Montag, 31. Oktober 2016

Es gibt kein Recht und Gesetz mehr in Deutschland

Das größte Recht das ein Volk hat ist die Sicherung der Grenzen vor Plünderung durch andere Völker.
Genau dieses größte Recht einer Nation wurde aufgehoben und deshalb ist Deutschland jetzt ein rechtsfreier Raum, in der Gewalt, Mord, Vergewaltigung, Totschlag, Überfälle immer weiter ansteigen werden, denn ein Land das keine Grenzen mehr hat, wird von den gewalttätigsten Menschen die es weltweit gibt, innerhalb kürzester Zeit geflutet.
Genau das geschieht gerade in Deutschland.
Die Deutschen haben keinen Schutz mehr vor den weltweit gewalttätigsten Energien und nicht nur das, ihr Geld wird dafür verwendet, damit diese sich auch noch problemlos in Deutschland ansiedeln können.
Was interessiert noch eine DIN-Norm oder sonst irgendein Gesetz in Deutschland, wenn die eigene Bundesregierung das größte Recht einer Nation aufhebt und es mit den gewalttätigsten Männern die es weltweit zu finden gibt, flutet und dafür noch die deutschen Steuergelder benutzt.
Ein größeres Unrecht kann es überhaupt nicht mehr geben.
Einen größeren Gesetzverstoß hat es in der Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben.
Wir halten in Deutschland noch vollkommen uninteressante Pipifax-Gesetze ein und leben dabei gleichzeitig die größte Menschenrechtsverletzung die es jemals gegen eine ganze Nation seit Bestehen der Menschheit gegeben hat.
Unsere Polizei macht tatsächlich noch Fahrradkontrollen, während millionenfach die größten Gewaltverbrecher die es weltweit gibt, ungehindert Deutschland fluten können und dürfen.
Was nützen noch die Politessen auf deutschen Straßen, wenn dieses Land millionenfach mit Dieben, Räubern, Drogendealern, Vergewaltigern, Frauenversklaververherrlichern, Ungläubigenschlechterverherrlichern, Judenköpferverherrlichern  und Kinderentjungfererverherrlichern geflutet wird, die Gesetze wie "Auspeitschen", "Hand abhacken" und "Köpfen" für göttlicher halten als unsere Menschenrechte?
Das ist doch alles nur noch ein großer Witz, der sich in Deutschland abspielt, bei dem nur noch die größten Kriegsverbrecher weltweit darüber lachen können, während man einer ganzen Nation damit den Garaus macht.
Was nützt es noch, wenn man Restaurants auf Sauberkeit kontrolliert, während millionenfach Menschen dieses Land fluten, die nicht einmal die Gleichberechtigung der Frau als Menschenrecht ansehen?
Interessiert es dann wirklich noch, ob Gaststätten und Restaurantbesitzer sauber arbeiten, wenn diese einem Frauenversklaver als Propheten folgen?
Was nützt es zu kontrollieren, ob jemand einen Parkschein für sein Auto gekauft hat, wenn gleichzeitig millionenfach Menschen ins Land strömen, die nicht mal lesen und schreiben können, geschweige denn wissen, was Menschenrechte und ein kultiviertes Verhalten gegenüber Männern, Frauen und Kindern ist?
Was nützt es noch, den Menschen einen Strafzettel zu verpassen, wenn er kein Warndreieck und keinen Verbandskasten mit sich führt, während millionenfach Deutschland mit Männern geflutet wird, die sich einen Spaß daraus machen, deutsche Frauen und Kinder zu vergewaltigen?
Ist da der Verbandskasten in einem Auto wirklich wichtiger, als das Land vor solchen Männern zu beschützen und sie gar nicht erst nach Deutschland zu lassen?
Wäre es nicht wichtiger, wenn unsere Polizei lieber diese Männer millionenfach wieder aus dem Land schmeißt, als wenn sie sich darum kümmern müssen, ob ein Rollerfahrer seinen Roller schneller gemacht hat als erlaubt?
Sind das wirklich wichtigere Themen in unserem Land, für die man unsere Polizisten und die Bürger nötigen sollte?
Sollte man nicht erst einmal wieder den Frieden und die Sicherheit in Deutschland herstellen, wie sie noch in den 50er und 60er Jahren in Deutschland zu finden waren, als heutzutage die Polizisten unseres Landes bei Straftaten wegsehen zu lassen, die in den 50er Jahren noch als große Menschenrechtsverletzungen gewertet wurden?
Sollte man nicht lieber erst einmal eine Religion in Deutschland verbieten die einen Kinderentjungferer zum Propheten hat, als sich darüber aufzuregen, dass Eltern ihre Kinder nicht in dessen Moschee gehen lassen wollen?
Ist es wirklich noch wichtig, ob Kinder pünktlich in die Schule gehen, während sie darin tagtäglich bespuckt, ausgeraubt, beleidigt, gedemütigt, getreten und verprügelt werden?


Muss man als Deutscher wirklich noch darauf achten was man sagt und was man schreibt, während Ausländer sich zu Tausenden zusammenrotten und deutsche Frauen vergewaltigen und dabei noch ungestraft davonkommen?

Muss man sich in Deutschland wirklich noch an irgendein Gesetz halten, wenn die eigene Regierung die größten Menschenrechtsverletzungen in der Geschichte der Menschheit begeht?

Sonntag, 30. Oktober 2016

Was macht man, wenn man drei syrischen Flüchtlingen beim Sonntagsspaziergang begegnet?

Man geht ihnen als Frau aus dem Weg.
Ich für meinen Teil habe den Hauptweg verlassen und bin in den Nebenweg abgebogen, um nicht direkt an ihnen vorbeilaufen zu müssen.
Doch was machten die Syrer, sie folgten mir.
Gott sei Dank waren in der Nähe noch sehr viele andere Sonntagsspaziergänger und außerdem eine Gaststätte gleich nebenan.
Sie kehrten also wieder zurück auf den Hauptweg und liefen dort weiter, aber nicht, ohne an mir ganz knapp, es war nicht einmal eine Armlänge Abstand, vorbeizulaufen.
Das ließen sie sich dann doch nicht nehmen, obwohl ich das extra vermeiden wollte, mit meinem Ausscheren auf den Nebenweg.
Alleine das zeigt schon, welche Energie diese Männer in sich tragen, nämlich keinerlei Achtung, Anstand und Respekt vor einer Frau, die ganz offensichtlich ihre Nähe nicht will.
Ich möchte an dieser Stelle lieber nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich sie zu einem anderen Zeitpunkt alleine, ohne andere Menschen um mich herum, getroffen hätte.
Als deutsche Frau wird einem immer mulmig, wenn einem solche Männer begegnen, weiß man um deren Religion, für die ungläubige Frauen Freiwild sind, da der Prophet dieser Männer auch ungläubige Frauen zur Kriegsbeute gemacht hat und weiß man, wie muslimische Männer mehrheitlich über die Gewalt an Frauen denken.





Wie der Mensch zum Clown wird

Als friedfertiger Mensch hat man es nicht leicht auf dieser Welt, denn man wird automatisch zu einem Clown, der alle Menschen in seinem Umfeld bespaßen will, damit die etwas weniger gewalttätig sind.
Friedfertige Menschen spüren die Gewalt an anderen und je friedfertiger sie sind, je mehr spüren sie die Gewalt.
Um sich das eigene Umfeld etwas angenehmer zu machen, fangen die Friedfertigeren deshalb an, für die Gewalttätigeren den Kasper zu mimen.
Sie versuchen sie ständig und permanent aufzumuntern, aufzuhellen und dahingehend zu beeinflussen, dass deren Laune etwas besser wird, so dass sich der Friedfertigere in deren Umgebung etwas wohler fühlt.
Der Friedfertige versucht quasi durch sein Verhalten, sein Umfeld etwas seiner Energie anzupassen.
Das gelingt ihm jedoch nur bedingt.
Der Gewalttätigere fühlt sich durch die Eskapaden des Friedfertigeren in seiner Eitelkeit geschmeichelt und in seiner Machtposition ihm gegenüber erhöht, so dass er ihn etwas gewähren lässt.
Wird der Clown an seiner Seite jedoch müde, dann wird ihm unmissverständlich gezeigt, dass er sich augenblicklich wieder devot verhalten muss, um ohne größere Gewalteskapaden neben dem Gewalttätigeren geduldet zu werden.
So wird der Friedfertige ständig und permanent unbewusst dazu gezwungen, für den Gewalttätigeren den Clown zu spielen.
Er wird gezwungen, dessen Stimmungen genau zu analysieren und dementsprechen darauf zu reagieren.
Der Gewalttätigere hingegen manipuliert mit geschickter Wortwahl den Friedfertigeren, der sich durch die Wortwahl des Gewalttätigeren immer als kompletter Versager fühlt.
Dadurch kann der Gewalttätigere über Jahrzehnte hinweg den Friedfertigeren an seine Seite ketten und Macht über ihn ausüben, weil dieser durch diese Manipulation nicht die Kraft findet, sich von ihm energetisch zu lösen, da er nie gelernt hat, ein Selbstwertgefühl aufzubauen.
Insbesondere in Familienverbänden sind solche Machtstrukturen häufig vorhanden.
Da auch die Bibel behauptet, man solle Vater und Mutter ehren, wird es so für den ohnehin schon schwer gebeutelten Menschen noch schwerer, sich von solchen Gewaltstrukturen zu befreien.
Ihm wird durch die Religionen dieser Welt, mangelnde Liebesfähigkeit unterstellt, wenn er das tut.
Daran sieht man, dass auch die Bibel noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
Vor der Manipulation des Egos ist deshalb auf dieser Welt so gut wie niemand gefeit, zumindest diejenigen noch nicht, die nicht das große Gück hatten, ihrer wahren Liebe zu begegnen.








Syrer: „Ich wusste nicht, dass es hier strafbar ist, seine Frau zum Sex zu zwingen.“

Martyrium für die Frau von Abdul A. in einer Asylbewerber-Unterkunft: Der Mann, mit dem sie nach islamischem Recht verheiratet wurde, soll sie misshandelt und vergewaltigt haben, weil sie sich weigerte, ihrer „Sex-Pflicht“ nachzukommen.
„In der Heimat hat sie mich respektvoll angesehen. In Deutschland angekommen hat sie sich verändert.“ Sieben Monate nach ihrer Flucht aus Syrien soll Abdul A. (34) seine nach islamischem Recht angetraute Frau (26) mehrfach vergewaltigt, sie und Söhnchen Emad (3) obendrein misshandelt haben.
Der Asylbewerber aus dem Nordwesten Syriens versteht im Prozess vor dem Landgericht die Welt nicht mehr: „Ich wusste nicht, dass es hier strafbar ist, seine Frau zum Sex zu zwingen.“ Doch davon mal abgesehen, stimme der Vorwurf auch nicht: „Es war immer Amal, die Sex verlangte – abends wenn unsere drei Kinder im engen Zimmer der Flüchtlingsunterkunft schliefen. Und ich war natürlich nicht abgeneigt.“
Seinen Sohn habe er auch nicht in der Warteschlange an der Essensausgabe auf den Boden geworfen und getreten. „Ich habe ihn hochgeworfen, ja. Dann fiel er mir aus den Händen und krachte auf den gefliesten Boden. Es tut mir so leid.“ Er sei damals oft wütend gewesen. „Ich hatte so viele Probleme im Kopf. Es war eine schwierige Situation, in der wir dort lebten.“
Er gibt einzig zu, seine Frau am 28. April 2016 im Görlitzer Park krankenhausreif geschlagen zu haben. Nachdem er wegen der vorangegangen Vorwürfe aus der Unterkunft geflogen war, hätte er sich mit Amal noch einmal getroffen, sie angefleht: „Lass uns wieder zusammenkommen. Ich will dir ein Diener sein.“ Doch sie hätte ihn brüsk abgewiesen: „Nein, es gibt einen anderen Mann in meinem Leben.“ Er sei geschockt gewesen.

