abgeht.


Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder

http://www.welt.de/vermischtes/article134755777/Sex-Luegen-MI5-und-200-vermisste-Kinder.html


Durch den Islam können sie ihre Gewaltphantasien ohne jegliche Moralkeule ausleben.
Gegen Frauen, Männer und Kinder.
Auspeitschungen und Steinigungen sind dann explizit erlaubt.
Frauen können dann wieder ohne großen Widerstand vergewaltigt werden.
Unliebsame Gegner einfach geköpft werden.
Alles im Namen des Islam und seiner göttlichen Scharia, die auch schon jetzt in großem Umfang in unserem Lande gelebt wird.
Unsere degenerierten Politiker haben dafür schon mal die Gesetze geändert, damit das Ausleben hier nicht so große Umstände bereitet.

http://petraraab.blogspot.de/2015/01/anderung-des-personenstandsrechtsreform.html


Fordergründig machen sie auf Menschenrechte, doch hintergründig schaffen sie die Demokratie in Deutschland immer weiter ab.


Verschließen bewusst ihre Augen vor dem importierten Faschismus mit seiner frauen- und menschenverachtenden Gesetzgebung, welche die Moslems hier ungeniert leben dürfen.

Kein Moslem musste in Deutschland seine menschenverachtende Verherrlichung für Mohammed ablegen. Kein Moslem musste sich anders verhalten wie in seinem Heimatland.

Unsere Kultur, unsere Menschenrechte, unsere Demokratie, unsere Justiz interessiert sie einen feuchten Kehricht.

Für Moslems ist die Scharia göttlich und sonst nichts.

Der Iman kümmert sich um ihre Rechte. Sie entscheiden darüber wie sich der Moslem zu verhalten hat und welche Bestrafungen vorgenommen werden sollen. Polizei und unsere Menschenrechte in Deutschland werden von der Mehrheit der Moslems nicht als Rechtssystem anerkannt. Moslems bringen ihre Gesetze mit nach Deutschland und Deutschland lässt sie gewähren.
Wäre dem nicht so, hätte Deutschland den Islam hier gar nicht erst erlaubt.


"DER ISLAMISCHE FASCHISMUS IST EIN URFASCHISMUS-EXPONENT"

