Samstag, 31. Oktober 2015

Deutsche, verschenkt euch nicht!

An alle Deutschen!

Damit sind auch die Deutschen gemeint, die als Ausländer nach Deutschland gekommen sind und deutsche Werte vertreten.
Verschenkt euer Land nicht!
Niemand kann von euch verlangen, auch nicht Bundeskanzlerin Merkel und die Politiker die ihre Politik unterstützen, dass ihr euer Land Menschen ausliefert und verschenkt, die eure Werte nicht schätzen.

Ihr habt im Laufe von tausenden von Jahren gelernt, dass Männer und Frauen gleichwertig sind und dass es eben nicht das Recht eines Mannes ist, sich alles durch Gewalt zu holen.
Warum verteidigt ihr diese Werte nicht in Deutschland, indem ihr Männer in euer Land lässt, die diese Werte in ihren Heimatländern nicht gelebt und geschätzt haben. Männer, die einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen und die diese Werte dadurch mit Füßen treten.
Warum lässt ihr diese Männer in euer Land?
Warum verrät ihr so eure eigenen Ideale?
Sind euch die Frauen und Kinder und die friedfertigen Männer in eurem Lande nichts wert?
Habt ihr eure Ideale vergessen?
Warum versteckt ihr euch hinter dem Scheinargument, dadurch tolerant zu sein?
Was ist aus euch geworden?
Ihr seid dadurch nicht viel besser wie die Männer, denen ihr jetzt euer Land überlässt.
Wundert euch also nicht, wenn ihr eure Kinder dadurch zum Abschlachten freigibt.
Wenn ihr deren Land dadurch für immer für sie unbewohnbar macht.
Das ist also die Liebe, die ihr für eure Kinder empfindet.
Der Stolz auf euer Land und auf alles, was eure Eltern und Großeltern in über 60 Jahren für euch hier aufgebaut haben.
So tretet ihr deren Erbe mit Füßen.
Ihr könnt euch noch so sehr mit Trillerpfeifen gegen die vermeintlichen Nazis positionieren, doch ihr pfeift euch nur selber dabei aus.
Ihr pfeift das aus, was euer Land groß gemacht hat.
Menschen welche die Werte dieses Landes noch schätzen und erhalten wollen.
Ihr jedoch gebt euch wie die Schafe im Wolfspelz, die vordergründig vorgeben edle Werte zu vertreten und hintenrum die Türe für Frauenversklavererverherrlicher und Kinderentjungfererverherrlicher öffnen.
Für Männer, die auch in tausend Jahren noch nicht gelernt haben, dass Frauen gleichwertig zu behandeln sind und die auch in tausend Jahren noch nicht begriffen haben, dass man sich nicht alles was man haben will über die Gewalt holt.

Warum habt ihr eure Grenzen nicht vor solchen Energien gesichert?
Wo ist eure Achtung geblieben, vor der Leistung und den Werten eurer Vorfahren?
Was hat euch dazu veranlasst diese Werte zu verraten?
Was hat euch zu Menschen werden lassen, die ihr eigenes Land verraten?


Dienstag, 20. Oktober 2015

Pirincci, oder wie geisteskrank ein ganzes Volk ist

Danke Herr Prinincci, vielen Dank für diesen Vergleich, denn er zeigt auf, wie gespalten diese Nation wirklich ist.
Sie haben sich doch tatsächlich erdreistet etwas flapsig und überspitzt zu formulieren, dass diejenigen die gegen Pegida sind, momentan keine Möglichkeit haben die Konzentrationslager für das Eliminieren von Pegida-Anhängern zu benutzen, weil diese stillgelegt wurden, was diese widerum aufregt.
Diese Menschen fühlen sich jetzt auf den Schlips getreten, hinsichtlich ihres Vergleiches.
Man macht einfach keine überspitzten Witze, hinsichtlich von KZs, da begehrt dieses Volk auf.
Witze in dieser Richtung sind für die breite Masse des Volkes, hinsichtlich ihrer Geschichte, nicht hinnehmbar.
So gut so schön.
Nun aber die Frage an diese Nation: Warum erlaubt sie es dann, dass sich überhaupt in ihren Reihen Menschen ansiedeln dürfen, die einem Judenköpfer als Propheten folgen?
Warum erlaubt die breite Masse der Deutschen dann, dass für diesen Propheten auch noch in Deutschland Moscheen gebaut werden dürfen und warum um Himmels Willen regt sich die breite Masse darüber auf, wenn Menschen so einen Wahnsinn erkannt haben und dagegen auf die Straße gehen?
Islamkritiker sind in Deutschland nicht gerne gesehen, doch warum?
Warum ist in Deutschland ein Mensch nicht gerne gesehen der sich gegen die Verherrlichung von Judenköpfern, Frauenversklavern und Kinderentjungferern ausspricht?
Warum ist in Deutschland ein Mensch nicht gerne gesehen, der sich gegen die Verherrlichung eines Propheten ausspricht, der die Deutschen reihenweise abgeschlachtet und aus dem Land gejagt hätte?
Warum ist in Deutschland nicht gerne jemand gesehen, der auf die Verherrlichung eines Gewaltmenschen hinweist?

Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html


Ist es nicht eine absolute Heuchelei, sich jetzt über einen Satz von einem Menschen in Deutschland aufzuregen, während man es im gleichen Atemzug erlaubt, dass sich hier 20 Millionen Judenköpferverherrlicher ansiedeln?
Was ist denn wohl schlimmer?
Ist es nicht der Perversion und Schizophrenie eines ganzes Volkes geschuldet, dass es so derartig unterschiedlich reagiert?
Dass es den Zuzug von 10.000 Judenköpferverherrlichern täglich finanziell unterstützt, fördert und verteidigt, aber im gleichen Atemzug in Empörungsekstase verfällt, wenn ein Einzelner einen Satz raushaut der die politische Korrektheit sprengt.
Dass sich diese Nation darüber aufregt ist verständlich, dass sie jedoch den Zuzug von Judenköpferverherrlichern in ihr Land erlaubt hat ist unverzeihlich, gerade und wegen ihrer Geschichte.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Deutschland muss zurück zu seinen Werten