Die Ehefrau „ordentlich zusammengeprügelt“

Der Angeklagte: „Vorher in der Unterkunft gab es immer schon diese Gerüchte. Jetzt erfuhr ich es zum ersten Mal aus ihrem Mund.“ Deshalb habe er sie „ordentlich zusammengeprügelt.“ Um anschließend in der Unterkunft anzurufen: „Schickt einen Notarztwagen.“
„Und wie stellen Sie sich nun die Zukunft vor?“ will der Richter vom Angeklagten wissen. Abdul A. setzt eine wehleidige Miene auf: „Sagt Amal ‚nein‘, dann ‚nein‘. Ich weiß nicht, was im Kopf meiner Frau vorgeht.“
Als nach kurzer Prozesspause die kleine, zierliche Amal als Zeugin den Saal betritt, wird die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Fortsetzung: 8. November

http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/die-ehefrau-vergewaltigt-auf-den-sohn-eingetreten

Koran: Sure 4 Vers 34

 
„Die Männer stehen über (qauwāmūn ʿalā) den Frauen, weil Gott sie (von Natur aus vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen?) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Gott) demütig ergeben und geben acht auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist, weil Gott (darauf) acht gibt (d.h. weil Gott darum besorgt ist, dass es nicht an die Öffentlichkeit kommt). Und wenn ihr fürchtet, dass (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie (wa-dribū-hunna)! Wenn Sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Gott ist erhaben und groß.“

Samstag, 29. Oktober 2016

Flüchtling will schlafen und beschwert sich über den Lärm der Straßenarbeiter

Man muss das verstehen, da will man friedlich in Deutschland Urlaub machen, weil man hart für seinen Urlaub gearbeitet hat.....nicht, und dann stören einen die Bauarbeiter nach einer durchzechten Nacht oder wie es der Flüchtling ausdrückte, die anderen Bewohner hätten ihn nicht schlafen lassen, weil sie die Nacht durchmachten und nun erdreisten sich auch noch in dieser Situation die deutschen Bauarbeiter, ihrer Arbeit nachzugehen, ohne auf den hohen heiligen Gast......nicht, der die Devisen nur so nach Deutschland trägt....nicht, Rücksicht zu nehmen.
Ab sofort sollten alle Bauarbeiter bundesweit mehr Rücksicht nehmen, auf die Devisen bringenden Flüchtlinge.....nicht, damit die sich nicht von deren Arbeit gestört fühlen.
Genausogut sollten alle Polizisten beim Vorbeifahren an einem Flüchtlingsheim tunlichst darauf achten, ihr Blaulicht und ihre Sirene nicht einzuschalten, denn sonst könnte es mit den neuen Leistungsträgern für Deutschland......nicht, Ärger geben.
Selbstverständlich gilt das auch für alle Feuerwehrmänner bundesweit und auch für die Rettungsdienste.
Desweiteren werden, durch die Bundesregierung angeordnet, jedem Polizisten, Feuerwehrmann, Bauarbeiter, spielenden Kind, Ghettoblasterhörer, Sanitäter, streitenden Ehepaar, Alkoholiker, Sänger, Fußballspieler, Entertainer und Straßenmusiker, Listen ausgehändigt, in dem der Wohnsitz eines jeden Flüchtlings, der sich registrieren lassen wollte, aufgezeichnet ist.
Dadurch können diese Personen in Zukunft besser darauf achten, einen Flüchtling am Tage nicht aus seinem wohlverdienten Schlaf zu reißen......nicht, wenn sie an deren Wohnungen und Häusern vorbeikommen, die sie sich redlich verdient haben......nicht.
Autofahrer die an einer Wohnung eines Flüchtlings vorbeifahren, müssen ab sofort ihr Tempo auf maximal 20 km/h drosseln, damit so wenig Lärm wie möglich durch ihr Auto entsteht.
Das Gleiche gilt für LKWs, Züge und Flugzeuge, an denen gerade tausende von Ingenieuren, die durch die Flüchtlingswelle nach Deutschland gekommen sind......nicht, daran arbeiten, dass sie keinerlei Lärm mehr abgeben oder bei dieser Geschwindigkeit noch am Himmel bleiben.
Alles in allem wird alles menschenmögliche unternommen, damit sich die leistungsstarken Flüchtlinge.....nicht, in Deutschland so wohl wie möglich fühlen, denn noch nie hatte Deutschland so hohen Besuch zu vermelden.....nicht. 

http://www.pi-news.net/2016/10/polizeieinsatz-in-bw-baulaerm-stoert-merkelgast/  

Der sexuelle Missbrauch von Kindern durch Staat und Religion

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute angewandt und diskutiert. Er sagte, „Kinder, die sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig. Die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auf allen anderen Gebieten, eine Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit der Mitmenschen.“

http://kultur-und-medien-online.blogspot.de/2016/09/freud-kinder-die-sexuell-stimuliert.html

In dem Fall kann man Sigmund Freud nur Recht geben.
Hier sollen Kinder schon frühzeitig an die Perversität der Erwachsenen herangeführt und genauso zu Gewaltmenschen erzogen werden wie die Erwachsenen selbst.
In allen Fällen, in denen Erwachsene von Kindern Sex fordern oder sie auf Sex ansprechen, ist es sexueller Missbrauch an Kindern und dient dazu ihre innewohnende Moral zu brechen und sie zu einem Menschen zu machen, der Gewalt gegen sich und andere lebt.


Kinder werden sich immer durch den Erwachsenen in ihrer Scham angegriffen fühlen und dementsprechend mit Gewalt reagieren.
Ein Mensch kann nur dann ganz frei und ungehemmt seine Scham ergründen, wenn er es von sich aus macht.
Wenn er nicht von anderen dazu gedrängt und genötigt wird, die glauben, diesen Zeitpunkt für das Kind aussuchen zu dürfen.
Jegliche Form der Einflussnahme auf das Kind, sich öffentlich zu diesem intimen Thema äußern zu müssen oder sich Dinge darüber anhören zu müssen, ist bereits sexueller Missbrauch am Kind.
Hier zwingen Erwachsene dem Kind ihre Anschauugen von Sex auf und hier zwingen Erwachsene dem Kind den Zeitpunkt für das Auseinandersetzen mit Sexualität auf.
Beides ist sexueller Missbrauch am Kind.
Die Schulen haben nicht das Recht, in den Intimbereich des Kindes vorzudringen.
Kein Erwachsener, kein Staat und auch keine Religion  hat das Recht dazu, die Kinder dahingehend zu lähmen, zu beeinflussen und zu dominieren.
Das Kind muss selbst bestimmen, wann es sich mit diesem Thema auseinandersetzt, wie und mit wem.
Versucht ein Erwachsener ihm seine Weltanschauung diesbezüglich aufzudrängen, dann begeht er Kindesmissbrauch.
Die Sexualität ist das Intimste im Menschsein. Wer Menschen dahingehend beeinflussen will, begeht Verrat an der Menschheit.
Gelebte Sexualität ist ausschließlich und alleine dem Willen jedes Einzelnen geschuldet.
Staaten, Erwachsene, Schulstoff und Religionen, die dem Kind von klein auf beibringen, wie es die Sexualität zu sehen hat und wann, begehen Missbrauch am Kind.
Wer zum Beispiel eine Religion in seinen Reihen erlaubt, dessen Prophet ein 6-Jähriges Mädchen geheiratet hat und es dann entjungferte, als es 9 Jahre alt war, der legalisiert den sexuellen Missbrauch an Kindern.
Wer Kinder in der Schule mit Sexualität konfrontiert, der begeht sexuellen Missbrauch an Kindern.
Wer als Staat Kinderehen vor dem 18 Lebensjahr erlaubt, der begeht sexuellen Missbrauch an Kindern.
Jeder aufgeklärte Mensch sollte darauf achten, dass die Kinder- und Menschenrechte in seiner Umgebung eingehalten werden, denn Kinder benötigen den Schutz von verantwortungsvollen, moralisch entwickelten Menschen und nicht das Eindringen in ihren Intimbereich durch geistig und seelisch Degenerierte.

Das Jahr das uns den Frieden nahm

Freitag, 28. Oktober 2016

Verweigern Sie ihrem Kind als aufgeklärter Mensch den Moscheebesuch, werden Sie mit einer Geldstrafe belegt

Der Staat entmündigt Sie als Elternteil, wenn Sie nicht frei entscheiden dürfen, was Ihr Kind machen soll und was nicht.
Die Schule ist der erste Weg dazu Ihr Kind so zu indoktrinieren, dass es am Schluss nur noch das denkt, was die herrschende Klasse will.
Sie selbst haben nur noch bedingt die Möglichkeit, Ihr Kind so auf das Leben vorzubereiten, dass es selbstständig und ohne jegliche Prägung durch die Herrschenden ein freies Leben wie möglich führen kann.
Geisteskranke Machtmenschen bestimmen, was Ihr Kind lernen soll, wie es diese Welt sehen soll und wie es später einmal denken, fühlen und handeln soll.
Die Schule ist deshalb das erste Machtinstrument, dem sich Ihr Kind fügen muss.
Sie nimmt den Eltern, durch den darin prägenden Lernstoff ihre eigenen Weltanschauungen ab und prägt die Kinder so, wie der Staat sie haben will.
So werden bereits in der Schule die angepassten, nicht mehr frei denkenden Menschen durch ein zutiefst menschenverachtendes Wertesystem herangebildet.
Jegliche Form der geistigen Freiheit wird unterdrückt und jegliche Form der innewohnenden moralischen Empfindungen ausgemerzt.
Die Herrschenden bestimmen, was der Mensch als Gut und was der Mensch als Böse betrachten soll.
Nicht der einzelne Mensch darf das anhand seiner innewohnenden Gefühle bestimmen und dementsprechend danach handeln, sondern der Staat gibt vor, wie der Mensch fühlen und handeln soll.
Deshalb wurde auch die Schulpflicht in Deutschland eingeführt, um die deutschen Kinder so herrscherfreundlich wie möglich zu prägen.
Diese Schulpflicht gibt es nur noch für Schweden und die Türkei.
Alle anderen Länder weltweit haben keine Schulpflicht.

So hat man es geschafft, die Kinder von Deutschland und Schweden so zu prägen, dass sie in ihrer Moral und ihrer geistigen Einstellung den Erwartungen der Herrschenden entsprechen.
Die Schulpflicht ist somit die größte Einflussnahme auf ein Volk die es gibt.
Hier wird ein ganzes Volk bereits im Kindesalter zu einem gehorsamen willfähigen Heer für die herrschende Klasse herangezüchtet.
Innerhalb ein bis zwei Generationen kann man so die Weltanschauung und die Meinung einer ganzen Nation über bestimmte gesellschaftliche Themen prägen.
Die Deutschen und die Schweden sind so zu Zombies mutiert, denen jegliche Form des freien Denkens und Fühlens aberzogen wurde.
Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der deutsche Staat es nicht gerne sieht, wenn Menschen in diesem Lande eine andere Meinung vertreten, als es die herrschende Klasse für die Deutschen vorsieht.
Deutsche Eltern dürfen und sollen nicht mehr bestimmen, was gut für ihr Kind ist und was nicht, sondern diese Einschätzung wird jetzt durch den Staat übernommen.
So kommt es, dass Eltern, die ihr Kind aus moralischen Gründen nicht in eine Moschee gehen lassen wollen, weil dort ein Frauenversklaver, Kinderentjungferer, Menschenschlächter und Judenköpfer als Prophet verherrlicht wird, vom deutschen Staat eine Geldstrafe für ihren Ungehorsam erhalten.
Als Begründung gibt der deutsche Staat an, dass  "Der Besuch einer Moschee hier „dem grundlegenden pädagogischen Ziel gemäß § 4 Abs. 6 Satz 1 SchulG (Schulgesetz) Schleswig-Holstein entspräche: „Die Schule soll die Offenheit des jungen Menschen gegenüber kultureller und religiöser Vielfalt, den Willen zur Völkerverständigung und die Friedensfähigkeit fördern“, heißt es.
Das will man als herrschende Klasse den deutschen Eltern einreden, doch in Wirklichkeit ist es genau umgekehrt.
Der Islam fördert nicht die religiöse Vielfalt, sondern er zerstört sie systematisch.
Im Islam gelten alle Menschen die nicht dem Islam als Religion folgen als Ungläubige, die man vernichten soll.
Hier wird also keine Völkerverständigung und Friedensfähigkeit gelehrt, sondern Faschismus und Unterdrückung.
Wollen Eltern ihre Kinder vor so einer Ideologie beschützen, dann straft sie der deutsche Staat mit einer Geldbuße ab.
So werden all jene in Deutschland bestraft, die noch eigenständig Denken und Fühlen können, denn das ist nämlich die größte Gefahr für all jene, die Menschen nach ihrem Willen durch Gewalt formen wollen.
Deshalb sollen die deutschen Kinder auch eine Moschee besuchen, weil dort genau das Gleiche mit den Kindern passiert.
Die Kinder werden auch dort schon frühzeitig zu Soldaten geprägt, die so selbst zu Unterdrückern werden.
Genau aus diesem Grunde werden die deutschen Politiker auch nicht müde zu behaupten, dass der Islam zu Deutschland gehört, weil sie im Grunde damit absolut Recht haben.
Der Islam entspricht nämlich exakt der gleichen Ideologie, die Deutschland regiert. 