http://petraraab.blogspot.de/2014/11/der-islamische-faschismus-ist-ein.html

Plötzlich hat die Regierung Geld wie Heu

60 Jahre lang tat diese Regierung so, als ob sie sich kein bedingungsloses Grundeinkommen für seine Bürger leisten konnte. Wie die Sträflinge wurde das deutsche Volk jahrzehntelang gedemütigt, sanktioniert und von den Behörden wie der letzte Dreck behandelt.
Anstatt den Deutschen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen, wurden Mütter so derartig vom deutschen Staat drangsaliert, dass sie sich reihenweise umbrachten, mitsamt ihren Kindern.
Männer nahmen sich das Leben, wurden zu Alkoholikern und traumatisierte Frauen laufen wie Zombies durch das Land.
Alte Menschen wühlen in den Abfalleimern und junge Männer betteln auf den Straßen. Unter menschenunwürdigen Bedingungen müssen die Deutschen jeden Job annehmen den ihnen die Hartz IV Behörden zuweisen. Wahnwitzig wurde der 1 Euro Job erfunden, immer weitere hahnebüchene Hartz IV Kurse als Beschäftigungstherapie kreiert und dieser Staat verlangte, dass sich jeder Deutsche der erpresserischen Forderungen der Behörden unterordnen sollte, ansonsten wurde ihm die Existenz genommen. Vollkommen würdelos kämpft das Deutsche Volk so in Deutschland jeden Tag um das nackte Überleben.
Niemand war davor geschützt, dass ihm nicht das Existenzminimum aus vollkommen nichtigem Anlass gekürzt wurde und den unter 25-jährigen Deutschen stand nicht einmal ein eigenes Dach über dem Kopf zur Verfügung.
Dieser Staat hat über 500.000 Menschen in Deutschland durch diese Politik obdachlos gemacht, ihnen jahrzehntelang das Leben zur Hölle gemacht und das deutsche Volk leidet noch täglich unter dieser zutiefst menschenverachtenden Politik in diesem Land.
Dieser Staat gängelt, demütigt und quält seine Bürger bis auf`s Blut. Der Deutsche wird hier behandelt wie ein Untermensch. Geht er nicht in eine Hartz IV Maßnahme, wird ihm sein Existenzminimum gekürzt, hat er bestimmte vollkommen unwichtige Papiere nicht, bekommt er kein Geld zum Überleben.
Dieser Staat lässt sich immer neue, haarsträubende Ideen einfallen, damit seine Bürger kein Geld mehr zum Überleben haben. Alle Tricks werden angewandt, um dem Deutschen so seine Existenz zu rauben.
Innerhalb kürzester Zeit gibt es keinerlei finanzielle Unterstützung mehr für einen Deutschen. Er hat keine Wohnung mehr, kein Essen mehr, keinen Strom mehr, nichts mehr.
So wurde dieses Volk jahrzehntelang vom eigenen Staat behandelt. Zehntausende von deutschen Kindern leben auf der Straße. Hunderttausende Deutsche haben keine Wohnungen mehr in Deutschland. Wissen nicht, woher sie für den nächsten Tag das Geld zum Essen hernehmen.
Hungern, Frieren und sind Bettler im eigenen Land, jeglicher Menschenwürde beraubt.
Mucken sie gegen diese Behandlung auf werden sie weggesperrt, ins Gefängnis oder die Psychiatrie.
Diese Regierung mit allen seinen Behörden sind der Feind des deutschen Volkes.
Bis jetzt konnte man sich noch als Deutscher einreden, dass diese Regierung sein eigenes Volk aus Geldmangel so derartig menschenunwürdig behandelt, doch wie wir jetzt an der Behandlung der Asylanten sehen können, war das nicht der Fall.
Dieser Staat hat Geld wie Heu, um hier jedem Menschen in Deutschland ein Leben in Luxus zu ermöglichen oder zumindest dafür zu sorgen, dass hier jeder ein Dach über dem Kopf hätte und sämtliche Bedürfnisse zum Überleben hier abgedeckt wären. Er will nur nicht. Zumindest nicht für die Deutschen. Er hat das Geld, jederzeit, er hat nur keinen Bock, dass es seiner Bevölkerung hier gut geht.
Dass seine Bevölkerung gedeihen, sich vermehren und hier in Ruhe und Frieden und ohne jegliche Sorgen leben kann.
Genau das will dieser Staat nicht. Deshalb hat er diese Politik gegen die Deutschen gefahren.
Lässt sie aushungern. Lässt sie immer mehr Mangel erleiden. Verweigert ihnen ein würdevolles Leben in einem der reichsten Länder dieser Erde. Jeder zweite Deutsche lebt in Deutschland in ständiger Existenzangst. Muss jeden Tag damit rechnen, dass ihm die Bezüge gekürzt oder gleich ganz gestrichen werden. Über 70% der deutschen Bundesbürger leben am Existenzminimum. Können sich in Deutschland nichts mehr leisten außer nur noch das Überlebensnotwendigste.
Es ist deshalb kein Wunder, dass hier ein Geschäft nach dem anderen zumacht. Selbstständige kleine Betriebe, welche es früher in Massen gab, haben keine Chance mehr hier zu überleben, da alles durch die Inflation so teuer wurde, dass kein Gewinn mehr bei einem Geschäft herausspringt. Dieser Gewinn geht jetzt direkt an die Banken, Spekulanten und Großkonzerne.
Die Handwerksberufe sterben so vollständig aus. Großkonzerne arbeiten so, dass alles nur noch in ihre Hand fällt, siehe die Konstruktion der Autos, die nur noch durch Großkonzerne repariert werden können.
Das Volk wird so immer abhängiger gemacht. Während sich so also ein paar Wenige die ganzen Gewinne aus der Wirtschaft zuschanzen, fängt die Mehrheit an zu hungern.
Nun könnte man sagen, dass dies eben die Entwicklung so ist und wenn das Geld im Staate fehlt, dass das Volk dann zum Hungern anfängt, nur ist das so nicht der Fall.
Dieser Staat hat Geld zur bedingungslosen Ernährung von allen Deutschen, er gibt es aber lieber zur bedingungslosen Ernährung von Nichtdeutschen aus.
Da hat er plötzlich Geld wie Heu. Da kann er plötzlich öffentliche Gebäude zur Unterbringung von Menschen beschlagnahmen. Da kommt er endlich in die Gänge. Ganze Organisationen wachsen wie Pilze aus dem Boden, die sich um die rührende Versorgung von Ausländern in Deutschland kümmern. Während der Deutsche auf der Straße verreckt, werden die Ausländer finanziert durch deutsche Steuergelder, in Schlösser, Pensionen, Häuser und Villen untergebracht.
Der Staat mietet und kauft alles ein, was er kriegen kann. Jedem Deutschen wird ein hübsches Sümmchen zur Unterbringung von Ausländern auf den Tisch gelegt. Plötzlich hat dieser Staat Geld im Überfluss.
Plötzlich schafft er es für Millionen von Menschen, würdevolle Unterkünfte zu organisieren. Stattet sie großzügig mit Sach- und Geldgeschenken aus. Die meisten Asylanten haben in Deutschland jetzt schon mehr, als die überwiegende Mehrheit der Deutschen. Sie werden mit Kleidung, Handys und allem hier ausgestattet was sie benötigen. Der ganze Staatsapparat kriecht diesen Ausländern so in den Allerwertesten, dass es schon weh tut. Das Geld der Deutschen wird diesen Ausländern nur so hinterhergeschmissen. Den meisten geht es hier schon besser als den Einheimischen selbst, obwohl sie noch nie hier gearbeitet haben.
In Deutschland können sich die Asylanten mehr leisten, als die einheimische arbeitende Bevölkerung. Von der nichtarbeitenden einheimischen Bevölkerung ganz zu schweigen.
Bei Ausländern in Deutschland geht nicht nur das bedingungslose Grundeinkommen, da geht sogar das bedingungslose Luxusleben. Es darf nur kein Deutscher sein.
Was hier in Deutschland momentan abläuft, wie sich die Millionen von armen Deutschen in diesem Lande fühlen müssen, die tagtäglich ums Überleben hier kämpfen und mit ansehen müssen, dass Ausländern hier alles nachgeschmissen wird, dass das eigene Volk auf die Straße geschmissen und der Staat diese Wohnungen für Ausländer anmietet und bezahlt. Dass er plötzlich Säckeweise das Geld zur Verfügung hat, während er den Deutschen im Gegenzug nicht einmal das Existenzminimum gönnt.
Wie müssen sich die Millionen von jungen deutschen Männern fühlen, die keinen Cent von diesem Staat zum Überleben bekommen, kein Dach über dem Kopf, kein Handy, keine Kleidung, kein Strom, nichts, während dieser Staat jedem Afrikaner, Araber, Syrer, Afghanen, Kosovo-Albaner etc. hier für dessen Verpflegung und Unterbringung nichts zu teuer ist.
40 Euro am Tag Vollpension mit dreimaligem kostenlosen Lieferservice, so werden Ausländer von unserer Regierung behandelt, millionenfach.
Die Deutschen können hingegen sehen wo sie bleiben.
Was für eine Herabwürdigung und Demütigung für dieses friedfertige Volk und was für eine Erhöhung für überwiegend gewaltbeladene primitive Männer, die es ohne die Hilfe unserer Regierung niemals so weit geschafft hätten.




Dienstag, 26. Mai 2015

ISIS ist bereits in Deutschland

Die Deutschen gehen tagtäglich in die Arbeit und zahlen Steuern, damit diese Regierung den Lebensunterhalt von ISIS-Kämpfern in diesem Lande finanzieren kann.

Hier können sie alle modernen Möglichkeiten nutzen um sich zu vernetzen, können deutsche Opfer auswählen die sie rekrutieren und mit Bomben in die Luft jagen, Werbung für einen Menschenschlächter, Frauenversklaver und Kinderentjungferer machen und dafür sorgen, dass sich ihresgleichen hier immer weiter in Deutschland einnisten und verbreiten kann.
Das wird alles vom deutschen Steuerzahler finanziert.