Was diese Bundesregierung dem deutschen Volk angetan hat ist mit nichts mehr gutzumachen.
Sie haben den Schutzzaun, der Deutschland vor der Ausplünderung und Eroberung von leistungsschwachen, gewalttätigen Völkern schützt, aufgehoben.
Sie haben es zugelassen, dass diese Völker nun Deutschland erobern können.
Gleichzeitig nötigen sie ihr Volk dazu, für diese Menschen auch noch mitzuarbeiten, damit die sich millionenfach in Deutschland ansiedeln können und so zu einer immer größeren Gefahr für die soziale Sicherheit und den Frieden in Deutschland werden, da die Mehrheit dieser Menschen noch weit hinter der Entwicklung der Deutschen zurückliegt, was man an den Verhältnissen dieser Menschen untereinander in ihren Ländern sehen kann.
Die Mehrheit dieser, meist überwiegend männlichen Eroberer, haben von Gleichberechtigung gegenüber Mann und Frau nicht den geringsten Schimmer.
Sie leben in Familienverbänden, in denen die Zwangsheirat und das Unterdrücken der Frauen an der Tagesordnung ist.
Frauen haben in den Ländern, aus denen die überwiegende Mehrheit der Eroberer kommt, nicht das geringste Mitspracherecht, was man auch daran erkennt, dass sie sich nicht einmal ihre Partner selbst aussuchen dürfen.
Die Frauen dieser Völker werden in Verhaltensmuster, durch die Gewalt der Männer, gedrängt und solche Männer nun, werden vom deutschen Volk jetzt auch noch für ihre Asozialität an der weiblichen Energie belohnt, indem sie Deutschland fluten dürfen und an der Leistung der weiterentwickelteren Gesellschaft partizipieren können.
Man belohnt aber keine gewalttätigen Menschen, insbesondere nicht, wenn sie einer Religion angehören die ihnen einredet, dass es ihr Recht ist, die Leistung von Ungläubigen für sich in Anspruch zu nehmen.
Damit stärkt man solche Menschen nur noch.
Wer so handelt der begeht Verrat an allen friedfertigen Menschen, die so ein menschenverachtendes Verhalten schon lange hinter sich gelassen haben und dadurch erst ihr Land zu so einem Juwel machen konnten.
Es ist eine Schande, dass die komplette Leistung so eines friedfertigen Volkes, wie das der Deutschen, nun durch diesen Volksverrat in die Brüche geht.
Es ist selbstverständlich, dass sich nun alle gewaltbesetzten, leistungsschwachen Menschen dieser Welt auf den Weg machen, um sich die Leistung eines friedfertigen, leistungsstarken Volkes unter den Nagel zu reißen, das haben gewalttätige, leistungsschwache Energien nun mal so an sich.
Die Männer die gerade Deutschland fluten, durch den Verrat der deutschen Bundesregierung, zählen zu den gewalttätigsten, leistungsschwachsten Gruppierungen die dieser Planet vorzuweisen hat.
Dadurch wird der innere Frieden und die Sicherheit Deutschlands gefährdet.
Immer mehr friedfertige Menschen treffen auf gewalttätige Menschen, die sich deren Eigentum durch Gewalt holen.
Die Straßen und öffentlichen Plätze werden dadurch immer unsicherer.
Frauen müssen sich aufgrund dieser Flutung durch Kulturen, die noch keinerlei Respekt und Achtung vor der Frau entwickelt haben, immer mehr in Deutschland in acht nehmen.
Kein entwickeltes Land weltweit öffnet für solche Gruppierungen ihre Grenzen, nur die Deutschen.
Ihnen wird in einer absoluten Propaganda erklärt, dass sie sich darüber noch freuen müssen, wenn ihr Land mit solchen Energien geflutet wird.
Es hat einen Grund warum es Grenzzäune gibt, Gartenzäune, Haustüren und das Wort "Nein".
Diese Dinge gibt es nicht umsonst.
Diese Dinge sind der Selbstschutz, den ein Volk, eine Familie oder ein einzelner Mensch besitzt.
Wer Menschen ins Land lässt, die aufgrund ihres Gewaltpotenzials diese Dinge nicht anerkennen und das auch noch durch die Verherrlichung eines Gewaltmenschen als Propheten demonstrieren, der fördert die Gewalt in Deutschland.
Der fördert den Rückschritt in eine frauenfeindliche, menschenverachtende Gesellschaft.
Das deutsche Volk konnte in über 40 Jahren durch seine Friedfertigkeit untereinander und die Anerkennung der Frauen- und Menschenrechte etwas aufbauen und nicht deshalb, weil es menschen- und frauenverachtende Gesetze für göttlicher hält.
Dadurch wurde eine friedvolle, leistungsstarke Gesellschaft erst möglich.
Durch den Verrat der deutschen Bundesregierung jedoch, konnten sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland immer mehr dieser frauen- und menschenverachtenden Energien in Deutschland ansiedeln.
Durch die derzeitige Flüchtlingspolitik der Bundesregierung wird diese Ansiedlung noch weiter gefördert.
Das deutsche Volk muss selbst entscheiden, ob die Flutung des eigenen Landes mit menschen- und frauenverachtenden Energien ihr Land wirklich bereichert oder wieder in einen Zustand versetzt, der nur durch menschen- und frauenverachtende Energien möglich ist.
Zumindest hatte es bis vor ein paar Jahrzehnten noch den nötigen Geist und die nötige Seele dazu, um das auch noch zu erkennen.


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Über 90% der sogenannten "Flüchtlinge" sind in Wirklichkeit Besatzer

