Montag, 27. Juni 2016

Ich freue mich schon auf den Dexit

Gott sei Dank, der Albtraum ist bald vorbei, bald kann Europa wieder das sein, was es vor der zwanghaften Inszenierung der Europazusammenpresser war: Europa.
Was haben sie nicht alles angestellt, um aus Europa einen Einheitsbrei zu machen aber gerade die Vielfalt von Europa, war Europa.
Genau das will ich wieder, Europa.
Ich will wieder dieses glückliche Europa, in dem Wohlstand war, Frieden, Gewaltlosigkeit. In dem man von Land zu Land reißen konnte und das Gefühl hatte, beim Grenzübertritt, in einem anderen Land zu sein.
Ich liebte die Traditionen der einzelnen Länder, die Unterschiede.
Nirgendwo sonst auf dieser Welt konnte man auf so engem Raum so viele unterschiedliche Kulturen bewundern.
Das war Europa. Eine Gegend, in der sich jede Frau sicher bewegen konnte. Alleine reisen konnte.
Eine Gegend die mit Menschen besiedelt war, die Frauen die gleichen Rechte einräumten wie den Männern. Eine Gegend, in der die Männer so kultiviert waren, dass sie die Frauen nicht anstarrten wie Freiwild und sie in Ruhe ließen, wenn sie mit ihnen die Öffentlichkeit teilten.
Dieses Europa will ich wieder.
Das Europa, das um die Sicherheit der Männer, Frauen und Kinder darin bemüht war und deshalb Grenzen hatte, um die Interessen der eigenen Bevölkerung darin zu schützen.
Länder die sich in erster Linie einmal um sich selbst kümmerten und so den Menschen darin eine Heimat war.
So ein Europa will ich wieder.
Ich will, dass jedes einzelne Land keinen Egoismus, sondern wieder Selbstliebe entwickelt, damit die friedfertigen Menschen darin wieder in Ruhe und Frieden leben können.
Ein selbstbestimmtes souveränes Europa, das nur dann existieren kann, wenn die Länder darin ihre Souveränität behalten.
Kein Europa, das durch den Egoismus von Wenigen zu einem Einheitsstaat umgewandelt werden soll, in dem die ehemaligen Einwohner weniger Rechte besitzen als die Menschen, die es durch ihre Gewalt in Grund und Boden richten.
Ich will, dass die Regierungen der jeweiligen Länder wieder für sich und erstmal ausschließlich für sich, Politik machen, dann weiß ich auch, dass die Menschenrechte bei meinen Nachbarn gesichert sind und ich  Nachbarn habe und auch Deutsche, denen die westlich gemachten Menschenrechte heilig sind.
Ich will nicht, dass ganz Europa Deutsch wird und ich will auch nicht, dass ganz Europa sich Gesetzen anpassen muss, die durch einen falschen Glauben entstanden sind.
Ich will, dass die Vielfalt von Europa erhalten bleibt.
Dass Europa nicht mit dunklen Gestalten überrannt wird, die unmenschliche Gesetze für göttlich halten und diese jedem aufzwingen, der sich in ihrer Nähe befindet.
Ich will ein buntes Europa, in dem die Menschen noch stolz sind auf ihre unterschiedlichen Farben und diese auch durch Grenzen sichern.
In dem nicht alles mit Einheitsschwarz überzogen wird.
Ich will eine Demokratie, in der das Volk bestimmt, was in seinem Land geschieht und nicht ein paar Wenige die bestimmen, was das Volk zu tun hat.
Ich will wieder meine Glühbirne zurück.
Ich will wieder mein Europa zurück.
Ich will wieder mein Deutschland zurück.