Den Lebensunterhalt von Moslems, die einen Mann als Propheten verherrlichen der Frauen versklavt, Volksstämme überfallen, ausgeraubt und abgeschlachtet hat, jedem seinen Willen durch Gewalt aufgezwungen hat und, was besonders verwerflich ist, ein 9-Jähriges Mädchen im Alter von über 50 Jahren entjungfert hat.
Jeder Mensch der auch nur ein bisschen Anstand und Moral innehat, würde niemals so einem Mann als Propheten folgen, doch die Deutschen zahlen schön brav die Alimente für solche Menschen in unserem Land und reden sich noch ein, dass alle Moslems das in ihrem Land so verdient hätten.
Nein, kein Moslem hat hier eine Finanzierung durch deutsche Steuergelder verdient, denn ein Mensch der so einen Gewaltmenschen als Propheten verherrlicht, hat keine deutschen Steuergelder für seinen Lebensunterhalt in diesem Land verdient.

Für so einen Menschen sollte kein Deutscher mitarbeiten.

Moslems lernen von klein auf durch den Koran und das Verhalten von Mohammed, dass man Ungläubige jederzeit abschlachten kann und dafür noch einen besonderen Ehrenplatz im Paradies erhält.
Für solche Menschen, welche so eine Lehre gegen sie vertreten, arbeiten die Deutschen noch mit, finanzieren ihre Ansiedlung im eigenen Land. Laden sie geradewegs ein und verteidigen sie auch noch.
Blöder geht es wirklich nicht mehr.
Da den Deutschenhassern diese Eroberung noch zu langsam geht, wird nun dieses Land zusätzlich mit Millionen von gewaltbereiten Menschenschlächtern geflutet, die alle nur darauf warten die deutschen Männer abzuschlachten und deren Frauen und Kinder zu versklaven und sich deren Häuser, Firmen und Felder unter den Nagel zu reißen.
Selbstverständlich glaubt das der naive Teil von Deutschland nicht, deshalb werden hier täglich Deutsche von Moslems auf der Straße überfallen und es wird ihnen der Schädel eingetreten oder sie werden abgestochen.
Das ist für den naiven Teil der Deutschen einfach nur Zufall, dass es überwiegend nur die Moslems sind die so etwas tun. Dass es mit ihrer Religion zu tun hat, die sie geradewegs zu diesem Tottreten animiert, das sehen die Deutschen nicht. Sie denken in ihrer Naivität, dass der Großteil der Moslems genauso friedlich ist wie sie. Menschen die jedoch ganz offensichtlich einem Menschenschlächter, Judenköpfer und Frauenversklaver als Propheten folgen, sind nicht mal vordergründig friedliebend, hintergründig erst recht nicht.
Moslems nützen einfach diese grenzenlose Naivität ihrer Opfer aus, um sich so allmählich immer mehr das Land untertan zu machen.

100.000 ISIS-Kämpfer sind von Europa in die Krisengebiete gereist und üben dort schon mal das Abschlachten von Ungläubigen.

http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article137251365/100-000-Dschihadisten-aus-Europa.html
Das sind Menschen die von klein auf gelernt haben, dass das Abschlachten von Ungläubigen eine gottgefällige Tat ist.
Alle Moslems kennen die Taten ihres großen Vorbildes, doch wie viele davon haben sich deshalb von ihm in Europa distanziert?
Diese Menschen kommen in das Land ihrer Feinde, aber nicht, um sich dort zu integrieren, sondern um deren Land zu erobern.
Für Moslems sind Ungäubige der letzte Abschaum. Sie empfinden keinerlei Mitleid oder Mitgefühl für sie, das kann man verstehen, wenn man sich den Koran einmal als Ungläubiger durchgelesen hat.
http://www.koransuren.de/koran/sure4.html
Die Moslems die nach Deutschland gekommen sind hatten Zeit genug, um sich von so einem Menschenschlächter als Prophet zu distanzieren, stattdessen bauen sie hier eine Moschee nach der anderen in diesem Land für den Propheten, der die Deutschen abgeschlachtet und deren Frauen und Kinder als Kriegsbeute mit nach Hause genommen hätte.
Alleine die Tatsache, dass sie so einem Menschenschlächter als Propheten folgen, der so jemanden wie die Deutschen abgrundtief hasst, sollte ihre wahre Gesinnung zeigen.
Menschen die so einem Gewaltmenschen als Propheten folgen, für die ist Gewalt keine Sünde, sondern eine Tugend.
Ansonsten hätten sie sich eine andere Person als Propheten ausgesucht.
Sie haben sich den Propheten ausgesucht, der zu ihrer momentanen Entwicklung passt.
Jemanden der ihre innewohnende Gewalt noch adelt und als göttlich verherrlicht.
Dadurch müssen sie sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen.
Der große Fehler der Europäer ist, dass sie zu sehr von sich und ihrer eigenen Religion ausgehen, dass sie den Islam mit dem Christentum gleichsetzen.
Das wird den Europäern zum Verhängnis werden.

Der Islam ist genau das Gegenteil vom Christentum.

Er fördert massiv die Gewalt gegen jeden Ungläubigen. Das konnten bereits unsere Kinder millionenfach in den Schulen bemerken und leider mussten das auch schon tausende von Deutschen am eigenen Leib hier spüren.
ISIS steckt in jedem Moslem, alleine schon durch die Verherrlichung eines Mannes als Propheten, der ISIS erst so handeln lässt, durch seine Texte im Koran und seine Vorbildhandlungen. Mohammed war der erste ISIS-Schlächter und alle anderen Moslems folgen ihm nur nach.
Es ist gar nicht nötig, dass alle Moslems, Köpfe abschneiden, dafür genügen schon die jungen Männer dieser sogenannten Religionsgruppe.
Man nennt sie zwar ISIS-Kämpfer, aber im Grunde sind es ganz normale Moslems, die lediglich dem Vorbild ihres Propheten folgen.
Das können sie natürlich nicht sofort, wenn sie in ein Land kommen, doch sobald sich ihnen irgendwie die Möglichkeit ergibt, setzen sie den Befehl von Mohammed um, nämlich alle Ungläubigen zu unterwerfen.
Wäre dem nicht so, hätten sie nicht schon 57 Länder erobert. Wäre nichts richtig von diesen Worten, hätten Moslems nicht vor kurzem 1,5 Millionen Christen aus dem Irak vertrieben.
http://petraraab.blogspot.de/2014/08/15-millionen-christen-aus-irak.html

Es stimmt nicht, dass es den friedvollen Islam gibt und einfach nur ein paar den Islam falsch auslegen und radikal sind.

