Mittwoch, 22. Juni 2016

Tipp an alle deutschen Frauen: Heiratet keinen Moslem!

Nicht, dass Moslems schlechtere Menschen wären, obwohl doch, Moslems sind schlechtere Menschen, weil sie einem Gewaltmenschen als Propheten folgen, der ungläubige Frauen versklavt, Ungläubige überfallen, ausgeraubt, und Juden geköpft hat.
Friedfertige Menschen folgen keinem Gewaltmenschen als Propheten.

Deshalb könnt ihr davon ausgehen, dass euer auserwählter Moslem nur oberflächlich auf friedvoll macht, denn niemand ist wirklich friedfertig, wenn er einem Gewaltmenschen als Propheten folgt.
Das ist nur ein Schein.
Diese Männer erlauben es umgekehrt auch nicht, dass Muslimas einen Ungläubigen heiraten, weil sie wollen, dass immer mehr Menschen weltweit einem Gewaltmenschen als Propheten folgen.
Wenn ihr euch also mit einem Moslem einlässt, dann verrät ihr nicht nur eure Religion als Christinen, nämlich einem friedfertigen Menschen als Erlöser zu folgen, sondern ihr verrät auch das Gute auf dieser Welt.
Ihr verrät euch selbst.
Mit eurer Wahl nährt ihr das Schlechte auf diesem Planeten, das Gewalttätige und hält euch so länger in der Hölle gefangen, außer euer Moslem lässt ab von seinem Irrglauben, dass ein Gewaltmensch ein Prophet des Göttlichen ist.
Ansonsten könnt ihr davon ausgehen, dass ihr für ihn keinen Pfifferling wert seid, wenn er es nicht schafft, sich für das Gute zu entscheiden, für euch.


"Viele beugen sich dem männlichen Druck"