Die Wahrheit über die deutsche Politik

Flüchtling treibt als Horrorclown sein Unwesen

Beuren – Samstagabend gegen 19.50 Uhr: Ein Mann mit Clowns-Maske und einem Messer in der Hand bedrohte Fahrgäste im Busverkehr (WEG) von Neuffen nach Beuren!
In Beuren (Altersheim) verließ der Clown den Bus und belästigte eine Frau und ihr Kind an der Bushaltetstelle.
Nach mehreren Hilferufe flüchtetet der Clown in Richtung Ortsmitte von Beuren.

Eine sofort eingeleitete Fahndung von Bundes- und Landespolizei blieb zunächst erfolglos. Dann gegen 21.50 Uhr konnte der Clown von der Polizei in der Ortsmitte von Beuren gestellt werden.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 26-jährigen Syrer, der ordentlich gebechert hatte und der Polizei bereits bekannt ist. Die Maske und das Messer konnten sichergestellt werden. Ein Strafverfahren wegen Nötigung wurde eingeleitet. Ihm drohnt nun eine Abschiebung in sein Heimatland Syrien.


http://www.24aktuelles.com/580f17fc66cb2/horrorclown-treibt-in-beuren-sein-unwesen.html


Hier wird nur öffentlich mit einer Abschiebung gedroht, um das Volk zu beruhigen, doch in Wahrheit dürfen sämtliche gewalttätige Flüchtlinge ohne jegliche Abschiebung weiterhin in Deutschland bleiben und es werden täglich mehr.
Diese Männer, die noch nie in ihrem Leben irgendeine Leistung erbringen mussten, sehen ihren Aufenthalt in Deutschland als Urlaub und Eroberung von Deutschland.
Die Mehrheit dieser Männer würde nicht einmal im Traum daran denken, hier einer anstrengenden, regelmäßigen Arbeit nachzugehen.
Hierfür wurden sie gar nicht erzogen, als absolute Machomänner, die sich für die Krone der Schöpfung halten und die Frauen als ihre Sklavinnen betrachten.
Das einzige was solche Männer nach Deutschland bringen ist Gewalt, die letztendlich zu einem Zusammenbruch des Sozial- und Rechtsstaates führt.

Null Toleranz für Polit-Clowns!


Die Angst eines Mannes

Die größte Angst des Mannes ist, dass er von einer Frau nicht geliebt wird.
Um dieser Angst zu entgehen, zwingt er durch Gewalt die Frauen an seine Seite.
Dadurch verringert er seine Angst nicht, sondern macht sie nur noch schlimmer.
Täglich spürt er, dass seine Frau ihn nicht liebt.
Er zementiert durch seine eigene Gewalt seine Angst täglich auf`s Neue.
Seine Angst will ihn Macht über andere ausüben lassen.
Seine Angst will ihn die Kontrolle über alle Frauen und Kinder weltweit erlangen lassen.
Er will seinen Verlust von sich selbst damit besänftigen.
Er kommt jedoch so nicht an sein erwünschtes erlösendes Ziel.
Er kann durch Gewalt nicht ins Paradies kommen.
Er ist machtlos.
Absolut machtlos.
Das muss ihm klarwerden.
Es ist die Liebe seiner weiblichen Hälfte, die ihn erst wieder zu einem Mann werden lässt.
Diese Liebe muss freiwillig erfolgen und ohne jeglichen Zwang.
Ohne jegliche Manipulation und ohne jegliche Gewalt.
Ein Mann wird kein Mann durch Gewalt.
Ein Mann wird ein Mann durch Liebe.
Das muss jedem Mann weltweit klar werden, bevor er wieder ins Paradies einziehen kann.
Er ist absolut machtlos über diese Zusammenhänge.
Liebe lässt sich niemals erzwingen.
Sie gedeiht erst und erblüht erst, wenn sie keinerlei Gewalt mehr in ihrem Umfeld wahrnimmt.
Der Mann ist in seinem jetzigen Zustand, mit seinen Gewaltausübungen ein Opfer seiner selbst.
Ein machtloses Opfer seiner eigenen Hölle aus der er erst heraustreten kann, wenn er das erkennt.
Wenn er erkennt, dass er die weibliche Energie nicht durch Gewalt zügeln kann.
Wenn er erkennt, dass er durch Gewalt nicht weiterkommt.
Wenn er erkennt, dass er auf die Liebe und Gnade der weiblichen Energie absolut angewiesen ist.
Wenn ihm seine eigene Machtlosigkeit bewusst wird.

Der Hass des Mannes auf die Frau

Niemand hasst auf diesem Planeten mehr, als der Mann.
Weder Kinder, noch Frauen sind so dazu in der Lage zu hassen wie der Mann.
Das zeigt sich an seinem weltweiten Verhalten.
Es sind Milliarden von Männern, die Frauen unterdrücken, ausbeuten und versklaven.
Es ist nicht die Frau, die das mit dem Mann tut.
Egal wie man es auch immer betrachten mag, Ursachen allen Leides hier auf diesem Planeten ist der Mann.
Sein unbändiger Hass auf die Frau, macht das Leben hier auf diesem Planeten zur Hölle.
Es fing damit an, dass er der Frau die Ressourcen streitig machte.
Diese war aufgrund dessen nicht mehr in der Lage, unabhängig vom Mann ihre Kinder großzuziehen und sie so weitgehendst vor der Gewalt des Mannes zu beschützen.
Die Familienverbände die nicht auf Freiwilligkeit beruhen sondern auf der Tatsache, dass man den Müttern weltweit keinerlei eigene Ressourcen, aufgrund ihrer Leistung, zur Verfügung stellt, sind keine.
Es sind künstlich herbeigerufene Familien, die den Mann durch Ressourcenkontrolle an die Seite der Frau zwingen.
Diese hat dadurch nicht mehr die Möglichkeit, sich frei und ohne jegliche Existenzängste jederzeit von der Gewalt des Mannes zu lösen.
Dadurch sind bereits alle jetztigen Familien auf Gewalt aufgebaut.
Mann nahm der Frau dadurch ihre freie Entscheidung, ob sie mit dem Mann ihrer Kinder zusammenbleiben will oder nicht.
Der nächste Gewaltakt, den der Mann an der Frau vollführte war derjenige, dass er seine Anwesenheit in der Familie und somit seine Machtausübung dadurch erzwang, dass er der Frau ihre Kinder wegnahm oder sie mit ihnen erpresste.
Dadurch sicherte sich der Mann seine Haushaltssklavin und seine Machtausübung über die Frau und die Kinder.
Männer wollen keinen Kontakt mit ihren Kindern, weil sie diese lieben, sondern weil sie Macht über die Frau und die Kinder ausüben wollen.
Das ist der einzige Grund.
Liebe kennen Männer nicht, wenn sie als Gespaltener, Kinder gezeugt haben.
Dies sind lediglich Emotionen, die der Mann als "Liebe" definiert.
Auch Mütter lieben ihre Kinder nicht wirklich, doch ihre Verbindung zum Kind ist die am wenigsten egobehaftetste weltweit. Dadurch erfahren die Kinder so wenig Gewalt wie möglich bei ihrer Aufzucht.
Genau aus diesem Grunde vertreiben auch viele Tierweibchen die Männchen bei der Aufzucht und sind alleine für diese zuständig.
Die meiste Gewalt weltweit geht nicht von Müttern an ihren Kindern aus, sondern von Vätern an ihren Kindern.
Deshalb wäre es überaus wichtig, dass die Mutter das alleinige Sorgerecht automatisch bei der Geburt des Kindes erhält. Das, was die Männer an dieser Regelung stört, ist einzig und alleine ihr Machtverlust.
Es hat jedoch schon seinen Sinn, wenn die Natur selbst aufzeigt, dass Mütter die wichtigste Begleitperson in der Aufzucht eines Kindes sind.
Es ist lediglich die gespaltene Selbstherrlichkeit eines Mannes zu glauben, dass sein Nachwuchs ohne seine innewohnende Gewaltprägung nicht die richtigen Schlüsse über das Leben zieht.
Die weltweite Gewalt herrscht deshalb so unkontrolliert, weil der Mann schon frühzeitig durch seine Gewalt seinen Nachwuchs auf diese einstimmt.
Er prägt quasi seinen Nachwuchs vom ersten Moment an durch seine Gewalt.
Würden weltweit die Kinder ohne Männer aufwachsen, könnte sich daraus eine weltweite friedvolle Gemeinschaft bilden.
Es ist der Herrschsucht des Mannes zu verdanken, dass dem nicht so ist.
Von klein auf wird dem Menschen beigebracht, dass der Vater absolut wichtig in der Erziehung des Kindes ist, was jedoch vollkommen erstunken und erlogen ist.
Das Kind braucht den Vater nicht, weil er es mit seiner innewohnenden gespaltenen Gewalt von Anfang an verdirbt.
Der Mann will mit dieser Familie nur seine Gewalt an anderen leben. Will andere dominieren, befehligen und sich selbst zum Mittelpunkt des Weltgeschehens machen.
Er will haushaltlich versorgt werden und sich nicht mehr um seinen eigenen Dreck kümmern. Er will durch Zwang nicht alleine sein. Er will sich durch Zwang in die am wenigsten egobehaftetste Verbindung weltweit drängen und diese somit kontrollieren und schwächen.
Es hat nichts mit Liebe zu tun, wenn sich der Mann durch Gewalt, Ressourcenkontrolle, Gesetze, wissenschaftliche Beschlüsse und Manipulation in eine Familie drängt, sondern mit Angst.
Der Mann hat Angst, dass dem Kind in der Verbindung von Mutter und Kind zu sehr gezeigt wird, dass Gewalt keine Option ist, denn dadurch müsste er sein eigenes gewaltvolles Verhalten auf den Prüfstand der Geschichte stellen.
Es würde weltweit von den Frauen und Kindern hinterfragt werden und dadurch könnte er sich nicht mehr als bestes Mitglied der Gesellschaft wähnen.
Er müsste anfangen, sich selbst zu analysieren.
Er müsste erkennen, dass alle Gewalt, aller Hass und alle Menschenrechtsverletzungen von ihm kommen und nicht mehr der Frau zuzuschreiben sind.
Er müsste sich selbst von Grund auf erneuern.
Dazu fehlt ihm jedoch die nötige Selbstliebe.
Stattdessen zwingt er jedem in seiner Umgebung seine Gewaltansicht auf und verbreitet sie als das Normalste auf der Welt.
Alles was Menschen jedoch zwingt, ist nicht normal, sondern Gewalt.
Um sich zu einem wahren Menschen zu entwickeln, müssen alle Gewaltstrukturen, die der Mann durch seine Angst gelegt hat, zerstört werden.
Dadurch zählt eben auch, sich durch Gewalt an Frau und Kind zu ketten.
Tun Frauen das freiwillig, weil der Mann für die Frau eine geistige und seelische Bereicherung darstellt oder sie es zumindest so empfindet, dann ist das etwas anderes, denn dann gehört das aufgrund der freien Wahl der weiblichen Energie zu ihrer Entwicklung dazu.
Sie selbst muss jedoch jederzeit die Möglichkeit haben, sich und ihre Kinder von dem Mann trennen zu können, wenn sie an ihm Gewalt ausmacht.
Selbstverständlich sehen das dann die Männer immer anders, weil sie ihre eigene Gewalt gar nicht erkennen.
Für sie ist es dann die Frau, die Gewalt lebt.
Für sie sind die Frauen die Gewalttätigen, wenn sie ihnen die Macht und Beeinflussung über die Kinder entziehen wollen.
Für Gewalttätige gilt allgemein, jeder der sich gegen ihre Gewalt wehrt, ist der Gewalttäter, den er zeigt auf, dass man Gewalt lebt.
Frauen und Kinder werden deshalb in erster Linie vom Mann gehasst, weil sie weniger Gewalt wie er leben.
Sie sind ein verflixter Spiegel seiner eigenen innewohnenden Gewalt.
Deshalb wird diese eigene innewohnende Gewalt durch Hass auf die Frau und die Kinder übertragen.
Alles was nicht der eigenen Gewalt entspricht, wird so manipuliert, bis dem so ist.
Frühzeitig prägt der Mann so seinen eigenen Hass und seine eigenen Ängste auf die Kinder.
Diese lernen dann, genauso hasserfüllt und angstbessesen, die Welt zu sehen, in der Frauen und Kinder nur Menschen zweiter Klasse sind und er selbst als Absolutes gilt.
Genau aus diesem Grunde stört es ihn auch nicht weiter, alles und jedem in seinem Umfeld zu töten, der ihm seine eigene innewohnende Gewalt, durch seine Widerworte, aufzeigt.
Jeder, der ihm seine innewohnende Gewalt spiegelt, wird vernichtet.
Allen voran Frauen, Kinder und friedvollere Männer wie er selbst.
Um sich in seinem eigenen Wahn noch mehr zu stärken, werden Religionen gegründet, die den Mann als Erlöserfigur betrachten oder als Propheten, der sich alles in seinem Umfeld durch Gewalt zu eigen machen darf, mit dem Segen des Himmels.
Frauen und Kinder spielen in dieser, durch die von Gewalt geprägten Welt der Männer, nur eine Nebenrolle.
Sie dienen lediglich dazu, ihnen ständig und permanent ihre eigene Göttlichkeit zu bestätigen.
In selbst verfassten Manifesten wird der Frau Abartigkeit und niedere Instinkte qualifiziert, weil diese, alleine durch ihrer Anwesenheit, die Gewalt der gespaltenen Männer widerspiegeln.
Um sich selbst nicht analysieren zu müssen, halten sich Männer so an ihrer künstlich erzeugten Religion fest.
Dass sie so jedoch nicht ins Paradies kommen, geschweige denn die Krone der Schöpfung sind, steht außer Frage.
Sie zementieren dadurch nur sich und alle Frauen und Kinder weltweit, über Jahrtausende und Generationen hinweg, in ihre eigene geschaffene Hölle, in der sie sich selbst und die Frauen und Kinder darin mit ihrer Gewalt überziehen.
Es ist eben nicht, aller gängigen Meinungen zum Trotz normal, dass Frauen zu Prostituierten des Mannes gemacht wurden, es ist abartig.
Es ist die Abartigkeit des Mannes, dass es überhaupt Prostituierte weltweit gibt.
Es ist die Abartigkeit des Mannes, dass es überhaupt Krieg, Mord und Totschlag gibt und es ist die Arbartigkeit des Mannes, dass die Ressourcen so ungerecht verteilt sind.
Das alles sind vom Mann gemachte Gesetze, die ihn über die Frauen und Kinder weltweit stellen.
Sie sind jedoch nicht natürlich, sondern künstlich von ihm erzeugt, um somit die Macht über die Frauen und Kinder zu erlangen und sich so künstlich ständig und permanent bestätigt zu wissen, als das, was er in seinem gespaltenen Ausdruck jedoch niemals sein wird, nämlich göttlich.
 