Die Wahrheit ist, dass es der Kern des Islam ist, Ungläubige abzuschlachten und alle Menschen auf diesem Planeten dem Islam zu unterwerfen.
Das ist die Quintessenz des Islam. Der absolute Befehl Allahs an seine Gläubiger.
Das fünfmalige Beten, das Fasten, die ganzen Gesetze die erlassen wurden, sind Beigaben dazu.
Das machen die Moslems noch nebenbei, um sich dadurch für ihren Kampf tagtäglich zu stärken. Um sich daran zu erinnern, wessen Herren sie dienen müssen. Um sich zu züchtigen und keinen Widerspruch zu geben, wenn das große Schlachten gegen die Ungläubigen wieder in einem Land beginnt.
Für Moslems ist das ihre Lebensaufgabe. Alle Moslems die weltweit Gewalt an Ungläubigen verüben sind nicht abgefallen vom Islam oder interpretieren ihn falsch. Diese Männer verbindet alle der Befehl Allahs. Würde es diesen Befehl nicht geben, gäbe es nicht so viele Moslems die weltweit gegen Ungläubige tagtäglich kämpfen. Irgendetwas enthemmt  Moslems und lässt sie zu Ungläubigenschlächtern werden. Lässt sie von oben herab auf alle Ungläubigen blicken. Lässt sie zu Unmenschen werden welche die Ungläubigen als Menschen zweiter Klasse ansehen.

Wenn der Islam eine Religion des Friedens wäre, dann gäbe es keine 100.000 Dschihadisten in Europa, denn in Europa waren nur friedfertige Menschen, die ein Vorbild hinsichtlich ihrer Friedfertigkeit für alle Moslems gegeben haben. Dennoch muss etwas so stark gewesen sein, dass trotz dieser Umstände Hunderttausende von Moslems in Europa zu Menschenschlächtern wurden, obwohl sie den gleichen Start hatten wie alle anderen Europäer. Von daher kann es nur der Islam an sich sein, der aus ihnen solche Monster macht. Der sie zu Menschenschlächtern werden lässt. Weil der Islam eben nicht eine Religion des Friedens ist, sondern genau das Gegenteil davon. Er fördert massiv die Gewalt im Menschen. Durch einen Gewaltmenschen als Vorbildfigur und dessen gewaltfördernde Schrift Namens "Koran".
57 Länder ließen den Islam in ihre Reihen, weil sie sich von dessen Gläubigern täuschen ließen.

Zum Schluss hatten sie kein Land mehr in dem sie leben konnten.

So sieht der tatsächliche Frieden des Islam aus.
Bei einem Land kann man vielleicht noch von Zufall sprechen. Beim zweiten Land müsste man langsam stutzig werden doch spätestens beim Dritten, wäre absolute Vorsicht angesagt.
Mittlerweile sind es 57 Länder in denen der Islam nichts, außer sich selbst gelten lässt.
Auch das lässt unsere naiven Deutschen nicht stutzig werden.
Die Deutschen werden das erst begriffen haben, wenn sie aus ihrem Land geschmissen wurden.
Bis dahin werden sie weiterhin glauben, dass der Islam eine Religion des Friedens ist.
ISIS ist jedoch schon mitten unter ihnen. In Berlin, Hamburg, Bremen, Dortmund, Köln, München, Kiel, Nürnberg, Mannheim und allen größeren Städten von Deutschland.
Die ISIS Kämpfer die momentan die Enthauptungen im Irak und Syrien ausführen, kommen aus Deutschland und den restlichen Staaten von Europa.
Die Heimat der ISIS-Kämpfer ist größtenteils Deutschland und Frankreich, England, Belgien, Schweden, Norwegen etc.
Dort sind die ISIS-Kämpfer beheimatet. Wir ermöglichen ihnen mit unserem Geld eine sichere Unterbringung, damit sie von hier aus ihre nächsten Schlachtungen an Christen und friedvollen Menschen durchführen können.
ISIS muss gar nicht erst die Grenze von Deutschland passieren, ISIS befindet sich bereits mitten unter uns. Sie warten nur darauf, dass sie mitten unter uns in der Überzahl sind und dann schlagen sie hier in Deutschland genauso zu, wie sie es bereits im Irak und Syrien machen.
Wir glauben ISIS ist weit weg, doch das stimmt nicht. Wir bilden die Heimat von ISIS, aus der sie weltweit operieren. Deutschland wird immer mehr zur Heimat von ISIS und von Monat zu Monat wächst deren Macht in Deutschland, durch die Flutung von weiteren ISIS-Kämpfern.
Es wird nicht mehr lange dauern, dann müssen unsere Kinder und unsere Enkel gegen ISIS in Deutschland kämpfen. Es sind die momentanen Nachbarn unserer Kinder, die nur auf den Augenblick warten, in der sie in der Überzahl sind.
Bis dahin verhalten sie sich hier noch ruhig.
Sie müssen unsere Grenzen gar nicht erobern. Wir haben sie zu uns eingeladen und ihr Überleben in Deutschland überhaupt erst möglich gemacht.
Wir haben uns unsere Feinde selbst ins Land geholt.

IS will Europa mit 500.000 Migranten überfluten.

Islamisten plündern Europäer bewusst aus
http://www.unzensuriert.at/content/0012991-Islamisten-pl-ndern-Europ-er-bewusst-aus

