Samstag, 31. Dezember 2016

Deutsche, ihr habt die Wahl

1. Lieber Millionen Frauenversklaververherrlicher, Kinderentjungfererverherrlicher, Judenköpferverherrlicher und Ungläubigenschlächterverherrlicher mit durchfüttern und euer Land mit ihnen teilen oder

2. Lieber nur noch die Hälfte arbeiten und doppelt so viel Platz und Wohnraum im Lande haben?



Ratschlag für das neue Jahr: Verschenkt doch einfach mal mehr Liebe!

Was seid ihr auch wirklich für ekelhafte Menschen, wenn ihr nicht versteht, dass andere auch gerne reich wären. Das ist doch vollkommen verständlich. Warum wollt ihr immer an euren Errungenschaften festhalten, anstatt anderen Menschen davon etwas zu schenken, die viel weniger haben wie ihr?
Können die was dafür, dass ihr so viel habt und sie gar nichts?
Das sind Menschen wie du und ich.
Sie wurden einfach in diese Umstände hineingeboren und können auch nichts dafür.
Das hätte jedem von uns passieren können, dass er in einem armen Land geboren wird.
Das ist reiner Zufall, wohin man geboren wird.
Das hat nichts damit zu tun, welche Energie man vertritt und ob man ein reicheres Land noch nicht verdient hat, sondern das ist alles reiner Zufall.
Das Universum sortiert nicht groß aus und folgt einem universellen Gesetz, bei dem Energien die sich ähnlich sind, in bestimmten Regionen dieses Universums zu finden sind.
Nein, das komplette Universum ist absolutes Chaos und alle Energien sind bunt durcheinandergewürfelt.
Deshalb gibt es im Paradies auch den Teufel und in der Hölle auch Gott.
Weil alles im Universum reiner Zufall ist, nicht sortiert, nicht bestimmten Energien zugeordnet.
Wir sind alles eine homogene Masse, die sich durch nichts voneinander unterscheidet.
Alle sind gleich. Der Teufel genauso wie Gott. Es gibt keinerlei Unterschiede. Deshalb ist es auch egal, welchen Partner man nimmt oder welche Kinder man hat. Man ist x-beliebig austauschbar, weil alles im Universum reiner Zufall ist. Alle Menschen sind exakt gleich. Sie unterscheidet nichts voneinander. Deshalb sehen alle Menschen auch gleich aus. Weil sie alle gleich sind. Deshalb könnte man jetzt auch beim Nachbarn klingeln und sich in dessen Wohnung setzen und sagen, dass man ab jetzt seine Frau ist und die andere Frau, die sich darin aufgehalten hat, einfach rausschmeißen.
Es macht keinen Unterschied. Wir sind alle gleich.
Wenn wir Lust haben auf andere Kinder, dann schmeißen wir unsere Kinder einfach nach draußen und holen uns von der Straße neue, weil wir eh alle gleich sind.
Wir brauchen kein Land, kein Haus, keine Kinder und keinen Mann, nur für uns selbst.
Das ist purer Egoismus. Unser Land gehört jedem. Unser Haus gehört jedem. Unsere Kinder gehören jedem. Unser Mann/Frau gehört jedem. Wir gehören jedem.
Wer uns haben will, der darf uns nehmen. Einfach so. Weil wir alle gleich sind.
Stellt euch deshalb nicht mehr so an und gebt euch doch einfach mal jedem hin, der euch haben will. Schenkt doch einfach mal einem anderen auf der Straße einfach euer Haus und geht für ihn auf die Straße.
Schenkt eure Kinder einem Paar, das keine Kinder bekommen kann. Seid nicht so egoistisch.
Arbeitet doch mal für andere, nicht für euch. Das Leben ist so wunderbar, wenn man einfach nur schenkt.
Wenn man nicht mehr an sich denkt, sondern nur noch an alle anderen.
Das bereichert. Das macht einen erst zu einem wirklichen Menschen. Hört endlich auf, nur an euch zu denken, denn dann haben alle anderen viel mehr von euch.
Arbeitet 24 Stunden am Tag für andere. Gebt ihnen alles, was sie verlangen. Euren Körper, eure Arbeitskraft, euer Land, euer Haus, eure Kinder, euren Partner, euch selbst, einfach alles.
Ihr werdet sehen, das befreit ungemein.
Ihr macht die Welt dadurch zu einem absolut glücklichen Ort, an dem es kein Leid mehr gibt, keine Armut, keine Gewalt mehr.
Seid ihr die Veränderung, die ihr an anderen sehen wollt.
Verschenkt euch!

Die Deutschen brauchen kein Land mehr,...

....deshalb verschenken sie es an Iraner, Iraker, Syrer, Afghanen, Marokkaner, Libyer, Tunesier, Äthiopier, Sudanesen, Albaner, Pakistaner, Eritreer, Nigerianer, etc.
Damit diese Völker sich in Deutschland ansiedeln können, arbeiten die Deutschen noch für sie mit, damit sie ihr Land so schnell wie möglich verlieren.
Auch ihre Grenzen haben sie dafür abgeschafft.
Jeder der es irgendwie nach Deutschland schafft, wird grundversorgt und angesiedelt.
Die Deutschen brauchen kein Land mehr.







Mohammed: "Ich bin gekommen, um euch abzuschlachten!"




Freitag, 30. Dezember 2016

Der Islam ist keine "Religion des Friedens"




Die Deutschen waren schon immer gut

Es ist deshalb falsch, den Deutschen auch nur im Mindestmaß den Holocaust zu unterstellen, denn in der absoluten Mehrheit dieses Volkes, ist dieses Volk friedliebend.
Wäre es das nicht, dann hätte es in Deutschland die letzten 70 Jahre und die letzten Jahrtausende, genauso gewaltvoll ausgesehen, wie in den überwiegend anderen Ländern dieser Erde.
Genau aus diesem Grunde sind und waren die Deutschen nie boshaft, moralisch minderwertig oder gar Nazis, deren Anliegen es in der Mehrheit war, die Juden zu vergasen.
Diese Unterstellung passt nicht in das Bild, das die Deutschen ansonsten gelebt haben und leben und das schon über Jahrtausende hinweg.
Wäre es so einfach, aus dem minderwertigsten Volk dieser Welt, durch Umerziehung innerhalb von zwei Wochen nach Kriegsende, ein absolutes friedfertiges, leistungsstarkes Volk zu kreieren, dann hätte es in den letzten 70 Jahren auf der ganzen Welt so ausgesehen wie in Deutschland. Nämlich absolute Gewaltlosigkeit untereinander mit gleichzeitigem Wohlstand durch Disziplin und Leistungsfähigkeit.
Hat es aber nicht.
Normalerweise hätte es in allen anderen Völkern weltweit noch weniger Gewaltauslebungen untereinander geben müssen.
Noch weniger Frauenunterdrückung, noch weniger Gewalt in der Familie, noch mehr Leistungsfähigkeit durch Demut und hochentwickelte Moral.
Hat es aber nicht, sondern es war genau umgekehrt.
Das zeigt, dass man die Deutschen zu unrecht die letzten 70 Jahre verteufelt hat.
Die Deutschen schulden deshalb niemandem etwas, außer sich selbst.
Sie müssen endlich die Wahrheit erkennen, nämlich dass sie zu den friedliebendsten, leistungsstärksten und moralisch am weit entwickelsten Völkern dieser Erde zählen.
Dann würden sie sich auch nicht mehr von den gewalttätigsten, leistungsschwächsten und moralisch unterentwickelsten Völkern dieser Erde erobern lassen.

Warum der Berlin-Attentäter kein Einzelfall war, ist und auch nicht sein wird

Das Problem mit dem Islam ist, dass sein Prophet ebenfalls so wie der IS agiert hat und sich deshalb alle Muslime die so agieren wie der IS, auf Mohammed berufen können.
Die gemäßigten Glaubensbrüder unter den Muslimen können ihre Glaubensbrüder nicht einmal zur Rechenschaft ziehen und sich über deren Gewalttaten öffentlich beschweren und wenn, dann nur, um die Ungläubigen zu beruhigen, weil ihr Prophet exakt so gehandelt hat.
Würden sie das wirklich und ernsthaftig tun, dann wären sie keine Muslime mehr, weil sie dadurch ihren eigenen Propheten hinterfragen würden, was zum Ausschluß aus der Gemeinschaft der Muslime führt.
Genau aus diesem Grunde war, ist und wird auch "Anis Amri" kein Einzelfall bleiben, sondern jeder Muslime, der ohnehin nichts zu verlieren hat, weil er sich wirtschaftlich und gesellschaftlich nichts aufgebaut hat, geschweige denn ein Nobelpreisträger ist oder Erfinder, erfolgreicher Musiker, Künstler oder sonst auf irgendeinem anderen Gebiet erfolgreich war, wird sich sein Selbstwertgefühl aus dem Abschlachten von Ungläubigen holen, weil er dafür von Allah geehrt wird und ihm dadurch besondere Ehre im Paradies zuteil wird.
Als Ungläubigenschlächter können sich Muslime, die ansonsten absolut erfolglos sind in ihrem Leben, ihr Selbstwertgefühl aufwerten.
Das ist das einzige was Muslimen bleibt, wenn sie ansonsten im Beruf, in der Partnerschaft und auf allen anderen Gebieten versagt haben.
Als Gotteskrieger der für Allah in die Schlacht zieht, können sie sich als Einziges noch als etwas wert fühlen.
Genau aus diesem Grunde gibt es Millionen von männlichen Muslimen, die darin ihre Bestimmung sehen, weil es sonst nichts in ihrem Leben gibt.
Man muss nicht viel können und auch nicht viel leisten, um als Gotteskrieger zu agieren.
Man muss lediglich Ungläubige töten, um sich einen Platz im Paradies zu sichern.
Wenn also im Leben, aufgrund der eigenen mangelnden Selbstreflexion, durch die jahrtausendelange eigebleute Selbsterhöhung des männlichen Teils und der daraus agierenden Selbstüberschätzung, Selbstsucht, Herrschsucht, Arroganz und Überheblichkeit, nicht mehr viel anderes übrig bleibt, als tiefe Verzweiflung, Hass und Verblendung, mit diesem Rest von einem Selbst agieren.

Anis Amri hielt Hass-Predigten in Moscheen

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Zehnmal abgeschoben: Marokkaner kommt zehnmal nach Deutschland zurück

Nun ist ein Fall aus Frankfurt bekannt geworden, in dem ein Mann bereits zehnmal abgeschoben wurde und wieder eingereist ist. Im Fall eines 39-jährigen Marokkaners, über den die “Bild”-Zeitung berichtet, scheint der Staat inzwischen praktisch machtlos.
51 Ermittlungsverfahren stehen laut der Zeitung in der Strafakte des Mannes. Schon mehrfach habe die Polizei ihn beim Drogenhandel erwischt. Auf der Liste seiner Straftaten stünden außerdem Urkundenfälschung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hehlerei.

