An alle die Deutschland verschenken wollen

Wenn ihr glaubt, dass die Afrikaner und Araber so ein wunderbares Volk sind, warum seid ihr nicht in deren Ländern ausgewandert, um dort mit ihnen eure Lebenszeit zu verbringen?
Wenn es euch gefällt, dass Deutschland bald zur Hälfte mit Schwarzafrikanern und zur anderen Hälfte mit Arabern voll ist, dann zieht doch einfach in deren Länder.
Warum macht ihr das nicht?
Was hält euch davon ab?
Doch nicht etwa die Deutschen, die ihr systematisch durch diese neuen Völker ersetzen wollt?
Ist es deren Leistung, die euch in Deutschland festhält und wenn dem so ist, warum wollt ihr diese Menschen dann ersetzen und austauschen, wenn sie doch anscheinend so gut sind, auch für euch, dass ihr aufgrund dieser Menschen nicht euer Land verlassen wollt?
Ist das nicht ein Widerspruch in sich selbst, wenn man auf der einen Seite ein ganzes Volk austauschen will, anstatt gleich in die Länder überzuwechseln, deren Kultur, Moral, Tugenden, Leistungsfähigkeit und Werte man anscheinend lieber mag?
Wäre das nicht der logischere Akt von beiden?
Nämlich den Deutschen ihr Land zu lassen und lieber als Deutscher in die Länder auszuwandern, deren Bevölkerung man lieber mag.
Dadurch hat man auf einen Schlag alle, die man in Deutschland haben wollte, weil man anscheinend mit den Deutschen alleine darin nicht glücklich war.
Wenn man die Deutschen doch so geringschätzt, dass man sie durch andere Völker austauschen will und es mit ihnen alleine nicht aushält, warum bleibt man dann überhaupt in deren Land und versucht sie zu vertreiben und deren Land mit anderen Völkern aufzufüllen, anstatt einfach aus derem Land zu verschwinden?
Das wäre doch die weitaus christlichere Variante und wenn man Atheist ist, dann die Menschlichere.
Warum macht man das nicht?