Man muss sich eigentlich nur ansehen aus welchen Ländern die sogenannten Flüchtlinge kommen und erkennen, dass es dort genauso ist wie schon vor 20 Jahren. Das einzige Land das momentan einen wirklichen Krieg hat ist Syrien und die Flüchtlinge dort wurden bereits von der Türkei mit allem Nötigen versorgt, sind somit auch keine wirklichen Flüchtlinge mehr.
Von daher bleiben nur noch die Ukrainer übrig, doch für wie viele davon öffnet Deutschland seine Grenzen, im Gegensatz zu den Millionen von muslimischen Besatzern, die gerade Deutschland stürmen, weil unsere Bundesregierung dies in einem Akt des Volksverrates ermöglicht hat.
Nicht nur, dass bei diesem Akt die deutschen Steuergelder veruntreut werden, nein, es wird auch noch die Sicherheit von Deutschland gefährdet, durch das Fluten von Menschen, die seit ihrer Kindheit gelernt haben, dass Deutsche minderwertiger sind wie sie.
Es ist deshalb auch kein Wunder, dass sich die sogenannten Flüchtlinge nicht wie ebenjene in Deutschland aufführen, nämlich demütig und bescheiden, sondern wie Eroberer, denen die komplette Leistung des deutschen Volkes so zur Verfügung gestellt werden muss, dass sie nicht mehr vom deutschen Volk in ihrer Lebensqualität zu unterscheiden sind, nein sogar noch besser gestellt sind wie der große arbeitende Rest des deutschen Volkes.
Wer als sogenannter Flüchtling solche Forderungen an ein Land stellt, der ist schon lange kein Flüchtling mehr, sondern will dieses Land für sich und seine Nachkommen erobern.
Würde dieser Mensch komplett für sich alleine sorgen, ohne das Geld der Deutschen dafür zu benötigen, könnte man noch von einer normalen Immigration ausgehen, doch auch dies ist nicht der Fall.
Diese Neuankömmlinge in Deutschland leben komplett von der Leistung der Deutschen, obwohl sie keine Flüchtlinge sind und sind somit in Wirklichkeit nichts anderes wie Besatzer, welche sich die Leistung der einheimischen Bevölkerung unter den Nagel reißen, notfalls auch mit Gewalt, denn bereits eine Gewaltandrohung diesbezüglich ist Gewalt am deutschen Volk.
Nur Besatzer fordern von dem eroberten Volk ohne jegliche Eigenleistung deren Leistung.
Nur Besatzer führen sich in dem eroberten Volk so auf, als ob sie die Herrenmenschen des zu erobernden Volkes wären.
Wem schon einmal Flüchtlinge auf der Straße begegnet sind, der sieht und spürt das sofort.
Es sind nicht die Flüchtlinge, die den Deutschen auf der Straße auf dem Gehweg Platz machen, sondern die Deutschen machen den Flüchtlingen auf den Gehwegen Platz, wenn sie sich dort begegnen.
Das liegt an dem Verhalten, wie sie nur Besatzer zeigen, wenn sie ein Land erobern.
Wem so wie mir vor ein paar Tagen, auf einer Strecke von 500 Metern vier ausschließlich männliche Flüchtlingsgruppen begegnen und der lieber die Straßenseite diesbezüglich wechselt, weil der Kontakt mit so einer Gruppe unglaublich unangenehm ist, weil diese sich nicht normal aufführt wie jeder Einheimische, sondern wie Herrenmenschen, denen das Recht zusteht jede einheimische Frau anzuglotzen als ob man sie bereits erobert hätte, das Recht zusteht sie unflätig anzuprechen und dass Recht zusteht ihr beim Vorbeilaufen so wenig Platz einzuräumen, dass sie nicht mehr anständig vorbeilaufen kann, der weiß bescheid.
So ein herrschaftliches, triumphierendes Verhalten kennt man nur von Besatzern, die sich in dem eroberten Land aufführen, als ob sie etwas Besseres wären.
Weiß man nun, dass über 90% der sogenannten Flüchtlinge Menschen sind, die von klein auf nichts anderes gelernt haben, als sich einzureden besser zu sein als die Deutschen, dann ist dieses Verhalten auch erklärbar.
Während christliche Flüchtlinge, die maximal 5-10% Prozent der Flüchtlinge ausmachen, nicht solches herrschaftliches Gebaren an den Tag legen, zeigen muslimische Besatzer sehr klar, dass sie auch wirklich glauben, dass ihnen nun Deutschland mit all seinen erarbeiteten Reichtümern der Deutschen gehört.
Unumwunden forden sie den gleichen Lebensstandard wie die einheimische Bevölkerung, die sich dafür ein Leben lang abrackern musste.
Für diese Menschen ist es selbstverständlich, ohne jegliche Leistung in ein Land zu kommen und dort sofort von der einheimischen Bevölkerung so rundumversorgt zu werden wie sie selbst und noch darüber hinaus. 
Scham spüren solche Menschen überhaupt nicht oder eine gewisse Hemmnis diesbezüglich, sie greifen sich was sie kriegen können und fordern noch mehr.
So ein Verhalten haben ausschließlich Besatzer am Leib, nämlich ohne eigene Leistung an die eroberte Bevölkerung eine Forderung nach der anderen zu stellen.
Unsere Bundesregierung hat so eine Eroberung Deutschlands durch muslimische Invasoren erst möglich gemacht.
Sie hat die Deutschen, deren Kultur und deren Leistung damit verraten, insbesondere wenn man weiß, dass Muslime einem Mann als Propheten folgen, der die Deutschen abgeschlachtet und aus dem Land gejagt hätte.
Damit bilden Muslime eine ständige Gefahr für die Deutschen und für Deutschland, insbesondere wenn sie einmal die Mehrheit des Volkes erreicht haben, was durch die Flutung mit Millionen von muslimischen Besatzern jetzt noch schneller erreicht wird.
Bis dahin kann jeder so tun, als ob Muslime ganz friedlich wären.
Wem jedoch von klein auf so eine Ideologie eingehämmert wird, der kann sich auch als Erwachsener nicht mehr davon befreien, wie man an den Millionen Muslimen in Deutschland sehen kann.
Sie hatten in über 40 Jahren die Möglichkeit, sich von der Gewaltideologie ihres Propheten, der Juden geköpft, Frauen versklavt und Kinder entjungfert hat, jederzeit in einem aufgeklärten, demokratischen Land zu befreien, doch stattdessen folgen sie ihm auch in so einem Land wie Deutschland weiterhin und verringern damit immer weiter den Wert unserer Demokratie wenn man begreift, dass diese Menschen undemokratische Gesetze für göttlicher halten, als die Demokratie in Deutschland.
Somit ist die Ideologie eines jeden Moslem gegen unsere Verfassung und unsere demokratischen Grundwerte gerichtet.
Das hätte eigentlich auch unsere Bundesregierung wissen müssen, bevor sie es erlaubt unser Land mit Muslimen zu fluten.
Sie hätte wissen müssen, dass damit unsere Demokratie, mit jedem neuen Moslem in Deutschland, immer weiter gefährdet ist. 
Dass es dadurch immer mehr Menschen in Deutschland gibt, die menschen- und frauenverachtende Gesetze für göttlicher halten, als die Demokratie und Menschenrechte der Bundesrepublik Deutschland.
Mit der Flutung von Deutschland durch Flüchtlinge, die in Wirklichkeit Invasoren sind und überwiegend muslimisch, steigt die Gefahr für Deutschland immer weiter, sich bald in einem Bürgerkrieg zwischen den Menschen zu befinden, welche die Demokratie in Deutschland aufrecht erhalten wollen und denjenigen, welche ihre zutiefst menschen- und frauenverachtenden göttlichen Gesetze in Deutschland installiert sehen wollen.
Bis jetzt haben die Demokratiefreunde in Deutschland noch die Oberhand, doch mit diesem Tempo bei der Flutung Deutschlands mit muslimischen Invasoren, nicht mehr lange.

Samstag, 10. Oktober 2015

Wie Deutsche gegenüber Flüchtlingen, die überwiegend keine sind, gedemütigt werden

Von so einer Behandlung können die Deutschen nur träumen.
Jahrzehntelang hat man ihnen weisgemacht, dass sich der Sozialstaat nur halten kann, wenn alles dafür getan wird, dass es keine Arbeitslosen mehr gibt.
Hinsichtlich der Flutung von 1 Millionen arbeitsloser Ausländer, alleine nur im Jahre 2015, ein großer Witz.
Dafür haben sich die Deutschen allerlei Schikanen von den Behörden gefallen lassen müssen und tun es bis zum heutigen Tag.
Den ganzen Tag werden sie in Beschäftigungsmaßnahmen gedemütigt und erniedrigt, damit sie zu ihrem Existenzminimum kommen.
Spätestens nach der Flutung mit 1 Million neuer Arbeitsloser in Deutschland in nur einem Jahr aus dem Ausland, muss sich doch jeder Deutsche dem es auf den Hartz IV Behörden immer noch so ergeht, vollkommen verarscht vorkommen, insbesondere wenn er weis, dass diese Menschen das Existenzminimum ohne jegliche Bedingungen erhalten.

Ob das Stricken ist, Theaterspielen oder einfach nur Herumsitzen und den ganzen Tag in einer Einrichtung verweilen, den Schikanen der Behörden sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt für die Deutschen.
Dabei geht es darum, den Hartz IV Empfänger so lange zu zermürben, bis er keine Kraft mehr hat, um sich diese zutiefst menschenrechtsverletzenden Maßnahmen gefallen zu lassen.
Es geht hier niemals darum Menschen zu helfen, sondern sie seelisch, geistig und körperlich kaputt zu  machen.
Ihnen jegliche Menschenwürde zu nehmen und sie zu behandeln wie ein kleines unmündiges Kind.
Während Mütter sich um ihr Zuhause und ihre Kinder kümmern könnten, werden sie in solchen Kindergartenveranstaltungen den ganzen Tag von ihren Kindern ferngehalten, damit sie vollkommen sinnentleerte Tagesauffüllungsmaßnahmen über sich ergehen lassen müssen, während die wichtigste Arbeit die sie hat, nämlich sich um den Haushalt und ihre Kinder zu kümmern, dadurch vernachlässigt wird.
Somit bringt jede Beschäftigungsmaßname der Hartz IV Behörden die Menschen nicht in sinnvolle Arbeit, sondern hält sie davon ab.

Der Staat bestimmt was seine Bürger den ganzen Tag machen, selbst wenn es unnötig Steuergelder kostet und die Menschen zu Kleinkindern degradiert oder sie zu Verrätern an ihrem eigenen Volk werden lässt, wenn ihnen befehligt wird, unter einem bestimmten Betrag für Menschenausbeuter zu arbeiten oder die eigenen Kinder im Stich zu lassen.
Damit nehmen die Hartz IV Behörden den Menschen jegliche Selbstbestimmung und jegliche Menschenwürde.
Sie führen sich auf wie die Tyrannen, die einem jederzeit die Existenz nehmen können, wenn man nicht nach ihrer Pfeife tanzt.
So viel Machtverschiebung darf es jedoch niemals in einem Volk geben, da man damit dem Volk seine Menschenwürde nimmt.
Kein anderer Erwachsener hat einem anderen zu sagen, wie er sein Leben leben soll. Diese Selbstbestimmung darf sich kein mündiger Mensch jemals nehmen lassen.
Tut er das trotzdem, weil ihm so sein Existenzminimum entzogen wird, sind wir bereits in einer menschenunwürdigen Diktatur angelangt, in der die Obrigkeit bestimmt, wie das eigene Volk sein Leben gestalten muss.
So weit darf es jedoch in einer freien Gesellschaft niemals kommen.
Das Existenzminimum muss immer bedingungslos sein, ansonsten nimmt man dem Menschen seine Selbstbestimmung und Menschenwürde.
Man macht ihn abhängig von der Willkür anderer, in dem Fall dem Staat.
Er wird zu einem Menschen degradiert, der alles ohne jegliche Gegenwehr tun muss, selbst wenn er selbst diese Maßnahmen für vollkommen entwürdigend und sinnentleert hält.
Damit macht man Menschen krank, wenn man sie gegen sich selbst agieren lässt oder ihnen, bei Nichteinhalten, mit dem Nehmen der eigenen Existenz droht.
Die Deutschen mussten über Jahrzehnte diese Tortur über sich ergehen lassen und müssen es noch.
Somit befindet sich Deutschland in einer zwei Klassen Gesellschaft.
Man behandelt die Flüchtlinge, die größtenteils keine sind, in Deutschland besser wie die Deutschen selbst, denn Flüchtlinge müssen diese Tortur nicht über sich ergehen lassen, sie bekommen ihr Existenzminimum vollkommen bedingungslos.
Somit hat diese Regierung bereits den Tatbestand des Volksverrates erfüllt, weil es Menschen aus anderen Nationen in Deutschland besser stellt als jeden Deutschen.

325 Euro und ein Dach über dem Kopf, mit kostenlosem Strom, Wasserversorgung und Krankenversorgung. Von so viel bedingungslosem Luxus können Millionen Deutscher nur träumen.

http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/so-viel-geld-bekommen-sie-vom-staat-42959310.bild.html

http://petraraab.blogspot.de/2015/02/die-unterschiedliche-behandlung-von.html

Einem Deutschen wird bei Wohnungslosigkeit kein Dach über dem Kopf vermittelt. Er muss selbst sehen wo er bleibt.
Die Obdachlosenheime nehmen maximal 30 Tage im Jahr einen Deutschen auf, dann ist Schluss.
Deutsche sind demnach bei einer Wohnungslosigkeit komplett auf sich alleine gestellt und der Staat rührt keinen Finger, um der Obdachlosigkeit von Deutschen entgegenzuwirken. Für Deutsche wurden noch nie 40 Euro täglich an Pensionswirte bezahlt, damit sie ein Dach über dem Kopf haben, auch wurden noch nie öffentliche Gebäude für Deutsche beschlagnahmt, damit sie ein Dach über dem Kopf haben.
Die Obdachlosigkeit von Deutschen interessiert die deutsche Regierung nicht. Sie tut dafür überhaupt nichts.
Sie lässt die Deutschen auf der Straße vergammeln.
Wenn ein obdachloser Deutscher zu den Behörden geht, bekommt er durch dessen Schikanen weder ein Dach über dem Kopf zugewiesen, noch sein Existenzminimum.
Deutsche werden auf den Behörden abgewimmelt, damit diese nicht das Existenzminimum bezahlen muss und das klappt auch wunderbar.
Deutsche werden so millionenfach ihrer Existenz beraubt, in Deutschland.
Unter 25 Jährigen wird regelmäßig auf den Behörden erklärt, dass sie auf Nichts einen Anspruch haben.
Entweder man kommt mit dem Spruch der Eltern, die sich um sie kümmern sollen oder mit dem Spruch, dass sie kein Anrecht auf ein eigenes Dach haben.
Wer es nicht glaubt fragt selbst unter 25-Jährige Deutsche die irgendwie in Deutschland überleben wollen und man fragt einen der Millionen von jungen Deutschen, denen ihre 320 Euro auch noch gekürzt oder gleich ganz gestrichen wurden.

Mehr als 1 Million Sanktionen gegen Hartz IV Empfänger.
http://www.focus.de/politik/deutschland/mehr-als-1-millionen-sanktionen-deutlich-mehr-strafen-gegen-hartz-iv-empfaenger_id_3845461.html

Junge Ausländer unter 25 Jahren hingegen, die sich als Flüchtlinge ausgeben jedoch keine sind, haben dieses Anrecht in Deutschland.
Die bekommen ein eigenes Dach über dem Kopf und ihre 325 Euro bedingungslos, von so viel Luxus können unter 25-Jährige Deutsche nur träumen.
Die wären froh, wenn ihnen der Staat ein Dach über dem Kopf stellen würden, wenn sie von Zuhause rausfliegen, doch das tut dieser Staat nicht, fragt die unter 25-Jährigen Deutschen, die zu den Hartz IV Behörden gehen.
Hat ein Deutscher keine Wohnung vorzuweisen, wimmelt ihn die Behörde erst einmal gleich ganz ab.
Ohne Wohnung kein Hartz IV.
Nur Menschen die noch niemals mit den Hartz IV Behörden zu tun hatten leben in einer Traumwelt, in der die Meinung vorherrscht, dass jedem Deutschen auf den Hartz IV Behörden geholfen wird.
Das ist jedoch nur eine Schutzbehauptung.
In Wirklichkeit wird den wenigsten Deutschen dort geholfen und auch nur dann, wenn die Behörden keinen Weg mehr finden, den Hilfsbedrüftigen noch länger abzuwimmeln.
Der Mensch also sämtliche Unterlagen die er für sein Überleben in Deutschland benötigt auch vorweisen kann.
Er über 25 Jahre alt ist. Er alle 20 Behördengänge absolviert und sich 40 Schreiben geholt hat, die ihn auch dazu berechtigen Hartz IV überhaupt zu beantragen oder er einen Anwalt an seiner Seite hat, der ihn bei der Durchsetzung seines Existenzminimums irgendwie hilft.
Ansonsten gibt es nichts.
Man kann, als Deutscher in Not, nicht zu unseren Hartz IV Behörden gehen und bekommt dort ganz ohne jegliche Bedingungen seine Not gelindert, indem sich sofort um ein Dach über dem Kopf gekümmert wird, noch am selben Tag, Geld ausgezahlt wird oder zumindest Nahrungsmittel zur Verfügung gestellt werden.
Das ist ein vollkommener Irrglaube.
So gut wie Flüchtlingen, die überwiegend keine sind, ist es noch nie einem Deutschen in Deutschland ergangen.
Zuerst bekommt man tausende Papiere, tausende Auflagen, damit man überhaupt zu Hartz IV kommt.
Dann muss man monatelang warten. Hat man bei seiner Arbeitsstelle gekündigt, hat man gleich mal eine dreimontaige Sperre und bekommt drei Monate gleich mal gar nichts.
Der normale Mensch weis nicht wie das abläuft auf dieser Behörde. Liefert man nicht seine 30 Bewerbungen ab, ist auch Schluss beim Existenzminimum. Kommt man nicht zu einem Termin, gibt es kein Existenzminimum mehr.
Erscheint man nicht auf seiner 30sten Bewerbungsmaßnahme, ist auch Schluss.
Es ist absolut schwer in Deutschland das Existenzminimum überhaupt zu erhalten und zu halten. Dafür muss man unglaubliche Schikanen überwinden und viel Zeit mitbringen, bis überhaupt erst einmal die erste Zahlung läuft und weiterläuft.
Hat man kein Dach über dem Kopf und ist unter 25 Jahre alt, läuft gleich gar nichts.
Gehen sie mal auf eine Hartz IV Behörde und sagen sie dort, dass sie ab jetzt sofort ein Dach über dem Kopf benötigen und die nötige Grundversorgung, dann werden sie sehen was dort passiert.
Sie gehen genauso arm aus dieser Behörde raus, wie sie hineingekommen sind.
Nicht so Flüchtlinge, die überwiegend keine sind, um die wird sich sofort und unmittelbar gekümmert.
Innerhalb eines Tages haben die ein Dach über dem Kopf und Essen.
Von so viel Luxus können Deutsche in Deutschland nur träumen.










