Freitag, 16. September 2016

9 Millionen männliche ungebildete gewalttätige Flüchtlinge werden einen Bürgerkrieg auslösen

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Diese Männer sind gewöhnt, sich alles über die Gewalt in ihrem Umfeld untertan zu machen.
Die Frauen, die Kinder und die Männer.
Kein Wunder also, dass die friedfertigen Deutschen für sie ein gefundenes Fressen sind.
Männer, die überwiegend einem Gewaltmenschen, der Frauen versklavt, Kinder entjungfert und Andersgläubige abgeschlachtet hat, folgen.
Diese Männer sehen gar nicht ein, für Ungläubige zu arbeiten und deren Land zu bereichern.
Diese Männer wollen über die Deutschen herrschen und sich ihnen nicht unterordnen.
Das ist nicht ihre Religion.
Ihre Religion sieht vor, die Ungläubigen an ihre Religion anzupassen und nicht umgekehrt.
Deshalb wird es auch zu einem Bürgerkrieg, mit Millionen von deutschen toten Frauen, Kindern und Männern kommen.
9 Millionen Männer die ihr Anrecht auf Deutschland sehen, auf die Leistung der Deutschen, auf die Frauen der Deutschen, auf die Kinder der Deutschen.
Diese Männer fragen nicht, ob sie etwas von den Deutschen bekommen können, sie holen sich, wenn sie in einer großen Anzahl zusammenkommen, alles was sie wollen.
Diesen Männer wurde von klein auf beigebracht, dass sie die Größten sind.
Dass sie über den Frauen und den Ungläubigen stehen und dass es ein Anrecht eines jeden Mannes ist, sich sein Umfeld durch Gewalt untertan zu machen.
Deshalb werden diese Männer nicht in Demut und Bescheidenheit verfallen, wenn sie Deutschland erreichen, sondern versuchen sich Deutschland untertan zu machen, wenn sie ihre Chance wittern.
Arbeiten, das lassen diese Männer.
Entweder ihre Frauen, die sie durch Zwang an sich gebunden haben oder durch Sklaven, die sie von ungläubigen Völkern erobert haben.
Das ist die Gesinnung der überwiegenden Mehrheit der Männer, die gerade zu Millionen Deutschland fluten.
Deutschland wird untergehen.
Daran ist nichts mehr zu ändern.

Seehofer: „Dieses Jahr kommen 3 bis 9 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland“