Sonntag, 11. September 2016

Deutschland ist voll und kann keine Ausländer mehr aufnehmen

Deutschland hat eine Einwohnerdichte von 230 Einwohner pro m², während Afrika nur 30,51 Einwohner pro m² hat. Die Türkei hat 98 Einwohner pro m².
Selbst China hat nur eine Bevölkerungsdichte von 143 Einwohnern pro m². Tunesien eine Bevölkerungsdichte von 67 Einwohnern pro m².
Marokko 74 Einwohner pro m². Pakistan 207 Einwohner pro m².
Afghanistan 50 Einwohner pro m².
Syrien 112, 5 Einwohner pro m².
etc. etc. etc.
Deutschland ist das Land mit der zweithöchsten Zahl von Einwanderern weltweit.
Das heißt, diese Länder sind leer und Deutschland ist rappelvoll und kann keine weiteren Menschen mehr aufnehmen, weil jeder Zuzug nur die Wohnungsnot und die Arbeitslosigkeit in Deutschland steigert.
Jeder weitere Zuzug bedeutet ein sinken der Lebensqualität in Deutschland für die Deutschen.
Deutschland benötigt keine Einwanderer mehr, erst recht nicht die Einwanderer, die nur aufgrund der deutschen Steuergelder hier Fuß fassen konnten und somit das komplette Deutsche Volk übervorteilt haben.
Diese haben in Deutschland nichts zu suchen und sollten so schnell wie möglich wieder ausgewiesen werden, damit die Deutschen wieder bezahlbare Wohnungen für sich selbst haben.
Anstatt der Mehrheit der Flüchtlinge und Migraten durch deutsche Steuergelder den Führerschein zu finanzieren und ihnen die besten Arbeitsplätze durch Zuschüsse zuzuschanzen, sollte man diese Ausländer wieder des Landes verweisen und deren Arbeitsplätze wieder mit Deutschen füllen, damit die wieder Herr in ihrem eigenen Land werden.
Es kann nicht sein, dass weiterhin durch deutsche Steuergelder der Tod des deutschen Volkes eingeleitet wird, denn das ist Rassismus und der wird eigentlich in Deutschland hart bekämpft, wenn es sich nicht gerade um Deutsche handelt, gegen die Rassismus in ihrem eigenen Lande millionenfach gelebt wird.