Die Angst eines Mannes









 


Donnerstag, 27. Oktober 2016

Es sind alles keine Flüchtlinge die von Deutschen rundumversorgt werden

Flüchtling schlägt Richter der Großen Strafkammer mit Papierkorb nieder







Essen: Hattingen | Die heutige Hauptverhandlung beim Landgericht in Essen eskalierte. Nachdem kurz nach 15 Uhr der Vorsitzende Richter der Großen Strafkammer das Urteil gesprochen und der Angeklagte Asylbewerber aus Eritrea dieses angenommen hatte, kam es zu einem schweren Zwischenfall.

Richter niedergeschlagen

Der Angeklagte griff sich einen Papierkorb und schlug diesen so schnell auf den Kopf des Vorsitzenden Richters Hahnemann der 16. Großen Strafkammer, dass die beiden anwesenden Justizwachtmeister nicht mehr rechtzeitig eingreifen konnten. Durch den Angriff stürzte der verletzte Richter zu Boden.


Notarzt erforderlich

Der alarmierte Notarzt übernahm die Erstversorgung des verletzten Vorsitzenden Richters und veranlasste wegen der Kopfverletzungen einen Transport in eine Fachklinik.

Die im Gerichtssaal Anwesenden waren während der blitzschnellen Tat wie gelähmt.

Der Stadtspiegel berichtete schon, dass die öffentliche Hauptverhandlung Ende April 2016 beim Amtsgericht Hattingen wegen Körperverletzung bereits eine unerwartete Wende nahm.

Feuerwerksbatterie auf Menschen geschossen

Der Nordafrikaner war angeklagt, in der Silvesternacht 2016 eine bereits gezündete Feuerwerksbatterie anderer Gäste bewusst umgedreht zu haben. Dadurch flogen die Raketen direkt in eine ca. 80 Personen umfassende Gästegruppe, die vor der Gebläsehalle stand. Zwei Personen erlitten dabei schmerzhafte Verletzungen.
7 Monate Haft ohne Bewährung lautete das Urteil für den Nordafrikaner.

Während der Gerichtsverhandlung ließ der Angeklagte plötzlich durch seinen Dolmetscher übersetzen, dass er in sein Heimatland Eritrea zurück möchte. Er habe auch versucht, sich durch das Anzünden von Bettwäsche in seinem Zimmer im Dachgeschoß des Übergangswohnheimes an der Werksstraße umzubringen.

Brandstiftung gestanden

Dadurch war das Zimmer des Asylbewerbers am 12.4.2016 vollständig ausgebrannt. Vor diesem Brand im Dachgeschoss hatte der Nordafrikaner im Erdgeschoss des Übergangswohnheimes gewohnt. Am 3.4.2016 war auch dieses Zimmer im Erdgeschoss ausgebrannt. Diese Tat will der Angeklagte allerdings nicht begangen haben.

"Das Feuer hat ein Deutschmann" gelegt", so der Angeklagte über seinen Dolmetscher vor dem Landgericht.

Der Asylbewerber wurde Ende April noch im Gerichtssaal verhaftet.

Die aktuelle Nachfrage des Stadtspiegel bei Feuerwehr und Stadt Hattingen nach der Höhe der entstandenen Einsatzkosten und der Kosten des Gebäudeschadens wurde von beiden Stellen mit Verweis auf den Datenschutz nicht beantwortet.

Die 16. Große Strafkammer des Landgerichtes Essen verhandelte gestern und heute die Anklage der Brandstiftung. Aufgrund der Aussagen und des „auffälligen Verhaltens“ des Angeklagten hatte ein Sachverständiger für forensische Psychiatrie ein Gutachten erstellt. Das genaue Alter des Angeklagten konnte auch bis zum Ende des Strafprozesses nicht geklärt werden, soll aber zwischen 24 und 26 Jahren liegen.

Immer wieder ließ der Angeklagte über seinen Dolmetscher erklären, er wolle zurück nach Eritrea, fühle sich hier von Kameras beobachtet, zumal ihn auch "Kameras in seinem Bauch" kontrollieren würden.

Die Anklage wegen Brandstiftung wurde noch um den Tatvorwurf der Körperverletzung erweitert, da der Asylbewerber in der Untersuchungshaft im Mai auf JVA-Bedienstete eingeschlagen und dabei 2 Beamte verletzt hatte.

Sachverständiger sieht Gefahr weiterer Straftaten

Der Sachverständige kam zu dem Ergebnis, dass der Nordafrikaner unter einer krankhaften seelischen Störung (paranoiden hallozinatorischen Psychose) leidet und damit als schuldunfähig anzusehen ist. Da der Sachverständige nicht ausschließen kann, dass mit weiteren erheblichen Straftaten zu rechnen ist, empfahl er der Großen Strafkammer des Landgerichtes, für den Angeklagten eine dauerhafte Unterbringung in einer geschlossenen forensischen Psychiatrie anzuordnen.

Das Landgericht folgte dann in seinem Urteilsspruch der Empfehlung des Sachverständigen und ordnete eine unbefristete Unterbringung des Asylbewerbers in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung an. Die Kosten hierfür trägt die Allgemeinheit. Der Tagespflegesatz für einen Patienten im LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie liegt nach Angaben des Landschaftsverbandes aktuell bei 278,88 Euro, dieses entspricht etwa 8.400 Euro pro Monat.

Dass sich die Befürchtung des Sachverständigen so schnell bewahrheiten sollte, damit hatte keiner gerechnet.

http://www.lokalkompass.de/essen-sued/leute/asylbewerber-aus-hattingen-schlaegt-vorsitzenden-richter-der-grossen-strafkammer-am-landgericht-nieder-urteilsverkuendung-eskalierte-d706998.html

Der Krieg gegen das deutsche Volk

Die meisten Deutschen haben es noch gar nicht bemerkt, doch Deutschland befindet sich in einem Krieg, bei dem die zu Eroberten gar nicht mitbekommen, dass ihr Land gerade von ausländischen Männern erobert wird.
Stattdessen gehen sie stoisch ihrer Arbeit nach und lassen sich ohne jegliches Murren erobern.
Die Deutschen helfen auch noch reihenweise bei dieser Invasion mit Kriegsgegnern mit, die ihr Land erobern.
Sie helfen noch tatkräftig mit, damit sich ihre Eroberer in Deutschland ohne große Hürden niederlassen können, um so dem deutschen Volk das Land zu stehlen.
Deutschland ist das erste Land in der Geschichte der Menschheit, das sich so derartig leicht erobern lässt und dabei noch die Steuergelder des einheimischen Volkes und dessen Arbeitsleistung benutzt, dass dem so ist.
Die komplette politische Riege der Bundesrepublik Deutschland führt die kriegerischen Befehle gegen das deutsche Volk aus.
Die Mehrheit der Deutschen bekommt jedoch durch ein absolut ausgeklügeltes und raffiniertes Verfahren, bei dem auch die Massenmedien ihr Schärflein dazu beitragen, nicht mit, dass gegen sie Krieg geführt wird.
Ein schlichter Eroberungsfeldzug, bei dem das deutsche Volk auch noch eifrig mitmacht.
Die gewalttätigsten Männer weltweit fluten gerade Deutschland, besetzen deutsche Wohnungen, Häuser, Straßen und Plätze, misshandeln das deutsche Volk, vergewaltigen deutsche Frauen und sehen diese Eroberung auch genau als das, was sie ist, eine Eroberung eines Landes, mit allen Rechten, die man sich als gewalttätiger Mann dazu nimmt.
Deutschland ist die Kriegsbeute dieser Männer, einschließlich der kompletten Bevölkerung und deren Leistungen darin.
Wer also die Eroberer weiterhin "Flüchtlinge" nennt, macht sich strafbar an einer ganzen Nation.
Durch den Begriff "Flüchtlinge", hat man der Mehrheit des deutschen Volkes so derartig das Gehirn gewaschen, dass die Mehrheit des Volkes gar nicht bemerkt hat, dass sie gerade durch ausländische Männer erobert wird.
So lange sich die Deutschen ruhig verhalten und ihre Eroberung und Plünderung mit sich geschehen lassen, können sie, bis auf die vielen Frauen und Kinder die von diesen Eroberern vergewaltigt, gedemütigt und erniedrigt werden, noch so halbwegs ihrem normalen Leben nachgehen, indem sie diesen Eroberern alles geben, was diese von ihnen fordern.

Eroberer nehmen sich die Leistung der einheimischen Bevölkerung einfach, leben auf deren Kosten in deren Land, erobern deren Häuser, Wohnungen und betrachten die Frauen darin als Kriegsbeute.
Genau das passiert gerade in Deustchland.
Jeder emphatische Mensch spürt und weiß, dass er und sein Land gerade von den gewalttätigsten männlichen Energien weltweit erobert wird. Dass er dessen Kriegsbeute ist und dass die Sicherheit, der Frieden, der Wohlstand und die Menschenrechte in Deutschland, nur noch auf dem Papier zählen.
Wie früher auch schon bei Eroberungsfeldzügen, nehmen sich die Kriegsgegner in dem eroberten Land sämtliche Rechte heraus, während die einheimische Bevölkerung vor deren Gewalt kuschen muss.
Selbst der Einmarsch der Nazis in Frankreich und anderen europäischen Ländern, war für die Bevölkerung nicht so ein Gewaltakt, wie jetzt die Eroberung von Deutschland durch die gewalttätigsten männlichen Energien, welche diese Welt jemals gesehen hat.
Diese männlichen Energien haben, im Gegensatz zu den Nazis im Dritten Reich, nicht einmal im Ansatz so viel Achtung und Respekt vor der weiblichen Energie.
Das was gerade Deutschland millionenfach flutet, sind tatsächliche Barbaren, die nicht einmal im Ansatz Manieren, Umgangsformen, kulturelles Verhalten, Sittsamkeit, Moral und Friedfertigkeit aufweisen.
Es sind die niedersten, instinktgesteuertsten, menschen- und frauenverachtendsten männlichen Energien, die dieser Planet jemals hervorgebracht hat.
Diese fluten nun, millionenfach gerade Deutschland und fühlen sich dabei auch genau als das, was sie sind, nämlich Eroberer von ungläubigem Gebiet.
Sie sehen es, nicht zuletzt auch aufgrund ihrer Religion, als ihr Recht an, ungläubiges Gebiet zu überfallen, es auszurauben, die einheimische Bevölkerung zu versklaven und die Frauen darin als Kriegsbeute zu betrachten, so wie es ihr Prophet schon 1400 Jahre früher mit Ungläubigen gemacht hat.
Das was in Köln an Silvester geschehen ist, dass Tausendfach ausländische Eroberer deutsche Frauen vergewaltigt haben, ist nur ein gewöhnlicher Kriegsakt, den die Nazis nicht einmal im Ansatz so frauen- und menschenverachtend bei ihren Eroberungen zelebriert haben.
Die ganzen Organisationen, mit der Antifa angefangen, über sämtliche Vereine, Gewerkschaften und Gruppierungen, die jegliche Gegenwehr des deutschen Volkes mit Gegendemonstrationen und Veranstaltungen belegen, sind Kriegsverbrecher.
Dienen diesem Eroberungsfeldzug als Gehilfen.
Haben sich gegen das eigene Volk verschworen.