Montag, 25. Mai 2015

Wer den meisten Rassismus in Deutschland lebt

Zuerst könnte man meinen, dass es in der Mehrheit die sogenannten "Rechten" oder "Nazis" sind, welche den meisten Rassismus in unserem Lande leben, doch das stimmt nicht.
Diejenigen welche den meisten Rassismus in Deutschland leben sind diejenigen, die gegen das deutsche Volk leben.
Die das deutsche Volk, dessen Religion und dessen Kultur vernichten wollen.
Diese leben den meisten Rassismus in Deutschland.
Rassismus wird somit nicht von den Deutschen gelebt, sondern von den Asylanten und Migranten, welche die Deutschen in ihrem eigenen Lande übervorteilen, ausbeuten, ihnen Gewalt antun und sie versklaven.
Rassismus wird deshalb am meisten in Deutschland gelebt von den Energien, welche das Geld der Deutschen dafür benutzen, um deren Land mit gewalttätigen Energien aus anderen Ländern zu fluten, die so massiv Gewalt gegen die einheimische Bevölkerung leben können und nichts anderes vorhaben, als sich an der Leistung der Deutschen zu bereichern und sie letztendlich zu gegebenem Zeitpunkt aus dem Land zu schmeißen und sich so alles was sich die Deutschen in über 60 Jahren aufgebaut haben unter den Nagel zu reißen.
Dieser Rassismus findet nicht schnell statt, so dass er gut dokumentiert ist, so wie bei den Juden im Dritten Reich, er findet exakt und genauso statt wie bei den Juden, durch andere Nationen im Land, nur leiser und langsamer, so dass er nicht so schnell auffällt.
Übergriffe an den Deutschen sind durch andere Religionsgruppen an der Tagesordnung, werden aber nur in ausgesuchten Fällen verfolgt und von der Justiz verurteilt, zur Beruhigung der breiten Masse und zur Demonstration, dass dagegen angegangen wird.
 99,9 % der rassistischen Übergriffe schaffen es weder in die Zeitung noch auf einen Richtertisch.

Erniedrigung, Demütigung und das Behandeln der Deutschen als Menschen zweiter Klasse sind keine Seltenheit, sondern Standard.
Das alles sind massive Anzeichen von Rassismus gegen eine Gruppierung in einem Land.
Rassimsus kann man nicht nur gegen eine Minderheit leben, sondern auch gegen die breite Masse des Volkes, dadurch wird er zum Völkermord.


Den Deutschen wird ihre Existenz geraubt. Die Frauen müssen ihre Kinder in öffentliche Einrichtungen abgeben, zur Doppelbelastung gezwungen, damit ihnen das Kinderkriegen vergeht, die Männer werden millionenfach ihrer Existenz beraubt und auf die Straße geschmissen. Die Leistung der Deutschen bekommen deren Eroberer auf das Konto überwiesen, die dadurch immer stärker werden im Land, die nichts leisten müssen dafür, sondern einfach nur da sind, um als deren Eroberer und Plünderer in die Geschichte einzugehen.
Wie Soldaten die in andere Länder einfallen und sich der einheimischen Bevölkerung habhaft machen, durch Vergewaltigungen, Plünderungen, Brandschatzungen.
Genau so verhält sich die überwiegende Mehrheit der Asylanten und Migranten im Land.
Sie werden von unserer Justiz wie die Herrenrasse behandelt. Dürfen sich im Gegensatz zu den Deutschen hier alles an Gewaltauslebungen erlauben und degradieren somit die Deutschen zu Menschen zweiter Klasse im eigenen Land.
Leben dieses Machtgefälle hier auch dementsprechend aus.
Somit lebt in diesem Lande die eigene Regierung gegen ihr eigenes Volk den größten Rassismus und deren Schergen, die sie dafür millionenfach ins Land lassen und finanzieren, um den Völkermord an den Deutschen schnell voranschreiten zu lassen. Die importierten Asylanten und Migranten kommen aus den gewalttätigsten und primitivsten Regionen dieser Erde, Söldner, die von unserer Regierung zur Vernichtung der Deutschen bezahlt werden. Die auch zu nichts anderem als dafür ins Land gekommen sind.
Diese Menschen kommen nicht, um sich der Leistung der Deutschen anzuschließen, dazu sind sie aufgrund ihrer Prägung, ihres Gewaltpotenzials, ihrer Entwicklung und moralischen Defizite gar nicht in der Lage, sie sind einzig und alleine dafür da, um dem deutschen Volk den Garaus zu machen.
Während man früher jedoch zumindest noch einen Eroberer und Plünderer und das Einfallen in andere Länder noch als solche benennen durfte, müssen dessen Opfer nun auch noch, diesen Soldaten ohne Uniform, deren Lauterkeit bestätigen. Dürfen nicht einmal mehr das Offensichtliche benennen und müssen es noch als Positiv darstellen.
So weit hat es die Manipulation dieser Nation durch ihre Feinde schon gebracht. Dass diese Nation nicht einmal mehr das Bedürfnis hat sich dagegen zu wehren und jede Selbstverteidigung noch als Verfehlung betrachtet wird.
Die Alliierten präsentieren das deutsche Volk auf dem Silbertablett, während das deutsche Volk darauf mit Fußball, DSDS und Dschungelcamp beschäftigt ist, bis es von seinen Feinden verschlungen ist.



Sonntag, 24. Mai 2015

Selbstständiges Denken ist das beidseitige Betrachten der Medaille

Es gibt sehr wenige Menschen die selbstständig Denken können.
Diese Menschen leben aus sich selbst heraus. Für sie ist erstmal prinzipiell alles neutral und dann machen sie sich ein eigenes Bild über Personen, Gegebenheiten, Geschichte und Politik.
Ja, selbst die Wissenschaft hinterfragen sie. Diese Menschen hinterfragen prinzipiell erst einmal alles und glauben auch dementsprechend nicht alles, was die breite Masse erzählt oder was die breite Masse für richtig hält.

Der selbstständige Denker ist insbesondere mit der Massenwahrheit und den dazugehörigen Massenmedien sehr kritisch, da ihm die Geschichte genau das gelehrt hat.

Dass Vieles, was sich als Allgemeingültig dargestellt hat, Jahrzehnte oder auch Jahrhunderte später genau dem Gegenteil entsprach.
Genau aus diesem Grunde glaubt der selbstständige Denker als Letztes dem momentanen Status Quo.
Was er in den Nachrichten hört, was er in den Massenmedien liest, was die Politiker behaupten, was sein Umfeld in den Schulen, Universitäten und Fernsehdiskussionen von sich gibt, das alles ist für ihn kein Garant dafür, hier schon der Weisheit letzten Schluss gefunden zu haben.
Der selbstständige Denker macht sich selbst ein Bild von den Geschehnissen, durch seine Beobachtungsgabe, seinen Wissensdurst und seine Zweifel.
Er will in der Regel mehr als nur eine Meinung über ein Thema hören, weil er weiß, dass durch die Vielfalt der Information die Möglichkeit gegeben wird, sich aus einer Meinungsdiktatur zu befreien und durch eigenständiges Denken selbst zu wählen, welche Information für ihn am Schlüssigsten ist.
Die eine Seite oder die andere.