"Es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn wieder 'begrüßen'"

Nach Informationen der “Bild” wurde der Marokkaner zwischen 2007 und 2015 zehnmal in sein Heimatland zurückgebracht, kam aber jedes Mal wieder. “Es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn wieder ‚begrüßen‘“, sagte ein Polizist der Zeitung.
Laut dem Bericht geht aus Lageberichten der Polizei hervor, dass es sich bei dem 39-Jährigen um keinen Einzelfall handelt. “Es ist ein Teufelskreis”, zitiert die “Bild” einen Ermittler.
“Die Landespolizei nimmt die Kriminellen fest, die Ausländerbehörde verfügt in Abstimmung mit der Justiz die Abschiebung, die Bundespolizei führt die Abschiebung durch – und trotzdem kommen die Täter immer wieder zurück.” Die Polizei könne nichts anderes machen, als die betreffenden Personen immer wieder festzunehmen und auszuweisen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kripo-ermittelte-bereits-51-mal-gegen-ihn-marokkaner-wurde-schon-zehn-mal-abgeschoben-und-kam-immer-wieder-zurueck_id_5287350.html

Nicolaus Fest zu den Herausforderungen des neuen Jahres

Urinierender und spuckender Flüchtling

Eigentlich gehe ich nur noch, wenn es unbedingt nötig ist, aus dem Haus, weil ich den vielen unterentwickelten, gewaltanhaftenden, moralisch verkommenen männlichen Flüchtlinge einfach nicht mehr begegnen will.
Bei jedem der mir entgegenkommt fühle ich tiefe Frauen- und Menschenverachtung.
Das zeigt sich schon alleine dadurch, dass sie in Deutschland sind und sich von einem anderen Volk durchfüttern lassen.

Gerade eben musste ich aber mal wieder das Haus verlassen, um mich mit dem Nötigsten zu versorgen.
Selbstverständlich begegneten mir auch dabei wieder exakt solche Männergruppen, was auch nicht mehr anders möglich ist, da Deutschland millionenfach mit ihnen geflutet wurde.
Es besteht also keinerlei Chance mehr noch so zu leben, wie vor dieser Invasion von zutiefst frauen- und menschenverachtenden männlichen Energien.
Ich hatte es trotzdem, nicht zuletzt aufgrund meiner vorrausschauenden Handlungsweise, wieder mal ohne große Vorkommnisse fast zurück zu meiner Wohnung geschafft, als genau gegenüber der anderen Straßenseite ein schwarzafrikanischer Flüchtling in meine Richtung kam.
Ich konnte ihm nicht mehr ausweichen, weil ich genau dort die Straße überqueren musste.
Bereits als ich ihn sah dachte ich mir, dass dies eines der widerwärtigsten Subjekte ist, das mir jemals begegnet ist.
Er war schon älter und absolut ungepflegt.
Deutsche Obachlose, die mir bis dahin begegneten, waren im Gegensatz zu ihm,
energetisch und auch optisch, Könige.
Er sah mich schon von Weitem und ließ mich auch nicht mehr aus den Augen.
Frauen sind für solche Männer das gefundene Fressen.
Egal welchen Alters, ob kleine Mädchen oder alte Omas.
Alles was weiblich ist, weckt bei solchen Energien ihr Interesse.
Bis jetzt ist mir so eine Bereicherung mit so einer derart niedrigen Schwingung in Deutschland erspart geblieben oder besser gesagt, ich durfte aufgrund der gezielten Auswahl meiner Urlaubsländer, solche bildungstechnischen Errungenschaften noch nicht selbst erleben.
Durch die "Fortbildungsmaßnahmen" dieser jetzigen Bundesregierung jedoch, konnte ich meinen mangelnden Bildungsschatz diesbezüglich ausweiten, ohne auch nur einen Cent dafür direkt ausgeben zu müssen.
Nun weiß ich, dass alle Energien die ich vorher in Deutschland traf, geradewegs auf dem Weg ins Paradies waren, hinsichtlich der Energien, die diese Welt noch zu bieten hatte.
Deutschland war energiemäßig geradezu ein Paradies, im Gegensatz zu den Energien, die sich sonst noch auf diesem Planeten herumtrieben.
In Sachen Bildung, moralische Entwicklung und seelischem und geistigem Entwicklungsstand, war Deutschland und die Deutschen, deren Angehörigen schon 1920 hier waren, geradewegs ein Musterbeispiel.
Durch meine, zugegebenermaßen, erzwungene Fortbildungsmaßnahme, konnte ich mich nun monatelang selbst davon überzeugen, dass die Deutschen ein besonderes Völkchen waren, was mit meiner Begegnung heute, mit diesem Flüchtling, den Bildungshöchststand erreichte.
Als dieses Individuum auf der anderen Straßenseite nämlich genau mir gegenüberstand und augenscheinlich erkannte, dass ich genau hier auf die andere Straßenseite überwechseln wollte, blieb er genau dort stehen und entschied sich, genau hier an dieser Stelle und genau zu diesem Zeitpunkt zu urinieren.
Ich beobachtete ihn im, Gott sei Dank recht verzehrten Straßenspiegel. Nach seiner zutiefst frauenverachtenden Tat spuckte er auch noch, zur Bestätigung dessen, auf den Boden, um dann als stolzer Sieger seines eroberten Gebietes, gemächlich seiner Wege zu ziehen, um höchstwahrscheinlich schon das nächste zu erobernde Revier in Angriff zu nehmen.
Ich wartete noch ein wenig, um einen gewissen Abstand zwischen ihm und mir zu bekommen, damit mich auch ja kein Hauch seiner Aura streifte, um dann auf die andere Straßenseite überzuwechseln.
Dank Merkel und Co. weiß ich jetzt, dass es ein Geschenk des Himmels war oder auch meiner Entwicklung zuzuschreiben, dass mir bis zu diesem Zeitpunkt solche Begegnungen in Deutschland erspart geblieben sind.
 




Dienstag, 27. Dezember 2016

Wenn der Teufel neben dir steht,...

und in dir keine Emotionen mehr entfacht, weil du weißt, dass
er dir ins Paradies nicht folgen kann, dann hast du es geschafft.
Wenn dich der Selbsthass von Gespaltenen nicht mehr
aus deiner Mitte reißen kann, weil du weißt, dass sie nur ihren
eigenen Illusionen folgen, dann bist du in einer anderen Wirklichkeit angekommen.
Wenn um dich herum die Welt explodiert und du trotzdem in deiner
Ruhe verweilen kannst, ohne dich von dieser Explosion mitreißen zu lassen,
dann gehörst du in eine andere Dimension.
Dann verweilst du hier nur noch für einen Bruchteil einer Sekunde, um
schon bald mit deinesgleichen die Ewigkeit zu teilen.
Wenn du den Illusionen in der Materie keinerlei Bedeutung mehr beimisst
und sie als das erkennst, was sie sind, dann lebst du in der Wahrheit.
Dann wirst du nur noch vom Klang der Stille berührt, der dein Herz zum
Schwingen bringt und dich tanzen lässt im Reigen der Auserwählten.
Weil Liebe das Einzige ist, das du noch erkennen kannst und du dich ihr
in all deinem Sein hingegeben hast.

Montag, 26. Dezember 2016

Das hat alles mit dem Islam zu tun

Alle Grausamkeiten an Menschen in den arabischen Ländern hat alles mit dem Islam zu tun.
Die Frauenverachtung, die Menschenverachtung, sind alles ein Ausdruck des Islams.
Die Respektlosigkeit, die mangelnde Achtung der Muslime gegenüber den Frauen, hat alles und unmittelbar mit dem Islam zu tun.
Der Islam hat die frauenverachtendsten Gesetze weltweit.
Wenn eine Frau im Islam vergewaltigt wird, dann muss sie das mit vier männlichen Zeugen bestätigen, ansonsten wird sie wegen vorehelichem Sex oder wegen Ehebruchs gesteinigt oder ausgepeitscht.
Das ist der Islam.
Das hat unmittelbar und ausschließlich mit dem Islam zu tun.
Gäbe es den Islam nicht, dann hätte diese Grausamkeit gegenüber Frauen gar keinen Platz mehr auf dieser Welt.
Steinigungen und Auspeitschungen gibt es in arabischen Ländern nur noch, weil es den Islam gibt.
Weil Mohammed für Steinigungen war.
Weil der Islam deshalb explizit diese zutiefst menschenverachtende Behandlung als göttliche Bestrafung ansieht.
Der Islam, das ist die Zementierung der größten Frauen- und Menschenrechtsverletzungen, die es jemals in der Geschichte der Menschheit gegeben hat.
Er ist nicht nur für die oben genannten Grausamkeiten verantwortlich, nein, er ist auch noch dafür verantwortlich, dass kleine Mädchen millionenfach weltweit Zwangsverheiratet und somit vergewaltigt und missbraucht werden und das alles nur, weil der Prophet des Islams, Mohammed, selbst im Alter von 50 Jahren ein 6 Jähriges Mädchen geheiratet hat und es dann entjungferte, als es 9 Jahre alt war.
Der Islam fördert somit auch noch den weltweiten Kindesmissbrauch.
Aber selbst das genügt noch nicht, um den Islam in seiner ganzen Grausamkeit zu beschreiben.
Wer glaubt, dass der IS nur eine perverse Absonderung des Islams ist, der irrt.
Mohammed war exakt so, wie der IS heute.
Er hat Menschen versklavt, Frauen zur Kriegsbeute gemacht, Juden geköpft, Ungläubige abgeschlachtet, in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen ungläubige Völker abgehalten und sich sein komplettes Umfeld durch die Gewalt untertan gemacht.
Diese Vorbildfigur lässt in allen Muslimen, die Gewalt an anderen Menschen und Völkern leben, keinerlei schlechtes Gewissen aufkommen.
Wer glaubt, dass Homosexuelle nur deshalb von hohen Gebäuden geschmissen werden, weil das alles nichts mit dem Islam zu tun hat, der irrt ebenfalls.
Egal, welche Grausamkeiten man auch immer in arabischen Ländern an Frauen, Kindern und Männern sehen kann, es hat ausschließlich und nur mit dem Islam zu tun.


Erst zwangskonvertiert, dann versklavt

Bosnien hat ein Salafisten-Problem

Die Träumer und der kommende Sieg des Islam

Die Tugendstaaten des Islams und des Westens



Sonntag, 25. Dezember 2016

Bringen mehr Kameras auf öffentlichen Plätzen mehr Sicherheit?


Dazu muss man wissen, wie das mit der Gewalt wirklich funktioniert.

Gewalt, die kommt nicht so einfach aus heiterem Himmel und die versteckt sich auch nicht in einem Baum, einer Blume oder in einer Tiefgarage, Gewalt, die kommt ausschließlich vom Menschen selbst.
Deshalb sollte man darauf achten, welche Menschen man in sein Umfeld lässt, wie sie geprägt sind, welcher Religion sie angehören und wie sie die Menschen beeinflusst, aus welchen Ländern sie kommen und wie viel Gewalt dort herrscht.
Tut man das nicht, kann man die Gewalt auch nicht durch Kameras auf öffentlichen Plätzen kontrollieren, denn dann ist sie da und wird auch ausgelebt.
Der einzige Träger von Gewalt auf diesem Planeten ist der Mensch selbst und je nachdem wie niedrig er schwingt, je mehr Gewalt lebt er gegen sein Umfeld.