Viele von ihnen sind dabei so gehirngewaschen, dass sie davon jedoch nicht einmal etwas mitbekommen, sondern sich noch als Menschenfreunde betrachten.
Daran sieht man, wie raffiniert die Kriegsgegner Deutschlands hier vorgegangen sind, indem sie die einheimische Bevölkerung gegen sich selbst aufgestachelt haben.
Mit einem großangelegten Meinungs- und Propagandaprogramm, wird dem deutschen Volk täglich in den öffentlichen Medien eingeredet, dass dieser Eroberungsfeldzug normal sei und das deutsche Volk deshalb nicht das Recht dazu hat, sich gegen diese Invasion zu wehren.
Es muss seine Eroberung stillschweigend hinnehmen.
Es muss seine Frauen und Kinder für die sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen der Eroberer zur Verfügung stellen, muss sich ohne Murren von den Eroberern ausrauben, verletzten und töten lassen und muss den Eroberern sämtliche eigene Leistungen zur Verfügung stellen, damit diese sich so schnell und bequem wie möglich in Deutschland ansiedeln können, um Deutschland so für sich zu übernehmen.
Die Deutschen sind Kriegsopfer, bemerken es jedoch, aufgrund ihrer täglichen Versklavung nicht einmal, da ihnen gar nicht die nötige Zeit bleibt, ihre eigene Eroberung zu bemerken.
Die Deutschen sind so in ihrer eigenen Geschichte gefangen, dass sie gar nicht realisieren, dass ihre eigene Geschichte dadurch zugrunde geht. 











Mittwoch, 26. Oktober 2016

Deutschland ist aufgrund der männlichen Invasoren nur noch ekelhaft

Mann kann sich gar nicht vorstellen, wie ekelhaft es für deutsche Frauen ist, überhaupt noch aus dem Haus zu gehen.
Mal davon abgesehen, dass für alle deutschen Frauen und Kinder öffentliche Schwimmbäder passe sind, nein, auch öffentliche Verkehrsmittel, Lebensmittelgeschäfte und Straßen werden immer mehr von erigierenden Füchtlingen penetriert.
Diese Männer sind das Primitivste, was man als Frau in Deutschland in den letzten 50 Jahren sehen musste.
An jeder Ecke, alle paar Meter steht so ein Mann und lauert einem als Frau schon auf.
Es ist wie in einem schlechten Film.
Egal ob man nur kurz zum Einkaufen will, in den Discounter um die Ecke, Frau kann davon ausgehen, dass schon auf dem Hinweg dorthin nichts mehr so ist, wie es einmal in Deutschland war.
Bereits auf der Straße begegnen ihr die ersten männlichen Flüchtlinge, die sofort zu ihr auf die Straßenseite überwechseln, ihre Schritte verlangsamen oder beschleunigen, Hauptsache sie passen die Frau irgendwie ab und kommen so nahe wie möglich an sie heran.
Da wird gerannt oder auch gewartet, je nachdem wo sich die Frau gerade auf ihrem Weg befindet.
Auch der Trick, hinter dem Auto zu warten und ihr fast in die Füße zu laufen, wird gerne getätigt.
Trifft man auf männliche Flüchtlinge im Geschäft, dann wird nicht einmal gegiert, nein, die ganze Zeit, bis sie wieder das Geschäft verlässt.
Doch nicht nur sie ist im Fokus der männlichen Invasoren, sondern auch alle anderen Frauen darin, je nachdem in welcher Nähe man von welcher Frau gerade ist.
Deutschland ist durch die männlichen Flüchtlinge für deutsche Frauen unerträglich geworden.
Es gibt auf den Straßen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Lebensmittelgeschäften bald mehr männliche Flüchtlinge als Einheimische.
Selbst die öffentlichen Verkehrsmittel werden von Woche zu Woche immer mehr mit männlichen Flüchtlingen geflutet.
Frau bekommt fast keinen Platz mehr, ohne einem männlichen Flüchtling an ihrer Seite.
Will sie das nicht, dann muss sie ab jetzt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln stehen und sich am besten noch einen Platz aussuchen, an dem sie nicht so offensichtlich und primitiv die ganze Zeit angestarrt werden kann.
Diese Invasion mit männlichen Invasoren geht, allen Behauptungen zum Trotz, nicht zurück, sondern wird von Woche zu Woche immer mehr.
Mittlerweile hat man als deutsche Frau überhaupt nicht mehr das Gefühl, überhaupt noch in Deutschland zu sein, sondern in irgendeinem afrikanischen oder arabischen Land.
Es ist auf jeden Fall nicht mehr Deutschland.
Deutschland hat sich selbst verloren.
Es hat sich aufgegeben.
Zum Leidwesen aller friedfertigen Frauen, Kinder und Männer darin.

Welche Energien momentan Deutschland fluten

Momentan fluten die gewalttätigsten Energien weltweit Deutschland, Energien, die noch gar nicht in der Lage sind, irgendeine Form von Leistung zu erbringen.
Deshalb wird Deutschland dadurch zerstört werden und bleibt auch, im Gegensatz nach dem zweiten Weltkrieg, auch zerstört.
Diese Energien werden Deutschland nach einer Zerstörung nicht wieder aufbauen, weil sie viel zu leistungsschwach und überheblich dafür sind.
Stattdessen werden sie alles, was friedfertige Menschen versuchen aufzubauen, wieder zerstören.
Dahingehend unterscheiden sie sich in absolut gar nichts, von den gewalttätigen Energien an der Spitze der Gesellschaft.
Es fehlt diesen Energien noch an jeglicher menschlicher Kommunikation und falls sie ihnen erklären wollen, dass man Frauen nicht vergewaltigen darf, werden sie diese nur auslachen.
Sie werden es schlicht und ergreifend, aufgrund ihres mangelndes Geistes, nicht begreifen.
Sie werden denken, sie machen sich über sie lustig, wenn sie von ihnen fordern, keine Frauen zu vergewaltigen.
Diese Energien fühlen sich diesbezüglich voll im Recht.
Kein einziger der Männer in Köln, die zu Tausenden deutschen Frauen ungewollt ihre Finger in deren Vagina oder in deren Anus gesteckt haben, haben dadurch ein schlechtes Gewissen, im Gegenteil.
Diese Männer verteilen die gemachten Videos ihrer Vergewaltigungen noch ganz stolz an ihresgleichen.
Das werden sie auch noch in 10 Jahren, in 20 Jahren und in 40 Jahren so handhaben, weil diese Männer einfach so sind.
Die Deutschen werden doch nicht ernsthaft glauben, dass sich diese Männer millionenfach ändern werden, nur weil man sie in Aufklärungskurse und Fortbildungskurse schickt, so naiv kann doch auch kein Deutscher sein.
Nein, diese Männer bleiben genau so primitiv und frauenverachtend, wie sie gekommen sind.
Da wird sich nichts, aber auch gar nichts ändern, außer dass Deutschland zerstört wird. Die Frauen, Kinder und Männer darin reihenweise vergewaltigt werden und sich die neuen Invasoren daraus noch einen Heidenspaß machen werden.
Wer solche Invasoren fördert, schützt und ihnen die Ansiedlung in Deutschland ermöglicht, der begeht Verrat an allen friedfertigen Energien in Deutschland, die nicht so ticken wie die neuen Invasoren.
Der begeht Verrat an den Friedfertigen dieser Nation.
Der macht sich schuldig.
Egal ob das Gewerkschaftsmitglieder sind, Vereine, Gruppierungen, die Antifa, Politiker oder Medien.
Jeder Mensch in Deutschland der stillschweigen darüber bewahrt und die gewalttätigen Invasoren noch unterstützt und nicht mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen sie angeht, wird schon bald in Kürze die Früchte seiner eigenen Politik ernten.
Garantiert.

Werden Ziegenhirten aus Afghanistan für immer vom deutschen Sozialsystem leben?

Die deutsche Bundesregierung will der Mehrheit der deutschen Bürger weismachen, dass man jahrtausendelangen geistigen und seelischen Vorsprung, innerhalb ein paar Jahren nachholen kann.
Das wird jedoch so nicht funktionieren.
Damit die Deutschen so einen Standard in ihrem Lande aufbauen konnten, ist eine enorme geistige und seelische Entwicklung nötig.
Wäre dem nicht so und gäbe es kaum Unterschiede zwischen der Entwicklung der Menschen, sähe es überall auf diesem Planeten gleich aus.
Es würde keinerlei Unterschiede im Aufbau der jeweiligen Länder geben.
Da es aber sehr wohl Unterschiede im Aufbau der jeweiligen Länder gibt, gibt es eben auch Unterschiede zwischen den Völkern.
Während die Deutschen innerhalb 10 Jahren ein vollkommen am Boden liegendes Land wieder zu einem der wirtschaftlich stärksten Länder dieser Erde aufbauen konnten, können das die Mehrheit anderer Völker eben nicht.
Daran zeigt sich, wie unterschiedlich die Entwicklung der jeweiligen Völker untereinander ist.
Deshalb aus diesen unterentwickelten Völkern Menschen einfach nach Deutschland zu setzen und sie als neue Deutsche willkommen zu heißen, ist ein fataler Fehler, der nur den Wohlstand und den Frieden dieses Landes kosten wird.
Ein afghanischer Ziegenhirte etc. mit einer Lebenseinstellung die so die Deutschen nicht einmal vor 2000 Jahren hatten, wird sich nicht innerhalb weniger Jahre in Deutschland integrieren können.
Dazu fehlt ihm der nötige Geist und die nötige Seele, um das zu bewerkstelligen.
Je weniger Gewaltenergien der Mensch verherrlicht, je mehr können sich Geist und Seele entwickeln.
Das funktioniert jedoch nicht, wenn der Mensch einem Gewaltmenschen als Prophetn folgt, denn dadurch blockiert er seine eigene Entwicklung und hält sich selbst in seiner Hölle gefangen.
Diese nimmt er dann in das weiterentwickeltere Land mit.
Es benötigt Jahrtausende, bis der Mensch gelernt hat, dass seine Gewaltanwendungen ihn von wahrem Wissen um das Sein abhalten.
Deshalb ist es ein Trugschluss zu glauben, dass ein Mensch aus unterentwickelteren Regionen dieser Erde, innerhalb weniger Jahre den gleichen moralischen Standard aufweisen wird, wie die weiterentwickeltere Bevölkerung, in deren Land er ansiedeln will.
Leistung, und somit Wohlstand und Frieden in einem Land, können sich nur bilden, wenn das Land mit überwiegend moralisch weiterentwickelten Menschen besiedelt ist, ist es das nicht, dann hat man genau die Umstände, die zu der Armut und dem Krieg der Menschen untereinander in unterentwickelteren Ländern geführt hat.
Es mag zwar sein, dass die USA noch ihr Schärflein dazu beigetragen haben, um einigermaßen friedliche Länder zu destabilisieren, doch so friedvoll war es dort auch vorher schon nicht.
Die eine Hälfte der Bevölkerung hat die andere Hälfte der Bevölkerung massiv unterdrückt, versklavt und ausgebeutet.
Der Frieden war also nur vordergründig, in Wirklichkeit wurde in diesem Volk mehrheitlich Gewalt untereinander gelebt.
Dass man bei einem weiterentwickelteren Volk, auch durch ein absolutes Bombardement nicht weiter kommt, mussten die USA und ihre Verbündeten im zweiten Weltkrieg schmerzhaft erfahren.
Die Deutschen bauten ihr Land trotzdem wieder auf und hatten trotz der vorherigen kompletten Zerstörung ihres Landes, über 70 Jahre den größten Frieden und Wohlstand weltweit.
Es liegt also überwiegend und ausschließlich an der jeweiligen Mehrheit der Bevölkerung, wie das Land im Inneren aussieht.
Streiten sich die Männer der jeweiligen Bevölkerung auch noch untereinander eifrig weiter, weil sie noch vollkommen unterentwickelt sind, dann wird das auch über Jahrzehnte nichts mit dem Aufbau ihres Landes.
Diese muss man jedoch dann nicht noch belohnen, wenn man sie in Länder setzt, die diese Unterentwicklung bereits hinter sich gebracht haben oder sie so in diesem Ausmaß noch nie hatten.
Diese Männer müssen lernen, dass ihr Land deshalb so desaströs aussieht, weil sie darin die weibliche Energie massiv unterdrücken.
Dadurch kann keine blühende Landschaft in ihrem Lande entstehen.
Sie wollen durch Gewalt über die Hälfte ihrer eigenen Bevölkerung  bestimmen.
Da erntet man eben nun mal nur Krieg, Mord und Totschlag, sowie vollkommene Lieblosigkeit untereinander, die durch übertriebene Emotionen überspielt werden.
Anstatt diesen Völkern zu zeigen, wie gut es ihnen, bei Einhaltung der Frauen- und Menschenrechte in ihrem Lande gehen könnte, belohnt man sie jetzt auch noch für ihre Unterentwicklung, indem man ihnen die Leistung der weiterentwickelteren Länder schenkt.
Damit tut sich die Menschheit keinen Gefallen, sondern stärkt dadurch nur die negativen Kräfte weltweit.
Es wird deshalb Zeit, dass die Flüchtlingspolitik der jetzigen Bundesregierung schleunigst wieder rückgängig gemacht wird, soll heißen, all diejenigen die es ohne jegliche Eigenleistung geschafft haben, sich in Deutschland anzusiedeln, werden wieder des Landes verwiesen, denn nicht zuletzt an der jeweiligen geistigen und seelischen Leistung eines Menschen zeigt sich, wie weit er tatsächlich schon entwickelt ist.