Er weiß, dass in allen Bereichen des Lebens nicht nur eine Sichtweise existiert, sondern mindestens zwei Unterschiedliche, nämlich die eine die Behauptet und die andere die Anzweifelt, außer die Dinge sind so klar, dass sie auch durch den selbstständigen Denker nicht mehr angezweifelt werden wollen. Schafft es eine Gegebenheit, dass kein Mensch mehr die Möglichkeit in Betracht zieht sie anzuzweifeln, dann gilt sie als absolut.

Das trifft aber auf viele Bereiche des Lebens, der Sichtweisen, der Religionen, Behauptungen, der wissenschaftlichen Behauptungen und auf die politische Korrektheit nicht zu.
Solange man etwas noch von einer anderen Seite betrachten kann, solange gibt es zwei Sichtweisen darüber.
Die andere ist immer diejenige, welche den Status Quo hinterfragt und zu einem anderen Ergebnis gekommen ist.Diese zwei Sichtweisen sollte jeder selbstständige Denker sich einverleiben, denn ansonsten wird er zu jemanden, der für sich denken lässt. Zu jemanden, der sich hinsichtlich der Gegebenheiten auf diesem Planeten manipulieren lässt.

Er wählt dadurch die Diktatur der Information. 

Nimmt sich damit selbst die Möglichkeit, die zwei Seiten der Medaille zu kennen und ist bei jeder Meinungsäußerung der Ansicht, dass die Medaille nur eine Seite hat.
Ein Mensch der jedoch die Wahrheit finden will, muss immer die eine Seite hinterfragen, denn nur so kann er sich für eine von den beiden Seiten auch entscheiden, ohne ansonsten einer Meinungsdiktatur zum Opfer gefallen zu sein.
Es ist sein Gehirn das er bekommen hat, um die Dinge selbstständig zu hinterfragen, um sich die Chance zu geben, selbst auf die Geheimnisse des Lebens zu kommen, ohne dass er einem anderen ohne die Benutzung seines Gehirns einfach alles glauben muss.
Dafür ist es eigentlich gedacht. Dass man dem Menschen dadurch die Wahl für die Dinge des Lebens lässt. Was er selbst für richtig erachtet und was nicht.

Dazu muss er selbstständig hinterfragen, denn nur wenn er selbst dann die Entscheidung mit seinem eigenständigen Denken trifft, weiß er auch, dass es zumindest der Wahrheit schon näher kommt, weil er zumindest schon mal selbstständig gedacht hat.

Deshalb sind alle Verschwörungstheoretiker auch in Wahrheit die wirklich selbstständigen Denker im Land, weil sie die Gegebenheiten die offiziell aufgestellt wurden hinterfragen.

Diese Menschen haben noch von anderen Wahrheiten um eine Sache gehört und entscheiden sich dadurch für die Vielfalt der Informationen, nicht für die Monokultur.
Sie haben somit die Möglichkeit, nicht jeden Frass den man ihnen vorsetzt einfach fressen zu müssen, sondern können selbst entscheiden, was sie durch das vielfältige Angebot an zusätzlichen Informationen auf ihrem Teller zu sich nehmen wollen oder auch nicht.
Diese Menschen haben die Kunst des Wählens verstanden, unter Hinzuziehung des eigenen Denkapparates. Für was sie sich dann letztendlich entscheiden, bleibt nach selbstständigem Denken dann ihre Entscheidung.
Sie hatten sich wenigsten die Möglichkeit gegeben, eine Wahl zu haben.

Wer sind die wirklichen Gewalttätigen in Deutschland?

Die Aufgabe die Mohammed seinen Gläubigern gegeben hat ist, die komplette Welt zu islamisieren. 


Das ist der Haupttenor des Islam. Länder zu überfallen und dessen Bewohner zum Islam zu zwingen oder aus dem Land zu schmeißen.  Mohammed hat so gehandelt und für Moslems sind seine Handlungen göttlich.
Sie gelten für Moslems als Vorbild und jeder Moslem denkt, wenn er so handelt wie Mohammed, dann kommt er ins Paradies.

Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

Als emphatischer Mensch, der ich bin, genügt mir ein bewegtes Bild im TV oder Internet, um den Menschen durch und durch in seiner Energie zu erkennen. Jeder Mensch verrät sich, in einer Geste, einem Wort, aber vor alledem hat jeder Mensch eine innewohnende Energie, die er nicht verheimlichen kann.
Für Menschen welche die Fähigkeit besitzen diese Energie an anderen wahrzunehmen, wird jeder Mensch gläsern. Diese Menschen erkennen den Menschen besser als er sich selbst. Dazu benötigt es einer vorherigen Tiefenreinigung des eigenen Egos, das sonst diese klare Sicht behindert.
Als durchgeläuterter Mensch, erkennt man alles und jeden.
Selbstverständlich glauben diesem Menschen diejenigen nicht, die erkannt wurden, weil sie sich selbst in einem ganz anderen Licht sehen durch ihr Ego, das dem Menschen eine Illusion über sich selbst vorgaukelt, doch es gibt eben nun mal nur eine Wahrheit und der Reinste und Geläutertste ist ihr am Nächsten oder besser gesagt, wird zu dessen Verkörperung.

Der Reinste wird tatsächlich zum Wort das Fleisch geworden ist, wobei wir wieder bei mir wären, derjenigen der nichts verborgen bleibt, weil man sich vor dem Licht nicht verstecken kann.
Meine Wahrnehmung geht weit über das Sichtbare hinaus und selbst wenn ich in einem Raum sitze, muss ich nicht einmal hinsehen wer den Raum betritt, ich kann wahrnehmen wer es ist.
Ich spüre die Energie, ohne den Menschen dabei überhaupt ansehen zu müssen.

Ich weiß wer er ist, was für Energie in ihm innewohnt.