Sehen wir uns das einmal im Einzelnen an:


Terroranschläge 2016 in Deutschland


Das Islam-Bekenntnis des Berlin-Terroristen Anis Amri

Genau so denken viele Muslime. Sie sehen sich immer und überall als Opfer der Ungläubigen, obwowhl sie es sind, welche den Ungläubigen und auch sich selbst ständig und permanent Gewalt antun, schon alleine durch die Milliardenfache Vergewaltigung ihrer Frauen, die sich nicht einmal selbst den Partner aussuchen und ihr Leben selbstbestimmt leben dürfen. Es gibt keine Gruppierung weltweit, die mehr Gewalt gegen sich selbst und andere lebt, als Muslime.
Das liegt nicht zuletzt daran, dass Mohammed selbst massiv Gewalt gegen andere gelebt hat.
Dass der Islam nicht von vornherein in Deutschland verboten wurde, zeigt nur, wie gewaltverherrlichend die deutschen Politiker, Medien und Islambefürworter selbst noch sind.



Samstag, 24. Dezember 2016

Genau das ist der Islam

Die absolute Unterdrückung der Frau und des Menschen an sich.
Absolute Unterdrückung der eigenen Gefühle, Gedanken und Meinung.
Absolute Kontrolle durch Gewalt von Andersdenkenden.
Absolutes Aufzwingen von Gedanken-, Sprech- und Handlungsweisen.
Absolute Kontrolle eines jeden Individuums durch Gewalt.
Keinerlei Gedanken-, Sprech-, und Handlungsfreiheit.
Keinerlei Individualität.
Keinerlei Selbstbestimmung.
Keinerlei Ausleben der eigenen Persönlichkeit.
Drakonische Strafen bei Nichteinhaltung, wie Steinigen, Auspeitschen, Hände und Füße abhacken, Köpfen.
Der Islam zwingt jedem Menschen seine zutiefst frauen- und menschenverachtenden Gesetze auf und redet ihm ein, dass diese göttlich seien.
Er behauptet, dass dies der Wille von Allah sei und stärkt und ermutigt so die Gewalthandlungen an anderen, über Jahrtausende hinweg.
Bis zum heutigen Tage können sich Frauen nur dann etwas freier unter dem Islam bewegen, wenn sie in Ländern sind, die mehrheitlich noch von Ungläubigen besetzt sind.
Da es jedoch immer weniger Länder gibt, in denen Ungläubige die Mehrheit der Bevölkerung bilden, wird es für alle freiheitsliebenden Menschen auf diesem Planeten immer enger.
Je weiter sich der Islam ausbreitet, je weniger Platz gibt es auf diesem Planeten für freie Menschen.
Der Islam lässt keinerlei Entwicklung zu und kann auch nicht reformiert werden, weil die Vorbildfunktion von Mohammed und die Befehle im Koran dem diametral gegenüberstehen.
Wer den Islam in sein Land lässt der willigt ein, dass sich die frauen- und menschenverachtendste Ideologie in der Menschheitsgeschichte, dort ansiedeln kann.
Bis jetzt war es nur durch Krieg möglich, dem Islam wieder die bereits von ihm besetzten Gebiete zu nehmen.
Durch die Vergewaltigung der Frauen im Islam, die sich selbst nicht ihre Männer aussuchen dürfen und auch nicht bestimmen dürfen, wie viele Kinder sie haben wollen, vermehrt sich der Islam explosionsartig auf diesem Planeten.
Der Grund, warum es so viele Muslime gibt liegt nicht daran, dass die Menschen freiwillig dieser Religion folgen, sondern daran, dass sie Angst vor dessen Bestrafung bei Nichteinhaltung haben und daran, dass das Austreten vom Islam mit dem Tode bestraft wird.
Gleichzeitig hat die Mehrheit der Frauen im Islam kein Selbstbestimmungsrecht sondern sie werden wie Zuchtkälber zwischen den muslimischen Männern aufgeteilt, um so für den Islam so viele Kinder wie möglich zu gebären. Es ist ihnen nicht gestattet, einen andersgläubigen Mann zu nehmen.
Diese ganze Handlungsweise sorgt dafür, dass der Islam sich immer weiter auf diesem Planeten ausbreitet.
Es ist die Gewalt im Islam, die für dessen Ausbreitung sorgt, weil Mohammed ein Gewaltmensch war und mit Gewalt agiert hat. Diese hat er in einem Buch manifestiert, damit seine gelebte Gewalt sich immer weiter auf diesem Planeten ausbreiten kann, bis es keinen freien Menschen mehr auf diesem Planeten gibt.

Unteres Video zeigt den Islam in seiner reinsten Form, wenn man nicht mehr Ungläubige von dessen Friedfertigkeit überzeugen muss, sondern er sich so weit ausgebreitet hat, dass dies nicht mehr nötig ist.
Das ist die Freiheit die jeden erwartet, der den Islam in sein Land gelassen hat.

https://twitter.com/islamlie2/status/812731607748640768





Der Werdegang des Attentäters von Berlin


Was wirklich in Syrien geschehen ist


Es waren von Anfang an die radikalen Kräfte im Islam, die hier Krieg ausübten, weil der Islam es gar nicht anders zulässt.
Mohammed war ein Gewaltmensch und jeder Muslime der selbst noch viel Gewalt in sich trägt, wird immer Mohammed als Vorbildfigur folgen, der durch Krieg sein Imperium erweiterte, indem er in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen friedfertige Völker abgehalten hat, Frauen zur Kriegsbeute nahm, Menschen versklavte, Ungläubige tötete und Juden köpfte.
Er nahm sich auch als 50-Jähriger eine 6-Jährige zur Frau, die er dann entjungferte als sie 9 Jahre alt war.
Solange es den Islam gibt, wird es Krieg zwischen den Menschen geben, weil Mohammed ein Kriegsförderer war, der durch Gewalt sein Umfeld unterdrückte und ihm seinen Willen aufzwang.
Alle gewalttätigen Muslime werden sich deshalb immer seinem Vorbild anschließen und auch die Muslime unterdrücken, die weniger Gewalt in sich vereint haben.
Letztendlich trägt so jeder Muslime zur weltweiten Gewalt bei, weil er nach wie vor diese Gewaltideologie mit seiner Mitgliedschaft unterstützt, anstatt sich von so einem Gewaltmenschen zu distanzieren und von seiner Religion auszutreten.
Die gewalttätigen Kräfte der amerikanischen US-Regierung unterstützen den Vormarsch dieser Gewaltenergien weltweit, weil sie dadurch ihre eigene gewalttätige Energie stärken.
Deshalb bilden sie die gewalttätigsten Muslime zum Kampf gegen alle friedfertigen Ungläubigen aus, versorgen sie mit Waffen und lehren sie das effektive Töten.
Es ist nicht Assad, der hier Gewalt gelebt hat, sondern es sind die gewalttätigen Rebellen gewesen, die den Islam in all seiner Gewalt wieder ausleben wollten.
Assad und alle westlicher orientierten muslimischen Politiker sind ihnen dabei ein Hindernis. Sie wollen die gewalttätigeren Muslime an der Regierung, um so ungehinderter ihre Gewalt gegen andere ausleben zu können.
Das haben sie auch in Syrien versucht, mit Unterstützung der amerikanischen Regierung.
Putin wusste das und Assad sowieso.
Es ist Putin und Assad, die sich für ein friedfertiges Syrien einsetzen und es sind die Rebellen, gelobt und unterstützt von unserer deutschen Bundesregierung, gewalttätigen Kräften in der US-Regierung und unseren deutschen Medien, die Gewalt leben wollen.




17-Jähriger am Berliner Fernsehturm niedergestochen

In der deutschen Presse heißt es politisch korrekt:

Berlin – Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen ist am Berliner Fernsehturm ein 17-Jähriger mit einem Messer attackiert worden.
Am Freitagabend war es zwischen etwa 15 Jugendlichen und vier Kontrahenten im ähnlichen Alter zu einem Streit gekommen, wie die Polizei mitteilte. Dabei stach ein junger Mann aus der größeren Gruppe dem 17-Jährigen mit einem Messer in den Rücken. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Ein anderer erlitt durch Schläge Verletzungen im Gesicht. Zudem wurde mit Reizgas gesprüht. Bei der Auseinandersetzung gegen 22.00 Uhr soll die größere der beiden Gruppen vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren angesprochen haben. Dann sei es zum Streit gekommen, sagte die Polizei. Die größere Gruppe flüchtete danach. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.


http://www.bild.de/bildlive/2016/10-messerstecherei-49473400.bild.html

Doch müsste diese Schlagzeile nicht so lauten?:

Durch ihre menschenverachtende Religion, in der sich ein Ungläubigenschlächter, Judenköpfer, Frauenversklaver und Kinderentjungferer zum Propheten gemacht hat, machten sich am Freitagabend am Berliner Fernsehturm wieder Muslime auf, um ihren Hass und ihre Gewalt an den friedfertigen Deutschen auszuleben.
Wie schon hunderttausende Male zuvor, verabredeten sie sich dabei zu Mehreren, um so die Oberhand gegenüber ihren ausgesuchten Opfern zu haben.
Wie gewöhnlich sprechen sie ihre unschuldigen Opfer nur kurz an, um dann sofort mit ihren Gewaltattacken gegen sie loszulegen. In der Regel werden die Opfer mit Fußtritten gegen den Kopf attackiert, bis sie ins Koma fallen, sterben oder ein Leben lang schwerstbehindert sind.
Auch der Angriff mit dem Messer ist ein übliches Mittel, um seinen Hass, seine Wut und seinen Zorn an den unschuldigen Deutschen auszuleben.
Das alles unter dem Deckmantel einer Religion, die sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Ungläubigen von diesem Planeten zu tilgen.


 

Freitag, 23. Dezember 2016

"Dankeschön Frau Merkel. Dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr!"





http://nyheder.tv2.dk/udland/2016-12-22-graadkvalte-foraeldre-paa-gerningsstedet-tak-fru-merkel-vores-soen-er-i-koma?sf47922707=1

Update:
Wenigstens hat es dieses Video drei Tage später in die "Epoch Times" geschafft, mit fast dem gleichen Titel

Bald wird es keine Weihnachtsmärkte mehr in Deutschland geben

Die Deutschen sind leider zu naiv, um ihre Kultur zu halten und genau deshalb wird sie zerstört werden.
Sie haben eine Religionsgemeinschaft in ihre Reihen gelassen, die jegliche Form der anderen Kultur und jegliche Form des anderen Glaubens und des anderen Seins, systematisch ausrottet.
Die naiven Deutschen glauben noch, dass sie dadurch das "Bunt sein" in ihren Reihen fördern, doch es kommt genau anders herum.
Sie fördern dadurch das Dunkle in Deutschland, das sich durch ihre Naivität immer weiter Bahn in Deutschland brechen wird.
Die naiven Gutmenschen fördern nicht die Vielfalt, sondern sie dämmen sie, mit ihrer Naivität, ein.
Sie fördern die Ausbreitung der Dunkelheit in Deutschland, der Gleichmachung.
Sie sind die willigen Gehilfen einer zutiefst menschenverachtenden Organisation, die unter dem Deckmantel einer Religion operiert.











Mit solchen Bildern fahndet die Polizei nach Verbrechern



http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3517365


Die Bilder die dabei verwendet werden, sind immer klein und unscharf, damit man den Verbrecher auch ja nicht findet.
In der Mehrheit wird nach Verbrechern auch erst nach Monaten oder Jahren mit Bildern gefahndet.