Die Seele ist eine Mimose

Es gibt nichts was empfindlicher ist und empfindsamer, als die Seele selbst.
Jede Gewalteinwirkung liquidiert sie mit Rückzug.
Es dauert Jahrtausende, bis die Seele endlich einmal ein bisschen aus ihrem Kokon schlüpft, um sich die Welt etwas genauer anzusehen.
Bis dahin verbringt sie ihre Zeit damit, von niemandem gesehen und gehört zu werden, weil sie aufgrund dieser Totstellung die wenigste Gewalt von allen anderen zu erwarten hat.
Je weniger Gewalt um sie herrscht, je schneller traut sich die Seele aus ihrem Versteck.
Sie hat die allerfeinsten Sensoren und spürt jegliche Form der Gewalt sofort.
Um nicht sofort von jedem in ihrem Umfeld totgeschlagen zu werden, passt sie sich den momentanen Umständen so gut es ihr möglich ist an.
Dadurch verliert sie sich selbst.
Sie ist nicht mehr der Mensch, der sie sein will, sie ist der Mensch, der am wenigsten totgeschlagen wird.
Jede Gefühlregung des Gegenübers wird sofort analysiert und kategorisiert und dementsprechend verhält sie sich dann auch.
Ist das Gegenüber gewalttätiger wie sie selbst, passt sie sich an, ist es friedfertiger, lässt sie die Sau raus.
Alle Demütigungen die ihr selbst widerfahren sind, bekommt dann der Friedfertigere von beiden ab.
Deshalb ist es für sie ratsamer, sich mit friedfertigeren Energie zu umgeben, was jedoch bei steigender Entwicklung immer schwieriger wird.
Am Ende ihres Weges ist sie der Prügelknabe für alles und jeden.
In einer vollkommenen Anpassung versucht sie so, jedem Streit aus dem Wege zu gehen.
Selbst schon Harmonie anstrebend, wird sie so zum Spielball aller anderen.
Muss all die Demütigungen und Erniedrigungen ihrer Weggefährten ertragen.
Sie selbst weiß gar nicht mehr, wer sie eigentlich ist.
Erst wenn sie einem Menschen begegnet, der noch friedfertiger wie sie selbst ist, fängt sie an, ihren Zorn zu leben.
Lässt all den Unmut über ihre Vergewaltigung freien Lauf.
Damit will sie sich selbst beweisen, dass sie nicht tot ist.
Will die ganze Unterdrückung von sich abschütteln, indem sie genauso agiert wie ihre Unterdrücker.
Sie kennt es nicht anders.
Sie weiß nicht, wie sie aus diesem Teufelskreis herauskommen soll.
Niemand in ihrem Umfeld lebt auch nur im Ansatz wahre Liebe.
Auch sie nicht.
Sie fühlt sich einsam, verlassen und tot.
Über Jahrtausende hinweg.
Jegliche Kommunikation mit allen anderen ist nur ein Machtkampf um die Vormachtstellung.
Kein Wort ist wahr, klar und rein.
Alles Worte die auf Illusionen und Lügen basieren.
Je mehr Gewalt um sie herrscht, je verschlossener ist sie.
Die gelebte Gewalt in ihrem Umfeld hält sie von sich selbst fern.
Als angespasstes Kind, hält sie so den Tod für das Leben.
Glaubt es so, allen recht machen zu können, nur sich selbst nicht.
Selbst als Gewalttätigste von allen, erfährt sie keinen Frieden.
Auf diesem Weg geht es nicht weiter.
Also geht sie wieder zurück und versucht es anders.
Versucht es mit weniger Gewalt.
Das macht sie durchlässiger für andere Wahrheiten.
Für Wahrheiten die hinter der Maskerade stecken.
Sie liebt diese Stimmen, die sanftmütiger sind und warmherziger als alles andere, was sie
jemals als Mensch erfahren hat.
Sie liebt die Weisheit hinter den Prophezeihungen und den Visionen.
Sie fängt an, ihnen zu vertrauen.
Sie erkennt die Größe dahinter.
So nabelt sie sich immer mehr von ihrem ehemaligen Umfeld ab, um immer weiter in diese
neue Dimension einzutauchen.
Besucht sie fast täglich in ihren Träumen.
Stärkst sich dadurch immer mehr.
Am Ende ist sie ein großer Teil von ihr, mit dem sie mehr gemein hat, als alles, was es auf der Erde zu finden gibt.
In einem Akt der Gnade, wird sie so zu einem neuen Menschen, vorerst.
Noch ist ihr Weg nicht zu Ende.
Erst als sie sich selbst gegenübersteht, ihrem Geist, der ihre Ergänzung ausmacht, fängt sie wirklich an sich zu erinnern.
Zu erinnern, wer sie wirklich einmal war, in all ihrem Glanz, ihrer Reinheit und allumfassenden Liebe.
Ausgelöst durch das Zusammentreffen mit sich selbst.
Mit dem was sie im Ursprung allen Seins immer war.
Erst dadurch kann sie den Kreislauf des Todes wieder verlassen.
Durch die ewige Gnade des ewigen Seins.


Der Wahnsinn regiert Deutschland

Wenn sogar die Bundeskanzlerin weniger im Monat in Deutschland verdient als ein syrischer Flüchtling aus der arabischen Wüste ohne Arbeit, dann weiß man, dass der Wahnsinn in Deutschland ausgebrochen ist.
Die Einzigen die in der Mehrheit noch regelmäßig und pflichtbewusst in Deutschland zur Arbeit gehen sind die auf Leistung getrimmten Deutschen. Die Mehrheit der Ausländer in Deutschland, lässt sich von den Deutschen rundumversorgen.
Während sich die Deutschen brav jeden Morgen aus dem Schlaf reißen, weil man ihnen von klein auf beigebracht hat, dass man nicht auf der Tasche von anderen liegen soll, sondern selbst etwas leisten muss, sieht das die Mehrheit der Ausländer in Deutschland komplett anders.
Diese haben keinerlei Bock, auch nur im Ansatz so viel Leistung zu erbringen wie die Deutschen, sondern ihnen gefällt es weitaus besser, wenn die Deutschen für sie mitarbeiten.
Die Deutschen könnten zwar dagegen rebellieren, tun sie aber nicht. Stattdessen gehen sie weiterhin ihrer regelmäßigen Arbeit nach und glauben, dass es normal sei, für Millionen arbeitsscheuer Migranten und Flüchtlinge mitarbeiten zu müssen.
In einem Anfall von Selbstzerstörung können sich so millionenfach Versager und Arbeitsscheue in Deutschland niederlassen, die so in ihrem Lande keinerlei Chance hatten, auch nur im Ansatz so im Luxus leben zu können, wie in Deutschland.
Weder kann die Mehrheit dieser Menschen überhaupt deutsch lesen und schreiben, noch haben sie auch nur im Ansatz so eine gute Ausbildung hinter sich gebracht, wie die Deutschen.
Stattdessen fallen die Neuankömmliche durch viele Kinder und eine Religion auf, die einen Mann zum Propheten hat, der die Deutschen abgeschlachtet hätte.
Selbst nicht willens, sich selbst das Leben zu nehmen, werden so auf diesem Wege andere Kulturen nach Deutschland eingeladen und finanziert, die das für einen übernehmen sollen.
Diese lassen sich das nicht zweimal sagen, denn immerhin hat ihr Prophet genauso mit Ungläubigen verfahren.
So sind nun die Deutschen das erste Volk in der Geschichte der Menschheit, die eifrig jeden Tag dafür arbeiten, dass sich immer mehr Mörder, Vergewaltiger und Räuber in ihren Reihen ansiedeln können, die ihnen den Garaus machen.
Menschen die millionenfach, auch in Tausend Jahren nicht, an die Leistung der Deutschen heranreichen können, weil ihnen dazu die nötige geistige und seelische Entwicklung fehlt.
Über 70 Jahre lang hat man den Deutschen systematisch eingeredet, dass sie das schlechteste Volk auf diesem Planeten sind, deshalb will diese Nation auch nicht mehr länger weiterbestehen.
Die Deutschen sind sich selbst überdrüssig. Sie wollen sich nicht mehr.
Genau aus diesem Grunde geben sie sich selbst kein Geld mehr zum Überleben und finanzieren lieber damit die Ansiedlung von Menschen, die sie vergewaltigen, ausrauben, töten und aus Deutschland schmeißen werden.
Dafür finden sich genügend Männer aus dem Ausland, die das bewerkstelligen. Es sind die Männer, die selbst in ihrem Land nichts auf die Reihe gebracht haben und die sich nur mit Lug, Betrug, Unterdrückung und Gewalt über Wasser halten konnten.
Männer die gerade einmal wissen, wie man Ziegen behandelt.......nicht.
Die lediglich gelernt haben, dass man sich alles in seinem Umfeld durch Gewalt untertan machen kann und dafür auch noch ins Paradies kommt.
Kein Wunder also, dass die Mehrheit der Menschen, die sich von einem anderen Volk aushalten lassen wollen, aus muslimisch dominierten Ländern kommen.
Diese Menschen haben es von klein auf nicht anderes gelernt.
Man hat sie gelehrt, dass das Ausrauben von Ungläubigen keine Sünde ist, sondern ein Dienst an Gott, weil ihr Prophet exakt genauso gehandelt hat.
Diese Männer glauben, dass Gott ihnen den Weg nach Deutschland geebnet hat, um dort ungläubiges Land zu erobern.
Arbeiten brauchen diese Männer nicht, denn dies ist die größte Arbeit, die ein Gläubiger für seinen Gott tun kann. Dafür belohnt er die Gläubigen dann mit den Leistungen der Ungläubigen.
Das ist die gerechte Belohnung für jeden Muslimen, der ungläubiges Land betritt.
Die Kriegsbeute sozusagen. Genauso sieht die Mehrheit der muslimischen Männer auch die deutschen ungläubigen Frauen.
Als Kriegsbeute, mit der man verfahren kann wie man will. So wie ihr Prophet Mohammed.
Muslimische Frauen loben ihren Propheten noch, weil der die ein oder andere Kriegsbeute vor deren Vergewaltigung noch geheiratet hat. Für muslimische Frauen ist das dann keine Vergewaltigung mehr, sondern damit hat er die Ehre der Frau gerettet.
Auf diesem Niveau leben Muslime.
Man hat ihnen bis zum heutigen Tage noch nicht beigebracht, was wahre Frauen- und Menschenrechte sind.
Stattdessen wollen sie den weiterentwickelteren Völkern beibringen, dass ihre unterentwickelte Lebensanschauuung die weiterentwickeltere Form des menschlichen Daseins darstellt.
Nur Muslime glauben das, nein, sie sind regelrecht davon überzeugt.
Muslime bemerken in der Mehrheit gar nicht, dass sie in ihrer Einfältigkeit von den weiterentwickelteren Kulturen nur geduldet und belächelt werden, bis sie mit ihrer Gewalt die weiterentwickelteren Kulturen überfallen, ausrauben und töten.
Dann bekommen die höherentwickelteren Kulturen ihre eigene Überheblichkeit zu spüren, die Überheblichkeit, die Unterentwickelteren und ihre Gewalt kontrollieren zu können.
In ihrem Hochmut hielten sie diese Duldung noch für Nächstenliebe.
Nächstenliebe beinhaltet jedoch, sich von Gewalt abzugrenzen, egal in welcher Form sie einem auch immer begegnet.
Alles andere ist der Schein einer Gutartigkeit, die so nie wirklich existiert hat.