Donnerstag, 8. Oktober 2015

Wir wollen das aber nicht schaffen!

Bundeskanzlerin Merkel: "Wir schaffen das". Was ist nun aber, wenn das deutsche Volk das gar nicht schaffen will, nämlich für eine Kultur und Männer mitzuarbeiten, die einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen.
Deutsche Frauen werden dazu gezwungen, für Frauenversklaververherrlicher und Kinderentjungfererverherrlicher mitzuarbeiten, damit die sich in Deutschland ansiedeln können.
Wir wollen das, als aufgeklärtes Volk gar nicht schaffen, Frau Merkel.
Wir haben gar kein Interesse daran, das zu schaffen.
Wir wollen, dass niemand von solchen Menschen in Deutschland ansiedelt. Egal ob es sich um Migranten oder Asylanten handelt.
Wir sind froh, dass wir diese Klientel über Jahrtausende aus unserer Region fernhalten konnten, damit sich hier eine friedvolle, frauenfreundliche Gesellschaft bilden konnte.
Eine Gesellschaft, die sich durch ihre menschenfreundliche Religion, nämlich einem friedfertigen Menschen als Vorbildfigur zu folgen, dahingehend auch entwickeln konnte.
Wir wollen keine Menschen in Deutschland, die einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen. Einem Propheten der uns Deutsche für minderwertig hält und uns abgeschlachtet und aus dem Land gejagt hätte. So etwas wollen wir nicht in Deutschland.
Durch die Ansiedlung solcher Menschen gefährden wir das Leben und die Gesundheit unserer Kinder.
Nehmen wir ihnen die unbeschwerte Kindheit, wenn sie sich mit solchen Ungläubigenschlächterverherrlichern das Klassenzimmer teilen müssen und tagtäglich dadurch den Anfeindungen dieser geprägten deutschenfeindlichen Klientel ausgeliefert sind.
Setzen sie einer ständigen und anschwellenden Gefahr auf der Straße aus, wenn wieder mal ein Rudel Moslems auf der Straße unterwegs ist, um ihren eingeprägten Deutschenhass an unseren friedvollen Mitbürgern auszuleben.
Wir hätten niemals auch nur einen einzigen Moslem nach Deutschland lassen dürfen, weil er einer Religion angehört, dessen Prophet ein Menschenhasser war, weil er in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen friedfertige Menschen geführt hat, die Männer friedfertiger Völker abgeschlachtet und deren Frauen als Sexsklavinnen degradiert hat und nein, das Heiraten machte es für diese Frauen auch nicht besser.
Muslime folgen einem Mann als Vorbildfigur der absolute Gewalt an anderen Menschen gelebt hat, insbesondere an Ungläubigen und deshalb dürfen wir für Muslime keine Heimat sein.
Muslime haben es nicht verdient überhaupt einen Fuß auf deutschen Boden zu setzen, weil sie so einen menschenverachtendem Mann als Propheten folgen.
Wir haben Verrat an den Frauen von Deutschland begangen und an deren friedfertigen Männern, indem wir Muslime nach Deutschland gelassen haben.
Wir haben keine Grenze gezogen, zwischen Menschen die einem Frauen- und Menschenhasser als Propheten folgen und unserem friedfertigen Volk.
Wir haben es zugelassen, dass sich so diese zutiefst frauen- und menschenverachtende Ideologie in Deutschland ansiedeln konnte und somit die Gewalt in unserem Land.
Wir haben es zugelassen, dass Männer, die einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen, an unseren Leistungen partizipieren können.
Das deutsche Volk arbeitet für die Ansiedlung und Verbreitung solcher Männer in Deutschland.
Das will das deutsche Volk aber nicht.
Eine Frau die aufgeklärt ist, will nicht mit ihrer Arbeitsleistung dafür sorgen, dass sich solche zutiefst frauen- und menschenverachtende Männer in ihrem Land ansiedeln können.
Die deutsche Frau war froh, dass die friedfertigen Männer in Deutschland dominiert haben.
Dass wenig Männer in ihrem Land waren, die sie als Freiwild, Minderwertige und Kriegsbeute betrachtet haben.
Das hat unserer Bundeskanzlerin nun geändert, indem sie deutsche Steuergelder dafür benutzt hat, damit sich diese zutiefst menschen- und frauenverachtende Klientel in Deutschland millionenfach ausbreiten konnte.
Sie traut sich tatsächlich noch in aller Öffentlichkeit zum deutschen Volk sagen, insbesondere zu den Frauen, dass wir die weitere Ansiedlung solcher frauenverachtenden Männer auch noch schaffen.
Für wie blöd muss sie ihr Volk eigentlich halten?





http://www.bild.de/politik/inland/umfrage/merkel-oder-seehofer-wer-hat-recht-42929310.bild.html

Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Deutschland hat die Flüchtlinge im Stich gelassen und sich auch

