Die Afrikaner und Araber haben Land genug

Warum wollen die jetzt eigentlich noch unser kleines Deutschland?
Sind die nicht schon zufrieden mit dem Land, das sie haben?
Die Deutschen wären froh, wenn sie so ein großes Land wie Afrika oder den kompletten arabischen Raum ihr eigen nennen könnten oder die Länder, aus denen jetzt so viele Menschen nach Deutschland strömen.
Diese Menschen haben weitaus mehr Heimatland, als die Deutschen jemals hatten und müssen aber jetzt in einem Anfall von Wahn, nach Deutschland, um den Deutschen auch noch ihr kleines Stückchen Land wegzunehmen, das sie sich mühsam im Laufe von über 70 Jahren für ihre Nachfahren aufgebaut haben.
Es ist eine Schande, was in Deutschland abläuft.
Anstatt dieses Land für die Deutschen und deren Nachfahren zu erhalten, müssen die Deutschen jetzt ihr, ohnehin kleines Land, den Menschen zur Verfügung stellen und auch noch für sie mitarbeiten, die weitaus mehr Land zu ihrer Verfügung haben, als die Deutschen selbst, doch nicht in der Lage waren, daraus etwas zu machen.
Selbst dieses kleine Pupsland, wie Deutschland gönnten diese Menschen den Deutschen nicht, die sich durch große Mühen eine kleine Oase zwischen all den Wahnsinnigen erschaffen konnten.
Stattdessen machen sie sich jetzt millionenfach auf, um diese Oase mit ihrer Gewalt zu zerstören.

Diese Menschen sollen selbst etwas aus ihrem Land machen, so wie die Deutschen und sich nicht ins gemachte Nest setzen, um sich noch von den Deutschen rundumversorgen zu lassen und denen dabei ihr Land zu stehlen, bis es letztendlich genauso aussieht, wie die Länder, aus denen diese Eroberer gekommen sind.
Das ist nämlich das Einzige das passieren wird.
Dass es dann noch ein Land gibt, in dem Chaos, Gewalt und Armut herrscht.
Das ist alles, was die Deutschen durch ihre Flüchtlingspolitik schaffen.
Wir wollen in Deutschland keine Schwarzafrikaner, keine Araber und auch sonst niemanden, der nicht schon im Mindestmaß dafür gesorgt hat, dass er sich in Deutschland schon von Anfang an selbst versorgen kann.

Es ist schon bemerkenswert, wie wenig Ehre die Araber, Türken, Afrikaner und Nichteuropäer besitzen, um wie Heuschrecken in andere Länder einzufallen, um sich dort an der Leistung der dortigen Bevölkerung zu bereichern.
Diese Menschen haben keinerlei Moral, keinerlei Achtung, Respekt und Anstand vor der Leistung anderer Völker.
Stattdessen leben sie dort auch noch ungezügelt ihre Gewalt aus.
Die Deutschen hatten es so unglaublich schön, ohne diese Menschen in ihrem Land.
Warum nur, haben sie das alles aufgegeben?
Warum haben sie ihr Land solchen menschenverachtenden Individuen zur Verfügung gestellt, die mit der Größe ihres Landes nicht zufrieden waren, um sich dort selbst etwas aufzubauen, wie die Deutschen?
Die Deutschen hatten einen absoluten Knall, für solche Menschen ihr Land zu öffnen.
Ihnen ging es einfach zu gut.
Diese Menschen am Reichtum der Deutschen teilhaben zu lassen bedeutet nichts anderes, als die Deutschen dafür versklavt zu haben.
Diese müssten nämlich dafür weniger arbeiten und hätten im Normalfall auch weniger Existenzängste.
Stattdessen verschenkt die deutsche Bundesregierung das Geld der Deutschen lieber an Ausländer, damit die in Deutschland eine neue Heimat finden können, während die junge Generation der Deutschen immer weniger zum Überleben in Deutschland hat, statt wie im Normalfall immer mehr.
Die Deutschen haben gar nicht den Geist dafür um zu erkennen, dass sie pure Gewalt in ihr Land gelassen haben. Menschen die sich um Menschenrechte einen Teufel scheren.
Deutschland hätte niemals solche Menschen nach Deutschland lassen dürfen.
Zum Wohle der eigenen Kinder und der eigenen Nachfahren.
Es hatte einen Grund, warum aus Deutschland etwas geworden ist und aus Afrika und Arabien nichts.

Diese Menschen sind so derartig primitiv, dass sie glauben, dass die Deutschen alle für sie mitarbeiten werden.
Sie denken das wirklich in ihrem geistigen Wahn.
Wenn die Deutschen dann anfangen zu zicken, weil sie so langsam erkennen, dass sie ausgebeutet werden, dann empfinden diese Eroberer das als ungebührlich, ihnen gegenüber.
Diese behaupten dann, dass die Deutschen sie alle in ihr Land eingeladen haben und ihnen Häuser, Wohnungen, einen tollen Beruf und einen Standard ermöglichen, den nicht mal jeder 100ste Deutsche in Deutschland hat, trotz jahrzehntelanger harter Arbeit, von der die Eroberer noch jahrzehntelang entfernt sind.
Es ist schon ein Wahnsinn, was in diesem Lande momentan los ist.
Die abartigsten, menschen- und frauenverachtendsten, leistungsschwächsten, ungebildetsten und gewalttätigsten Menschen werden durch die deutsche Bundesregierung nach Deutschland eingeladen und durch die deutschen Steuergelder rundumversorgt. Die Deutschen werden hingegen immer weiter in ihrem Überleben in Deutschland eingeschränkt, aus ihren Wohnungen geschmissen, damit dort Platz wird, für die Eroberer.
Die Deutschen lassen das ohne größeren Aufruhr mit sich geschehen. Ins Gehirn geschissenen Antifaleuten, Gewerkschaftsmitgliedern, eine große Anzahl von "Rassistenbekämpfer" helfen bei diesem Wahnsinn noch mit voller Begeisterung mit.
Deutschland ist im Arsch.