 

Wer der Teufel ist

Der Teufel sind Menschen, die andere vergewaltigen
Der Teufel sind Menschen, die von anderen ständig eine Erklärung fordern
Der Teufel sind Menschen, die andere ausrauben
Der Teufel sind Menschen, die andere unterdrücken
Der Teufel sind Menschen, die andere übervorteilen
Der Teufel sind Menschen, die andere für ihren Gott töten
Der Teufel sind Menschen, die Tiere für ihren Genuss quälen lassen
Der Teufel sind Menschen, die Kinder missbrauchen
Der Teufel sind Menschen, die beleidigt sind
Der Teufel sind Menschen, die Macht über andere ausüben
Der Teufel sind Menschen, die anderen die Ressourcen stehlen
Der Teufel sind Menschen, die in einer unglücklichen Ehe stecken
Der Teufel sind Menschen, die Jammern aber nichts gegen die Gründe tun
Der Teufel sind Menschen, die nicht mit ihrer Dualseele zusammen sind
Der Teufel sind Menschen, die gespalten sind
Der Teufel sind Menschen, die andere zu Handlungen zwingen
Der Teufel sind Menschen, die Angst verbreiten
Der Teufel sind Menschen, die Schwächere unterdrücken
Der Teufel sind Menschen, die anderen Gewalt antun
Der Teufel sind Menschen, die sich jemandem hingeben, der sie nicht liebt
Der Teufel sind Menschen, die andere manipulieren
Der Teufel sind Menschen, die sich manipulieren lassen
Der Teufel sind Menschen, die andere Völker erobern
Der Teufel sind Menschen, die andere Völker ausbeuten
Der Teufel sind Menschen, die sich als Flüchtlinge ausgeben, aber keine sind
Der Teufel sind Menschen, die sich ausbeuten lassen
Der Teufel sind Menschen, die unnötige Dinge anstreben
Der Teufel sind Menschen, die hochmütig sind
Der Teufel sind Menschen, die selbstherrlich sind
Der Teufel sind Menschen, die herrschsüchtig sind
Der Teufel sind Menschen, die gewalttätig sind
Der Teufel sind Menschen, die falsch sind
Der Teufel sind Menschen, die Kriege anzetteln
Der Teufel sind Menschen, die einem Frauenversklaver als Propheten folgen
Der Teufel sind Menschen, die sich als Propheten ausgeben, aber keine sind
Der Teufel sind Menschen, die einem Ungläubigenschlächter als Propheten folgen
Der Teufel sind Menschen, die einem Judenköpfer als Propheten folgen
Der Teufel sind Menschen, die einem Kinderentjungferer als Propheten folgen
Der Teufel sind Menschen, die andere zu einer Ehe zwingen
Der Teufel sind Menschen, die Sex als Pflichterfüllung fordern
Der Teufel sind Menschen, die gefühlskalt sind
Der Teufel sind Menschen, die Gehorsam fordern
Der Teufel sind Menschen, die andere belehren wollen
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass der Mensch die Krone der Schöpfung ist
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass sie bereits erlöst sind
Der Teufel sind Menschen, die neidisch sind
Der Teufel sind Menschen, die andere ständig klein machen
Der Teufel sind Menschen, die nach falschen Idealen streben
Der Teufel sind Menschen, die nicht die Liebe an die erste Stelle stellen
Der Teufel sind Menschen, die andere erniedrigen
Der Teufel sind Menschen, die andere beherrschen wollen
Der Teufel sind Menschen, die in ihren Illusionen über sich und diese Welt leben
Der Teufel sind Menschen, die aufgrund ihrer Ängste zusammen sind
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass ihre Kinder ihnen gehören
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass Familie das Wichtigste ist
Der Teufel sind Menschen, die Vater und Mutter ehren
Der Teufel sind Menschen, die mit aller Gewalt ihre Illusionen aufrecht erhalten wollen
Der Teufel sind Menschen, die sich für das Schlechte entscheiden
Der Teufel sind Menschen, die Gewalt leben
Der Teufel sind Menschen, die Frauen als Freiwild betrachten
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass ein einziger Mensch alle anderen erlösen kann
Der Teufel sind Menschen, die "Frau und Mann" spielen
Der Teufel sind Menschen, die "Mann und Frau" spielen, nur weil ein Dritter sie getraut hat
Der Teufel sind Menschen, die andere verletzen
Der Teufel sind Menschen, die sich selbst verletzen
Der Teufel sind Menschen, die sich selbst erniedrigen
Der Teufel sind Menschen, die sich selbst kleinreden
Der Teufel sind Menschen, die sich nicht selbst behaupten
Der Teufel sind Menschen, die aufgrund ihrer Angst denken, handeln und fühlen
Der Teufel sind Menschen, die glauben, dass es außer ihnen noch einen anderen Teufel gibt
Der Teufel sind Menschen, die anderen die Schuld für ihre Gewalthandlungen geben
Der Teufel sind Menschen, die andere zwingen wollen, sie zu lieben
Der Teufel sind Menschen, die sich selbst als göttlich ausgeben, es aber nicht sind.
Der Teufel sind Menschen, die anderen ihren Willen aufzwingen.
Der Teufel sind Menschen.



Ich will nur noch dich!

Ich will mich nicht mehr mit Menschen unterhalten müssen, die gar nicht bemerken, dass ich da bin.
Menschen, denen nur daran gelegen ist, mich davon zu überzeugen, dass sie die Größten sind und ich nichts.
Ich habe keine Lust mehr, meine Zeit mit ihnen zu verbringen.
Jedes Gespräch mit ihnen macht mich müde.
Ich will, dass nur noch du mein Dasein bereicherst, mit allem deinen Sein.
Ich will nur noch für dich dasein, damit ich ganz bin.
Ich will nur noch dich und deine Liebe spüren, die mich zum Leben erweckt.
Ich will berührt werden, gespürt werden, gesehen werden.
Ich will nicht länger tot sein.
Bitte komm, und schenke mir ewiges Leben.

Dienstag, 25. Oktober 2016

Buchtipp: Aufwachen!: Europa und die neue Weltordnung - Eine Streitschrift

Europa ist im Fokus der Terroristen. Mit der Völkerwanderung drohen Religionskriege zwischen Muslimen und Nichtmuslimen. Die Mehrheitsgesellschaft ist in Gefahr. Es entstehen Parallelgesellschaften. Solidarität und Toleranz schwinden. Politische Radikalisierung wird Alltag, politischer und gesellschaftlicher Konsens brechen weg. Das Projekt Multikulti samt Gutmenschentum ist zum Scheitern verurteilt. Nur permanente Aufklärung kann dieser Entwicklung gegensteuern. Aufwachen!

https://www.amazon.de/Aufwachen-Europa-neue-Weltordnung-Streitschrift/dp/3711001084/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1477426256&sr=8-2&keywords=Aufwachen

Übergriffe von Köln: Täter wollten Ungläubige schädigen und riefen "Allahu Akbar"

Dass Muslime einem Mann als Propheten folgen der Ungläubige ausgeraubt, versklavt und getötet hat, ist hinreichend bekannt.
Auch, dass er die ungläubigen Frauen zur Kriegsbeute machte, nachdem er ihre Männer, Söhne und Brüder umbrachte.
Dass die sexuellen Übergriffe von muslimischen Männern an deutschen Frauen deshalb ein islamischer Terroranschlag auf das deutsche Volk waren, ist Fakt.
Normalerweise müsste eine Nation, die offen vom Feind in ihren eigenen Reihen angegriffen wird, gnadenlos zurückschlagen, doch die deutsche Bundesregierung tut überhaupt nichts, um das deutsche Volk vor diesen Kriegshandlungen zu beschützen, stattdessen verharmlost sie diese Handlungen als normale Zusammenkunft von jungen Männern, die einfach nur etwas Spaß haben wollten.
Weder von den Regierungsmitgliedern wird dieser Angriff als Kriegserklärung gewertet, noch von den öffentlichen Medien.
Es herrscht Stillschweigen im deutschen Blätterwald.
Das heißt, dass die Regierungsmitglieder und alle Medien die nicht wahrheitsgemäß über diese Kriegserklärung der Muslime am deutschen Volk berichten, entweder vollkommen unaufgeklärt oder Volksverräter sind und somit mit den Feinden unter einer Decke stecken.
Dies würde bedeuten, dass viele verantwortliche Stellen und die Medien bereits von den Feinden Deutschlands besetzt und infiltriert wurden.


Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sich bei so einem gewaltigen Kriegsakt wie in Köln an Silvester, als sich tausende muslimische Männer mitten in Deutschland an einem öffentlichen Platz versammelt haben, um deutsche Frauen zu Tausenden körperlich anzugreifen und sexuell zu erniedrigen, in Deutschland nichts ändert.

Es dürfen weiterhin Millionen von Muslimen Deutschland fluten und in ihren Moscheen lernen, dass Mohammed Ungläubige ausgeraubt, versklavt und getötet hat.
Durch das Totalversagen aller Verantwortlichen, wie Politiker, Rechtsgelehrte, Juristen, Geisteswissenschaftler und Geschichtsprofessoren, sowie dem Totalversagen der Medien in Deutschland, wird diesem Treiben bis jetzt kein Ende gesetzt.
Das wird dazu führen, dass die Deutschen in naher Zukunft wieder in einen Krieg hineingezogen werden, den sie, ohne dem Totalversagens aller Verantwortlichen und den Massenmedien, verhindern hätten können.

Die Wahrheit der Silvesternacht

Ausschnitte:

1.000 der insgesamt 1.580 Anzeigenden sind Frauen. In zwei von drei Fällen ging es dabei um Sexualdelikte, allein oder in Kombination mit Diebstählen.

Das klingt beunruhigender, als bisher bekannt. Neu ist auch, dass es nicht nur die Methode „Höllenkreis“ gab, bei dem 5 bis 20 Männer die Frauen umringten, ihnen an den Po, in den Schritt und „in alle Öffnungen“ fassten (und sie häufig in den After oder in die Vagina penetrierten). Die Männer bildeten auch Reihen, an denen entlang sie die Frauen jagten. In manchen Fällen jagten sie die Frauen auch zwischen zwei Reihen durch. Und jeder griff zu. Wenn die Frauen empört waren oder sich wehrten, wurden sie ausgelacht. Und als „Schlampen“ bezeichnet (man kennt solche Szenen aus Kriegssituationen, in denen die Besatzer das mit den eroberten Frauen machen).


Im Laufe des Abends erschall auch mindestens einmal der Ruf „Allahu Akbar“ (Allah ist groß), das ist auf einem der Videos zu hören. Und ein aus Syrien stammender Arzt berichtete der Polizei, er sei an dem Silvesterabend im Bahnhof von einem Mann aufgefordert worden, sich „an den Diebstählen zum Nachteil der ‚Kufar‘ (Ungläubige) zu beteiligen. Die hätten schließlich auch den Krieg in die arabischen Staaten gebracht. Deshalb kann man sie hier ruhig schädigen.“ Die Person habe „sprachlich aus Libyen“ gestammt.

Die Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden waren, hatten von Anbeginn an darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um „nordafrikanisch oder arabisch“ aussehende und sprechende Männer gehandelt habe. Sie waren deswegen zunächst als „Rassistinnen“ beschimpft worden. Es konnte nicht sein, was nicht sein durfte. Erst allmählich war die bittere Wahrheit durchgedrungen: Die Täter waren nicht nur aus diesen Ländern, sondern zu fast hundert Prozent Asylbewerber und Illegale gewesen; überwiegend aus Marokko und Algerien, einige auch aus Syrien.

Das Gutachten geht davon aus, dass die über 2.000 Männer sich auf dem Bahnhofsvorplatz verabredet hatten, via Facebook oder Handy sowie Mundpropaganda in den Flüchtlingslagern. 

Dass für die meisten der Horrorabend nicht die erste Jagd auf Frauen war, zeigt ihre Routine beim „Frauenklatschen“: vom Bilden des „Höllenkreises“ bis hin zu den „Schandreihen“. Die Täter haben schwarmartig agiert. Im Laufe des Abends ist das Ganze dann immer mehr eskaliert. Die Haupttatzeit für die sexuellen Gewalttaten lag laut Gutachten zwischen 20.30 Uhr und 23.30 Uhr.

Die Opfer machen in ihren Anzeigen immer wieder darauf aufmerksam, dass die Männer „überhaupt keine Hemmungen“ mehr hatten, auch wenn Polizei in Sicht war. Und dass sie selber „Todesangst“ hatten. 