Alles in allem, und das muss man leider hier an dieser Stelle einmal klar und deutlich aussprechen, wird die deutsche Polizei nicht effektiv gegen wirkliche Verbrecher eingesetzt.
Das gilt für die Drogenbarone in Deutschland genauso, wie für die politischen Kinderschänder, wie für all jene, die wirklich in Deutschland kriminell sind.
Ab und zu, wenn es wirklich nicht mehr anders geht, werden Verbrecher eingesperrt aber das sind in der Regel nur die Kleinkriminellen, die nicht durch massive Gewaltverbrechen an anderen aufgefallen sind oder diejenigen, die so öffentlichkeitswirksam agiert haben, dass es anders nicht mehr möglich ist, um sie auf freiem Fuß zu lassen.
Die ganze Arbeit der Polizei, wie sie wirklich effektiv arbeiten könnte, damit so gut wie gar keine Verbrechen und Gewalttaten in Deutschland geschehen, wird massiv durch die Politik unterbunden.
Die deutsche Polizei sorgt nicht für Sicherheit und für Ordnung in Deutschland, sondern sie soll nur den Anschein erwecken, dass sie für Sicherheit und Ordnung sorgt, um so keine Revolution im Volk zu provozieren.
Würden fähige Menschen in der deutschen Politik sitzen, die nicht absolut menschenverachtend wären, dann sähe es in Deutschland ganz anders aus, nämlich wie vor 50 Jahren.
Es gäbe überhaupt keine Gewalt auf Deutschlands Straßen, alleine schon durch die Migrations- und Flüchtlingspolitik, wie sie noch vor 50 Jahren in Deutschland stattfand.
Je mehr Ausländer es jedoch in Deutschland wurden, die nicht aufgrund eines gezielten Auswahlverfahrens nach Leistungsstärke, moralischer Entwicklung und Integrationsfähigkeit ausgesucht wurden, je mehr verfiel Deutschland.
Die deutsche Polizei wurde so zum Abklatsch einer wirklichen Polizei, denn je mehr Gewaltverbrecher Deutschland fluteten, je weniger konnten sie die ohnehin schon verbrecherfreundliche Politik noch auffangen.
Der Fisch stinkt vom Kopf her und es ist die deutsche Politik, die für eine Gewaltflutung in Deutschland bewusst alle Fäden zieht.
Deutschland soll durch die Flutung mit Gewaltenergien zerstört werden und es befindet sich mittendrin in dieser Politik.
Der deutschen Polizei wurden hierfür die Handschellen angelegt.

Hamburger Justizsenator verhinderte Fahndung 


Update:
So schnell kann es wirklich gehen

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Der komplette Bundestag muss ausgetauscht werden

Es gibt immer wieder Menschen, die Merkel alleine die Schuld an diesem politischen Desaster in Deutschland geben, aber das wäre nur dann der Fall, wenn Deutschland eine Diktatur wäre.
Wer Merkel die alleinige Schuld an den politischen Umständen gibt, der gibt zu, dass Deutschland bereits eine Diktatur ist.
Dann hätte dieses Land noch mehr Probleme als nur Merkel.
Nein, Deutschland ist keine Dikatur, das nur von einem vollkommen unfähigen Menschen regiert wird, sondern Deutschland hat allgemein ein Problem mit seiner momentanen Bevölkerung.
Sehr viele Menschen in Deutschland stützen nämlich die Politik von Angela Merkel, insbesondere der deutsche Bundestag.
Hätte nämlich die Mehrheit des deutschen Bundestages etwas gegen die Politik von Angela Merkel, dann hätte er schon längst ein konstruktives Misstrauensvotum durchgeführt und es wäre erst gar nicht zu den desaströsen Umständen in diesem Lande gekommen, indem man politisch und medial dem Volk eingeredet hat, dass es seine Pflicht wäre, jeden über die Grenzen zu lassen und mitzuversorgen.
Das kommt einer Abschaffung des eigenen Landes gleich, zu Gunsten aller anderen Völker, deren Einwohner diese Landnahme für sich nutzen.
Von daher ist nicht nur Angela Merkel, Schuld an dem derzeitigen Verfall von Deutschland, sondern unzählige andere Menschen, die diese Politik, nicht zuletzt als Flüchtlingsbefürworter, unterstützen.
Es gibt in Deutschland keinen Flüchtling, denn alle sogenannten Flüchtlinge sind über Drittländer nach Deutschland eingereist, was den Status als Flüchtling aufhebt.
Deutschland hat deshalb keine Flüchtlinge, sondern lediglich Menschen, die dieses Land für sich erobert haben und an der Leistung der Deutschen und der desaströsen Politik partizipieren.
Wer deshalb als Flüchtling nach Deutschland eingereist ist und sich so in Deutschland ansiedeln konnte, muss alleine durch diese augenscheinliche Unfähigkeit seiner eigenen Person, indem er gezeigt hat, dass er diese Politik für sich ausgenützt hat, und somit seine moralische Verfehlung offenlegte, Deutschland wieder verlassen.
Ansonsten hat Deutschland vollkommen unfähige, leistungsschwache, moralisch unterentwickelte Menschen in seinem Land, die es ohne die desaströse Politik gar nicht erst geschafft hätten, in Deutschland Fuß zu fassen.
Deshalb muss jeder Migrant, jeder Passdeutsche, dessen Vorfahren nicht schon 1920 hier angesiedelt waren, und jeder der als Flüchtling nach Deutschland kam, Deutschland wieder verlassen.
Deutschland sollte eine Migrations- und Flüchtlingspolitik betreiben, wie jedes andere Land auf dieser Welt.
Nämlich nur die Leistungsstärksten, moralisch weitentwickeltsten Menschen ins Land lassen, damit sich der Frieden, der Wohlstand und die Menschenrechte darin, auch noch die nächsten Jahrhunderte halten können.





Mittwoch, 21. Dezember 2016

Einen Flüchtling haben wir auf jeden Fall schon mal erfolgreich abgeschoben


Den Pakistani

http://www.news.de/aktuelles/855655544/unschuldig-terror-verdaechtiger-von-berlin-wieder-auf-freiem-fuss/1/

Wieso muslimische Attentäter ihre Papiere "vergessen"

Das war in Paris so:

Die Attentäter haben auf der Flucht offenbar einen schweren Fehler gemacht und die Polizei so auf ihre Spur gebracht. Wie die Zeitschrift „Le Point“ und die Zeitung „Le Monde“ schreiben, vergaß einer der Brüder seinen Personalausweis im Fluchtwagen, als die Attentäter am Rande der Hauptstadt das Auto wechselten.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/-liveblog-zum-attentat-in-paris-ausweis-im-fluchtauto-liegen-gelassen/11200056-5.html

Das ist in Berlin so:

Berlin.  Die Verwunderung ist groß, Verschwörungstheorien im Netz blühen: Ein Terrorist lässt für die Ermittler seine Papiere da – mal wieder? Im Führerhaus des Lkw, mit dem der Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz verübt wurde, ist unter dem Fahrersitz eine Duldungsbescheinigung gefunden worden, die die Polizei auf die Spur des Tunesiers Anis A. gebracht hat.

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article209054253/Wieso-liess-Terrorist-vom-Weihnachtsmarkt-Ausweis-im-Lkw.html

Islamische Attentäter vergessen ihre Ausweise nicht am Anschlagsort, sondern sie platzieren sie dort mit Absicht, damit jeder weiß, wer den Anschlag verübt hat.
Islamische Attentäter sind stolz auf ihre Anschläge für Allah und verstecken sich nicht.
Sie wollen mit diesem Anschlag in Verbindung gebracht werden, weil sie sich wie Helden dabei fühlen und glauben, wenn sie einen Ungläubigen getötet haben, dass sie dafür noch ins Paradies kommen.
Das größte Ziel haben islamische Attentäter immer erreicht, nämlich durch das Attentat und das Töten von Ungläubigen, der Hölle zu entrinnen.
Dafür nehmen sie gerne ihren Tod in Kauf und auch das Gefängnis.
Bei ihren muslimen Brüdern werden sie für ihre Attentate noch gefeiert, denn Mohammed war schließlich selbst jemand, der reihenweise Ungläubige überfallen und abgeschlachtet hat.
Mohammed befiehlt den Krieg gegen die Ungläubigen im Koran und hat selbst ein Leben lang Krieg gegen die Ungläubigen geführt, indem er sie getötet hat.
Der westlich geprägte Mensch geht davon aus, dass man sich nach so einem Attentat eigentlich schämen müsste und sich verstecken sollte, doch Muslime ticken genau anders herum. Muslime sind stolz auf ihre Attentate und sie brüsten sich damit, den Anschlag verübt zu haben.
In ihrer Glaubensgemeinschaft gelten sie dadurch als höchste Kämpfer für Allah.
Muslime handeln ausschließlich nach ihrer Religion und wäre es wirklich verpönt Ungläubige zu töten und hätten Muslime Angst, dafür von Allah bestraft und in die Hölle geschickt zu werden, dann würde kein einziger Muslime einen Ungläubigen töten. Es ist jedoch genau umgekehrt.
Es ist eben nicht so, dass es Extremisten im Islam gibt, die den Islam falsch auslegen, sondern es ist so, dass der Islam durch seinen Propheten und seine Handlungsweise und der Koran mit seinen Worten, extremistisch ist.
Muslime haben unglaubliche Angst, Allah nicht gefallen zu können und wäre auch nur im Ansatz etwas dran an der Behauptung der Muslime, Allah nicht zu gefallen, wenn man Ungläubige tötet, dann würde kein einziger Muslime einen Ungläubigen überfallen, versklaven, aus dem Land jagen oder töten.
Da das aber genau die Praxis ist, wenn Muslime die Mehrheit im Lande bilden, zeigt sich nur, dass alles vorherige, wenn Muslime noch in der Minderheit im Lande sind, Lippenbekenntnisse sind, um die Ungläubigen in Sicherheit zu wiegen, bis es für sie zu spät ist, deshalb sollte man als Ungläubiger auf keinen Fall, den Muslimen, Glauben schenken.
Das "Vergessen" der Ausweise bei Attentate ist das Gleiche wie die Videobotschaften der Attentäter.
Es ist ein Ausdruck des Stolzes, für Allah zu töten.
Muslime haben keine Angst vor dem Tod, wenn sie im Kampf für Allah sterben, sie haben auch keine Angst, gefangen zu werden und im Gefängnis zu verrotten.
Sie haben einzig und alleine Angst, in die Hölle zu kommen.
Diese Angst ist der ganze Antrieb von muslimischen Attentätern gegen Ungläubige.

 

Montag, 19. Dezember 2016

Warum der Terroranschlag von Berlin unvermeidbar war

Wenn man Menschen erlaubt, einem Gewaltmenschen als Propheten zu folgen, der Ungläubige abgeschlachtet hat, sie versklavt hat, sie ausgeraubt und aus dem Land gejagt hat, dann ist dieser Terroranschlag lediglich die Konsequenz aus diesem Fehler.