Genau aus diesem Grunde habe ich angefangen mich mit dem Islam und den Moslems im Allgemeinen zu beschäftigen, weil ich ihre gewaltbeladene Energie, im Gegensatz zu Nichtmoslems, spüren konnte.
Deshalb wollte ich erforschen, warum das so ist. Zuerst las ich den Koran, der eigentlich damit schon alles beantwortet hat, weil dessen Energien zu den gewalttätigsten Energien zählt, die mir hier in Form eines niedergeschriebenen Wortes jemals begegnet sind. Das machte mich auf Mohammed neugierig, denn der war der Verfasser dieser negativen Schrift. Als ich dann seinen Lebenslauf durchlas wurde mir klar, warum die Moslems so derartig gewaltbeladen sind. Die Verherrlichung so eines Mannes lässt keine höhere Schwingung zu, so wie sie in der Regel Christen, Atheisten oder Menschen anderer Glaubensrichtungen innehaben.
Moslems klammern sich an diese Energie und je niederschwingender sie sind, soll heißen gewalttätig, je mehr werden sie sich mit Mohammed identifizieren und sich seiner gewalttätigen Energie anschließen.
Selbstverständlich gibt es auch Moslems die schon weiter entwickelt sind wie andere Moslems, die distanzieren sich innerlich schon weitaus mehr vom Koran und Mohammed. Diese Menschen sind fleißiger, schaffen auch selbst etwas, engagieren sich auch beruflich mehr und sind am Leben auch mehr beteiligt. Durch ihre Distanzierung und nur dem Nötigsten im Ausleben des Islam, ist ihr Gewaltpotenzial nicht mehr ganz so ausgeprägt. Auch diese abgeschwächte Form kann ich an bestimmten Moslems wahrnehmen.
Im Grunde haben diese Menschen nicht mehr so das Bedürfnis, da beruflich abgelenkt und im Selbstwertgefühl dadurch gestärkt, eine Gewaltsenkung stattfindet.

Was diese Menschen jedoch schuldig macht ist, dass sie die Basis bilden.

Dass sie durch ihre Dazugehörigkeit zum Islam, ihre Brüder im Geiste dadurch stärken und durch ihr Stillschweigen und ihrer Verbindung zu einem der größten Gewaltverbrecher der Menschheitsgeschichte, die Moslems stärken, die ihm noch mehr zugetan sind.
Diese fühlen sich durch die Verherrlichung Mohammeds durch gewaltlosere Moslems, in ihrer Verherrlichung zu diesem Gewaltmenschen bestätigt.
Dadurch stützt jeder Moslem diese Gewaltenergie und legt die Grundlage für die Moslems, die sich ganz dem Islam verschrieben haben.
Moslems die beruflich sowie privat keinen Fuß auf die Erde bekommen und sich dadurch umso mehr an den Islam und seine Gesetze klammern. Der Islam lässt ihr Selbstwertgefühl hochschnellen und sie fühlen sich wie Kämpfer für das Göttliche, nicht mehr wie Versager.

Durch die gewalttätige Vorbildfigur Mohammed, der Raubüberfälle, Tötungen, Erniedrigungen und Versklavungen getätigt hat, sie mussten nur gegen Ungläubige geschehen, werden diese Moslems entgültig enthemmt und sehen Gewalt an friedvollen Menschen nun als ihr göttliches Recht an.
Dadurch fallen die letzten Hemmungen gegen Ungläubige. Gewalt gegen Ungläubige ist so von Allah gewollt und dafür kommt man als Moslem auch noch ins Paradies. Je gewalttätiger, je mehr wartet das Paradies auf einen.

Je mehr Gewalt man als Moslem also selbst innewohnen hat, je mehr wird man dem Beispiel von Mohammed auch folgen.

Je mehr man sonst nichts im Leben auf die Reihe bekommt, je mehr wird man zum Gotteskrieger, um so seine Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren.
Man darf plötzlich Gewalt anwenden und die vorherige Scham darüber verschwindet dadurch. Man fühlt sich gut, stark und hat keine Schuldgefühle mehr bei der Auslebung der eigenen Gewalt.
Was vorher noch ein schlechtes Gewissen machte, ist jetzt durch Gott legitimiert.

Während mir früher noch Moslems begegnet sind, die nicht so eine ausgeprägte Form der Gewalt in sich trugen, sind mir heute, alleine auf meinem Weg zur Arbeit gleich zwei Gruppen, jeweils drei Mann, von den Moslems begegnet, die weitaus mehr Gewalt in sich trugen.
Beide Gruppierungen sind mir in den öffentlichen Verkehrsmitteln begegnet. Die ersten in einem Zug, die zweite Gruppierung in der U-Bahn.
Die zweite Gruppierung von drei Mann hat die U-Bahn betreten und ich konnte ihre Energie sofort im Raum wahrnehmen, ich sah sie nicht mal. Ich wusste aber, wer in diese U-Bahn eingestiegen ist.
Sie kamen direkt zu mir und blieben 50 cm vor mir stehen. Besser ging es nicht.
Ich habe meinen Blick gar nicht gehoben, ich wusste wie sie aussahen, obwohl ich sie noch nie gesehen hatte. Erst als sie ausstiegen, schaute ich sie an und sie sahen genau so aus, wie ich sie vorher schon gesehen hatte. Exakt so.
Bis jetzt sind mir diese Energien in so einer Nähe noch nicht begegnet, doch dadurch hatten sie keine Chance mehr sich zu verstecken.
Ich konnte sie genau lesen. Diese Männer sehen einen nicht. Sie leben so derartig in ihrer Welt, dass man durch ein Wort oder eine Äußerung nicht an sie herankommt. Sie sind so derartig geprägt und selbstüberzeugt, dass sie nur sich gelten lassen.
Eine andere Meinung, eine Diskussion, ist vollkommen sinnlos. Man kommt mit nichts an diese Männer heran. Gespräche oder eine Einlassung auf einen anderen, interpretieren sie als Schwäche.
Sie lieben es, ihre Gewalt zu leben, das ist das was sie anbeten. Das gibt ihnen immer wieder ihre Selbstbestätigung. Man braucht nicht zu glauben, dass sie auch nur einen Hauch von Gnade, Mitleid oder Mitgefühl besitzen. Wen sie sich als Opfer ausgesucht haben, den wollen sie vernichten. Wer mit ihnen diesbezüglich noch ein Gespräch suchen will, um sie von ihrer Tottretaktion abzuhalten, der wird erkennen, dass jegliches Wort gar nicht gehört wird.

Diese Männer sind nicht zum Arbeiten in Deutschland.