Es ist ein Irrglaube zu denken, dass Deutschland den Flüchtlingen wirklich hilft.
In Wirklichkeit jedoch fördert Deutschland durch sein Verhalten die Verrohung einer ganzen Menschenmasse, indem sie diesen ohne jegliche Leistung die eigene Leistung schenkt.
Dadurch wird den Flüchtlingen die Möglichkeit genommen sich weiterzuentwickeln.
Demut und Bescheidenheit erlernt der Mensch nicht dadurch, indem er andere Menschen übervorteilt und sich ins gemachte Nest setzt, sondern indem er sich selbst durch seine Leistung aus dem Sumpf zieht.
Dadurch wird die Demut und Bescheidenheit im Menschen gefördert.
Was jedoch momentan in Deutschland passiert ist den Flüchtlingen diesen Lernprozeß zu nehmen und ihre dunkelsten Seiten zu fördern, indem die Deutschen nicht stark sind, sondern eine falsch verstande Form von Hilfe leben, die jedoch keine ist.
Sie stützen damit die negativsten Seiten im Menschen, nämlich andere übervorteilen, ausnützen, versklaven und ausbeuten zu wollen.
Die Schwäche der Deutschen und ihre falsch verstandene Hilfsbereitschaft führt dazu, dass sie das Negative in anderen stärken.
Menschen denen man etwas schenkt, lernen nichts.
Sie lernen weder Demut noch Bescheidenheit, noch Respekt vor der Arbeit anderer, aber vor alledem lernen sie nicht, dass es an ihnen liegt, sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen.
Diesen Menschen nimmt Deutschland nun diese Lernschritte, den diese Menschen noch nicht gemacht haben, sonst wären sie nicht in Deutschland.
Damit fördert man nicht das Positive, sondern die negative Energie dieser Menschen, die sich jetzt auch noch in ihrer Übervorteilung anderer bestätigt fühlen und die jetzt glauben, dass sie diese Leistung auch verdient haben, ohne je eine Leistung dafür erbracht zu haben.
Dadurch wird die menschenübervorteilende Energie im Menschen angeregt, sich noch weiter zu entfalten.
Deshalb sieht man bei den Flüchtlingen auch keine Demut und Bescheidenheit, sondern immer weiter steigernde Forderungen.
Diese Menschen sind nicht dankbar und sie werden es auch nie sein, weil sie Dankbarkeit, Demut und Bescheidenheit, aufgrund der Verschwendungssucht der Deutschen, nie erlernen konnten.
Man hilft einem Menschen nicht, wenn man ihm alles schenkt. Er wird dadurch nur zu einem Tyrannen und Diktator.
Zu einem Menschen der sich so einredet über den anderen zu stehen und so immer weiter in den negativen Sumpf gezogen wird.
Wir fördern nicht das Gute, wenn wir unsere Leistung an Menschen verschenken, sondern wir nehmen ihnen damit die Entwicklung hin zu sich selbst.
Stattdessen fördern wir das Ego dieser Menschen noch, die so glauben mit der Übervorteilung anderer, ans Ziel zu kommen.
Wir nehmen ihnen den Lernprozeß, Demut und Bescheidenheit zu erreichen und Achtung und Respekt vor der Leistung anderer.
Diese Achtung und diesen Respekt vor ihrer eigenen Leistung, haben die Deutschen jetzt hergeschenkt.
Sie haben ihre eigenen Früchte hergeschenkt, die jedoch nicht geerntet werden, sondern am Boden verfaulen, weil man Menschen die Möglichkeit genommen hat zu erlernen, sie aufzuheben und zu verarbeiten.
Menschen kann man nicht beibringen die Früchte aufzuheben und zu verarbeiten, wenn sie das nicht aus sich selbst heraus tun.
Man kann zwar versuchen den eigenen Standard auf sie zu übertragen, doch ohne eine bestimmte Entwicklung, die eine gewisse Demut und Bescheidenheit beinhaltet und deshalb nicht mehr auf der Schiene der Übervorteilung reitet, wird das keinen Ertrag bringen.
Mit der Energie der Ausbeutung und Übervorteilung in ein Land zu kommen, wird demjenigen keinen dauerhaften Frieden, Glück und Segen in diesem Land bringen.
Sein vermeintliches Geschenk wird zu Staub zerfallen, weil er es nicht verdient hat.
Wir haben den Flüchtlingen deshalb keinen Gefallen getan, indem wir sie in unser Land gelassen und ihnen so alles geschenkt haben.
Wir haben die Flüchtlinge im Stich gelassen und uns auch.





Zehn Gruppierungen die Flüchtlinge für toll halten

Es gibt zehn Gruppen in Deutschland die Flüchtlinge wirklich richtig toll finden.
Die erste Gruppe sind die Politiker, die ihre Zielvorgaben der amerikanischen Regierung umsetzen müssen, das heißt, das deutsche Volk mit einem anderen Volk zu ersetzen, vorzugsweise Muslime.
Für dieses Ziel wird die ganze Macht, die sich ein paar im Volk an der Spitze gesichert haben, eingesetzt.
Menschen die bestimmen, was mit den deutschen Steuergeldern geschieht.
In dem Fall werden die deutschen Steuergelder dafür benutzt, um den Deutschen das Land zu stehlen, durch die Ansiedlung vollkommen unterentwickelter Kulturen, die in ihrer Menschen- und Frauenverachtung an der Spitze der Weltengemeinschaft stehen.
Solche Menschen heimsen jetzt die Früchte eines der friedfertigsten Völker dieser Erde ein und setzen sich ins gemachte Nest.
Menschen die so leistungsschwach und gewalttätig sind, dass sie in ihren Ländern keine Demokratie zustande brachten, geschweige denn ihr Land durch ihre gewalttätigen Männer in ein Juwel verwandeln konnten, in denen die Frauen genauso viel zu sagen hatten wie die Männer.
Diese vollkommen unterentwickelten Menschen fluten nun Deutschland und unsere Politiker tun so, als ob sie auch noch eine Bereicherung für Deutschland wären, was natürlich vollkommen gelogen ist.
Diese Menschen sind in der überwiegenden Mehrheit eine absolute Belastung für Deutschland und die Deutschen, weil sie leistungsschwach und gewalttätig sind und in ihrer Lebenseinstellung im sechsten Jahrhundert stecken geblieben sind.
Sie werden Deutschland genauso zugrunde richten wie ihre Länder. Dafür müssen sie nur in der Überzahl sein, was durch die Hilfe unserer gehirnamputierten Asylbefürworter bald der Fall sein wird.
Die zweite Gruppierung welche Asylanten für toll hält sind diejenigen, die sich an ihnen eine goldene Nase verdienen. Dazu zählen die ganzen Pensionswirte, Wohnungs- und Häuserbesitzer, welche die deutschen Steuergelder nur so scheffeln, durch ihren Verrat an den Deutschen.
Ebenso die ganzen Asylanten-Berufszweige, welche sich durch den Wahnsinn der Asylantenflut gebildet haben.
Diese Menschen lieben es ihre Lebenszeit dafür zu verwenden, dass die Deutschen bald durchweg durch unterentwickelte, leistungsschwache Menschen aus unterentwickelten leistungsschwachen Regionen dieser Erde ersetzt werden.
Die dritte Gruppe sind diejenigen, die mit ihren Limosinen einen großen Bogen um die Flüchtlinge fahren und ihnen so nie in der U-Bahn, S-Bahn und sonst an öffentlichen Plätzen begegnen.
Menschen die sich lediglich eine ausgesuchte Klientel der Flüchtlinge antun.
Diese Gruppierung hat so wenig Ahnung von Flüchtlingen, weil sie sich in ihrer Phantasie, aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung, einredet, dass die Flüchtlinge genauso so tolle friedfertige leistungsstarke Menschen sind wie die Menschen aus friedfertigen leistungsschwachen Regionen dieser Erde.
Die Leistungsschwäche und Gewalt in den Ländern aus denen die Flüchtlinge kommen haben für diese Menschen nichts mit den Flüchtlingen zu tun, sondern mit den Bergen dort, den Flüssen und den Gräsern die dort wachsen.
Die vierte Gruppierung sind diejenigen die bis heute nicht kapiert haben, dass es ihnen nur deshalb so gut ging in Deutschland, weil es nicht mit gewalttätigen, leistungsschwachen Menschen überflutet wurde, die ihre Leistungsschwäche damit ausgleichen wollen, indem sie andere ständig und permanent übervorteilen.
Diese Gruppierung glaubt auch, dass die Flüchtlinge aus einer lebensbedrohlichen Situation nach Deutschland kommen, ohne zu wissen, dass kein einziger sogenannter Flüchtling aus so einer Situation kommt, außer die Ukrainer, weil in anderen Ländern bereits für sie ausreichend gesorgt wurde, so dass sie weder um ihr Leben fürchten, noch ohne Dach dastanden noch verhungerten. Flüchtlinge die deshalb niemals Flüchtlinge sind, weil es nicht um ihr nacktes Überleben geht, sondern weil sie es genauso gut, ohne jegliche Leistung ihrerseits, haben wollen wie die Deutschen, die dafür seit ihrem sechsten Lebensjahr ihr Leben geopfert haben, damit es zu so einem Standard in diesem Lande kommen konnte. Deutsche die ab ihrem sechsten Lebensjahr bis zum Tode nie wirklich gelebt haben, weil sie ab dem sechsten Lebensjahr in eine Leistung gepresst wurden, welche die Flüchtlinge nicht einmal erahnen können und auch nie erahnen werden, weil von diesen Flüchtlingen noch nie die gleiche Leistung abverlangt wurde wie von den Deutschen, um so einen Standard in ihrem Land zu erhalten. Flüchtlinge die so leistungsschwach sind, dass sie sich nun an die Leistungsstärke der Deutschen klammern und die so unverschämt und dreist sind, dass sie den gleichen Lebensstandard für sich fordern und auch annehmen, welche die deutsche Bevölkerung nur durch lebenslange harte Arbeit, Fleiß, Disziplin, Ehrlichkeit und Respekt vor dem anderen erreicht hat und die diese Früchte normalerweise an ihre Kinder weitergeben wollten und nicht an Schmarotzer, welche den Verrat der deutschen Regierung für sich ausnützen.
Die fünfte Gruppe kommt aus der Naziheilanstalt, die jedem dort eingeredet hat, dass alle Menschen auf dieser Welt besser sind wie die Deutschen.
Die sechste Gruppe ist diejenige die immer noch glaubt ein guter Mensch zu sein, wenn sie sich für Flüchtlinge einsetzt, obwohl sie dadurch die gewalttätigste Klientel auf diesem Planeten fördert und ihnen durch ihre Hilfe die Errungenschaften der friedfertigsten Völker zuschanzt.
Die siebte Gruppe ist diejenige, welche die tagtäglichen Gewalttaten der Flüchtlinge, ihre zutiefst frauen- und menschenverachtende Denk- und Handlungsweise vollkommen ausblendet und lieber die zur Sau macht, die das nicht tun.
Die achte Gruppe sind die Medien, die ständig permanent und immer nur kleine liebe Flüchtlingsmädchen zeigen oder böse Deutsche die Flüchtlinge nicht gut behandeln.
Die achte Gruppe kennt einen Dönerbudenbesitzer der gute Döner macht und der deshalb niemals einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Ungläubigenschlächter als Propheten folgen kann.
Die neunte Gruppe ist verliebt in Elyas M’Barek und glaubt, dass alle Männer aus Tunesien und muslimischen Ländern so sind.
Die zehnte Gruppe hält sich für weltoffen und tolerant, wenn sie die Augen verschließt vor der Gewalt, der menschen- und frauenverachtenden Denk- und Handlungsweise und dem Schmarotzertum der Flüchtlinge.