Wenn jedem Moslem eingeredet wird, dass er ins Paradies kommt, wenn er Ungläubige so behandelt, dann muss man sich über den Terroranschlag eines Moslems gegen Ungläubige nicht mehr wundern.
Sämtliche Terroranschläge und Gewaltakte von Muslimen an Ungläubigen sind der Tatsache geschuldet, dass Mohammed ein Gewaltmensch war und Ungläubige abgeschlachtet hat.
Dieses Beispiel nehmen die Muslime her, um Ungläubige abzuschlachten, weil sie glauben, sich dadurch einen Platz im Paradies zu sichern.
Muslimen wurde durch ihre Religion eingeredet, dass sie auf jeden Fall ins Paradies kommen, wenn sie einen Ungläubigen getötet haben.
Das ist der Garant für einen Muslimen, ins Paradies zu kommen.
Die Gefängnisstrafe und auch den eigenen Tod, nehmen Muslime deshalb gerne in Kauf, wissen sie, dass sie für ihre Tat ins Paradies kommen und dort, je mehr Ungläubige sie getötet haben, umso mehr in der Gunst von Allah gestiegen sind und ihnen deshalb im Paradies bis in alle Ewigkeit besondere Vergünstigungen zustehen.
Das höchste Ziel, eines wirklich gläubigen Muslimen ist es deshalb, so viele Ungläubige wie möglich zu töten.
Ungläubigenschlächter rangieren deshalb in der Verehrung und Achtung von Muslimen ganz oben.
So wie Mohammed.
Wer die Ungläubigen darüber nicht aufklärt, obwohl er die Möglichkeit dazu hat, so wie unsere Politiker und unsere westlichen Medien, der macht sich mitschuldig an jedem Ungläubigen, der durch die Hand eines Muslimen getötet wurde.
Der lädt große Schuld auf sich.
Leidtragende sind diejenigen, die unter diesem Terror leiden müssen.
Menschen, die bis zum heutigen Tage nicht wissen, warum ihnen so viel Gewalt angetan wird.
Wer ISIS vom Islam trennen will, wer behauptet, dass sämtliche Terroranschläge von Muslimen an Ungläubigen nichts mit dem Islam zu tun haben, der hat Blut an seinen Händen.
Das Blut von Menschen, die aufgrund dieses allgemeinen Versagens, sterben mussten.
Erst wenn es ein weltweites Verbot des Islam gibt, wird so langsam wieder Frieden in der Weltbevölkerung einkehren, bis dahin werden sich die Terroranschläge auf Ungläubige noch massiv ausweiten in den ehemaligen friedfertigen Regionen dieser Erde, weil die Mehrheit der Menschheit diese Gefahr nicht erkennt, erst wenn es für sie zu spät ist.









Der Nürnberger Christkindlesmarkt wurde genau aus diesem Grunde mit Polizeiautos abgesichert




http://www.bild.de/regional/berlin/weihnachtsmarkt/lkw-rast-in-menschenmenge-49397292.bild.html


Update:
 http://www.pi-news.net/2016/12/deutsche-polizei-liess-terror-amri-drei-mal-laufen/

Update:
Fingerabdrücke von Amis Anri auf LKW-Türe 

Update:
ISIS veröffentlicht Amris Bekenner-Video

"Wir sind in einem Kriegszustand" 



Warum der Terroranschlag von Ansbach unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag von Reutlingen unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag von München unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag von Würzburg unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag von Nizza unvermeidbar war 
Warum der Terroranschlag in Brüssel unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag in Paris unvermeidbar war
Warum der Terroranschlag von Rouen unvermeidbar war

Islam - Indoktrination in deutschem Kindergarten

"Internet-Revolution: Warum die Facebook-Stasi machtlos ist"

Donald Trump verdankt seinen Wahlsieg den sozialen Netzwerken. Die Sozialen Medien hätten mehr Macht, sagt er, „als das Geld, das sie ausgegeben haben“. „Wenn jemand etwas Schlechtes über mich erzählt, oder etwas Falsches (…), kann ich zum Gegenangriff starten.“ Tatsächlich soll er allein auf Twitter 14,8 Mio. Follower haben.....

https://philosophia-perennis.com/2016/11/17/facebook-stasi-machtlos/

Sonntag, 18. Dezember 2016

Die Wahrheit über den Islam

Erst Kontrollverlust an den Grenzen

Dann Kontrollverlust auf den Straßen.
Dann Kontrollverlust in den Häusern.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/loest-die-willkommenskultur-in-deutschland-eine-krise-aus-csu-politiker-warnt-vor-kontrollverlust-im-innern-a2000819.html

Wer dem Islam die Tore öffnet, der verliert sein Land

Es gibt kein muslimisches Land, in dem die Menschenrechte herrschen wie in christlichen, buddhistischen, jüdischen oder atheistischen Ländern.
Die Länder die überwiegend von Muslimen besetzt sind, unterscheiden sich gravierend von allen anderen Kulturen weltweit.
In ihren Gesetzen, ihrer Auslebung von Freiheiten, Frauenrechten und der Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen.
Der Islam, das ist nicht nur eine Religion im herkömmlichen Sinne, sondern der Islam bestimmt sämtliches Verhalten der einzelnen Muslime und zwingt sie unter seine Knute.
Er hat ein ganzes Gesetzbuch das genau regelt, wie ein Muslime sich zu verhalten hat.
Gleichberechtigung, Frauen- und Menschenrechte gibt es im Islam nicht und sind darin verpönt.
Der Islam herrscht mit Gewalt und Diktatur.
Alle Muslime müssen sich dem beugen. Mohammed selbst war ein Gewaltmensch, der Frauen versklavt, Kinder entjungfert und Ungläubige überfallen und getötet hat.
Es gibt keine Entschuldigung, so einen Mann zum Propheten einer Religion zu erklären und seinen Worten zu folgen.
Muslime sind von allen Menschen weltweit deshalb die Niederschwingendsten.
Wo immer sie auch hinkommen, verbreiten sie Gewalt, Menschenverachtung und einen Glauben, der einen garantiert überall hinbringt, nur nicht ins Paradies.
Muslime glauben jedoch bis zum heutigen Tag, dass ihnen alleine das Paradies gehört und kein Atheist, Christ, Jude oder Esoteriker jemals darin Einlass erhält. Doch vor ihnen, kommen erst alle anderen dorthin.
Ganz zum Schluss erst, wenn Muslime ihren Fehler eingesehen haben, nämlich einem Gewaltmenschen als Propheten zu folgen und seinen zutiefst frauen- und menschenverachtenden Gesetzen zu folgen, kommen Muslime ins Paradies.
Bis dahin versuchen sie den Rest der Menschheit davon zu überzeugen, dass ihr Glaube der Richtige ist.
Schaffen sie das nicht mit Worten, dann üben sie Gewalt auf ihr Umfeld aus.
Der Grund, warum sich der Islam so derartig verbreiten kann liegt darin begründet, dass Muslime allesamt nichts in ihren Ländern zu verlieren haben, weil sie die leistungsschwächsten Menschen weltweit sind.
Sie müssen also wenig in ihrem Land aufgeben, um sich das Bessere von den Ungläubigen zu holen, die durch ihre Gewaltlosigkeit zu besserer Leistung fähig waren.
Muslime konnten nur so lange überleben, weil sie regelmäßig, so wie ihr Prophet, die Ungläubigen übervorteilt, ausgeraubt, ausgebeutet und versklavt haben.
Sie glauben aber dabei noch, dass Allah ihnen das Recht dazu gibt und sie für ihr zutiefst menschenverachtendes Verhalten noch belohnt werden.
Muslime sind deshalb so weit von der Wahrheit weg, wie kein anderer Mensch auf diesem Planeten, glauben aber, dass sie die Wahrheit gepachtet haben.
Sie befinden sich genau am gegenteiligen Platz, wo sie eigentlich glauben zu sein.
Sie sind nicht die weitentwickeltsten auf diesem Planeten, sondern die Unterentwickeltsten und genau deshalb zerstören sie auch jede Kultur und jeden Wohlstand eines Landes, in das sie aufgenommen werden.
Wo Muslime hinkommen, nehmen die Menschenrechte in dem Maße ab, wie Muslime zunehmen.
Wer sich Deutschland ansieht, wie es noch vor 50 Jahren war, mit einer der besten Schulausbildungen weltweit und der wenigsten Gewaltauslebung der Menschen untereinander, der versteht, was hier vor sich geht.
Muslime bringen Gewalt ins Land, weil sie einem Gewaltmenschen als Propheten folgen und weil sie Gesetze die vor Gewalt nur so strotzen, für göttlich halten.
Je mehr Muslime es deshalb in einem Land gibt, je mehr steigt auch die Gewalt im Land.
Jeder Mensch besitzt eine Schwingung und je mehr der Mensch Gewalt verherrlicht, so wie Muslime, indem sie einem Gewaltmenschen als Propheten folgen und seine Gewaltgesetze für göttlich halten, je niedriger schwingt er.
Jeder Gedanke der es erlaubt, anderen Gewalt antun zu dürfen, nur weil es sich um Ungläubige handelt, versetzt Muslime in eine niedere Schwingung wie den Rest der Menschheit.
Jede Selbstherrlichkeit, die Muslime über die Ungläubigen setzt, obwohl sie im Gegensatz zu allen Ungläubigen einem Gewaltmenschen als Propheten folgen, lässt die Muslime niedriger schwingen als den Rest der Welt.
Muslime wissen gar nicht, wie sie der Islam in der Hölle gefangen hält. Wie sie tausende Male wieder in dieser niederen Schwingung wiedergeboren werden und wie sie sich immer weiter in ihre eigene Hölle reiten.
Wie sie immer tiefer in die Dunkelheit hinabsteigen und sich ihre DNA dadurch immer weiter vom wahren Menschsein entfernt. Wie sie immer tiefer anfangen müssen, weil sie sich durch ihre eigene gelebte Gewalt, immer tiefer im Morast befinden.
Die DNA wird gebildet, aufgrund der Schwingung des Menschen, weil der Geist die Materie beherrscht.
Ein gesunder Geist, in einem gesunden Körper. Ein degenerierter Geist, in einem degenerierten Körper.
Es ist die Schwingung, die der Materie erst ihren Ausdruck verleiht. Töte ich andere Menschen, dann erniedrige ich meine Frequenz und fange im nächsten Leben noch weiter unten an.
Deshalb ist es ein Irrglaube der Muslime, durch die Tötung von Ungläubigen, ins Paradies zu kommen, es ist genau das Gegenteil der Fall.
Lässt nun ein Volk, das höher schwingt, weil es eben nicht so einem Gewaltmenschen als Propheten folgt, sondern vielleicht einem friedfertigen Menschen wie Jesus zum Beispiel, ein anderes Volk ins Land, das einem Gewaltmenschen als Propheten folgt, dann verunreinigt sich so ein Volk mit der niederen Schwingung der Gewaltverherrlicher.
Muslime ziehen deshalb immer energetisch ein Land nach unten, sobald sie es betreten und das drückt sich dann in der Kriminalitätsstatistik, der Frauenunterdrückung, der Leistungslosigkeit, der mangelnden Selbstbestimmung, der negative Wortwahl, der mangelnden Lebensfreude, dem Verbot von Musik und der ständigen Auslebung von Gewalt an anderen aus, wozu auch Zwangsheiraten zählen.
Dazu muss man sich nur die Länder ansehen, die überwiegend von Muslimen bevölkert werden und im Vergleich dazu die Länder, die nicht überwiegend von Muslimen bevölkert werden.
Jeder Mensch, der wieder ein ganzer Mensch werden will, trägt die Verantwortung für seine Handlungen und wenn er es erlaubt, dass niederschwingende Menschen in sein Umfeld eindringen dürfen, dann muss er sich nicht wundern, wenn er seinen Aufenthalt in der Hölle in die Länge zieht, weil ihn diese Entscheidung gegen sich selbst, weiter nach unten zieht.
Das Göttliche hat dem Menschen die freie Wahl gelassen, sich jederzeit für die höherschwingenden Spären zu entscheiden und deshalb alle niederschwingenden Frequenzen aus dem nahen Umfeld zu verbannen.
Es gab der Menschheit sogar noch eine Hilfe mit auf den Weg, indem Menschen mit ähnlicher Schwingungsfrequenz in bestimmte Regionen dieser Erde hineingeboren werden, damit sie dort mit der von ihnen bereits erarbeiteten höheren Schwingungsfrequenz weiterarbeiten können.
Erkennen diese Menschen nicht mehr den Segen, der ihnen daraus zu Teil wird und den sie aufgrund ihrer eigenen Gewaltlosigkeit geerntet haben, und setzen sie sich stattdessen mit Menschen gleich, die niedriger schwingen wie sie selbst, begehen sie einen Verrat an sich selbst. Sie müssen dadurch wieder von weiter unten anfangen. Das machen diese Menschen so lange, bis sie kapiert haben, dass es nur einen einzigen Ausweg aus ihrem Dilemma gibt, nämlich die einzige Schwingungsfrequenz durch gelebte Gewaltlosigkeit gegenüber sich selbst zu finden, die einen wirklich wieder ins Paradies befördert.
Schätzen sie diese Gewaltlosigkeit gegenüber sich selbst noch nicht, dauert ihr Weg, zurück ins Paradies, eben dadurch noch etwas länger.


