Die Deutschen leben absoluten Rassismus

Für den ein oder anderen Deutschen mag es sich vielleicht nicht so anfühlen, doch Deutschland ist im Kriegszustand.
Die Grenzen der Deutschen werden von Eroberern überrannt und dann werden sie durch diese geplündert.
Ihnen wird ihr Land, ihre Wohnungen und ihr Geld weggenommen, bei gleichzeitiger massenhafter Vergewaltigung der Einheimischen.
Was gerade in Deutschland stattfindet, ist ein Eroberungsfeldzug.
Den Deutschen wird gerade ihr Erbe, ihr Land, ihr Wohlstand, ihre Sicherheit genommen und die Deutschen halten das alles noch für vollkommen normal.
Es ist jedoch nicht vollkommen normal, wenn ein Land seine Grenzen öffnet, jeden hineinlässt, dort ansiedeln lässt und das auch noch durch das Geld der Einheimischen.
Das ist Krieg.
Schlicht und ergreifend ein Krieg gegen ein ganzes Volk.
Alle anderen Länder lassen es soweit gar nicht erst kommen, weil sie noch eine gewisse Verantwortung für ihr Volk besitzen, selbst die größten Diktatoren darin.
Es gibt und gab auch noch nie ein Land, in der Geschichte der Menschheit, das so gehandelt hat.
Nämlich freiwillig seine Tore zu öffnen für die Plünderung, Vergewaltigung und Landnahme durch andere Völker.
Kein Volk auf dieser Welt ließ sich in der Jahrtausendelangen Geschichte der Menschheit freiwillig so übervorteilen, ausnützen, versklaven, vergewaltigen und sich sein Land stehlen, wie es derzeit die Deutschen tun.
Die restliche Weltbevölkerung schaut nur noch verdutzt auf das deutsche Volk und kann nur noch mitansehen, wie man ein Volk durch jahrzehntelange Propaganda so weit manipuliert hat, dass es so etwas überhaupt zulässt.
Alles, von den Politikern angefangen, bis zur Schulbildung, bis zu den Gewerkschaften und Organisationen, bis zur absoluten Meinungsbildung, ist auf den Niedergang des deutschen Volkes ausgelegt, das sich eifrig und mit Freude daran beteiligt, weil es nun glaubt, dass dies vollkommen normal ist.
Es ist aber nicht vollkommen normal, sondern ein gelebter Rassismus gegen ein Volk, den man mit der Ermordung der Indianer, der Versklavung der Schwarzafrikaner und der Vernichtung der Juden gleichsetzen kann.
Hier soll eine ganze Nation ausgerottet werden, durch die gezielte und von diesem Volk geforderte finanzielle und körperliche Hilfe.
Die Deutschen vernichten sich selbst, durch ihr Geld und ihre körperliche Arbeit. Sie geben ihr Land auf und somit die Zukunft ihrer Kinder und Kindeskinder.
Sie verschenken ihr eigenes Land bereitwillig und mit absoluter Freude anderen Völkern. Sie verschenken ihr Geld, ihre Arbeitskraft dafür, dass sich gewalttätigere, leistungsschwachere Völker, ihr Land unter den Nagel reißen können.
Das halten sie für christliche Nächstenliebe.
Sich selbst das Land unter dem eigenen Hintern stehlen zu lassen und so ihren Kindern und Kindeskindern den Grund und Boden für ihre geistige und seelische Entwicklung zu entziehen.
Die Deutschen haben sich versündigt, mit jedem sogenannten Flüchtling den sie in ihr Land gelassen und rundumversorgt haben und mit jedem Migranten, den sie finanziell unterstützten.
Sie haben sich versündigt, gegen sich selbst, indem sie Ungläubigenschlächterverherrlicher, Zugang in ihr Land gewährt haben. In dem sie diesen einen Platz neben ihren Kindern an deutschen Schulen, in deutschen Kindergärten, in ihren Häusern und ihrem Wirtschafts- und Sozialsystem eingeräumt haben.
Die Deutschen leben Rassismus gegen sich selbst.
Sie sorgen dafür, dass ihre eigene Nation ausgerottet wird.
Sie begehen Rassismus gegen sich selbst.
Das ist der schlimmste Rassismus, den ein Mensch leben kann.




Text aus dem Video bis Minute 7.23:
Sensationell! Meine einstweilige Verfügung hat das Bundesverfassungsgericht angenommen und ist in das Verfahrensregister unter dem Aktenzeichen 2WVQ30/17 eingetragen worden und liegt der zuständigen Richterkammer zur Entscheidung vor.
Bundesverfassungsgericht, Schlussbezirk 3, 76131 Karlsruhe, 17.05.2017, einstweilige Anordnung.....liegt dem Gericht vor.
Es wird beantragt, dass die etablierten Parteien, CDU/CSU, SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen, von der Bundestagswahl 2017 wegen ihrer staatsfeindlichen und kriminellen Handlungen ausgeschlossen werden.
Sie erfüllen nachweislich nicht die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen wie dies unsere Verfassung verlangt, um zur Bundestagswahl 2017 zugelassen zu werden.
Die vorgenannten Parteien können das deutsche Volk nicht rechtswirksam vertreten.