Montag, 5. Oktober 2015

Der Glotzer im Wartezimmer

Als ich heute in das Wartezimmer meiner Ärztin bin sah ich schon beim Reinkommen einen ausländischen Mann auf dem Stuhl sitzen, so etwas zwischen Inder oder Pakistani, ca. 50-60 Jahre alt.
Zuerst dachte ich mir noch: "Kann ja mal gutgehen!" und deshalb setzte ich mich zu ihm in das Wartezimmer.
Es befand sich immer noch eine andere Person mit uns dort, also war ich Gott sei dank schon mal nicht mit ihm alleine, was mir noch unangenehmer gewesen wäre.
Ab dem Moment wo ich in das Wartezimmer kam, glotzte er mich unverblümt an oder besser gesagt, er starrte auf mich.
Normalerweise gibt sich das innerhalb von ein paar Sekunden wieder, doch bei diesem Mann nicht.
Nach 30 Minuten starrte er mich immer noch an, ohne auch nur einmal wo anders hinzusehen, bis es mir reichte.
Ich drehte mich direkt zu ihm und starrte genauso zu ihm zurück. Spätestens ab dann, hätte jeder halbwegs normale Mensch weggesehen, doch er starrte mich genauso weiter an.
Diese Dreistigkeit muss man sich mal vorstellen. Er hatte nicht den geringsten Anstand mich wenigstens dann in Ruhe zu lassen und endlich wegzusehen. Erst als ich ihn genervt fragte:"Ist irgendwas?"
Daraufhin konnte er nicht mehr anders und murmelte nur irgendetwas wie "Nein". Daraufhin sagte ich noch, "Weil sie mich die ganze Zeit so anstarren".
Erst dann, starrte er mich nicht mehr an.
Was nach 30 Minuten auch höchste Zeit wurde.
Dann war ich der Chef in diesem Wartezimmer und ihm war es peinlich, mit mir noch so lange dort sitzen zu müssen.
Auch wie wir alleine im Wartezimmer waren.
Wenn er auch nur den Ansatz machte zu mir zu sehen, schaute ich schon mit den Augenwinkeln zu ihm rüber.
Er traute sich also nicht mehr wirklich.

Nur kurz, als er seine Jacke nach dem Arztbesuch holte, starrte er kurz noch mal ins Wartezimmer zu mir, doch ich starrte genauso zurück.
So etwas Frauenverachtendes, hinsichtlich dieser respektlosen Anglotzerei, ist mir in 50 Jahren bei einem deutschen Mann noch nicht passiert.
Kein einziger deutscher Mann hat mich bis jetzt in einem Wartezimmer so derartig dreist und lange angestarrt.
Das kommt daher, dass die deutschen Männer einen gewissen Respekt und eine gewisse Achtung vor Frauen besitzen, während viele Ausländer, die aus männerdominierten Ländern kommen, keinerlei Erziehung und Maßregelung hinsichtlich dem richtigen Verhalten gegenüber Frauen erlernt haben.
Diese Männer wurden nie richtig erzogen, weil deren Mütter durch die Gewalt ihrer Väter zu schwach sind, um ihnen dementsprechenden Anstand vor der weiblichen Energie mit auf den Lebensweg zu geben.
Diese Männer lernen von klein auf in ihrer Gesellschaft und in ihrer Familie, dass sie keinerlei Achtung und Respekt gegenüber den Frauen zeigen müssen, weil ihr Vater und alle männlichen Verwandten und Bekannten auch keinen haben. Sie bekommen Frauen nur durch Gewalt, wie durch eine Zwangsheirat, einer Vergewaltigung oder indem sie ihnen die Resourcen so abspenstig machen, dass die Frauen sich für das Überleben prostituieren müssen.
Männer aus solchen frauenverachtenden Regionen dieser Erde fluten nun gerade millionenfach Deutschland und deutsche Frauen werden dadurch immer mehr mit diesen frauenverachtenden Männern und ihren frauenverachtenden Verhaltensweisen konfrontiert.
Für diese Männer hat die deutsche Regierung Geld, für diese "Flüchtlinge", die keine sind, jedoch nicht für die friedfertigen jungen Männer aus Deutschland, denen das Überleben immer schwerer gemacht wird.
Diese Regierung ist dadurch zutiefst frauenverachtend, indem sie solche Männer in Deutschland durch deutsche Steuergelder ansiedeln lässt.
Diese Regierung schert sich einen Dreck um seine einheimische weibliche Bevölkerung.
Sie weiß genau, dass sie dadurch die Gewalt gegen Frauen in Deutschland fördert, wenn sie dieses Land mit Männern aus zutiefst frauenverachtenden Regionen dieser Erde flutet.
Sie weiß, dass darunter die Frauen, Kinder und die friedfertigen Männer von Deutschland leiden werden  und trotzdem fördert sie die Flutung von Deutschland mit diesen zutiefst unkultivierten, frauenverachtenden und gewaltbeladenen Männern aus den unkultiviertesten, frauenverachtendsten und gewaltbgeladendsten Regionen dieser Erde.