  

Falsche Toleranz: Wie sich Moslems in Deutschland austoben dürfen

Schwerkrimineller Araber (15) bedroht und erpresst Familie

Drittklässler Moslems terrorisieren Grundschule

Flüchtlinge Reisen in den Krieg und machen Urlaub

350.000 Euro für die Abschiebung von 34 Flüchtlingen

Das zeigt das ganze Ausmaß der geisteskranken Flüchtlingspolitik in Deutschland.
350.000 Euro, wie viele deutsche Familien wären froh gewesen, wenn man ihnen lieber das Geld gegeben hätte?

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/sammelabschiebung-geld-soll-fluechtlinge-zur-rueckkehr-bewegen-aid-1.6468198

So werden die deutschen Steuergelder vollkommen sinnlos verbraten, denn an anderer Stelle kommen täglich mindestens 3000 neue solcher Flüchtlinge, durch die offenen Grenzen und die momentane Flüchtlingspolitik, hinzu.
Diese Abschiebung ist also lediglich eine Farce, die den Deutschen nichts bringen wird.
Nur wenn man erst gar keine Flüchtlinge nach Deutschland gelassen hätte, da sie ohnehin keine Flüchtlinge mehr sind, weil sie sichere Drittländer bei ihrer angeblichen Flucht hinter sich gelassen haben, hätte man den Deutschen ihr eigenes Land für sich selbst gerettet, und ihr Geld.
Eigentlich müsste Deutschland jedem Asylsuchenden deshalb die Einreise verwehren, dann wäre Schluss mit diesem Wahnsinn in Deutschland, der den Deutschen nur ihr eigenes Land kostet.
Das Geld der Deutschen könnte wieder für sie und nicht für Millionen aus anderen Völkern ausgegeben werden, die sich so innerhalb kürzester Zeit das Land unter den Nagel reißen.
Deutsche werden gezielt durch andere Völker in ihrem eigenen Land mit ihrem eigenen Geld ausgetauscht.
Ohne Grenzen kommen alle leistungsschwachen Menschen weltweit nach Deutschland, um Deutsche zu werden und so an der Leistung der Deutschen zu partizipieren, bis Deutschland so letztendlich zerstört wurde.
Innerhalb kürzester Zeit.
Es benötigt hierzu nur maximal eine Generationen, dann gibt es Deutschland nicht mehr.
Dann gibt es nur noch ein Schein dessen, der in türkischen, arabischen und afrikanischen Farben erstrahlt.
Dann wurden die Deutschen in ihrem eigenen Lande so zurückgedrängt, dass sie dort nur noch eine kleine Minderheit darstellen, die sich den Regeln der neuen Zuwanderer anpassen müssen.
Das heißt, wer als Deutscher dann noch in Deutschland bleiben will, muss zum Islam konvertieren, ansonsten bleibt ihm nur noch die Flucht oder der Tod.
Wollen die Deutschen das wirklich?
Nämlich ihr eigenes Land aufgeben?
Wollen SIE das wirklich für Ihre Kinder und Kindeskinder?
Nein?
Auf was warten Sie als Deutscher dann noch?
Wenn sie nicht wollen, dass andere Völker Ihnen ihr Land stehlen, mit Hilfe der jetzigen deutschen Bundesregierung?
Wenn Sie nicht wollen, dass sich in Ihrem Land millionenfach Menschen aus anderen Völkern mit frauen- und menschenverachtender Moral niederlassen können, um so Ihre Menschenrechte immer weiter einzuschränken bis von ihnen nichts mehr übrig ist?
Glauben Sie wirklich, dass Ihnen jemand hilft, wenn Sie selbst nicht einmal erkennen, dass Sie, aber vor alledem ihre Kinder, Hilfe nötig haben?
Indem Sie glauben, das alles sei vollkommen normal?
Da können Sie lange warten.
Wenn Sie nicht für ihre Menschenrechte eintreten, dann tut es keiner, denn die anderen profitieren von Ihrer Entmündigung, Enteignung und ihrer vollkommen verdrehten Sichtweise.

„In was für einem Staat leben wir?“

Das fragt sich nicht nur dieser Grieche, das fragen sich auch die Deutschen und die ganzen Europäer!

Die Familie der Griechin, die Opfer des mutmaßlichen Sexualmörders von Freiburg wurde, hatte angenommen, der Täter sitze immer noch in Haft. Der Vater ist entsprechend fassungslos: „In was für einem Staat leben wir?“ 


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/vater-des-griechischen-opfers-ich-kann-nicht-glauben-dass-sie-ihn-freigelassen-haben-14580769.html

Bombenanschlag durch Islamisten in Fürth?

Dass Bomben in Deutschland nur durch Islamisten gezündet werden ist ohnehin klar, sonst hätte es in Deutschland die letzten 70 Jahre schon desöfteres Bombenanschläge gegeben.
Außer durch die RAF, die es so nicht mehr gibt, sind also keine Bomben, außer von Islamisten, in Deutschland zu erwarten.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag explodierte eine Bombe in Fürth.

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/detonation-fuerth-100.html

Gestern war ich am Abend, zwischen 20 Uhr und 21 Uhr am Nürnberger Hauptbahnhof unterwegs und es ging dort nichts mehr.
Alle Züge von Bamberg etc. hielten in Fürth und  durften nicht mehr weiterfahren.
Von Fürth fuhr also kein einziger Zug mehr weiter.
Die Strecke war total gesperrt.
Auch vom Nürnberger Hauptbahnhof fuhr über 50 Minuten nichts mehr.
Es kamen keine Züge mehr rein und es fuhren keine Züge mehr raus.
Das alles unter dem Deckmantel eines "Notarzteinsatzes".
Der Schaffner sagte:" Bis auf unbestimmte Zeit geht nichts mehr!"
Ich dachte mir gestern Abend schon, dass es eine Bombendrohung war.
Für einen Notarzteinsatz sperrt man nicht zwei Bahnhöfe in zwei Städten komplett, so dass gar nichts mehr geht.
Das wäre ansonsten in den letzten 70 Jahren schon desöfteren, vor der Flutung mit Islamisten, in Deutschland geschehen. Ist es aber nicht.

Es war also alles andere, als ein normaler Notarzteinsatz.
Ich vermute, dass hier eine massive Bombendrohung durch Islamisten vorlag, welche die mittelfränkische Polizei ziemlich ernst nahm und das, wie man oben sehen kann, zurecht.
Höchstwahrscheinlich haben sie damit nur demonstriert, dass sie zu solchen Bombenanschlägen das nötige Equipment besitzen und wenn sich die Behörden nicht dementsprechend verhalten, es zu massiveren Anschlägen kommen wird, mit Toten und Verletzten.
Gleichzeitig konnte man bei diesem Bombenanschlag noch mal üben und die Gewalt der Bombe
einschätzen.



Kennen sie diese Menschen?

In deren Gegenwart man sich immer unwohl fühlt und man automatisch anfängt, ihnen ständig und permanent in den Hintern zu kriechen, weil man so hofft, sie irgendwie aufmuntern zu können?
Mit denen man sich eigentlich überhaupt nicht austauschen kann, weil man so unterschiedlich schwingt, man es aber trotzdem ständig und permanent versucht, weil sie zum Beispiel zu den engsten Familienmitgliedern gehören?
Menschen mit denen man ständig und permanent versucht den Kontakt zu halten, weil es ja Familienmitglieder sind und in der Bibel ja geschrieben steht, dass man Vater und Mutter ehren soll.
Weil man in eine Gesellschaft hineingeboren wurde, die Familienmitglieder nicht nach den seelischen Aspekten aussucht, sondern nach der Blutsverwandtschaft und dies mit den seelischen Aspekten gleichsetzt.
Obwohl man mit diesen Menschen nichts, aber auch gar nichts gemeinsam hat.
Obwohl man sich mit Menschen seelisch mehr verbunden fühlt, die man nicht 50 Jahre gesehen hat, sondern vielleicht nur 5 Minuten.
Es ist erschreckend wenn man feststellt, dass Familien absolut bedeutungslos sind, wenn sie nicht auf einer geistigen und seelischen Gleichheit beruhen.
Wenn man sich 50 Jahre vergeblich bemüht hat, um aus einer angeblichen Familie eine wirklich Familie zu machen und danach feststellen muss, dass dies von Anfang an verlorene Liebesmühe war.
Dass man sich noch so anstrengen konnte, man es jedoch niemals schaffen würde, um auch nur im Ansatz ein Gefühl der Familie zu erhalten.
Familien, die gibt es wirklich. Aber nicht auf dieser Welt.
Auf dieser Welt glaubt man nur eine Familie zu haben und dementsprechend füllt man seine Rolle darin aus.
Sucht sich den Platz, den einen die anderen lassen.
Man agiert als Schauspieler in einer Rolle, die andere für einen geschrieben haben.
Will man darin ausbrechen, verweisen sie einen in die Schranken.
Familien werden in der Materie nur mit dem Ego nachgespielt.
Sie werden aber dem, was Familien wirklich bedeuten, nicht gerecht.
Selbst wenn man so sehr in seiner Rolle gefangen ist, dass man dies erst am Ende seiner Reinkarnationen wirklich begreift.