Gründe:
Die Parteien CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen, handeln kriminell und verfassungsfeindlich, wie dies dem Verfahren beim Landgericht Berlin 28 181/17 im Rechtsmittel. Aktenzeichen liegt dem Kläger noch nicht vor, jetzt beim Kammergericht Berlin zu entnehmen ist.
Die Bundesrepublik Deutschland gewährt seinen Staatsbürgern keine verfassungsgemäßen ausgerichteten Gerichtsverfahren mehr. Wie dies unter anderem den landesgerichtlichen Verfahren entnommen werden kann.
Diese massiven Rechtsbrüche und strafbaren Handlungen der Judikative werden vom Verfassungsorgan
der Bundesrepublik Deutschland, dem deutschen Bundestag, nicht behoben und nicht unterbunden, sondern
es steckt die Legislative mit der Judikative unter einer Decke. Es werden weiter Freiheitsrechte wie das der Meinungsfreiheit und das der freien Meinungsäußerung usw. massiv eingeschränkt, wie andererseits unkontrolliert hunderttausende Flüchtlinge ins Land einreisen können, die weder einen Anspruch auf Asyl haben noch kommen diese aus einem Kriegsgebiet, viel mehr kommen alle aus sicheren Drittstaaten.
Diese Flüchtlinge sind vielfach kriminell und ideologisch gewaltbereit.
Sie sind vielfach Analphabeten und religiöse Fanatiker und keine Bereicherung für uns.
Im Gegenteil sind sie eine finanzielle und wirtschaftliche Belastung für uns.
Einige dieser in ihren Heimatsländern so traumatisierten Flüchtlinge machen Urlaub dort.
Wie glaubwürdig ist das, dass sie wegen politischer Verfolgung oder wegen Krieges flüchten würden. Nein, hier gibt es reichlich Sozialleistungen. Deswegen kommt man. Für die man nichts tun muss. Das deutsche Pack geht dafür schuften und erhält nach 45 Jahren Arbeit als Rente, Essen in Tafeln, Bekleidung aus der Kleiderkammer, muss Pfandflaschen sammeln und darf entwürdigt vielfach ohne Strom und Wohnung seinen Tod entgegenvegetieren.
Für deutsche Staatsbürger die nicht unerheblich Steuern und Rentenpflichtbeiträge verrichtet haben, ist kein Geld mehr da.
Es gibt viele weitere Rechtsverletzungen die allesamt nicht mit irgendwelchen Entscheidungsspielräumen zu rechtfertigen wären.
Hiernach sind die vorgenannten Parteien von den Wahlen im Wege der einstweiligen Anordnung auszuschließen weil ansonsten Parteien in Machtsphären kämen die sie missbrauchen, beziehungsweise bereits missbraucht haben.
Die vorgenannten Parteien handeln und entscheiden verfassungsfeindlich und haben soweit ihre Berechtigung,
sich als Volksvertreter wählen zu lassen, verwirkt.
Hierzu Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim:
Hinter den Kulissen zuschauen heißt zu erkennen. Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes.
Das System ist undemokratisch und korrupt. Es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.
Frank Fasel ist Richter im Ruhestand und war von 1973-2004 Richter am Landgericht Stuttgart. Frank Fasel:  "Rechtsbeugung wird in Deutschland vom System gedeckt".
Als er im Ruhestand ist, gibt er über den Zustand der deutschen Justiz folgende Einschätzung ab: "Ich war von 1973-2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war, weil sie systemkonform sind. Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht kriminell nennen kann. Sie wurden jedoch vom System gedeckt.
In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst durch konsequente Manipulation.
Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke, ich bin im Ruhestand, dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor meinesgleichen."
Professor ( Name undeutlich ausgesprochen), früher einmal Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG: "Frank Fasel, früher Richter am Landgericht in Stuttgart, gibt tiefe Einblicke in das was tausende Bürger täglich vor deutschen Gerichten erleben."
Besser kann man den Zustand in Teilen der deutschen Justiz nicht auf den Punkt bringen, mit Hilfe derer Politik und Wirtschaft den Rechtsstaat missbrauchen. Explizit kriminelles Handeln gibt es zuhauf. Der Sumpf schließt die höchste deutschen Gerichte ein. Daher gibt es praktisch keine Verurteilung gegen Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt und Begünstigung. Selbst schwerste Wirtschaftskriminalität wird gegen Zahlung geringer Beträge eingestellt. Wie so oft wird Kritik an der Justiz aus den eigenen Reihen erst dann geübt, wenn der Kritiker sicher vor negativen Auswirkungen auf sich selbst ist. Damit zeigt sich die Korruptheit der Justiz. Versucht sie doch jeden zu vernichten, der ihre Kreise stört.
Dieser Mechanismus der Verweigerung von rechtlichem Gehör und verfassungstreuen Verfahren, wenn Staatsinteressen berührt werden, greift hier auch gegen den Kläger und gegen viele andere Staatsbürger dieses Landes. Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Rechts- und ebenso kein Sozialstaat mehr, seit die vorgenannten Parteien regieren bzw. in Koalitionen an den Regierungen beteiligt waren und sind, wurden unseren festgeschriebenen Verfassungswerte in den letzten Jahren immer mehr aufgegeben.
Die BRD folgt in den Grundsätzen einer kapitalistischen Diktatur.