Samstag, 3. Oktober 2015

Die Wahrheit über den Krieg in Syrien

Momentan soll dem deutschen Volk weisgemacht werden, dass die Angriffe von Putin gegen ISIS, ISIS stärken.
Alles was man im Mainstream über Putin und den Syrieneinsatz lesen kann ist falsch.
Es ist genau umgekehrt.
Die amerikanische Regierung stärkt ISIS und unterstützt sie, deshalb konnte ISIS überhaupt erst entstehen.
Immerhin hatten die Amerikaner in Syrien ihren Einsatz, als ISIS dort entstanden ist.
Hätten die Amerikaner ihren Job dort erledigt den sie angeben dort zu tun, hätte ISIS nicht die geringste Chance gehabt in dieser Region überhaupt erst zu erstarken.
Es ist die amerikanische Regierung, die ISIS fördert und stärkt.



Die amerikanische Regierung fördert alle gewalttätigen Gruppierungen weltweit.
Bevor die amerikanische Regierung eingreift, sind die Länder unter Kontrolle, es ist ein normales Leben dort möglich.
Dann beschließt die amerikanische Regierung diesen Frieden zu stören. Je mehr Frieden in den Ländern herrscht, je mehr sind diese Länder der amerikanischen Regierung ein Dorn im Auge, weil diese Länder dann immer mehr zur Konkurrenz für Amerika werden, aber vor alledem die Menschen sich dort immer mehr zu ihrer menschlichen Seite hin entwickeln können, was eine Gefahr für die Menschenausbeuter an der Spitze der Gesellschaft bedeutet, da dadurch die Moral im Volke wächst und somit die Aufdeckung ihrer menschenverachtenden Systeme.
Deshalb verbreitet die amerikanische Regierung weltweit Krieg und Schrecken.
Sie suchen sich ein Land aus, das sie massiv entstabilisieren wollen und legen los.
Sie schicken ihre Agenten in diese Länder und lassen diese die gewalttätigsten Gruppierungen des Landes stärken. Sie bilden die Männer dort aus, unterstützen sie mit Waffen und sorgen so dafür, dass sie eine ernsthafte Gefahr für die Regierung des Landes werden. So fördern sie den Krieg und das Chaos in ehemals stabilisierten Ländern.
Die Männer die gegen Assad als Rebellen kämpfen sind nichts anderes wie ISIS-Kämpfer, mit der gleichen Intention. Diese Männer wollen ihr Land zurück ins siebte Jahrhundert bomben, mit all den menschenverachtenden Regeln die der Judenköpfer, Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Ungläubigenschlächter Mohammed für sie dafür aufgestellt hat.
Man darf der amerikanischen Regierung nicht glauben, dass sie das Gute fördern, denn das stimmt nicht.
Die amerikanische Regierung fördert immer nur den Krieg und die Gewalt auf diesem Planeten, verkauft es aber genau umgekehrt durch den Mainstream.
Assad hatte diese Region unter Kontrolle und wenn man die meisten Syrer fragt wie es ihnen vor dem Krieg in Syrien ergangen ist, dann werden die meisten Syrer sagen, dass Syrien ein wunderschönes Land war, trotz Assad und man dort wunderbar leben konnte.





In Syrien kam es zu dem Krieg, weil die amerikanische Regierung die gewalttätigsten und fanatischten Menschenschlächter dort fördert und mit Waffen unterstützt.
Das Gleiche versucht sie jetzt auch mit Deutschland, indem sie Deutschland mit ISIS-Kämpfern aus aller Welt fluten ließ.
Diese Männer sind jetzt kampfbereit in Deutschland und warten darauf, dass sie gegen den Frieden und die Demokratie in Deutschland antreten können, um auch hier ebenfalls ihre menschenverachtenden Gesetze von
Allah zu installieren.
Diesen Männern wurde die Ansiedlung in Deutschland durch deutsche Steuergelder ermöglicht.
Sie sind hier, um in naher Zukunft Deutschland in das gleiche Chaos zu stürzen wie jetzt Syrien.
Wieder gefördert durch die amerikanische Regierung.
Diese gewalttätigen Gruppierungen hätten normalerweise keine Chance, wenn sie nicht von der amerikanischen Regierung mit allem Nötigen ausstaffiert worden wären.
Mit Waffen, mit Wissen, mit Geld und mit Kampferfahrung.
Hinter der Erstarkung dieser gewalttätigsten Gruppierungen auf diesem Planeten, steht immer die amerikanische Regierung.
So ist der Krieg in Syrien entstanden, im Irak, in Afghanistan und allen anderen ehemals stabilisierten Ländern.
So wird auch der Krieg in Deutschland entstehen.
Putin weiß das.
Assad hat ihn jetzt gebeten, ihm bei der Stabilisierung in Syrien zu helfen, was der amerikanischen Regierung überhaupt nicht passt, da er damit den Frieden in Syrien wieder fördert.






Vladimir Putin am 15.09.2015:
"Die Lage ist sehr besorgniserregend. Der sogenannte "Islamische Staat" kontrolliert große Territorien Syriens und Iraks.
Die Terroristen sprechen öffentlich davon, dass sie Mekka, Medina und Jerusalem erobern wollen.
Sie haben die Pläne ihre Aktivitäten auf Europa, Russland, Zentral- und Südost-Asien auszuweiten.
Uns beunruhigt auch die Tatsache, dass in den Reihen des "Islamischen Staates" die Kämpfer aus vielen Ländern der Welt ideologische und militärische Ausbildung durchmachen.
Einschließlich bedauerlicherweise auch aus europäischen Ländern und aus Russland und vielen ehemaligen UDSSR-Republiken.
Natürlich beunruhigt uns auch deren mögliche Rückkehr auf unsere Territorien.
Elementarer gesunder Menschenverstand und die Verantwortung für die regionale und globale Sicherheit verlangen eine Vereinigung der Anstrengung der Weltgemeinschaft gegen diese Bedrohung.
Man muss die geopolitischen Ambitionen (der USA) beiseite legen, man muss sich von der sogenannten "Politik der Doppelstandards" (der USA) loslösen.
Man muss den direkten und indirekten Einsatz/Ausnutzen einzelner terroristischer Gruppierungen für die Erreichung eigener, konjunkturellen Ziele (der USA) beenden.
Einschließlich den Wechsel von Regierungen und Regiemen die man (USA) für nicht loyal hält.
Wir sehen heute die Versuche, die Schuld für Flüchtlingsströme Russland anzulasten. Es wird behauptet, das Flüchtlingsproblem sei angeblich deshalb entstanden, weil Russland die legitime Regierung in Syrien (Assad),
unterstützt.
Erstens, das möchte ich betonen, die Menschen aus Syrien fliehen vor allem vor den Kriegshandlungen, die zum großen Teil von Außen aufgezwungen wurden - mittels Waffenlieferungen (an IS).
Die Menschen aus Syrien fliehen vor Gräueltaten der Terroristen - wir alle wissen, wie sie dort die Menschen auf barbarische Weise töten und die Kultur-Denkmäler zerstören und so weiter.
Die Menschen retten sich vor Radikalen.
Hätte Russland Syrien nicht unterstützt, dann wäre die Situation dort viel schlimmer als jetzt in Libyen.
Dann wäre der Flüchtlingsstrom aus Syrien noch größer.
Zweitens. Die Unterstützung der legitimen Regierung Syriens seitens Russland hat mit derzeitigen Flüchtlingsströmen aus Libyen, Irak, Jemen, Afghanistan und einer Reihe weiterer Länder überhaupt nichts zu tun.
Nicht wir haben die Situation in diesen Ländern destabilisiert, in der ganzen Region der Welt.
Nicht wir haben dort die Instutitionen der Staatsgewalt zerstört, wobei schnell ein Machtvakuum entstand, das umgehend von Terroristen gefüllt wurde. Deshalb wird es niemandem gelingen, dieses Problem Russland in die Schuhe zu schieben."

Rede von Präsident Putin vor der UN
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/09/rede-von-prasident-putin-vor-der-un.html