Der Genozid an den Deutschen

Noch nie hat sich in der Geschichte der Menschheit ein Volk so freimütig von anderen Völkern versklaven lassen, wie jetzt die Deutschen.
Die Deutschen finden ihre eigene Versklavung, zugunsten anderer Völker, noch absolut in Ordnung.
Man hat den Deutschen so massiv das Gehirn gewaschen, dass nicht mehr viel von dieser ehemaligen hochentwickelten Kultur übrig blieb.
In der Geschichte der Menschheit wird dieses Szenario als das Zeitalter der dümmsten Nation die jemals gelebt hat, in die Geschichte der Menschheit eingehen.
Innerhalb kürzester Zeit hat sich eine ehemals friedfertige, leistungsstarke Nation genau in ihr Gegenteil verkehrt, weil man die Friedfertigen und Leistungsstarken dieser Nation dazu gezwungen hat, ihr Land mit den weltweit Leistungsschwächsten und Gewalttätigsten besiedeln zu lassen.
Diese hätten keinerlei Chance gehabt, sich in Deutschland überhaupt anzusiedeln, wenn man nicht das Geld der Leistungsstärksten und Friedfertigsten dafür benutzt hätte.
Diese jubeln auch noch hinsichtlich ihrer eigenen Versklavung und dem Untergang ihres eigenen Volkes.
Was für ein Selbsthass muss in dieser Nation beheimatet sein, damit sich ein Volk so offensichtlich gegen sich selbst stellen kann?
Alles was die eigenen Ahnen für den Bestand dieser Nation geleistet haben, wird nun an die weltweit unterentwickeltsten, leistungsschwächsten und gewalttätigsten Menschen verschenkt.
Dafür haben die Vorfahren der Deutschen nicht gearbeitet.
Sie haben dafür gearbeitet, dass sich die Friedfertigkeit und der Wohlstand in ihrem Lande, zu Gunsten ihrer Kinder und Kindeskinder, halten konnte.
Diese Leistung wird jedoch jetzt mit Füßen getreten.
Die Friedfertigsten überhaupt auf diesem Globus, werden den Gewalttätigsten die dieser Planet zu bieten hat, zum Fraß vorgeworfen.
Das alles unter den Augen der Weltengemeinschaft.
Es muss sich deshalb auch niemand wundern, warum man den Juden damals nicht geholfen hat, denn heutzutage geschieht genau das Gleiche mit den Deutschen.
Deren Nation und Kultur wird genauso ausgerottet und systematisch zerstört, wie die Religionsgemeinschaft der Juden im dritten Reich.
Sie werden enteignet, ihrer Wohnungen und Häuser beraubt, sie werden auf die Straße geschmissen, ihnen wird das Überleben in Deutschland immer unmöglicher gemacht, während man den Flüchtlingen das Geld nur so nachschmeißt, damit sie Deutschland übernehmen.
Das was gerade in Deutschland geschieht ist nichts anderes als ein weiterer Holocaust gegen eine bestimmte Gruppierung, nur geht sie etwas langsamer vonstatten, so dass sich allmählich alle daran gewöhnen können, um dann erst nach Jahrzehnten festzustellen, dass es ein Holocaust war oder gleich überhaupt nicht, sondern stattdessen als normaler Bevölkerungsaustausch verkauft wird.
Es ist wieder einmal in Deutschland, dass 70 Jahre nach dem Verbrechen an den Juden, eine ganze Gruppierung ausgelöscht werden soll.
Diesmal geschieht das jedoch noch etwas raffinierter, damit man auch ja keine Schuldigen nach diesem Genozid feststellen kann.
Finden sich Schuldige bei solchen Volksvernichtungen, dann kann man in den allermeisten Fällen davon ausgehen, dass sie es nicht waren.
Die wahrhaft Schuldigen sind so geschickt und raffiniert, dass man sie nicht wirklich dingfest machen kann.
So und nur so konnten sie ihre Macht gegenüber dem Rest aufbauen, sichern und festigen.
Einen Feind kann man nur dann besiegen, wenn man ihn auch erkennt.
Alles andere wird ein Kampf gegen Windmühlen bleiben.

 

Mit Blockflöte gegen den IS!

An alle zurückgebliebenen Männer: Sex ist keine Pflichterfüllung!



Frauen sind mehr, als nur ein Sexualobjekt, das jederzeit die Beine breit machen muss, wenn es der Mann so befiehlt.
Das ist ein Irrglaube des Mannes.
Nur Männer die selbstgerecht, selbstherrlich, arrogant, größenwahnsinnig und vollkommen neben der Spur sind, glauben, dass eine Frau ihnen, gegen ihren Willen, zu Willen sein muss.
Für Frauen ist es ein absolutes Graus, wenn sie zwangsverheiratet werden, denn dadurch müssen sie gegen sich selbst leben.
Sie müssen ein Leben führen, das sie verachten und hassen.
Frauen die zu Ehen gezwungen werden, sind niemals auch nur im Ansatz zufrieden, ausgeglichen und glücklich.
Diese Frauen verfluchen ihr Leben und hassen ihren Ehemann abgrundtief.
Da können die Männer noch so viel aus Büchern zitieren, an dieser Tatsache wird sich bis zum Ende der Menschheit nichts ändern.
Die Mehrheit der Männer weiß so etwas noch nicht, weil sie eben keine Frau sind oder zurückgeblieben.
Als Frau weiß man so etwas. Es gibt nichts Schlimmeres für eine Frau, als von Männern zum Sexualakt gezwungen zu werden, sei es aufgrund von künstlich herbeigerufenen Ressourcenverschiebungen oder sei es direkt durch die gewalttätige Familie.
Es ist ein Irrglaube zu denken, dass man die Ehre der Frau beschützt, wenn man sie zum Geschlechtsverkehr mit Männern zwingt, die sie selbst nicht wollen.
Die Ehre der Frau wird nur dann gewährleistet, wenn sie frei und aus ihrem eigenen Willen heraus, einen Ehepartner oder Sexualpartner aussuchen darf, alles andere beschmutzt die Ehre der Frau und wird ihr, als gleichwertiges Mitglied der göttlichen Einheit, nicht gerecht.
Selbstverständlich haben dann solche Frauen allerlei mögliche Ausreden parat, um nicht so oft von ihrem absolut gefühlskalten und unbarmherzigen "Ehemann" besprungen zu werden, weil sie sich abgrundtief vor ihm ekeln.
Wer will als Frau schon von einem Mann begattet werden, den ein anderer für einen ausgesucht hat?
Es gibt keine einzige Frau weltweit die das will.
Stattdessen ekeln sich weltweit Milliarden von Frauen vor ihren Ehemännern, vor deren Geruch, vor deren Körper, vor deren Charakter und vor deren Anwesenheit.
Diesen Ekel nimmt man nur dann als Mann nicht wahr, wenn man absolut zurückgeblieben ist.
Dann ecauffiert man sich noch in öffentlichen Videos darüber und schreibt Bücher, um das eigene Fehlverhalten in die Welt zu posaunen.
Es wird noch Jahrtausende benötigen, bis die Mehrheit der Männer auf diesem Planeten verstanden hat, dass sie mit diesem Verhalten nicht die Größten sind und auch nie sein werden.

Montag, 24. Oktober 2016

Flüchtling mit Tuberkulose als Kindergartenbetreuer in deutschem Kindergarten


http://www.pi-news.net/2016/10/bayern-mufl-mit-tuberkulose-als-kita-betreuer/

„Zwölfjähriger Flüchtling“ war 21-jähriger Dschihadist – Pflegefamilie geschockt

In Großbritannien wurde ein angeblich 12-jähriger Kriegswaise aus Afghanistan als trainierter Taliban um die 21 enttarnt. Er lebte wochenlang bei einer Pflegefamilie.

http://www.epochtimes.de/politik/europa/zwoelfjaehriger-fluechtling-war-21-jaehriger-dschihadist-pflegefamilie-in-uk-geschockt-a1957366.html

Christliche Flüchtlinge flüchten wegen Gewalt von Muslimen aus Deutschland

Die Übergriffe von Muslimen auf christliche Flüchtlinge nehmen zu.
Christen berichten von sexueller Gewalt, Körperverletzung und Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen.

Für viele geflohene Christen hört auch in Deutschland die Schikane durch Muslime nicht auf.

Wer den Kontakt zu Christen in Asylheimen sucht und bei den orientalisch geprägten Gemeinden nachfragt, hört von Gewalt und Morddrohungen. Nachprüfen lassen sich diese Schilderungen oft nur mit erheblichem Aufwand.
Den bisher aufwendigsten Versuch, dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat das christliche Hilfswerk Open  In einer bundesweiten Befragung wurden zwischen Februar und September religiös motivierte Übergriffe auf 743 christliche und zehn jesidische Flüchtlinge in deutschen Asylunterkünften dokumentiert. Die theologisch konservativen Organisationen schließen daraus, dass massive Diskriminierungen, Drohungen und körperliche Angriffe auf religiöse Minderheiten in Flüchtlingsunterkünften in ganz Deutschland gehäuft auftreten.

Mehr als die Hälfte der Befragten, die zum Teil mehrere Übergriffe erlebt haben, berichteten von Körperverletzungen, 314 von Todesdrohungen gegen sie selbst oder ihre Familien. Viele berichteten von sexuellen Übergriffen, Beleidigungen und psychisch belastender Abwertung. In mehr als 600 Fällen seien Mitflüchtlinge die Täter gewesen, in rund 200 Fällen Angehörige des meist muslimischen Wachpersonals.


Einige kehren aus Angst sogar in ihre Heimat zurück

Aber es gibt auch die Angst, noch mehr Schwierigkeiten zu bekommen, wenn man von schrecklichen Erlebnissen berichtet. Tatsächlich haben nur 17 Prozent der Befragten die erlebten Übergriffe bei der Polizei angezeigt. Zusammen mit denen, die sich bei den Heimbetreibern beschwerten, waren es 28 Prozent.
Auch Sprachbarrieren können dazu führen, dass Christen, die Übergriffe erleben mussten, nicht mitteilen. Viele Flüchtlinge berichten von Dolmetschern, die ganz bewusst falsch übersetzen. Andere Betroffene wiederum haben resigniert und die Hoffnung auf Hilfe aufgegeben, zumal in vielen der gemeldeten Fälle keine Maßnahmen zum Schutz der Opfer ergriffen wurden.
Open Doors und seine Partner sind letztlich der Überzeugung, dass es eine „erheblich größeren Zahl von Vorfällen“ gibt, als sich in einer Befragung wiedergeben lassen. Der Direktor des Hilfswerks, Markus Rode, sprach „nach wie vor nur von der Spitze des Eisbergs“.

 https://www.welt.de/politik/deutschland/article158836275/Das-hat-mit-dem-Rechtsstaat-nichts-zu-tun.html

Sonntag, 23. Oktober 2016

Was man heutzutage als Deutscher hört, wenn man auf seinem Balkon steht!

Schafe müssen alle registriert sein



Die Meldungen für ganz Deutschland werden in einer zentralen Datenbank, derHI – Tier, unter dem Bereich Schaf- und Ziegendatenbank erfasst. 

Spätestens mit 9 Monaten muss jedes Schaf gekennzeichnet sein!


Es gibt kein einziges Schaf in Deutschland, das nicht registriert ist.
Für jedes Schaf gibt es ein Papier, das ganz klar besagt, wo es zu finden ist.
Es kann also in Deutschland von einem Schaf zumindest, schon mal keinerlei Gefahr mehr für die deutsche Bevölkerung ausgehen.
Da hat die deutsche Bevölkerung noch mal Glück gehabt!
Nicht so jedoch bei Menschen.
Menschen dürfen im Gegenzug dazu, ohne jegliche Registrierung millionenfach Deutschland fluten, ohne dass der Staat weiß, wer sie sind, was sie vorher gemacht haben, welche Krankheiten sie mit nach Deutschland einschleppen, welche Gesinnung sie vertreten und wie viel Gewalt sie innewohnen haben.
Das scheint jedoch für die deutsche Bundesregierung keine so große Gefahr für die Bevölkerung darzustellen, als der unkontrollierte Bestand von Schafen in Deutschland.
Wie die Geschichte zeigt, waren Schafe schon immer die gefährlichste Gattung, von der die meiste Gefahr für Leib und Leben für die Bevölkerung ausging.
Deshalb ist es nur rechtens, wenn man Schafen, durch ihre lückenlose Registierung, hier ein für allemal den Garaus macht.
Es soll kein Schaf mehr ungehindert irgendwelche Gewalt gegen die deutsche Bevölkerung ausüben, ohne dass die deutsche Bundesregierung nicht genau wüsste, um welches Schaf es sich hierbei handelt und wo es zu finden ist.