Diese Männer sind nicht wirklich dazu da, um hier zu leben. Diese Männer wollen erobern. Das ist ihr primäres Ziel. Sie wollen Gewalt leben, gegen die einheimische Bevölkerung. Sie formieren sich. Sie vernetzen sich untereinander. Ihr primäres Ziel ist die Vernichtung der einheimischen Bevölkerung, ist die Islamisierung von Deutschland.
Dafür sind diese Männer da und aus keinem anderen Grund und das Problem ist, sie werden von Woche zu Woche mehr in Deutschland.
Wer als Deutscher glaubt, dass diese Menschen nicht so sind, dass das doch übertrieben ist, dem fehlt es an Einfühlungsvermögen. Dann ist er jemand, der in seiner Naivität noch glaubt, dass diese Menschen doch gar nicht so sind. Dass sie doch dankbar sind, dass die Deutschen ihnen die Türen und Tore geöffnet haben. Dass man doch solche lieben Menschen wie sie auch lieb behandeln muss. Die meisten Deutschen sind zu verklärt. Für sie zählt eher noch der Deutsche der diese Energien erkennt, als das zu Bekämpfende. Die Migranten und Asylanten haben für Deutsche Narrenfreiheit.
Die sind für die Mehrheit der Deutschen alle gut und jeder der etwas gegen sie sagt oder deren Gewalt aufzeigt, der ist ein Asylanten- und Migrantenhasser. Der ist ein Nazi.
Dann doch lieber zu den Migranten und Asylanten halten, die noch mehr Gewaltpotenzial in sich tragen als jeder vermeintliche Nazi.
Dazu muss man sich einfach nur Deutschland ansehen, wie es trotz Millionen angeblicher Nazis im Lande, nach dem zweiten Weltkrieg so eine friedvolle Nation aufbauen konnte.
Von dem Supergewaltpotenzial der Supernazis im Lande so gut wie in keinem Winkel dieser Nation eine Spur. Wie durch Zauberhand wurde aus Bestien in ein paar Monaten die friedvollste Nation auf diesem Planeten.
Warum gelingt das dann anderen Nationen nicht, wenn man sie mal ordentlich bombardiert hat.
Warum bleiben die so aggressiv?
Wären die Migranten und Asylanten doch um so vieles besser wie die angeblichen Nazis aus Deutschland, warum schaffen sie es dann nicht aus ihrem Land so ein friedvolles Land zu machen wie die angeblich schlimmsten Menschen auf diesem Planeten?

Das zeigt doch, dass das Bild der Deutschen vollkommen falsch dargestellt wird und auch das der Migranten und Asylanten.

Man stülpt den Deutschen die Gewalt über, die eigentlich die Asylanten und Migranten hier leben und unterstellt diesen die Friedfertigkeit der Deutschen.
Die Entwicklung von Deutschland in der Nachkriegszeit und der friedvolle Umgang der Bürger untereinander zeigt jedoch auf, dass die Deutschen weitaus weniger bösartig sind und waren, als man ihnen bis zum heutigen Tage unterstellt.
Sieht man sich die Ländern widerum der Asylanten und Migranten an, welche Menschenrechte dort herrschen und wie der Umgang untereinander ist, müsste man eigentlich zu dem Ergebnis kommen, dass man nicht die Asylanten und Migranten vor den Deutschen beschützen müsste, sondern die Deutschen vor den Asylanten und Migranten.
Dafür bräuchte man nicht einmal das Wort sein, das zum Fleisch geworden ist, um das zu erkennen.
Die Energien die in meiner U-Bahn waren, waren noch gewalttätiger wie diese hier:


Die in dem Video sind dagegen noch harmlos.
Nein, diejenigen die sich momentan gerade zu Hunderttausenden in Deutschland einfinden, das sind die gewalttätigsten Energien, die ich in über 50 Jahren in Deutschland spüren konnte.
Bei keinem einzigen Deutschen der mir begegnet ist, habe ich so eine gewaltbeladene Energie jemals wahrnehmen können. 

Kein einziger Deutsche in über 50 Jahren, hatte auch nur ansatzweise so viel Menschenverachtung.

Diese Menschen leben hier nicht mit uns, sie leben gegen uns.

Sie verachten alles, was uns auch nur irgendwie menschlich macht. Das ist für sie Schwäche.
Das legen sie als Sünde aus. Je länger sie sich bei uns aufhalten, je mehr wird ihr Hass gegen uns geschürt, weil das der Selbstschutz ist, um ihre eigene Gewalt gegen uns nicht als Sünde zu betrachten.
Im Zug war eine deutsche Frau, bei der konnte ich beobachten, dass sie die Energie der Dreiergruppe genauso wahrnehmen konnte wie ich, das habe ich an ihrem Gesicht gesehen.
Die Deutschen sind nicht blöd. Wenn solche Energien in ihren Reihen auftauchen bemerkt sie es, da diese Energien einfach zu extrem sind als die Energien, die sie ansonsten umgeben haben.
Solche Energien fallen noch auf in Deutschland. Noch sind sie nicht selbstverständlich hier.
Ist das jedoch erstmal der Fall, wird es Deutschland und die Deutschen nicht mehr geben.

Dann haben diese Energien die Macht in Deutschland übernommen.

Dann wird Deutschland von solchen Energien dominiert werden und somit bleibt von Deutschland und den Deutschen hier nicht mehr viel übrig.
Die natürliche Selektion hätte diesen Energien in Deutschland keine Chance zum Überleben gegeben, doch durch unsere Steuergelder machen wir es ihnen überhaupt erst möglich unser Land zu übernehmen.
Die Deutschen arbeiten für ihren eigenen Untergang.
Finanzieren die Übernahme ihres Landes an die gewalttätigsten Energien auf diesem Planeten.
Ohne eine Form des Widerstandes geben sie ihre Heimat so ab.
Leichter war es noch nie ein Land zu erobern.

Diese gewalttätigen Energien werden von unseren Regierungen eingeladen, finanziell unterstützt und von der Justiz geschont.

Wer den eigenen Feind so derartig an den zentralen Schalthebeln dieser Nation sitzen hat, der muss sich über die rapide anwachsende Gewalt in unserem Lande deshalb auch nicht mehr weiter wundern.
Unterstützung finden sie in den vielen gehirngewaschenen Deutschen, die jeden Aufklärer diesbezüglich mundtot machen wollen, weil sie sonst selbst bemerken müssten, dass sie jahrzehntelang die falschen Energien in Deutschland förderten und sich somit schuldig gemacht haben an dem Untergang ihres eigenen ehemaligen friedliebenden Volkes.

EU-Vorschlag grenzt an Wahnsinn
http://www.blu-news.org/2015/05/21/eu-vorschlag-grenzt-an-wahnsinn/