Samstag, 17. Dezember 2016

Wie die Mehrheit der Flüchtlinge wirklich tickt

Selbstverständlich reden wir hier nicht von den 0,1 % Ausnahmen, die es überall gibt.
Hier geht es prinzipiell um die Mehrheit der Flüchtlinge, die momentan Deutschland fluten.
Die meisten von ihnen sind in Gegenden aufgewachsen, in denen der Mann so unterentwickelt ist, dass er Frauen nur dann bekommt, wenn er sie zwingt.
Berufliche Leistungen, schulische Leistungen, überhaupt irgendwelche Leistungen, sind für diese Männer uninteressant. Sie holen sich alles was sie wollen mit Gewalt.
Nun konnten sie in Ländern, in denen nichts zu holen gab, weil dort überwiegend solche Männer sitzen, nicht viel Schaden anrichten, insbesondere weil die Regierungen in den Ländern, nicht groß mit Gewaltverbrechern fackeln.
Also waren sie dort wo sie geboren sind, gut aufgehoben, um so wenig Schaden wie möglich anzurichten.
Das einzige was sie ernten konnten war ihre eigene Gewalt.
Das hat sich jedoch jetzt, dank der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik von Deutschland, schlagartig geändert.
Nun kommen diese Männer in Regionen, in denen etwas zu holen gibt und wo es auch für ihre Gewalttaten nicht so drakonische Strafen gibt, wie in ihren Heimatländern.
Deshalb wird die Gewalt dieser Männer in Deutschland geradewegs entfesselt.
Sie fühlen sich, aufgrund dessen, dass ihnen in Deutschland alles geschenkt wird, nun wie Auserwählte, die alles was sie jetzt bekommen, aufgrund ihres edlen Charakters erhalten. Sie sehen sich als von Gott auserwählt und genau so verhalten sie sich auch.
Sie kennen keinerlei Moral mehr, denn sie fühlen sich wie Götter unter Minderwertigen.
Die Deutschen nehmen sie lediglich als Schlachtvieh war, das man plündern, vergewaltigen und übervorteilen kann.
Weder werden diese Männer jemals irgendwelche Leistung in Deutschland erbringen, noch werden sie sich integrieren, denn wer will sich als Gott schon in ein Volk integrieren, das sich so behandeln lässt.
Für die Flüchtlinge sind die Deutschen einfach nur eine vollkommen unterentwickelte Rasse, die viel zu blöd ist um zu bemerken, dass sie ausgebeutet, geplündert und übervorteilt werden.
Die Mehrheit der Flüchtlinge die jetzt nach Deutschland kommen, halten nicht sich für unterentwickelt, sondern die Deutschen.
Genau aus diesem Grunde, wollen sie von den Deutschen auch nicht bevormundet, belehrt und gelehrt werden, weil sie sich von Minderwertigen nichts sagen lassen.
Dankbarkeit, Demut oder irgendein Integrationswille, sind deshalb Fehlanzeige.
Die Deutschen werden mehrheitlich nur dafür benutzt, um sich an deren Leistung zu bereichern.
Ansonsten gehen die Deutschen den Flüchtlingen am Arsch vorbei.
Lediglich die Frauen sind als Sexobjekte noch für die Triebbefriedigung zu gebrauchen. Die Männer werden hierfür lediglich als minderwertige Konkurrenz betrachtet, die so dämlich sind und für ihren Lebensunterhalt auch noch arbeiten gehen, während sie alles in Deutschland hinterhergeschmissen bekommen.
Deutsche, das sind für die Mehrheit der Flüchtlinge nichts anderes wie Sklaven.
Sie sind die Herrenrasse in Deutschland, die sich Deutschland untertan macht. Mit Gewalt.
Das ist das primäre Ziel der jetzigen Flüchtlinge, die millionenfach nach Deutschland kommen.
Diese Flüchtlinge haben gar nicht den Willen, so schwach und unterjocht zu werden wie die Deutschen.
Sie haben gar nicht den Willen, so viel zu arbeiten wie die Deutschen.
Die Mehrheit der jetzigen Flüchtlinge will nur eins, so schnell wie möglich und so viel wie möglich von der Leistung der Deutschen abzugreifen, bei gleichzeitiger sexueller Befriedigung durch deutsche Frauen und Kinder, ohne deren Willen, wie schon bei ihren Frauen.
Das ist das primäre Ziel fast jeden Flüchtlings.
Alles andere ist nur Propaganda.

Freitag, 16. Dezember 2016

Deutschland, El Dorado für Schwerverbrecher

Man muss das verstehen, dass die Polizei das Video mit der brutalen Attacke an einer Frau in einer Berliner U-Bahn nicht öffentlich gemacht hat.
Immerhin muss man die Persönlichkeitsrechte des Täters schützen!
Auch die amerikanische Regierung fahndete nach Osama bin Laden lieber mit so einem Bild

👦




Man will den Tätern ja auch eine gewisse Chance geben und Anonymität.
Es kann und darf nicht sein, dass die Öffentlichkeit mit nach dem Täter sucht oder vielleicht auch noch dessen Namen und Adresse kennt, denn dann hätten die Täter ja überhaupt keine Chance mehr, sich frei und ohne Bestrafung in der Öffentlichkeit bewegen zu können.
Nein, wir sind hier nicht im wilden Westen, wo die Schwerverbrecher noch mit "Wanted" gesucht und oftmals dadurch von der breite Masse gefunden wurden.
Heutzutage hat man Mitgefühl für die größten Schwerverbrecher und deshalb dürfen Bilder und Videos nur in absoluten Ausnahmefällen an die Öffentlichkeit, am besten jedoch überhaupt nicht oder erst Monate oder Jahre später, wenn man sicher ist, dass die Täter sich nach dieser Zeit optisch verändert haben und dann auch nur mit hundsmiserabeler Bild- und Videoqualität.
Man will hier einfach von Justiz und Polizei auf Nummer sicher gehen, dass kein Schwerverbrecher dadurch gefangen wird.
Selbstverständlich würde die Polizei auch noch bis heute im Dunkeln tappen und der U-Bahn Treter von Berlin würde sich heute noch in Deutschland aufhalten, um sich ein neues deutsches Opfer suchen zu können, wenn nicht irgendeine Petze das Video an die Öffentlichkeit gebracht hätte.
So etwas geht natürlich überhaupt nicht.
Wie kann man da noch die Schwerverbrecher vor Verfolgung beschützen?
Höchste Zeit, dass die Petze für ihr unflätiges Verhalten vom deutschen Staat ordentlich bestraft wird.
Ein Land ohne jede Menge ordentlicher Schwerverbrecher geht ja wohl mal überhaupt nicht, in einem Verbrecherstaat!

So einfach würden sich alle Schwerverbrecher fangen lassen,
wenn man die Öffentlichkeit mit einbeziehen würde.
Es gäbe so gut wie kein Verbrechen mehr in Deutschland!
Verbrechen sowie Verbrecher werden jedoch in Deutchland gefördert.

https://www.welt.de/politik/article160394142/Fahnder-verhaften-Berliner-U-Bahn-Treter-noch-im-Reisebus.html

Was macht man heutzutage, wenn man einen Mann mit Koffer auf dem Weihnachtsmarkt beobachtet?

Man geht natürlich zur nächsten Polizei!

Wenn man auf einem Weihnachtsmarkt ist und auch noch auf dem Kinderweihnachtsmarkt so einen Mann sieht, dann schaut man etwas genauer hin und  beobachtet ihn.
Wenn dieser Mann dann über 10 Minuten nur dasteht, mitten auf dem Weihnachtskindermarkt, sich nicht von der Stelle bewegt und augenscheinlich auch keine anderen Menschen mit ihm dort sind, dann findet man das zumindest merkwürdig.
Es kann natürlich auch sein, was ich in diesem Fall hoffe, dass er dort trotzdem irgendwie auf jemanden gewartet hat.
Ich wollte aber, aufgrund dessen, dass es ein Kinderweihnachtsmarkt war, trotzdem der Polizei bescheid sagen.
Ich ging also mit dem Bild zur Polizei, die wenige Meter mit ihrem Polizeiauto am Weihnachtsmarkt stand und habe ihnen das Bild gezeigt.
Die erste Frage die der Polizist gestellt hat, war: "Wo", was ich schon mal für eine intelligente Frage hielt.

Ich sagte ihnen, am Kinderweihnachtsmarkt.
Dann sagte er, dass sie mal hingehen.

Sie haben also sehr professionell reagiert.
Ich ging dann meiner Wege.
Der Kinderweihnachtsmarkt ist auch die einzige Möglichkeit, mit so einem Koffer auf den Weihnachtsmarkt zu gelangen, weil der Zugang zu diesem nicht mit Polizeiautos gesichert ist.
Lieber einmal zuviel die Pferde scheu gemacht, als einmal zu wenig.




Was wirklich hinter der momentanen Flüchtlingskrise steckt

Im Grunde geht es in diesem Krieg nur um eines.
Die negativen Energien hassen die weiterentwickelten Energien wie die Pest und deshalb wollen sie diese vernichten.
Dabei ist es egal, ob es sich um die Eliten handelt, die sich durch Übervorteilung des großen Rests in Machtpositionen manövriert haben oder um den Islam, der einen Gewaltmenschen zum Propheten gemacht hat.
Im Grunde organisieren sich die Gewalttätigsten auf diesem Planeten immer, um die Friedfertigen zu unterjochen, zu versklaven und zu übervorteilen.
Jeder Friedfertigere zeigt einem Gewalttätigeren seine eigenen Schwächen auf, deshalb will der Gewalttätigere den Friedfertigeren unterjochen, versklaven und übervorteilen, um sich so einreden zu können, dass er der Bessere von beiden ist.
Dafür benutzt er massiv Gewalt.
Diese rechtfertigt er mit seinen perfiden Gedankengängen, die ihm einreden, dass er das Recht dazu hat.
Auf dieser Basis sind Religionen entstanden, die einem Gewaltmenschen als Propheten folgen und Organisationen, Regierungen und Eliten, die alles daran setzen, dass ihre Bösartigkeit so wenig wie möglich hinterfragt wird.
Die bösartigsten Energien haben weltweit das Ruder in der Hand, weil sie gewalttätiger, rücksichtsloser, skrupelloser und machtversessener sind.
Diese bösartigen Menschen befinden sich jedoch nicht nur an der Spitze der Gesellschaft, sondern sie sind überall zu finden, auch und insbesondere in Kulturkreisen, die es durch ihre eigene Gewalt nicht schaffen ein Land aufzubauen.
Gibt es Länder in denen schon so viel Moral herrscht, dass dort dadurch eine blühende Landschaft entstehen kann, werden sie systematisch und regelmäßig von den gewalttätigen Energien weltweit zerstört.
Hierzu zählen auch Deutschland und Europa.
Nun ist wieder ein Krieg gegen Deutschland und Europa im Gange, in der Herrscharen von unterentwickelten gewalttätigen Menschen aus unterentwickelteren Völkern, in friedfertigere Länder verfrachtet werden sollen, um sie so zu zerstören.
Hierzu werden vordergründig Länder destabilisiert, die im Begriff waren sich zu entwickeln, um so die negativen Kräfte darin zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, als Flüchtlinge in friedfertigere Regionen und Länder einzufallen, um sie mit ihrer Gewalt zu überziehen.
Es ist nicht nur, dass in arabischen Ländern ein Krieg vom Zaun gebrochen wird, der diese  Länder destabilisieren soll, was ohnehin nicht mehr groß möglich war, da in jeder Familie darin absoluter Krieg herrscht, durch die Unterdrückung und Versklavung der weiblichen Energie, sondern es geht vermehrt darum, dass sich die Menschen darin, die einem Gewaltmenschen als Propheten folgen und sich somit in ihrer frauen- und menschenverachtenden Handlung im Recht sehen, durch gezielte Propaganda auf den Weg machen können, um friedfertige Völker zu erobern, in denen mehrheitlich nicht einem Gewaltmenschen als Propheten gefolgt wird.
Hier werden quasi Menschen als Opfer dargestellt, um friedfertige Völker mit ihrer Gewalt überziehen zu können.
Auf dieser Schiene argumentieren die Flüchtlingsversteher und Gewalttätigsten dieser Welt.
Es geht hier nicht darum, Menschen helfen zu wollen sondern das primäre Ziel ist es, wirklich friedvolle Länder, in denen Moral, Wohlstand und Frauen- und Menschenrechte herrschen, millionenfach mit Menschen fluten zu können, die ihr Recht darin sehen, sich alles in ihrem Umfeld durch Gewalt untertan machen zu können.
Das ist das wirkliche Ziel, was momentan hinter der Flüchtlingspolitik steckt.
Hier fördern die negativen Kräfte von Oben, die negativen Kräfte von Unten, um sich so diese Welt untertan machen zu können, indem sie ihre  frauen- und menschenverachtenden Gesetze den Friedfertigen aufzwingen.







Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten

http://www.rechtundfreiheit.de/

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Gewaltverbrecher welcome!

Die Deutschen ticken nicht mehr richtig und allen anderen Ländern kann man nur empfehlen, ihre Grenzen schön für solche Gewaltverbrecher geschlossen zu halten.
Denn ansonsten ergeht es ihnen so wie den Deutschen.
Diese wurden zum Abschuss freigegeben für die gewalttätigsten Energien weltweit.
Es ist ein gefundenes Fressen für alle Gewalttäter weltweit, wenn sie in ein Land unerkannt ein- und ausreisen können und von diesem auch noch rundumversorgt werden.
So eine Chance lassen sich Gewaltverbrecher nicht entgehen.
Sie können dort die größten Straftaten begehen und wenn sie dabei doch einmal auffliegen, weil nicht die verantwortlichen Stellen, sondern ein Mensch mit Gewissen ihnen das Leben in Deutschland nicht mehr so leicht macht, dann gehen sie einfach in ein anderes Land.
Ein Land das keine Grenzen mehr hat, gilt als vogelfrei, kann geplündert und mit Gewalt überzogen werden.
Es kann weder seine Einwohner noch beschützen, noch Recht und Ordnung aufrecht erhalten.
Dieses Land geht innerhalb kürzester Zeit zugrunde.
Die gewalttätigsten Energien rotten sich darin zusammen, um ihre Menschenverachtung an den Friedfertigsten im Lande auszuleben, bis von ihnen keiner mehr übrig ist.
Polizei und Justiz können oder wollen diese Gewalt gar nicht stoppen, ansonsten hätte dieses Land erst gar nicht seine Grenzen aufgehoben.
Kommt dann noch hinzu, dass die moralisch unterentwickelsten Gewaltverbrecher in Deutschland als minderjährige Flüchtlinge in deutsche Pflegefamilien untergebracht werden und ihnen noch mehr bezahlt wird und sich noch mehr um sie gekümmert wird, als um jeden Deutschen, dann gibt es für diese Männer kein Halten mehr.
Welcher kriminelle Mensch würde sich nicht sofort auf den Weg in ein Land machen, das alle Menschen die es betreten, fürsorglich bewirtet und beschenkt?
Welcher kriminelle Mensch würde sich nicht sofort in ein Land aufmachen, das seine Frauen und Kinder zum Freiwild erklärt hat weil alle Gewalttaten an ihnen beschönigt, vertuscht und herabsetzt werden?
Millionen von Gewaltverbrechern würden sich sofort in so ein Land aufmachen, denn sie haben nichts zu verlieren.
In ihrem Land droht ihnen höchstens noch eine Strafe, für ihre vorherigen gewalttätigen Ausbrüche an anderen und es hat auch einen Grund, warum die meisten Länder diese Männer nicht mehr aufnehmen wollen.
Sie sind froh, dass sie sie losgeworden sind.
Es gibt dutzende Länder weltweit, die sich diese Chance nicht entgehen ließen und ihre Gefängnisse öffneten, damit ihre Schwerverbrecher als Flüchtlinge nach Deutschland gehen konnten. So haben sie sich Kosten und Mühen erspart und die deutschen Familien, Frauen und Kinder nehmen solche Menschen gerne auf und kümmern sich rührend um sie.
Den meisten Deutschen freuen sich, wenn sie Männer wie "Jack the Ripper" in ihr Heim aufnehmen können und dabei glauben, ihnen dadurch noch bei ihrer Menschwerdung zu helfen.
Solchen Männern hilft man jedoch nur am Besten, wenn man zeigt, was man von ihnen hält, nämlich rein gar nichts.
Nur so werden sie anfangen ihre wahnsinnigen Illusionen über sich selbst zu hinterfragen.
Alles andere ist nur eine Selbsterniedrigung.





Dienstag, 13. Dezember 2016

Ihr seid so grausam und pervers

Ihr lässt die friedvollsten Frauen und Männer dafür arbeiten, dass sich die gewalttätigsten Männer weltweit in ihrem Land ansiedeln können.
Diesen Männern schenkt ihr die Leistung eines friedfertigen Volkes.
Besorgt für sie Wohnungen, Häuser, Pflegefamilien, Unterkünfte in Hotels und Pensionen, während die Deutschen dafür immer mehr arbeiten müssen und immer weniger Geld für sich selbst haben.
Ihr lässt diese Männer millionenfach nach Deutschland und sorgt dafür, dass sie sich auch ohne jegliche eigene Leistung in Deutschland ansiedeln können.
Ihr schenkt quasi Deutschland den gewalttätigsten Männern weltweit.
Das ist so abartig und pervers.
Kein anderes Land der Welt handelt so.
Alle anderen Länder wählen genau aus, wen sie in ihrem Land ansiedeln lassen und das sind Menschen, die eine gute Qualifikation mitbringen und das nötige Kapital, um sich überhaupt in deren Ländern ansiedeln zu können.
Alle anderen Länder weltweit lassen nur überwiegend Reiche und Betuchte in ihr Land, die Qualifikationen und Geld mit in ihr Land bringen, um so die Wirtschaft und die Gesellschaft zu stützen und zu fördern.
Deutschland macht es genau umgekehrt.
Deutschland stellt keinerlei Anforderungen an seine neuen Migranten.
Sie müssen weder eine Schulausbildung vorweisen, noch eine Ausbildung, noch eine berufliche Qualifikation aber was das Wichtigste ist, sie müssen sich nicht selbst versorgen können in Deutschland, das übernehmen die Deutschen für sie.
In welches Land dieser Welt kann man sonst noch einreisen und sich mit allem Nötigen zum Leben dort rundumversorgen lassen?
Welches Land zahlt jahrelang täglich die Pension für neue Migranten, mietet Hotels für sie an und besorgt Häuser und Wohnungen, damit diese sich so schnell wie möglich in ihrem Lande ansiedeln können, von den einheimischen Steuergeldern?
Welches Land zahlt den Führerschein für diese Migranten, während es für die eigene Bevölkerung keinen Cent diesbezüglich übrig hat?
Welches Land lässt es zu, dass die Neuankömmlinge einem Mann als Propheten folgen dürfen, der die einheimische Bevölkerung abgeschlachtet hätte?
Welches Land lässt diese Migranten sofort in ihr Gesundheitssystem und finanziert ihre Beiträge und Behandlungen durch die Zahlungen der Einheimischen?
Welches Land lässt vollkommen ungebildete und moralisch degenertierte durch Gewalt, Religion und Kultur geprägte Kinder auf die eigenen Kinder los und lässt sie mit ihnen den Kindergarten und die Schule teilen?
Welches Land bevorzugt bei der Berufseingliederung durch finanzielle Anreize und Umschulungen die Neuankömmlinge, anstatt die Einheimischen?
Welches Land kündigt den Einheimischen ihre Wohnungen, damit darin die Migranten einziehen können?
Welches Land auf dieser Welt zahlt Ausländern ohne Bedingungen mehr Geld als den Einheimischen mit Bedingungen, damit die sich ungehemmt im neuen Lande vermehren können, während die Einheimischen durch diese Ungleichbehandlung immer weiter an Grund und Boden in ihrem eigenen Land verlieren?
Welches Land auf dieser Welt behandelt die einheimische Bevölkerung ungerecht gegenüber den Neuankömmlingen?
Welches Land auf dieser Welt bootet die eigene Bevölkerung gegenüber den Neuankömmlichen aus?
Welches Land sorgt dafür, dass die einheimische Bevölkerung immer schlechter in ihrem eigenen Lande überleben kann, während es den Neuankömmlingen die problemlose Ansiedlung durch die Gelder der Einheimischen ermöglicht?  
Welches Land behandelt Eroberer besser als die einheimische Bevölkerung?
Welches Land lässt es zu, dass die Neuankömmliche ungehindert Gewalt an der einheimischen Bevölkerung ausüben dürfen?
Welches Land reagiert überhaupt nicht, wenn die Neuankömmliche die einheimischen Frauen in einem organisierten Treffen tausendfach öffentlich vergewaltigen?
Welches Land erlaubt es, dass die einheimische Bevölkerung beschimpft, denunziert und klein gemacht wird, wenn es sich gegen diese ungerechte Behandlung im eigenen Lande wehrt?
Welches Land lässt es zu, dass für diese ungerechte Behandlung auch noch Werbung in den öffentlichen Medien gemacht wird?
Welches Land lässt es zu, dass sich Menschen organisieren dürfen, um diese ungerechte Behandlung voranzutreiben?
Welches Land lässt es zu, dass die einheimischen Schüler durch die Schule noch dazu genötigt werden, für diese ungerechte Behandlung auf die Straße zu gehen?
Welches Land lässt es zu, dass die Polizisten und Medien nicht wahrheitsgetreu über die Gewalttaten der Neuankömmliche berichten dürfen und man ihnen diesbezüglich einen politisch korrekten Maulkorb verpasst?
Welches Land lässt es zu, dass die Richter und Staatsanwälte die Neuankömmliche nicht so hart bestrafen wie die Einheimischen, dass eine tägliche tausendfache Belästigung und Vergewaltigung durch die Neuankömmliche an den einheimischen Frauen dadurch erst möglich ist?
Welches Land lässt es zu, dass sich die Neuankömmliche durch Drogenhandel noch zusätzlich ein Taschengeld zu ihrer kostenlosen Bewirtung dazuverdienen dürfen?
Welches Land lässt es zu, dass die Neuankömmlinge die einheimischen Kinder in den Schulen beschimpfen, anspucken, ausrauben, erniedrigen und durch Gewalt unterdrücken dürfen?
Welches Land lässt es zu, dass die einheimische Bevölkerung zum Freiwild für die Neuankömmlinge wird, indem diese sie überfallen, ausrauben, vergewaltigen, verletzen und tottreten dürfen, ohne dadurch große juristische Konsequenzen zu erwarten?
Welches Land lässt es zu, dass die Politiker und öffentlichen Medien die tausenden von täglichen Übergriffen der Neuankömmlinge am einheimischen Volk als "Einzelfall" deklarieren dürfen?
Welches Land stellt die gewalttätigen Neuankömmliche als friedliche Bereicherung für das eigene Land dar?
Welches Land stellt die einheimische friedvolle Bevölkerung als gewalttätig dar?
So etwas Grausames und Perverses gibt es nur in Deutschland und noch ein paar anderen Ländern in Europa.